Autor Thema: Bock gestorben  (Gelesen 3974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fanny08

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 97
  • Geschlecht: Männlich
  • Spike der kleine Rammler

  • Meine Fotos
Bock gestorben
« am: September 01, 2008, 10:25:48 »
hi mein bruder hatte zwei kaninchen die zicke ist 3 jahre und der bock ist 2,5 jahre alt gewesen nun ist der bock gestorben. Und er weiß nun nicht wie schnell er einen neuen bock holen soll!!!
ist es überhaupt notwendig einen neuen zu holen?
wenn ja wann sollte er es machen?
sollen dann auch die alten spielsachen von ihn gereinigt werden oder gar neue kaufen?

bitte antwortet mir schnell
danke :D

Offline Tosh

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Mär 2008
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #1 am: September 01, 2008, 10:38:06 »
Eigentlich kann er sofort einen neuen, kastrierten Bock dazu holen. Je eher desto besser, die Hasendame wird unter dem Verlust leiden und das ist ja nicht schön. Die Spielsachen und natürlich alles wo der verstorbene Bock war (Käfig, Hütte, Transportbox etc) müssen nur gründlich gereinigt werden. Geht am besten mit Essigwasser. Alle Spuren verwischen und schon kann es eine neue ZF geben. Er sollte nur darauf achten, dass der neue Bock ungefähr gleichalt ist. Ist die Dame wirklich sehr zickig, würde auch was jüngeres gehen. Mit etwas Glück ordnet sich dieser dann schon von Anfang an unter und es fliegen nicht so doll die Fetzen  ;)

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Bock gestorben
« Antwort #1 am: September 01, 2008, 10:38:06 »

Offline Fanny08

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 97
  • Geschlecht: Männlich
  • Spike der kleine Rammler

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #2 am: September 01, 2008, 10:42:14 »
na ich glaube dann muss er sich was junges holen weil sie doch schon sehr dominant ist!!!
danke für die antwort!!! ^^

Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #3 am: September 01, 2008, 10:43:57 »
Hallo Fanny08,

ich kann dir auf die Schnelle nur schreiben, daß das Weibchen nicht alleine bleiben soll und mindestens zu 1 Artgenossen gebracht werden sollte.
Ausser der Möglichkeit, einen neues Böckchen für das Weibchen zu suchen, gibt es unter anderem auch die Möglichkeit der Abgabe in ein Tierheim.
Es kommt auch noch auf den Einzelfall an, ob z.B. das Weibchen ihrem Partner nachtrauert und ein anderes Böckchen gar nicht annehmen möchte; und z.B. nur noch in einer Gruppe Frieden findet.

Das übriggebliebene Weibchen  bitte nicht einfach verschenken und schon gar nicht an x-beliebige Leute ohne Platzkontrolle!
Eine Schutzgebühr von ca. 25-30 € verhindert schon mal das Schlimmste


Gerhard


Offline Tosh

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Mär 2008
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #4 am: September 01, 2008, 10:45:27 »
Probiert es mal mit einem Böckchen das gerade aus der Pubertät raus ist, also welches so ca. 3, 4 Monate alt ist.

Offline Fanny08

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 97
  • Geschlecht: Männlich
  • Spike der kleine Rammler

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #5 am: September 01, 2008, 10:47:53 »
das mit den 3-4 monate alten bock versuche ich mal!

also die beiden waren gerade mal 6 wochen zusammen! er hatte es von einer bekannten bekommen weil sie keine zeit mehr hatte!
naja und nun ist es gestorben bei der bekannten war es aber die ganze zeit alleine!!!

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #6 am: September 01, 2008, 10:53:02 »
Wisst ihr etwas über die Todesursache?
Wenn nicht, dann würde ich mit einem neuen Tier noch etwa 14 Tage warten und in dieser Zeit die Häsin gut beobachten. Wäre doch blöd, wenn er eine ansteckende Krankheit gehabt hat und dann womöglich nicht nur ein, sondern sogar zwei weitere Tiere angesteckt werden.
Sollte die Häsin aber sehr trauern, vielleicht sogar das Fressen einstellen, dann sollte man das Risiko eingehen und schnell einen neuen Partner holen.
LG von Thorsten

Offline Fanny08

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 97
  • Geschlecht: Männlich
  • Spike der kleine Rammler

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #7 am: September 01, 2008, 10:57:36 »
die genaue ursache wissen wir nicht aber der arzt hat gesagt das es auf den ersten blick nichts ansteckendes ist und die kotprobe hat auch nichts schlimmes ergeben!!!

Offline Tosh

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Mär 2008
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #8 am: September 01, 2008, 11:06:29 »
Aber Dodo hat schon recht, lasst vorher erstmal die Häsin durchchecken. Kein Risiko eingehen.

Offline Fanny08

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 97
  • Geschlecht: Männlich
  • Spike der kleine Rammler

  • Meine Fotos
Re: Bock gestorben
« Antwort #9 am: September 01, 2008, 11:08:50 »
alles klar dann werde ich ihn heute erstmal bescheid sagen das er mit ihr zum tierarzt fährt!
ich schätze mal das er es gleich machen wird!
danke für eure hilfe


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf