Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Unsere Tiere => Verhalten => Thema gestartet von: mel am Oktober 30, 2011, 14:58:48

Titel: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: mel am Oktober 30, 2011, 14:58:48
Hi Ihr lieben WNs,

ich brauche mal Eure guten Ideen und evtl. Erfahrungen   :jo:

Wir haben unser Schlafzimmer leider so, dass wir nachts an dem Kaninchengehege vorbei
müssen, wenn wir auf Toilette müssen.
Das kommt halt schonmal 1 oder 2 Mal nachts vor, je nachdem.

Das Problem ist, dass Luna und/oder Schnuffi sich dann immer toootal erschrecken.

Ich hab schon ausprobiert, was besser ist. Ob Türe auf oder zu.
Wenn ich die Schlafzimmertüre auflasse und mich zum Bad schleiche, dann erschrecken sie
sich richtig.
Wenn ich die Tür zu mache und nachts robust öffne, dann geht es so einigermaßen.
Wenn ich die Türe zu zaghaft öffne, ist es auch zu erschreckend.

Das tut mir immer echt leid, weil ich immer ein total fluchtartiges Gerenne höre und
der ein oder andere von den beiden bestimmt Herzrasen in dem Augenblick davon bekommt.

Es gibt dafür keine Lösung.. oder doch?

Hier mal eine Skizze, damit Ihr Euch das vorstellen könnt:
(http://img18.imageshack.us/img18/1316/img3064r.jpg) (http://imageshack.us/photo/my-images/18/img3064r.jpg/)
Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: Tessa am Oktober 30, 2011, 15:20:49
Sitzen die Ninchen total im Dunkeln oder ist ein kleines Licht an?
 Ich habe immer so ein kleines Licht in der Steckdose, sodass der Raum nicht ganz dunkel ist. So kam bisher nie Panik auf, wenn ich nachts mal reinkomme.

Das mit dem Licht mache ich so, seit ich Mickey nachts mit einem Halm ins Auge gestochen hatte :(
Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: mel am Oktober 30, 2011, 15:58:46
Nein, ich habe bisher kein Lichtchen für die Nins angehabt.

Ich hab gedacht, dass die dann keine richtige Nacht haben, wenns nicht richtig dunkel ist.

Aber ich kann ja mal nach so einem kleinen Dämmerlicht gucken. Jemand eine Idee? Ikea?
Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: Tessa am Oktober 30, 2011, 16:33:56
Ein Nachtlicht, nennt man das glaube ich. Gibt es auch für Babys.
Hier Vorschläge bei Amazon (http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=nachtlicht&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=5694898341&ref=pd_sl_6gtjel1a18_e)

Sowas gibt es aber auch im Baumarkt, Saturn, MediaMarkt usw.
Die für Babys sind noch etwas dunkler als die normalen, zumindest das eine was ich habe.
Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: mist.ii am Oktober 30, 2011, 19:08:28
Also ich finde es völlig normal, dass sich Kaninchen nachts erschrecken, wenn man mal
sehr unvermittelt reinkommt oder in der Dunkelheit vorbeikommt.
Kaninchen sind Fluchttiere und ich bin der Meinung, dass der Reflex gut und richtig ist -
gerade die Widderchen erschrecken eben durch ihre Disposition des Öfteren.

Ich finde es auch ein bisschen arg übertrieben und wohl auch vermenschlicht, den Kaninchen
ein Nachtlicht einzustecken: sie sind dämmerungs- und nachtaktiv und ihr Körper und
ihre Sinne sind perfekt an eine dunkle Umgebung angepasst: ihre Sinushaare
helfen ihnen sich zu orientieren und geben ihnen Sicherheit, auch wenn
sie nicht so optimal sehen.
Mel, ich weiß dass man dazu neigt, seine Tiere überzubehüten -  aber ich würde
da eher nichts machen. Meistens gewöhnen sich die Tiere auch und ich würde es wohl
eher positiv werten, dass die Sinne deiner Kaninchen so wach sind und funktionieren. :jo:
Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: Tessa am Oktober 30, 2011, 19:27:28
Ich habe es gemacht, weil sich nachts ein Kaninchen ziemlich am Auge verletzt hat und ich dies mit ein bisschen Licht vermeiden wollte. Denn helleres Licht als draussen in der Natur vom Mond ist das Licht bei mir nicht.
Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: Juli am Oktober 31, 2011, 12:50:03
Hallo Mel,

ich würde mich grundsätzlich Mistiis Worten anschließen.
Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass es am meisten erschreckend für die Nins ist, wenn man sich leise nähert, weil das wahrscheinlich zu sehr an ein sich anschleichendes Raubtier in der Natur erinnert... Wobei ein plötzliches lautes Geräusch natürlich auch nicht viel besser ist.
Ich denke, ich würde mich einfach normal verhalten, also der goldene Mittelweg, dann gewöhnen sie sich auch am besten dran.
Oder vielleicht sprichst du sie einfach kurz mal an, so dass sie deine Stimme hören? Das könnte die Süßen ja vielleicht auch etwas beruhigen...  ;)
Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: Lilia am Oktober 31, 2011, 18:54:41
Ooooder ihr kauft euch Nachttöpfe und verlasst das Schlafzimmer überhaupt nich mehr :kicher:

Nee im Ernst, wenn ihr nachts aufs Klo müsst, dann müsst ihr halt gehen :weissnich:
Die Kaninchen werden sich daran schon gewöhnen...
Sie sind doch jetzt schon ne ganze Weile in dem Gehege oder? Warum erschrecken sie sich denn dann immer noch, wenn ihr jede Nacht raus kommt?

Wann erschrecken sie denn? Wenn ihr die Tür aufmacht oder wenn ihr raus kommt?
Und wie siehts aus, wenn ihr im Bad fertig seid? Ist dann schon wieder Ruhe im Gehege?

Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: mel am November 03, 2011, 23:20:53
Okay, dann lasse ich das mit dem Lämpchen...

Ooooder ihr kauft euch Nachttöpfe und verlasst das Schlafzimmer überhaupt nich mehr :kicher:
:rofl: ja genau, das wärs ja noch!  :kicher:

Wann erschrecken sie denn? Wenn ihr die Tür aufmacht oder wenn ihr raus kommt?
In dem Moment, wo ich die Klinke runterdrücke, weiß ich natürlich nicht, was abgeht.
Aber wenn ich dann durch die Schwelle gegangen bin, höre ich ein fluchtartiges ganz
schnelles Wegrennen und dann ist Ruhe. Dann ist wie ne Starre, man hört gar nichts mehr.
Und wenn ich dann ausm Bad rauskomme, wissen sie scheinbar, dass ich es bin.
Nein Quatsch, dann erschrecken sie wahrscheinlich nicht mehr, weil sie eh wach sind.

Vorher das Erschrecken ist dann halt, weil sie dann selbst pennen und hochschrecken.
Völlig normales Verhalten, aber mir tuts dann halt leid.

Ich weiß ja selbst, wie es ist, wenn ich mich durch ein Geräusch im Schlaf erschrecke.

Werde es jetzt mal mit Ansprache versuchen. Also die Türe auf lassen und sobald ich
aufstehe, rede ich ein bißchen..  ;)
Titel: Re: Kaninchen erschrecken sich nachts
Beitrag von: petra456 am November 05, 2011, 22:41:02
Da meine Ninchen draußen wohnen, kann ich nur von meinen Gastnins erzählen, die ja dann bei uns im Haus sind.

Also, mir ist aufgefallen, daß diese Gastnins immer erschrocken sind, wenn ich bei Dunkelheit an ihnen vorbeigegangen bin. Ich habe kein Licht angemacht, damit sie ihre Ruhe haben und ich sie nicht störe.
Da es Widderchen sind...... sind sie immer sehr spät aber sehr stark erschrocken.
Ich habe dann immer, wenn ich bei Dunkelheit vorbei mußte, Licht angemacht und bin ganz normal vorbeigegangen, dann war für die Gast-Ninchen alles ok und sie sind überhaupt nicht mehr erschrocken. Wenn sie sowieso wach waren, dann kamen sie ans Gehegegitter und wollten Aufmerksamkeit oder was feines zu futtern  :herzi: und wenn sie geschlafen haben, dann haben sie einfach weitergeschlafen. :D

An Deiner Stelle würde ich die Schlafzimmer-Türe öffnen, Licht anmachen, das Bad aufsuchen und beim Zurückgehen das Licht wieder ausmachen - Ende.

Im Ernst, man neigt wirklich dazu evtl. ein bisschen "überzubehüten". Ich bin mir sicher, daß meine Ninchen, die ja draußen sind, auch nachts hin und wieder erschrecken, wenn ein Tier oder ein Mensch vorbeigeht.