Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Informarchiv => Verhalten => Thema gestartet von: Mogli am November 13, 2008, 21:26:54

Titel: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Mogli am November 13, 2008, 21:26:54
Hallo,
mein Mogli hatte im August leider einen kleinen Hitzschlag erlitten, es ging ihm zwar relativ schnell wieder gut, aber trotzdem ist er seit dort nicht mehr so "lustig", irgendwie viel ruhiger. Er kann auch rumrasen wie ein wilder, aber das macht er nur selten. Wir dachten es wird besser, wenn er endlich mit seiner Häsin zusammen sein darf, aber dem ist nicht so. Sie macht sozusagem die "Kuh" mit ihm, wenn er sie berammeln möchte, hoppelt sie davon. Jetzt sind sie erst 1 Woche zusammen, da die Zeit nach der Kastration erst jetzt rum war. Aber wenn er dann irgendwo liegt und ruht, geht sie hin und ärgert ihn, beißt ihn leicht ins Fell, schnuppert an den Hinterpfoten usw. Dann springt er zwar auf, aber er wehrt sich nie. Er tut mir so leid und ich mache mir schreckliche Vorwürfe deswegen. Der Tierarzt meinte, das sich das regenerieren kann aber man kann es eben nicht mit Bestimmtheit sagen. Was soll ich denn noch tun ? Ich beschäftige mich sehr viel mit den Zweien und sie haben auch "Spielzeug", das sie gerne benutzen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Vielen Dank,
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Thinka-Bell am November 13, 2008, 22:19:46
hey. Nee solche Erfahrungen hatte ich zwar noch nicht, aber hab schon des öfteren irgendwo gelesen das die nach na kastration oder längerer trennung einfach nic hmehr wissen wie der partner "riecht"  bzw wissen sie nicht mehr so ganz das sie sich mal kannten.
Ist bei katzen auch so..aber ich glaub das war ehr auf das narkosemittel bezogen weil das ja anderst/fremd riecht..mhm weiter weis ic hleider nich tut mir leid :troest:
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Lilia am November 13, 2008, 22:23:21
Naja, dass er sich nich wehrt, wenn sie ihn "ärgert" is doch nix Schlimmes. Klar hat man da immer erstmal Mitleid, aber sei lieber froh, dass er sich nich wehrt. So hat deine ZF nämlich geklappt und er is ganz einfach der untergeordnete Partner in der Ninchenbeziehung.
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Mogli am November 13, 2008, 22:34:55
Wird er sie denn nie berammeln "dürfen" ? Sie macht ihn halt immer irgendwie "an" und dann darf er doch nicht... schnief...
Ich hab einfach Angst, daß er vom Hitzschlag her nen "Schaden" hat und daher so ruhig geworden ist. Sie beißt ihn immer ins Fell und rupft und er macht nix.... das muß ihm doch weh tun oder ?
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Lilia am November 14, 2008, 06:50:23
Ich bin mir nich sicher, ob wir die Verhaltensweisen unserer Nins immer richtig interpretieren. Wie macht ein Kaninchen denn ein anderes "an"? ^^

Berammelt sie ihn denn? Wenn ja, freu dich darüber ;) Es gibt genug Ninchenhalter, wo die kleinen Kerlchen sich über die Rangordnung nich einig werden und das bedeutet für den Halter auch immer Stress.
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Tosh am November 14, 2008, 09:19:18
Ich glaub mal das dein Hasi sich erstmal wieder an eine Partnerin gewöhnen muss. War bei meinem auch so, mein lebhaftes Böckchen war mit einem Mal richtig ruhig und ließ sich alles von ihr gefallen. Das hat eine Weile gedauert aber dann ist er auch wieder aufgetaut und dann ging die Klärung der Rangordnung von vorn los. Lass die beiden mal, das wird  ;)
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Mogli am November 14, 2008, 12:37:51
Nein, sie berammelt ihn nicht. Sie haben sich beim 1. Treffen beide berammelt, sie versucht es jetzt nicht mehr, er schon, aber er ist einfach zu "langsam". Sobald sie merkt, daß er will, hoppelt sie davon und er guckt aus der Wäsche. Zur Zeit ist sie total verrückt. Sie frißt alles an, ist total aus dem Häuschen und macht ihn schier wahnsinnig, mich inzwischen auch. Hab aber hier schon im Forum gelesen, daß die Mädels wohl im Herbst und im Frühjahr so "rumspinnen". Das kann ja noch heiter werden...
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Alice am November 14, 2008, 13:58:57
huhuu mogli!

was du beschreibst ist bei mir fast gleich! mein kleiner wehrt sich auch nicht wirklich wenn sie meint sie müsse ihm das fell rauszupfen oder ihn ärgern. genauso versucht er immer wieder auf meine kleine aufzusteigen-was nie klappt- und das is dann ein gejage und gerenne hier, aber irgendwann hat er kein bock mehr und dann kuscheln sie wieder. im moment ist es jetzt nicht mehr so schlimm, aber das ging auch kurz nach der ZF los und hat erst vor ca 2 wochen mehr oder weniger aufgehört! er ist eindeutig das unterwürfige nin. lässt sich rumschubsen, das fressen direkt ausm maul geklaut (selbst petersilienstängel werd soweit wieder rausgezogen) und in poppes wird hier und da mal gezwickt. aber anschliessend wird eben gleich wieder geschmust! ich denke, dass er ruhiger geworden ist liegt vielleicht zum einen an der kastra und zum zweiten -wie schon gesagt- er ist ihr unterwürfig! bei mir wars ein hin und her mit ruhig und hibbelig und kann dir deswegen nicht sagen ob mein kleiner sich in der hinsicht verändert hat. das einzige was sicher ist, ist das er jetzt glücklich ist eine freundin zu haben, die mit ihm schmust und lieb hat. da darf sie auch mal ne zicke sein und ihn ärgern!

anfangs war ich auch erstaunt, aber irgendwo denk ich, das müssen sie untereinander ausmachen. wir wissen nicht was sie genau sagen wollen damit, weil wir eben ihre sprache nicht zu 100% kennen und deswegen lass ich der natur freien lauf, er wird schon wissen was er sich gefallen lässt und was nicht! und in wie fern, dass mit dem hitzschlag zu tun haben könnte, weiß ich leider nich. meine beiden hatten noch keinen....

grüßle alice
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Mogli am November 14, 2008, 14:09:22
Ja genau, so ist das bei mir auch. Sie klaut ihm die Karotte und rennt weg damit, er schaut nur hinterher... oder sucht die Karotte... sobald er an seinem Heuball spielt kommt sie und nimmt ihm den Ball weg, schubst ihn weg. Er schaut wieder nur zu...einfach unglaublich. Ich hatte die Hoffnun, er wird der "Chef", aber wie Du schon gesagt hast, das müssen die unter sich ausmachen, wir können uns da kaum einmischen, wie auch ?! Kuscheln Deine denn so richtig ? Meine liegen nicht direkt beieinander aber immer in der Nähe. Wie lange sind Deine denn schon zusammen ? Und wie alt sind sie ?
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Alice am November 14, 2008, 14:17:51
mein männe ist stolze 9 1/2 jahre (inzwischen) und meine lina ist 1 1/2 jahre alt. bissl witzig der altersunterschied, funktioniert aber! sie kuscheln schon miteinander, also richtig dicht nebeneinander. aber sie liegen auch oft nur in der nähe des anderen, meist dann wenn sie nicht so viel zuneigung will. er will dagegen immer bei ihr sein und natürlich auch so nah wie möglich. er hat sich wirklich unsterblich in sie verliebt, das hat man in den ersten 5 minuten der ZF schon gemerkt! aber wenn sie nicht will, dann hat er eben das zu machen was sie "sagt" und wenn er das nicht macht, dann jagen sie sich bis er aufgibt! und somit hat sie immer gewonnen, bei egal was!

meine zwei sind seit anfang oktober zusammen, also auch noch nicht sehr lange. aber so langsam hat sichs eingespielt bei den zwei.
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Mogli am November 14, 2008, 14:24:07
Mein Mogli ist im Juni und sie im Juli geboren. Also noch recht "klein" meine 2... dann werde ich mir mal keine solchen Sorgen machen, was ? wenn das bei Dir auch so ist... hattest Du mal richtige Bißverletzungen oder so ? Ich nicht, hoffe, cdaß das nicht noch kommt.
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Alice am November 14, 2008, 14:38:55
richtige verletzungen haben sie sich -zum glück- noch nie zugefügt. es wurde eben nur mal gezwickt, auch wenns direkt ins gesicht ging. wenn ich sowas gesehen hab, musst ich auch erstmal schauen, ob sie ihn verletzt hat. war aber nie der fall!

ich denk, solang er sich normal verhält, frisst und die kleine trotzdem gern hat, dürfte er kein oder kaum schaden vom hitzschlag bekommen haben. ich vermute, das er eher von der kastra ruhiger geworden is! vorsichtig sollte man trotzdem bei so einer sache sein. wenn je doch noch irgendwas sein sollte, dann ruf lieber nochmal den TA an (oder 2, oder 3) und frag nach! aber sonst finde ich-wenn man mal vom hitzschlag wegdenkt- das es ein normales verhalten ist, das er da an den tag legt! solang nix mit ihm ist und er keine probleme sonst hat, würd ich mir wenig sorgen machen. aber ich kenn dein gefühl der sorge: mein kleiner hatte mal ne magen-OP, und wenn er dann mal ne weile ruhig ist (ohne das ich erkenn, das er grad pennt) dann fass ich ihn an und wenn er dann weghoppelt, denk ich halt "fehlalarm". lieber einmal zu viel angefasst wie einmal zu wenig. deswegen, beobachte ihn weiter und wenn sich nix am verhalten, jeglicher art, verändert, dann ist wohl alles in ordnung! so würd ich es machen (bzw tu ich es)
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Mogli am November 16, 2008, 10:46:17
Vielen Dank, so versuch ichs...  ;)
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Zinra am November 16, 2008, 13:41:04
wen du sie grad zusammenührst, ist sein verhalten normal.
Dass er einen langfristigen schaden vom hitzschlag davon getragen hat, könnte möglich sein, denke ich aber
in diesem fall nicht, das müsste sich sonst stärker bemerkbar machen.

Gib ihnen Zeit sich wieder richtig kennenzulernen und ihre rangordnung zu klären.
das kann schon auch mal einen monat dauern. dann müssten die beiden sich auch irgendwann wie ein kaninchenpärchen
verhalten. da gibt es zar auch ab und zu streit aber das stänkern ihrerseits nimmt deutlich ab.
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Mogli am November 16, 2008, 16:29:02
Vielen Dank, das beruhigt mich etwas, allerdings war er schon seltsam nach dem Hitzschlag, da war von Kastration und der Häsin noch gar keine Rede. Daher mache ich mir schon sehr große Vorwürfe, das Wetter war nicht gut und deshalb hab ich ihn draußen gelassen. Dann war ich 2 Std. weg und in dieser Zeit ist es voll heiß geworden, ich bin gleich zu Mogli und hab ihn da rausgeholt - seitdem ist er komisch... ich könnte nur noch heulen, solche Vorwürfe mache ich mir. Er war so ein lustiges, aufgewecktes Häsle und was jetzt "übrig" ist, finde ich erschreckend. Es tut so weh - ich hoffe nur, daß er es so nicht "kapiert" und trotzdem glücklich ist...
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: GerhardS. am November 17, 2008, 04:00:24
Hallo Mogli,
da eure Häschen noch weniger als 6 Monate alt sind, zähle ich einiges von dem geschilderten Verhalten zur Jugend, die noch sehr viel spielen möchte. Wenn sie ca. 1 Jahr alt sind, dann werden sie nicht mehr so viel spielen wollen.

Ob wir ähnliche Erfahrungen haben? - ja. Er, kastriert, 4 Jahre + Sie 2 Jahre alt:
- Sie klaut ihm die Karotte und rennt weg damit, er schaut nur hinterher... (inzwischen rennt er ihr aber auch hinterher und nimmt ihr seine Karotte wieder weg)
- Sobald sie merkt, daß er will, hoppelt sie davon und er guckt aus der Wäsche. (Sie ist ca. nur 3 Tage bis 1 Woche im Monat hitzig und "will" auch, dann hoppelt sie nicht davon)
- richtige Verletzungen haben sie sich -zum glück- noch nie zugefügt. Es wurde eben nur mal gezwickt. (ja ist bei Unseren auch so)

Der Unterschied:
Sie schleckt ihm die Augen aus, knuspert richtig rum - so daß das Fell um seine Augenränder sparsam wird. (Das ist ein Liebesbeweis, sowas macht sie nicht mit jedem. Muttertiere schlecken ihren Babies auch alles ab, besonders die Augen)
Sie tut ihm auch woanders Fellputzen - Rücken und Hinterteil.
Er schleckt ihr auch mal die Ohren ab.

Hat jetzt nichts mit dem Pärchenverhalten zu tun (denke ich zumindest):
Er schleckt uns Menschen die hingehaltene(n) Hand/Finger ab (wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob er nur probieren möchte, ob es etwas "Fressbares" gibt)
Manchmal lässt er sich streicheln und muss nicht mit Fressen bestochen werden. Wir haben auch eine sanfte Baby-Haar-Bürste; unser Kind striegelt ihn damit richtig gründlich durch... (Nele ist im Club und tut 1x pro Woche Voltigieren, eben auch Pferd bürsten)
Sie, die wir vor 1/2 Jahr bekamen, war schon immer eine Scheue, liess sich überhaupt nicht anfassen. Aber seit dem ich Handfütterung ab und zu mache, wächst ihr Vertrauen. Und ich darf sie neuerdings dann beim Füttern, wenn sie beide auf mich klettern, auch streicheln. Sie legt zwar sofort die Ohren flach an und weiss, was ich jetzt machen will - aber sie bleibt und lässt sich nicht mehr aufhalten.

Unser kastr. Rammler ist aber (kaninchentüpisch) stark weitsichtig - oder sieht schlecht. Die Möhre sieht er nicht, er schnuppert in der Gegend herum, bis er zufällig drüberstolpert. Die anschleichende Katze (im Freien, im Sommer waren sie im Aussengehege) in 30 Meter Entfernung hatte sie stets bemerkt, er nie.
Muss zur Verteidigung des männlichen Hasengeschlechts aber noch was hinzufügen:
Einmal schaffte es eine Katze bis zum Gitter des Aussenstalls. Die Häsin verzog sich sofort laut klopfend in die hinterste Ecke/Bau. Er ging ans Gitter und hielt seine Schnauze hin: "Wer bissn du??? Bissu angemeldet??? Was du wolle???"  Bekam auch prompt eine Kralle ab. Aber nur 1x, dann wich er etwas zurück und knurrte und fauchte zurück! Die Katze hat dann nach 1 Minute die Lust verloren und verzog sich. Mäusefangen ist wohl einfacher...  :kicher:
 
Gerhard
Titel: Re: Verhalten nach Hitzschlag....
Beitrag von: Djembe am November 17, 2008, 16:22:18
Ist natürlich Schade, dass er sich seit dem Hitzeschlag (oder eher: beinahe) nicht mehr so ganz erholt hat.
Kaninchen sind ja sehr hitzeempfindlich und ich mußte leider auch schon 1 x diese Erfahrung machen, leider jedoch mit tödlichem Ausgang. Das 2. Ninchen, dass dabei war, hat die Sache aber ohne Plessuren gut überlebt.

Aber ich kann deine Bedenken schon verstehen.
Nach der Kastra werden die Jungs aber meistens etwas ruhiger - aber eben nur was das reine triebgesteuerte Verhalten betrifft. Ansonsten sollten sie schon quirlig sein.
Wir haben 4 Ninchen. 2 Mädls und 2 Kastraten. Ein Kastrat ist auch sehr ein ruhiger und gutmütiger. Der andere ist sehr quirlig und extrem aufgeweckt. Er macht oft richtige Propellersprünge, wo er sich während des Springens im Kreis dreht und dann wieder gerade aufkommt. Er ist der totale Komiker.
Meine Weibchen sind eher ruhig vom Wesen her. Trotzdem ist eine eindeutig die Chefin. Gerammelt wird ganz selten in unserer Gruppe. Am ehesten macht das noch das unkastrierte Weibchen (da aber auch meist bei der "Chefin").
Während ihrer zickigen Phase zwickt sie auch öfters dem anderen Weibchen in den Po. Also eher so, wie du es von ihr beschreibst. Dieses Verhalten ist rein triebgesteuert.