Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Informarchiv => Krankheiten => Thema gestartet von: Schuengal am April 07, 2009, 12:06:16

Titel: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Schuengal am April 07, 2009, 12:06:16
Amy Zwergwidder nimmt ständig zu trotz weniger Futter. Sie bekommt alle zwei Tage zwei Heucops im Wechsel mit Apfelbaumäste, täglich Heu und einer Scheibe Möhre und einer Scheibe Gurke oder Rübe. Sie nimmt aber trotzdem zu. Inzwischen wiegt sie 1860g. Sie ist eindeutig zu dick. Sie ist auch häufig hitzig. Baut dann ein richtiges Nest und reizt sich auch Fell aus.

Das sie zu nimmt statt ab. Kann es auch eine andere Ursache als Fütterung haben? Tumor vielleicht? Das komische ist das Cooper Zwergrex auch zu nimmt bei gleicher Fütterung wie Amy. Beide haben auch Bewegung, da sie in einem großen Gehege leben.

Was kann die Ursache für Gewichtszunahme sein?

Trächtig ist sie nicht, da Copper schon seit 1,5 Jahren kastriert ist.

Hier mal ein Bild von Amy.

(http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/3541247/1440_3636383333653235.jpg)
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: moquito am April 07, 2009, 12:13:09
Was mir so einfällt aus der Humanmedizin:
Schilddrüsenunterfunktion

Was natürlich wieder komisch ist, ist, dass beide zunehmen... :gruebel:

Mal sehen, was die anderen so sagen...
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Schuengal am April 07, 2009, 12:27:43
Schilddrüsenunterfunktion kann man ja nur durch Blutuntersuchung feststellen oder?

Ich habe Cooper nun heute gewogen und festgestellt das er nicht zu nimmt, aber auch nicht abnimmt. Aber er ist eindeutig auch zu dick.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: GerhardS. am April 07, 2009, 12:30:59
Amy hat eine Wamme bekommen. Das ist bei unserem Weibchen auch so, mitte Februar fing es bei unserer an.

Kann es sein, daß jemand deine Ninis mit was anderem füttert - ausgerechnet jetzt, wo du Diät mit den beiden machst? Vielleicht Kinder?

Bewegungsmotivation:
Gehege öffnen und Amy&Cooper im ganzen Zimmer (unter Aufsicht) laufen lassen. Und sie hoppsen lassen. Z.B. mit Möhre auf's Sofa rauf locken. Immer wieder, solange sie freiwillig mitmachen und die Schwarte nur mässig schwitzt. Oder mit Kisten, Hockern, etc. Podeste im Zimmer bauen - natürlich auf zum raufhoppsen.
Genügend Trinken anbieten.

Gruß  
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: moquito am April 07, 2009, 12:37:20
Schilddrüsenunterfunktion kann man ja nur durch Blutuntersuchung feststellen oder?

Ja, soweit ich weiß schon.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Schuengal am April 07, 2009, 12:39:48
Kann es sein, daß jemand deine Ninis mit was anderem füttert - ausgerechnet jetzt, wo du Diät mit den beiden machst? Vielleicht Kinder?

Das kann nicht sein, da ich alleine lebe.

Sie bewegen sich im Gehege recht viel. Sie haben auch einen Katzenkratzbaum mit drei Ebenen den sie immer hoch und runter hoppeln.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: GerhardS. am April 07, 2009, 12:54:23
Doch glaube ich dir. Aber mal 10 Meter Vollgas geben können... Also unsere brauchen das ab und zu. Dann machen unsere auch Luftsprünge, was sie im "Gehege" (http://board.wackelnasen.net/index.php?action=dlattach;topic=7816.0;attach=3007;image) nie machen, obwohl sie es da auch könnten. Weil es ein Ausdruck von Freude ist.

 
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Schuengal am April 07, 2009, 12:59:11
Einmal die Woche haben sie im Wohnzimmer Auslauf, aber sie nutzen das nicht. Hoppeln mal gemütlich dahin und dahin. Dann noch einmal aufs Sofa und das wars.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: GerhardS. am April 07, 2009, 13:11:33
In der Tat, man bekommt leicht den Eindruck, sie bräuchten den Auslauf nicht.  Checke, ob nicht der Fernseher vielleicht stört. Oder hast sowieso schon einen von den neuen Flachbildschirm-Fernsehern (die keinen Ultraschall von sich geben).
Nicht aufgeben - öfters Freilauf und öfters auf's Sofa rauf.

Ich denke, bei Amy wird es eine Mischung aus Scheinschwangerschaft(en) und Interessenlosigkeit sein. Meine hat mich ja auch mit Nestbau erschreckt - jedoch Fellausreißen tat sie nicht. Und der Zauber ist bei ihr auch schon wieder spurlos vorbei. Meine Nelli hatte recht: Der Frühling kommt.

Oder die Sandkiste zum Buddeln. Babywanne und 10kg Sand rein - wird von unseren supergerne genommen...!

mfg
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Schuengal am April 07, 2009, 13:16:13
Ich habe einen normalen Fernsehe im Wohnzimmer stehen.

Kiste mit Sand hatte ich schon drin. Sie haben es als Toilette mißbraucht, so dass es nach 1-2 Tagen so stank das ich alles wegschütten musste.

Da Amy leider nicht stubenrein ist und im ganzen Wohnzimmer hinpinkelt und köttelt gibt es nur einmal die Woche den extra Auslauf. In der Zeit wenn ich das ganze Gehege sauber mache.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Zinra am April 07, 2009, 13:29:59
Huhu!

Hast du sie dem TA mal vorgestellt?
Sprich auch die häufige Hitze an.

In dem Zusammenhang könnten Zysten die Ursache dafür sein.
Eifolikel die nicht aus dem Eileiter wandern können sich festsetzen und zu Zysten werden.
Diese Zysten stimulieren die Eierstöcke zur weiteren Hormonproduktion und es entsteht ein Teufelskreis.

Und einmal die Woche Auslauf finde ich zu wenig :o
Wieso net jeden Tag?
Dann nutzen sie die Gelegenheit vielleicht eher.
Zu welcher Zeit gibst du Auslauf? Morgens oder spät abends wäre optimal.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: GerhardS. am April 07, 2009, 13:35:52
Da biste natürlich gestraft. Aus den ehemaligen Fotomodellen sind Haustiere geworden...
Das mit der Sandkiste meinte ich sowieso nur für die Dauer des Auslaufs. Wegen der Stubenreinheit - oder eben Nicht-Reinheit - könnten wir wohl nächtelang quatschen.
Meine sind weitgehenst stubenrein. Plastikwanne 110x50cm mit 10cm Stroh gefüllt. Ist das Stroh neu, so schlafen sie drin und drauf, fressen vom "Bett" und machen auch Pipi ins "Bett". Ist das Stroh ein paar Tage alt, hat sich am Grund ein Pipi-See gebildet, den man auf's erste gar nicht sehen kann. Jetzt wo's  so warm geworden ist, Reicht 1 Woche Reinigungszyklus nicht mehr. 4-5 Tage jetzt.
Haben unsere Wohnungsfreilauf, dann bemühen sie sich jedesmal zurück zu ihrem Klo, wenn sie müssen. Ein paar Böbbel verlieren sie dennoch.

Und eine Katzentoilette, gefüllt mit Chipsi Ultra-Struktur-Einstreu-Granulat haben sie auch noch. Damit halten sie es genauso, wie mit der Plastikwanne - nur daß sich dort kein See bilden kann.  

Also ich würde ihnen 1/4 tageweise doch mal wieder die Sandkiste geben. 1 Woche lang täglich 5h. Und danach den feuchten Sand in die Tonne... ich glaube doch, daß sie sich freuen. Sag ihnen schönen Gruß von Nelli & Gilbert.

mfg  

PS: Versuchsweise den Fernseher aus lassen. Zumindest im "Kaninchenzimmer"
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Schuengal am April 07, 2009, 13:47:59
Huhu!

Hast du sie dem TA mal vorgestellt?
Sprich auch die häufige Hitze an.

In dem Zusammenhang könnten Zysten die Ursache dafür sein.
Eifolikel die nicht aus dem Eileiter wandern können sich festsetzen und zu Zysten werden.
Diese Zysten stimulieren die Eierstöcke zur weiteren Hormonproduktion und es entsteht ein Teufelskreis.



War grade zum Impfen mit ihr und den anderen. Er hat sie einmal untersucht bevor er geimpft hat und er meinte es wäre alles O.K.. War aber keine gründliche UNtersuchung. Aufs Gewicht angesprochen meinte er nur weniger füttern.

Da biste natürlich gestraft. Aus den ehemaligen Fotomodellen sind Haustiere geworden...

Toller Spruch. Danke!


PS: Versuchsweise den Fernseher aus lassen. Zumindest im "Kaninchenzimmer"

Weißt du wenn ich solche Antworten bekomme frage ich mich wer der Wohnungsbesitzer ist. Die Kaninchen oder der Mensch. Ich liebe meine Tiere werde aber nicht mein Leben von den Tieren vorschreiben lassen.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: GerhardS. am April 07, 2009, 14:35:04
Zitat
Da biste natürlich gestraft.
a) Hasen-Weibchen zu dick: oft und heftig Scheinschwanger/Zyste?, bissel interessenlos beim Auslauf; b) Problem mit Wohnzimmer, weil nicht stubenrein.

===> mehrere Probleme aufeinmal.


Zitat
Aus den ehemaligen Fotomodellen sind Haustiere geworden...
Hübsch sind sie dennoch, keine Frage. Ich schrieb das ja auch nicht wegen dem Aussehen. Bei uns gibts auch so Phasen, wo keiner wirklich Lust hat, schon wieder den Stinkestall sauberzumachen, oder mit ihnen zu spielen.


Zitat
...frage ich mich wer der Wohnungsbesitzer ist
Das bist natürlich du, und bleibst es auch. Daß die lieben Kaninchen mit treukeks Blick erreichen wollen, soviel Raum wie möglich abzubekommen, streite ich garnicht ab. Machen unsere ja auch. Überspitzt ausgedrückt: Unsere machen Luftsprünge bei Freilauf - um zu zeigen, daß ihnen meine Wohnung gefällt - möglichst im Ganzen...  :D


Zitat
Ich liebe meine Tiere werde aber nicht mein Leben von den Tieren vorschreiben lassen.
Das haste auch in den falschen Hals gekriegt. Mein Vorschlag mit Fernseher aus lassen, war ja nur als Test gemeint, ob der normale Fernseher die Tiere nervös machen kann. Ich schreibe das doch nicht, um dich zu ärgern. Habe dir auf die Schnelle 2 Seiten rausgesucht:

http://www.tierschutz-rhein-berg.de/seiten/faqmeerschweinchen.htm (http://www.tierschutz-rhein-berg.de/seiten/faqmeerschweinchen.htm)

http://freenet-homepage.de/Zwergkaninchenhaltung/page2.html (http://freenet-homepage.de/Zwergkaninchenhaltung/page2.html)
Am besten in einem Raum, wo auch kein Fernseher steht, denn sie nehmen die im Ultraschallbereich liegenden Frequenzen wahr und empfinden sie als schmerzhaft.


mfg
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Zinra am April 07, 2009, 14:48:30
Naja, kann es vielleicht sein, dass man dich leicht missversteht? :o


@Schuengal:
mit nur weniger füttern ist es leider nicht getan :(
Die Ursache muss festgestell werden, schade dass dein TA sich nicht dafür interessiert.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: sweet_Dreamy am April 07, 2009, 17:03:26
Hmm, schwierig...

Also Schildrüsenfehlfunktionen kann man im Blut feststellen ja... wegen der häufigen Hitzigkeit würde ich den TA auch nochmal extra befragen, dass er sich vielleicht auch die Gebärmutter mal genauer anschaut, weil von außen sieht er ja nicht, ob da was ist oder nicht...
Und ich würde ihm ganz klar sagen, dass weniger füttern nix an der Gewichtszunahme ändert... mal sehen was draus macht...
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Schuengal am April 07, 2009, 19:50:22
Ich werde sie jetzt eine Woche nur mit Heu, Apfeläste und Wasser füttern sollten sie dann nicht abnehmen gehe ich zu einer anderen TÄ.
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Zinra am April 08, 2009, 09:03:16
Ich finde, zu lange zu warten könnte nicht gut sein.
Es könnte passieren, eine Zyste platzt.

Ich mag dir keine Angst machen, aber Cookie war auch nur ein Jahr alt als sie diese Zysten bekam.
Und dass die bei einer Woche "Diät" an Gewicht verliert, nehm ich schon an, so oder so.
Da kann es leicht passieren, dass man das fehlinterpretiert :o
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: GerhardS. am April 08, 2009, 11:12:05
Hallo Zinra,
ich glaube, Schuengal glaubt nicht an Zyste, weil Amy überall dick ist; wie ein Michelinmännchen.
War das bei Cookie denn auch so? Und - wo ist denn Cookie jetzt? (hab in deinem Fotoalbum geblättert...)
 :(
Titel: Re: dick andere Ursache als Fütterung?
Beitrag von: Zinra am April 08, 2009, 13:01:08
Cookie sitzt neben mir im Gehege, und es geht ihr gut. ^^
Das in meinem Avata ist ihre Schnute.

Naja, Schuengal muss net an Zysten glauben, es wäre ja auch nur eine Möglichkeit.
Bei Cookie war es eher so, dass sie eine unglaublich große Wamme bekam, wegen der Hormonproduktion.