Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Unsere Tiere => Gesundheitsfragen& Krankheiten => Thema gestartet von: Kadel am September 01, 2011, 16:15:37

Titel: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am September 01, 2011, 16:15:37
Hallo ihr lieben

Irgendwie ist heut ein echt beschissnere tag als ich heute morgen von der arbeit nach hause gekommen  bin hab ich meine zwei süße rausgelassen und alles war wie immer sie sind ddurch die gegend gehüpft und alles war gut.

Als ich den vorhin aufgestanden bin und die klein wieder raus gelasssen habe kam mir neo schon sehr komisch vor apatisch und lag zusammen gekauert auf sein haus ich hab das ganze dann ein bisschen beobachtete und ihn auch mit in die stuben genommen aber auch da zeigte er nicht viel aktion sondern legte sich gleich wieder hin

noch nichtmal sein lieblings leckerlies wollte er annehmen ich hab dann mal den bauch abgetastet und ich find der fühlt sich auf gebläht an, köttel kann ich nicht beurteilen ob was kommt oder nicht da weil überall mal ein paar um liegen aber ich weiß nicht von wem aber zumindest hab ich kein durchfall gesehen, und sein po sieht auch sauber aus

da ich gleich wieder los muss zur nachtschicht musste ich jetzt mein menne aus der arbeit holen das er dann gleich ertsmal mit ihm zum TA fährt und schuaen lässt was da los ist weil mit ist das irgendwie nicht geheuer...

ich hoffe es ist nichts schlimmes mein armer kleiner  :(

liebe grüße  

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: mel am September 01, 2011, 18:58:31
Och je, armer kleiner Neo  :(

Gut, dass Du schnell handelst, Kadel, denn wenn der Bauch aufgebläht ist, dann ist schon wirklich richtige Eile geboten.

Hast Du ihn schonmal erstversorgt mit Sab oder so?

Ich drücke ganz doll die Daumen, dass es schnell in den Griff zu kriegen ist. Ich hoffe, Dein Mann ist schon mit ihm wieder zurück und alles ist gut!
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am September 02, 2011, 12:18:34
Hallo,

danke also kurzer bericht, bei der tierarzt untersuchung gab es erstmal eine spritze für die verdauung dann gab es bicg "herbi cloan" mit auch für die verdauung und päppelbrei "Critical care"

sie fand den bauch nicht schlimm aufgebläht vlt hab ich es mir auch mehr eingebildet sie hat die zähnen angeschuat und gesagt wen er bis morgen also heute nicht wieder anfängt zu fressen müsste sie ihn dann in narkose legen und da mal ran aber so richtig schlimm sollen die wohl nicht aussehen *hm ist echt doof wen man nicht selber da war so kann ich nur das erzählen was mein menne sagte.

jedenfalls gab es gestern abend den päppelbrei und er hat wohl auch  ein ganz bisschen an den anderen sachen geknabbert heute morgen gab es päppelbrei hat er sogar teileweise freiwillig gemümmelt ja und jetzt hab ich ihn mal alleine ins gehege gesppert und werd nachher mal schauen wie viel er wirklich frisst weil wenn die zwei monster darum wusseln hat man kein überblick.

ja jedenfalls sollte er nicht wirklich fressen muss ich heute noch mal hin und ihn vorher mit päppelbrei füttern das wen es zur narkose kommen sollte er was im magen hat so sagte sie wohl

naja ansonsten ist stand der dinge der kleine ist schon viel aktiver und kam heute auch gleich aus dem gehege und hüpfte durch die gegend ich hoffe nur das er jetzt auch wirklich frisst

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am September 02, 2011, 15:30:58
:troest: Haja eine Bauchgeschichte also wieder. =(

Ich hab in solchen Fällen auch gute Erfahrungen mit BirdBeneBac-Gel gemacht.
Alternativ gibt es Fibreplex, hilft auch sehr gut.
Zusätzlich kannste ihm auch Magen-Darm-Tee (kalt! ;) ) anbieten.

Irgendwie hab ich da ein problem mit, Narkose und dann mal einfach gucken.
Röntgen oder was meint sie soll dann passieren...? :gruebel:

Bauchweh (Schonhaltung, viel liegen) ist weg??
Wünsche alles Gute! :knull:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am September 02, 2011, 19:59:00
Hallo,

Also ich weiß nicht genau was sie machen wollte da ich ja nicht persönlich mit war und die männer verstehen ja manche sachen nicht so ganz ;) jedenfalls denke ich es hat sich eh gegessen da mein kleiner süßer schon wieder recht gut futter und auch wieder munter ist *man bin ich froh* ich hab ihn gestern echt nicht wieder erkannte vorallem von jetzt auch gleich auch irgendwie komisch
aber vlt war es ja wirklich nur eine magen verstimmung  :weissnich: ich werde es aufjedenfall im auge behalten und hoffen das es so weiter geht

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am September 02, 2011, 21:42:18
Magenverstimmung aufgrund von Fellwechsel würde mich mal gar nicht wundern!
Aber schön, wenn es wieder besser ist. Halte ihn gut im Auge, dass es so bleibt! :knull:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am November 14, 2011, 16:12:33
Hallo ihr lieben

Ich hab mal wieder ein sorgenkind....

Also kurze vorgeschichte der kleine neo war gestern die ganze zeit flott in der wohnung unterwegs ist gehüpft alles gut als ich abends von der arbeit nachhause gekommen bin sass er malwieder apatisch da wollt nichts fressen und nichts es gab dann ein bisschen was für die verdauung und ben bac

heute morgen musste ich zur frühshciht und mein männe hat sich um die klein gekümmert er wollte heute immer noch nichts fressen es gab dann heute morgen päppelbrei

als ich wieder nachhause kam war er einwenig munter aber auch nur ein bisschen hat ein mini stück apfel gefutter und das wars dann es gab noch mal päppelbrei und verdauungs anreger

köttel sind soweit unaufällig nun mein porblem/frage

ich könnte sagen jeden monat (bisschen übertrieben) hat einer der zwei nasen leichte fressunlust bzw verdauungsproblem wie auch immer

immer wenn wir beim ta waren war danach alles super und keine beschwerden mehr
und ich weiß einfach nicht ob es wirklich die zähne sind mein ta sagete sie sehen nicht so schlecht aus aber um 100% auskunft zu geben müssten die süßen schlafen gelegt werden..

können es wirklich die zähnen sein weil wie gesagt sonst war nach dem ta besuch immer alles gut und sie haben sofort wieder gefressen

ich vermutet vlt auch grade beim fellwechsel das sie bzw er jetzt zu viele haare schlucken obwohl ich sie regelmäßig kämme
ich bin mal wieder ein wenig verzweifelt aber werde jetzt auch gleich wieder los zum ta mal schauen was der sagt hoffe es ist nichts schlimmes... vlt bin ich ja auch mal wieder zu übervorsichtig

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Muckel am November 14, 2011, 18:28:09
Nein übervorsichtig finde ich das nicht, wenn ein tier seit gestern abend nicht/kaum frisst ist es aller höchste Eisenbahn jetzt zum TA zu gehen

Kotprobe habt ihr machen lassen letztes mal? Wenn nicht macht das mal

Und lasst die Zähne nochmal anschauen, unsere TÄ sieht immer recht viel mit dem Otoskop

Einfach so päppeln würde ich übrigens nicht, immer erst nach Absprache und Untersuchung vom TA, denn wenn ne Verstopfung vorliegt soltle nicht unbedingt gepäppelt werden, das soltle imemr erst ausgeschlossen werden...

Alles Gute, sag Bescheid was rauskam beim TA
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am November 14, 2011, 18:35:40
Ich vermute da schnell was im Magen-Darmbereich, denn Zahngeschichten legen sich nicht von allein.
Möglich dass deine Stinkies durch den Fellwechsel, Stress o.ä. Probleme mit Hefen haben könnten.
Bevor du also in Narkose legst würde ich mal den Kot richtig checken lassen, wie Muckel auch schreibt.
Hier käme wohl eine große Untersuchung in Frage, bei der du keine 8€ zahlst, sondern ein wenig mehr.
Alles auskämmen beim FW kann man leider nicht, aber dass sie immer so haarscharf an einer ernsten
Geschichte vorbeischrammen macht mich schon nachdenklich...

Was meinst du dazu?

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am November 14, 2011, 19:42:31
Hallo,

Also beim Ta ist rausgekommen das die zähne soweit noch ganz gut aussehen aber sie es wieder nicht zu 100% ausschließen kann

Haarverstopfung sind es nicht der magen darm bereich war leer sagte sie soll ihn jetzt bis morgen päppel und bene bac geben und wen er nicht frisst will sie sich die zähne nochmal genauer anschauen also in narkose  und es gab noch ein homöopathisches aufbaumittel name is mir leider wieder entfallen

nein kotprobe habe ich nicht mitgenommen auf die einfachsten sachen kommt man in so einer situation nicht =( aber werd ich dann morgen machen wenn er nicht frisst mein problmem wäre nur die köttel auseinandere zu halten oder ist das egal wen ich z.b nur von ihr köttel einsammel oder haben das wen dann gleich beide?

also die letzten mal wo wir so ein paar fress problem hatten war auch immer irgendwas ungewohntes für die nins z.b viel besuch etc was sie nicht so kennen so das ich denke das es streß bedingt war aber gestern war eigentlich nichts spektakuläres aber mal schuaen ich hoffe ich bekommt den klein wieder zum mümmeln...

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am November 15, 2011, 15:54:22
Hallo,

So neue infos also der kleene wurde bis gestern vorm schlafen gehen gepäppelt und hat bis dahin nichts selber gefressen.

heute morgen kurz nach 4 bevor ich los zur arbeit bin bin ich zu den zwei gegangen und hab paar kohlrabiblätter (zusätzlich zu dem futter was sie eh haben) verteilt da hat er schon 3 blätter weg gemümmelt
so das ich ihn nicht mit dem brei quälen wollte

als mein männe sie dann kurz nach 7 raus gelassen hat kam er auch leich raus hat auch paar blätter gemümmelt und es gab noch mal das homöopatischemittel und 1 mal bene bac

als ich dann heute gegen halb  3 von der arbeit zuhause war war er auch gleich an der tür und hat gleich alles erkundet hat wieder kohlrabiblätter, etwas apfel, feldsalta und ein paar kräuter gemümmelt
auser dem ist er gut drauf er war der erste der auf dem sofa saß um ein leckerlie zu bekommen;)

und er ist schon einmal an mir "vorbei geflogen" und ist durch die luft gesprungen als wen nie was gewesen wäre und bella hat er auch erstmal gerammelt um gleich klar zu stellen wer heir chef ist ;)

also alles im allen ist bis ´jetz alles gut was mich wieder einmal wunder weil er gestern echt ein häufchen elden war aber es freut mich natürlich

mein plan ist es jetzt trozdem zu versuchen von jeden böbbels zusammeln und troztzedem mal eine kotuntersuchung von beiden zu machen meine frage wäre muss ich von mehrern tagen böbbels sammeln und wie lange kann ich sie aufbewahren um sie zum ta zu bringen?

oder habt ihr noch eine andere idee was deiner kleine haben könnte

liebe grüße auch von den zwei fellnasen
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Muckel am November 15, 2011, 18:14:25
Schön, dass es ihm besser geht

Kotprobe würde ich trotzdem abgeben
Dazu sammelst du einfach über drei tage jeden Tag ein paar böbbels (2-4 am tag aus verschiedenen Ecken des Klos reichen aus) und bringst die zum TA

am dritten tag oder spätestens 4. würde ich sie dann abgeben und vom TA untersuchen lassen

von wem du böbbel hast ist an sich egal, nimm einfach aus verschiedenen ecken dann wirst du schon von jedem was dabei haben
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am November 15, 2011, 18:27:48

So hab eben nochmal mit meine ta telefoniert und gefragt ob die das überhaupt machen und sie untersuchen es da oder shcicken es weg je nachdem ham sie gesagt

ich soll mir jetzt noch so ein röhrchen raus holen wo drin ich sammeln kann und es dann abgeben muss ich sehen wie ich das hin bekomme wegen arbeiten und öffnungszeit hoffe das ich es noch vorm we schaffe und dann werde ich auf böbbel jagd gehen... ;)

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am November 20, 2011, 15:56:43
Und wie geht es Neo? Hast du eine "Kack"probe schon abgeben können? :o
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am November 21, 2011, 19:03:56
Hallo,

Neo und Bella geht es super!

Und ich hab heute noch mal beim TA angerufen wegen ergebniss von meiner böbbel sammlung :kicher: und was soll ich sagen es ist alles negativ nichts auffälliges * da bin ich ech froh drüber*

nur mir stellt sich wieder die frage was es wohl dann mal wieder  war vlt doch die zähne?! oder habt ihr noch eine andere idee? naja ich hoffe die beiden bleiben so fit=)

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Alice am November 23, 2011, 21:50:44
Mhm, wenn es die letzten Male nicht die Zähne waren, dann würd ich auch auf Stress oder Futter tippen. Gibts denn irgendwas was eher selten und nur ab und an gefüttert wird? Die Kohlrabiblätter? Sellerie? Kohl allgemein? Getreide? Vielleicht solltest du dir "aussergewöhnliches" Futter dokumentieren. Und falls das je wieder auftritt, könntest du vielleicht eine Ursache haben :)

Was auch mal ganz gut täte, wäre vielleicht ein Heutag in der Woche? Bspw. jeden Sonntag kein FriFu und nur Heu. Das bringt die Verdauung auch wieder in die richtige Bahn (nicht immer der Fall, aber vielleicht vorbeugend).
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am November 24, 2011, 09:24:09
Hallo,

Ne eigentlich gab es nichts bestimmmtes bzw ausergewöhnliches zu futtern aber vlt sollte ich wirklich mal so ein "futtertagebuch" anlegen

Ich meine mal gelesen zu haben das so ein Heutag nicht umbedingt gut sein soll?! aber du meinst das ist kein problem? dann kann ich das ja auch mal versuchen 
Aber wie gesagt bis jetzt erfreuen sich beide bester gesundheit und ich hoffe es bleibt auch so

aber vielen dank für deine tipps

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Muckel am November 24, 2011, 11:18:48


Ich meine mal gelesen zu haben das so ein Heutag nicht umbedingt gut sein soll?! aber du meinst das ist kein problem? dann kann ich das ja auch mal versuchen  
Aber wie gesagt bis jetzt erfreuen sich beide bester gesundheit und ich hoffe es bleibt auch so



richtig, ein Heutag, bzw eine heudiät ist nicht gut...es bringt den Darm eher noch mehr ins Ungleichgewicht...

War früher ne gängige Methode, leider empfehlen viele TÄ das noch, aber das liegt daran, dass viele sich halt auch nicht so wirklich mit kaninchen auskennen und sich da nicht weiterbilden

Ich hab vor kurzem mal nen Beitrag dazu geschrieben wieso Heudiäten nicht angeraten sind, ich such ihn mal raus :)

wie sieht denn allgemein die Fütterung so aus?

edit, gefunden: http://board.wackelnasen.net/kaninchen_muss_zunehmen-t12053.0.html;msg174256#msg174256 (http://board.wackelnasen.net/kaninchen_muss_zunehmen-t12053.0.html;msg174256#msg174256)
Zitat
Ja, leider empfehlen viele TÄ noch Heudiäten...leider ist dies völliger schwachsinn  ops
Ich habe das glück, dass meine TÄ da gut informiert ist und von sowas total abrät, ich erkläre dir kurz wieso:

*heu ist sehr sehr trocken, das kann zu problemen führen, denn kaninchen trinken nicht sehr viel, sondern nehmen das benötigte wasser eigentlich über das frischfutter auf, zuviel trockenes futter kann zu problemen im magen führen, vor allem wenn sie schon darm probleme hat ist viel wasser wichtig, ähnlich wie beim menschen auch: das wasser spült den darm durch und somit die sachen die dort nicht hingehören nach draußen. zudem ist wie beim menschen auch beim kaninchen gerade bei durchfall wichtig das erhöht flüssigkeit zugeführt wird, denn durch durchfall wird mehr flüssigkeit als normal verloren

*heu ist durch die lange trocknung, lagerung usw sehr nährstoffarm, sprich eine ernährung mit hauptsächlich heu ist eine erhebliche mangelernährung (ähnlich als wenn wir nur trockentoast essen und nix dazu..da haut es auch nen halber apfel am Tag nicht raus uns mit nötigen Nährstoffen zu versorgen...), um zu kräften zu kommen und zu zunehmen braucht sie aber eine gesunde und ausgewogene ernährung, die sie mit nötigen nährstoffen versorgt, denn sonst baut sie weiter ab...

*ein weiterer Punkt, vor allem im bezug auf Hefen: Heu ist sehr zuckerhaltig, dadurch dass es eint rockenprofdukt ist. Hefen ernähren sich einfach gesagt hauptsächlich vom zucker, die freuen sich also über viel heu und wenig wasser, denn so können sie sich schön im darm vermehren

das ganze kann man auch im Buch von frau Doktor Ewringmann (eine DER kaninchenspezialisten in Deutschland) nachlesen, zu finden in "leitsymptome beim kaninchen", falls du mit deiner TÄ noch einmal darüber sprechen möchtest.

Meine TÄ führt zudem noch an, dass der größte fehler ist bei durchfall plötzlich das Frischfutter wegzulassen, nur noch heu zu füttern bis der durchfall weg ist und dann wieder frischfutter anzufüttern.
Kaninchen sind sehr empfindlich was Futterumstellungen angeht, deswegen reagieren sie dann natürlich imemr wieder mit durchfall was dann am ende dazu führt, dass viele halter daraus schlussfolgern "mein kaninchen verträgt kein frischfutter" und nur heu und möhren füttern, was ein großer Fehler ist. Viele sehen dann nicht, dass die angebliche "frischfutterunverträglichkeit" rein vom Halter durch falsche Ernährung gemacht ist
gut, da gings zwar um Durchfall, aber am Ende gelten die Punkte ja trotzdem, vor allem der mit der Futterumstellung. Zumal es keinen wissenschaftliche Begründe gäbe dafür dass ein heutag etwas bringt, außer natürlich den Darm durcheinander dadurch dass es plötzlich nur trockenes gibt, das Kaninchen gezwungen ist Heu zu fressen und wenn man mit Frischfutter wieder anfängt hat man wieder ne Futterumstellung, was sich am Ende dann mit Durchfall und/oder bei längeren Diäten auch Hefen "bedanken" kann

Sollte es tatsächlich am Futter liegen wäre es dann also besser zu schauen, was so in der allgemeinen Fütterung los ist (deswegen oben meine Frage)

und im akutfall dann lieber gut verträgliche Sachen füttern statt nur Heu

Allerdings fänd ich es bei dem plötzlichen auftreten und negativer Kotprobe irgendwie komisch, wenn es am Futter liegt *grübel*

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Alice am November 24, 2011, 12:23:55
Also, ich hab bisher immer gute Erfahrung damit gemacht. Das sie an dem Tag viel trinken ist mir auch aufgefallen, aber das liegt ja am trockenen Heu. Ich denke, das es halt dann bedenklich ist, wenn die Kaninchen nicht zu genügend Flüssigkeit kommen und am nächsten Tag zu viel FriFu gegeben wird. Und ich hab ja auch nich von Wochen geredet...das das zu einer Mangelernährung führt, sollte sich jeder Halter denken können!

In wie weit das nun weiter untersucht wurde, kann ich nich sagen. Habe mich kaum mehr damit auseinander gesetzt wegen meiner Ausbildung. Werd mir den Link heut Abend oder morgen zu Gemüte führen ^^

Diese plötzlichen Probleme kann ich mir wie gesagt nur mit Futterunverträglichkeiten (blöde Kombi?) oder Stress erklären. Ooooder, es gibt einige Kaninchen, die wie Pferde, mit Koliken auf Wetterumschwung reagieren.

Hoffen wir auf jeden Fall, das nun Ruhe bei dir is :)
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Muckel am November 24, 2011, 13:42:14
ich denke auch nicht, dass ein gesundes Kaninchen von einem Tag nur Heu irgendwelche Schäden erleidet, bei ner Heudiät, noch dazu bei kranken Tieren (wie in dem Bsp oben Durchfall) kann es aber natürlich zum verhängnis werden


Aber ich glaube auch nicht, dass es irgendetwas bringt (denn es gibt auch in der Literatur keine Hinweise darauf, dass sich so was in irgendeiner Weise positiv auf die verdauung auswirken könnte)

Ein gesundes Tier übersteht einen tag hungern wohl sicher ohne Schaden, aber auch ohne nutzen, ein anfälliges Kaninchen kann auch schon auf einen Tag ernährungsumstellung sensibel reagieren...

sollte es weiterhin nochmals vorkommen und immer wieder kehren und eine Futterursache ausgeschlossen sein würde ich dann diagnostisch folgendes machen, bzw mit der TÄ besprechen
*große Kotprobe (es war sicher nur ne parasitologische?)
*eventuell röntgen (in hinblick auf Zähne und auch Bauchraum/organe)

denn wenn nen kaninchen immer mal wieder nichts frisst muss ja irgendwas nicht stimmen...
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am November 24, 2011, 21:23:22
Hallo ,

Also mein zwei bekommen nur frisches und heu also sprich möhren,broccoli,fenchel, blätterzeugs wie z.b kohlrabiblätter, kohlrabi mal ein wenig gurke etc also nix spektakuläres;) und als leckerlie hin und wieder ein stück apfel also obstartig sachen nur sehr selten

und ansonsten bekommen sie halt noch kräuter und ich glaube das wars (=

ja es war eine parasitologische untersuchung

ich werde es jetzt mal im auge behalten und wenn es nochmal vorkommt muss ich vlt doch die zähne obwohl sie ja "oberflächlich" betrachtet gut aussahen oder halt rö untersuchung

aber ich hoffe es kehrt jetzt erstmal frieden
ein manchmal glaub ich auch die zwei sind ein wenig sensibel vlt hat ihn ja auch wirklich irgendwas nicht gepasst schade das sie nicht sprech können wäre sicher sehr interessant  :o

vielenm dank für die antworten

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Alice am November 27, 2011, 10:01:47
Ich hab mir deinen Text mal durchgelesen und es ist schon sinnig. Mhm, als ich noch aktiv war, waren Heudiäten anzuraten noch gängig  :o Aber jetzt weiß ich da auch Bescheid und kann wieder besser informieren ^^

Eine Röntgeuntersuchung ist sicher nicht verkehrt, evtl wenn es wieder akut is, auch das Blut checken lassen.

Wir in der Praxis haben übrigens sehr gute ERfahrung mit ColoSan gemacht. Ich weiß nicht ob das hier schon jemand kennt. Grad bei Koliken ein klasse Mittel auf pflanzlicher Basis :)
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Muckel am November 27, 2011, 11:07:47
Ja das stimmt. das war ne Zeitlang gängige Praxis, da hast du Recht...
Aber die ganzen Infoseiten und die Forschung haben sich ja extrem weiter entwickelt und mittlerweile ist das Wissen um die Kaninchenernährung und die Verdauung einfach größer....und es gibt mittlerweile auch viele sehr gut recherchierte Internetseiten zum Thema (zB die kaninchenwiese oder Kaninchen-würden-wiese-kaufen :))
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Dezember 06, 2011, 15:56:45
hallo,

ich hab mal wieder shclechte nachrichten dem klein neo geht es wieder schlecht,

gestern abend ging es los gegen 23 uhr wollte er nichts mehr fressen sich nicht bewegen vorher ist er noch rumgeflitzt...

ich heute morgen gleich zum TA dort gab es dimeticon, mcp, herbi colan sollte bene bac und cc geben und dann hat sie mich nachhause geschickt und gesagt wenn er bis nachmittags nicht frisst soll ich nachmittags wieder kommen dann gibt es narkose und zähne sollten angeguckt werden....

ich hab hier keine ruhe gefunden und fand auch das es dem klein schlechter ging also hab ich ihn geschnappt und bin in die tier´klinik gefahren ich glaub ich war fast 2 stunden da

dort wurde er geröngt magen ist sehr gefüllt im after sind ein paar köttel und der dickdarm ist leicht aufgebläht
ihre diagnose war bezoar und sie hat gesagt ich könne ihn da lassen zur bessern beobachtung ich hab nur das problem das meine klein nichts mehr frisst und amok läuft wen neo nicht da ist

also haben wir uns dadauf geeinigt da sie meint das sie ihm mir noch mit guten gewiisen mit geben kann weil er noch keine symptome wie schief lage biete weiß nicht wodrauf deutet das hin hab in der aufregung vergessen zu fragen

und wir sind so verblieben das er sich jetzt erstmal ausruhen soll er kein futter bzw cc bekommt ich ihn beobachte und wenn ich den eindruck hab das es ihn schlechte geht das ich ihn dann wieder in die tierklinik bringe und er dableibt.

für heute abend habe ich kontrastmittel mit bekommen das ich ihm geben soll weil wir wenn jetzt alles stabil bleibt morgen 15 uhr wieder hin müssen und dann wird er wieder geröngt um zu schauen ob das kontrastmittel überall durch kommt

oh man ich bin echt mit den nerven am ende der arme kleine ich soll ihm jetzt immer mal wieder den bauch massieren bringt es was wenn ich ihm vlt ein handtuch lauwarm mache und ihm unter dem bauch packe?

und was ist wenn ich ihn huete doch noch in die klinik bringen muss was mach ich den dann mit bella? ich bin grad ein wenig überfordert

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Muckel am Dezember 06, 2011, 20:24:15
Hey, erstmal :knull:

Mensch, ihr habt ja auch keine Ruhe
Bezoar ist einfach Sch** :( Die doofen Dinger haben wir dieses Jahr auch gepachtet (hatte dieses Jahr dreimal Bezoar bei drei verschiedenen Tieren und Yranor ist mir leider daran gestorben  :()

Wie behandelst du denn grad daheim?
Ich bzw meine TÄ hat sehr gute Erfahrung mit Parrafinöl und auch weiterhin SAB(demeticon) zu Hause gemacht. SAB bei schlimemn Aufgasungen bis zu alle 2 Stunden, Paraffin hab ich meist 3-4 mal täglich gegeben am Anfang

Sie spritzt den Tieren dann meist nen Medicocktail (auch mit Schmerzmittel), je nachdem wie sie kreislaufmäig sind per Infusion. Und ich gebe dann zu Hause SAB und Paraffinöl

Das Vorgehen und die Medis klingen so gut, nicht zufüttern auch (denn wenn es verstopft ist kann das leider alles schlimmer machen), allerdings würde ich schon leckere sachen anbieten, um zum selbst fressen anzuregen(am besten kräuter usw), dazu ist viel flüssigkeit wichtig (entweder tee einflößen/anbieten oder eben per Infusion)

Wärme würde ich nicht zuführen, denn wärme lässt super gären und somit mehr aufgasen...

bauch massieren ist gut, nur leichter druck

solltest du ihn in die Klinik bringen müssen frage ob du die partnerin mitgeben kannst, kann aber sein, dass sie ihn eh einzeln setzen müssen um zu sehen ob er kot absetzt, also sie dann eh trennen müssten, dann müssen sie wohl einfach durch...
Alles Gute
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Dezember 06, 2011, 20:36:55
Hallo,

Also ich soll ihn hier nichts geben hat TA gesagt hatte vorhin auch noch mal angerufen berichte das er ein paar köttel und auch gepinkelt hat er immer noch sehr matt ist, sich aber 2.-3 mal kurzzeitig geputzt hat was er sonst den ganzen tag nicht gemacht hat

und hab dann mit ihr nochmal gesprochen auch wegen dem öl da sagte sie nein ich soll das lieber lassen da der magen wie gesagt zu voll ist und ihr das zu riskant ist und auch das kontrastmittel sollte ich ihm nicht mehr geben wir sind so verblieben,

das ich morgen zum besprochenden termin kommen er noch mal geröngt wird und wen es keine verbesserung gibt er dableibt und dort dann das kontrastmittel bekommt

ansonsten massiere ich ihm fleißig den bauch er hat eben nach der massage auch ein paar böbbel abgesetzt aber ob das jetzt schon "frich"produziert oder noch die sind die im enddarm waren weiß ich leider nicht aber es sind schon ein paar raus gekommen

ansonsten kriech ihch hier grade auf der stube auf dem boden rum und versuch ihn alles essbare anzubieten was ich finde aber er will nicht aber wie gesagt wenn der magen so voll ist auch verständlich

jetzt werde ich versuchen so lange wie möglich wach zu bleiben und ihn zu beobachten nachher noch mal wasser einflössen und morgen hab ich frühschicht das heit spätestens 4:30 schau ich wieder nach ihm danach guckt mein männe bis er zur arbeit muss und dann werd ich nach der arbeit auch bald los zum 'TA 15 uhr ham wa termin

und wenn irrgendwas ist kann ich da ja jederzeit anrufen sind ja 24 std da

und ja schmerzmittel gab es noch ich habe gesagt das ich das gerne hätte wen es vom kreislauf her stimmt und dann gab es zwei spritzen weiß den namen nur grade nicht

ich hoffe nur das es gut geht und er nicht dableiben muss mein armer kleiner :( :(

Was sie noch in verdacht hatte waren blasensteine aber urin war soweit normal
ich hoffe das bald ruhe einkehrt und es meinem klein bald besser geht
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Tessa am Dezember 06, 2011, 20:56:35
Alles Gute für deinen kleinen Schnuffel. Ich drücke fest die Däumchen, dass es ihm bald besser geht  :troest:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Dezember 07, 2011, 16:43:12
Hallo,

Kurzer zwischen bericht also neos nicht viel köttelei hat sich in den frühen morgen stunden in matschköttel und nun in durchfall umgewandelt... vom verhalten her mümmelt er ein wenig kräuter und heu aber an grünfutter will er noch nicht ran
er ist heute morgen bei meinem männe auch aus dem gehege gehoppelt aber ist halt immer noch sehr müde und liegt viel rum

als ich von der arbeit kam lag er auch im stroh nest kam aber gleich als ich ihm gerufen habe nach dem ich ihn mir angeguckt und festgesellt habe das er durchfall am po hat hab ich ihn natürlich gleich sauber gemacht und dann war ich wieder unten durch und er hat sich verkrümmelt

dann hab ich ihn mir geschnappt und bin wieder in die klinik zu meinem termin gefahren da hat er auch schon wieder in der transbox rum gezuppelt, beim ta hat sie ihn wieder abgetaste und gesagt das es sich viel besser anfühlt er gluckert zwar noch gut und ist auch leicht aufgebläht aber von seinem verhalten und palpation hat sie vom rö abgeraten weil es ja noch mehr stress wäre.
Und den po haben wir gemeinsam auch noch mal gesäubert und ein wenig geschoren

der kleine hat noch  aufbauspritze erhalten wegen des durchfalls und ich hab ein spezieller futter für kaninchen mit magen problem bekommen soll versuchen ihm das unter zu jubbeln und wieder benebac

ja nun wo wir wieder zuhause sind ist er sofort ins gehege gerannt und auf sein puppenhaus und da liegt er nun wieder putzt sich zwischen durch aber bewegt sich nicht all zu viel aber ich geb ihn jetzt erstmal einwenig ruhe ist ja auch immer stressig und werd dann mit dem futter und benebac beginnen.

 jetzt soll ich ihn beobachten und auf den durchfall achten wenn es weiter vorkommt bzw länger als 1-2 tage soll ich kotproben sammlen und dann wollen sie dort noch mal testen obwohl die letzten kotproben ja negativ waren mal schauen

ja das war erstmal ein kurz/lanbericht und meine kleine bella leidet richtig mit frisst auch nicht mehr so viel ist unriúhig putz ihn immer und legt sich zu ihm eine kleine besorgte maus hoffe es kehrt jetzt bald ruhe ein und dem klein geht es wieder gut

ich hab jetzt noch eine frage und zwaer zum thema annanas saft zwecks vorbeugen von den haarknäulen welchen würde man den da nehmen und und wann geben während de fellwechslt und wie viel

liebe grüße

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Dezember 08, 2011, 10:58:24
Klingt, als wäre er auf dem Weg der Besserung :schwitz: weiter so kleiner Neo!!!

Ananas-/Kiwisaft und Sonnenblumenkerne werden gerne angeboten bei Fellwechsel.
Ananas/Kiwi kannst du auch getrocknet geben, 2x ein bisschen als Leckerchenform täglich.
Bevorzugt werden hier aber eher Sonnenblumenkerne, weil sie von Natur aus fettig sind
und der Magen-/Darminhalt (und die Haare) besser rutschen und sich eher nicht fest setzen.
Auch hier 2x täglich ein paar wenige.
:knull: Das ist auch für dich enormer Stress, ich hoffe ihr habt das bald überstanden!!!
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Dezember 08, 2011, 11:34:02
Hallo,

Also richtig futtern will er immer noch nicht immer noch kräuter bissel heu ein bisschen möhrenkraut und vorhin auch ein bisschen salat aber sonst ich hab auch das gefühl ich stress ihn zu sehr weil ich ständig schaue was er macht

naja jetzt muss ich auch los zur arbeit dann hat er auch mal ein wenig ruhe vor mir zum thema sonnenblumkerne welche nehme ich den da am besten diese normalen mit schale wie auch für vöägel oder spezielle wäre super wenn mir das sagen könntest würde ich dann sofort besorgen

momentan geh ich echt aufen zahnfleisch ich frag mich dann immer wie schlimm es sein muss wen die eigene kinder krank wären  :o

also ich muss dann erstmal los zur arbeit vielen dank für die tipps ich hoffe es wird bald besser  :(

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Dezember 08, 2011, 11:51:39
Ohne Schale :)
Aber er futtert, wenn auch ausgewählt, das ist ein großer Fortschritt! :troest:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Muckel am Dezember 08, 2011, 14:24:06
Ananas gibt es bei uns dann frisch (geht natürlich nur wenn ihr auch gern Ananas esst, sonst lohnt keine ganze....)
ich kauf dann immer eine, zerlege sie und drei tage hält sich das in ner tupperdose auch im Kühlschrank, ich esse dann daran mit

Es ist nicht bewiesen, dass die Enzyme in der Ananas die haare auflösen, aber schaden tut es nicht und ich kenne mehrere TÄ die dazu raten und gute Erfahrung gemacht haben

Ob das natürlich auch für getrocknete zutrifft...mh ich glaube eher nicht, ich weiß nicht, was da beim trocknen "verloren" geht

Man kann auch ungesüßten ananassaft nehmen, ich denke mal bei den biosäften gucken, ist etwas schwer ungesüßten zu finden.

Sonnenblumenkerne am besten geschält, obwohl mit schale auch kein weltuntergang ist  :o

gebt ihr denn jetzt weiter Medis?

Wenn noch Haare drin sind würde ich die statt kernen wirklich eher Paraffin empfehlen, das gibts in der Apotheke, das kannst du übers futter träufeln, oder auf nen leckerlie, unsere fressen es immer "eingerollt" in nen Apfelchip

Bei schlimmen verstopfungen geb ich es direkt oral, aber wenn es so frisst musst du ihn ja nicht weiter stressen...
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Dezember 09, 2011, 18:11:11
Hallo,

Also neuer bericht gestern morgen gab es von mir noch benebac und ein ganz bisschen cc dann bin ich ja zur arbeit gefahren und als mein männe zuhause war und sie rausgelasssen hat hat der kleine schon kohlrabiblätter und ein wenig apfel angenommen

als ich abends von der arbeit kam kam er mir freudig entgegen gehoppelt und hat auch weiterhin ganz gut kohlrabiblätter feldsalat und möhrenkraut gemümmelt und kräuter weiterhin

heute ist es immer noch so er frisst recht gut aber halt noch nicht wieder alles nur das beste sozusagen hab heute erstmal die einkaufsläden mit kohlrabiblätter und möhrenkraut geplündert :kicher:

sonnenblumkerne und apfelchips habe ich auch besorgt fanden beide super lecker und das paraffin hab ich auch besorgt und auch ein wenig wie dein tipp auf den apfelchip getröppfelt und dass hat er auch gemümmelt
durchfall ist auch wieder weg, gestern schon sind wieder normale aber leider noch recht kleine böbbels

ansonsten ist er vom verhalten wieder fast wie immer und hüpft durch die gegend und belagert das sofa ;) :kicher: also ich glaube es geht langsam berg auf mit dem kleinen hoffendlich

vielen danke für die tipps dieses forum ist einfach spitze

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Dezember 10, 2011, 12:02:43
Ach das freut mich wirklich für euch, das schlimmste scheint überstanden. :freu:
Gib ruhig noch einen Tag zusätzlich das BBB, bis die Tube leer ist vielleicht.
Und ansonsten sollten sich nach wenigen Tagen bereits auch die Böbbel normalisieren :knull:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Dezember 11, 2011, 14:34:20
Hallo,

also bis jetzt ist alles stabil er mümmelt fleißig weiter kohlrabibläter möhrenkraut, kräuter und heu Wurzel zwischen durch auch und auch das futter vom tierarzt hat er gefutter also ich denke er ist erstmal aus dem gröbsten raus bin ich froh

vielen dank nochmal für die vielen tipps ich hoffe jetzt kehrt erstmal wieder ruhe ein

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Januar 13, 2012, 20:54:45
Hallo,

Ich hab mal wieder schlechte neuigkeiten :( der kleine neo haart zurzeit ja wieder wie ein monster und hat auch haarböbbels abgesetzt und es gab dann immer parafinöl und das funktioniert auch alles soweit ganz gut

heute gefiel er mir wieder nicht bin dan gleich in die tierklinik gefahren hab da eine paste gegen bezoare bekommen und ein schmezmittel und ein vitamin präperat für fellwechsel und bene bac

hat er dann auch alles bekommen aber es wurde nicht besser er immer schlapper und hat auch nicht geböbbelt so dass ich heute abend noch mal in die tierklinik gefahren bin weil er sich auch aufgeblähte anfühlte dann haben sie ein rö-bild gemacht

und der magen war voll kommen verschlossen so das ich ihn da lassen musste und er sofort notoperiert wurde, sie hat natürlich auch gleich gesagt das es gut sein kann das er es garnicht überlebt


eben hat sie dann angerufen das er die op soweit ganz gut überstanden hat er langsam wach wird und auch den kopf schon einwenig gehoben hat und er jetzt die nacht noch überstehen muss und dann könnte ich ihn morgen vlt abholen muss morgen aber nochmal anrufen wie es ausschaut

diagnose sie sagste der magen war voll mit futteransammlungen und bezoaren so eine mischung aus allem so dass nichts mehr durch den magen ging der darm ist noch aufgegasst aber sie meint das gibt sich wenn er wieder anfängt zu mümmeln

hat einer von euch ahnung bzw selber so eine op schon erlebt und kann mir vlt tipps geben?

ich bin grad echt fertig weil mich das so belastet ich hoffe er übersteht die nacht gut und ich kann ihn morgen wieder abholen diese situation ist echt schrecklich aber ich denk jetzt ganz fest an den klein käpfer und hoffe das er es schafft er wird ja hier auch noch so sher gebraucht

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Tessa am Januar 13, 2012, 22:00:17
Oweh, der arme kleine Neo  :( ich drücke ganz fest die Däumchen, dass morgen alles ok ist
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: mirimimi am Januar 13, 2012, 22:48:07
hier sind die daumen auch gedrückt  :o
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Molle am Januar 14, 2012, 05:48:03
Hej,
ich drück die Daumen, dass der Kleine das schafft.

Füttere auf jeden Fall Dinge, die nicht quellen, also nichts Getrocknetes, sondern leicht verdauliches Fisches, v.a. frische Kräuter und Blattgemüse.
Dann, wie du es machst, auf die Ausscheidungen achten, auf das Fressverhalten, taste den Bauch anfangs tgl. ab, schau auf die Wunde bzw. die Umgebung bzw. lass das alle 2-3 Tage vom TA kontrollieren und achte drauf, dass er keine erhöhten Temperaturen entwickelt.

Da der Kleine so Probleme mit Haarverdauung hat, solltest du ihn regelmäßig bürsten, damit gar nicht erst so viel Haare in den Verdauungstrakt gelangen.

Dann knuddel dden Kleinen von mir.
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Alice am Januar 14, 2012, 08:20:11
Hey Kadel!

Solche Haarballen hatte mein Opi Putzi damals auch und er wurde auch operiert. So ne OP ist für Kaninchen immer ein großes Risiko :(

Wie Molle schon sagte, wirklich nur leichtes Gemüse füttern und absolut nix was blähen könnte. Bewegung wäre für ihn auch gut, sofern er das möchte, damit der Darm in Schwung kommt. Ansonsten könntest du den Bauch mehrmals am Tag ganz vorsichtig massieren. Damit kannst du die Darmbewegung auch anregen.

Der TA damals hat mir Herbicare mitgegeben und ich sollte Putzi das ganz stark verdünnt geben. Direkt nach der OP. Er hat das geschlabbert wie ein Irrer. Also Hunger war da. Das war ein gutes Zeichen und ich drück dir und deinem Kleinen auch alle Daumen, dass er wieder fit wird.

Putzi hat von mir damals anfangs nur den Brei bekommen. Daher hat das mit dem Köttel doch recht lange gedauert (ich denk, wegen dem hohen Wasseranteil). Aber er war fit und munter und hat sich ziemlich flott erholt ^^

Ich guck mal ob ich meinen Thread wieder finden ;)

Gefunden (http://board.wackelnasen.net/heuproblem_geht_schon_wieder_los-t7070.0.html) ^^
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Januar 14, 2012, 09:58:23
Oh kadel, das ist ja fies :( kleiner Neo du schaffst das!!
Daumen sind gedrückt und ich hoffe fest er wird wieder gesund :knull:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Januar 14, 2012, 16:28:45
Hallo,

So der kleine mann ist wieder zuhause wir haben ihn gegen kurz vor 15 uhr abgeholt er ist noch recht langsam und liegt sehr viel aber so macht er eigentlich ein recht normalen eindruck

habe antibiotikum schmerzmittel, päppelbrei, bene bac und dimeticon mit bekommen was ich ihn dann geben soll.

die wunde sieht auch gut aus muss dienstag zur kontrolle und in 10 tage fäden ziehen jetzt muss er nur noch böbbeln werd nachher gleich mal den brei fertig machen

so nun habe ich doch noch eine frage und zwar seine zickig schwester ist ja auch grad in ihrer schwierigen phase so das sie ihn zur begrüßung erstmal vermehrt gerammelt hat sie war nicht wirklich agressiv sonder einfach am rammlen um zu zeigen wer der boss ist

nun ist mein bedenke das es für ihn vlt zu viel streß ist? die beiden war keine 24h getrennt ist das schon zu lange oder ist sie auch am rammeln weil er jetzt vlt auch nach ta riecht?
sie geht dann ja auch wieder weg vom ihm und hängt nicht permanet auf ihm drauf jetz wo sie frei rumflitzen können hab ich auch nicht so die bedenken aber wenns nachher ins gehege geht  :weissnich:

ansosnten hoffe ich das ich den stinker schnell wieder fit kriege und er böbbelt und selbst frisst und das die zicke sich zusammen reißt

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Januar 15, 2012, 14:58:07
Huhu Kadel, wollte frage wie es eurem kleinen Patienten geht und
ob er sich schon berappelt hat und wieder ein bissi futtert und kackt?

Wie habe sich die beiden denn jetzt arrangiert?
Wenn es keinen Kampf gibt und sie nur bissi rammelt kann er das schon
 auch verkraften. Muss man wohl vor Ort beobachten und entscheiden.
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Januar 15, 2012, 21:24:29
Hallo,

Also es sieht wie folg aus heute morgen haben wir ihn wieder kompett betüddelt mit med futterbrei etc hatte noch mal seine temp gemessen weil er sich so war anfühlt war aber 37,9 grad heute morgen war er noch recht schlapp hat viel gelegen was ihm denk ich aber auch zusteht

aber sich massiv wehren gegen meds das ging;)

jetzt bin ich grad von der arbeit zurück und mein männe hatte die zwei betreut er lag zwar immer noch recht viel rum ist aber auch zwischen durch mal durch die gegen gehoppelt

jetz hab ich ihn eben noch mal möhrenkraut und kohlrabiblatt angeboten und er hat tatsälich einwenig was davon gemümmelt man hab ich mich gefreut ;)r wirkte eben auch viel wacher un hoppste auch ein wenig durch die gegend

geböbbelt hatt er gestern das erstemal und macht es auch weiterhin jedoch sind die böbbels zeitweise ein wenig klein aber ich werde es beobachten nachhher kriegt er gleich noch seine schlafen geh portion päppelbrei und ich hoffe es wird jetzt langsam schritt für schritt besser

und bella rammelt ihn ab und zu noch aber nicht dramatisch sie will eher mal wieder zeigen ich bin der king;) aber sie liegen auch wieder vertarut und putzen sich also fast so wie immer

ich hoffe es geht berg auf

lg

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Januar 17, 2012, 15:33:16
Hallo,

ich wollt mal wieder bericht erstatten bevor ich wieder in die nachtschciht gehe da komm ich ja zu nichst;)

also gestern war der kleine mann schon viel besser drauf ist umher gehoppelt hat alles mit dem kinn markiert hat ein paar kräuter, möhrenkraut und ein bisschen kohlrabiblatt gemümmelt so dass ich den päppelbrei schonmal reduziert habe

leider hatte das monster sich ein stück faden raus gezuppelt aber alles noch schick und zusammen

heute vormittag war ich wieder beim tierarzt zur kontrolle sieht soweit alles ganz gut aus haben sie gesagt und sie haben mir nochmal von de op berichtete und dass das wohl soooo viele haare waren eine sammlung von letzten jahr ham sie gesagt das erklärt mir im nachhinein auch warum er letztes jahr immer wieder ständig auftretende probleme hatte

böbbeln tut er immer noch zwar noch kleinere und leider auch wieder mit haare aber die ärzte haben gesagt das auch noch haare im darm gewesen sein könnten nja jedenfalls hab ich noch mal mit den geschanckt wie es den weiter gehen soll und was ich machen soll wegen vorbeugen und sie haben dann gesagt parfinöl oder annanassaft

aber sie wollten auch noch mal mit der medizinsche hochschule hannover telefoniern und fragen ob die da noch ein tipp haben

oder habt ihr vlt ein für  mich?

naja jetzt ist der kleine wieder verkrümmelt in seinem gehege in seiner burg aber okay das steht ihm zu ta ist ja auch immer ein stress
jetzt gibt es noch bis donnerstag schmerzmittel und antibiotikum und nächsten montag geht es den zum fäden ziehen und ich hoffe das es jetz twieder berg auf geht und es dem kleinen wieder gut geht

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Januar 17, 2012, 16:34:57
heute vormittag war ich wieder beim tierarzt zur kontrolle sieht soweit alles ganz gut aus haben sie gesagt und sie haben mir nochmal von de op berichtete und dass das wohl soooo viele haare waren eine sammlung von letzten jahr ham sie gesagt das erklärt mir im nachhinein auch warum er letztes jahr immer wieder ständig auftretende probleme hatte


Wow, ok, das ist ja krass. Aber gut, das macht im Nachhinein schon Sinn!
Wie aber kann man erkennen, dass das Haare vom letzten Jahr waren...? :o

Jedenfalls habt ihr auch eine durchaus positive Entwicklung bei dem Kleinen
nach der OP zu berichten, das freut mich doch sehr :) Auch dass die beiden
sich wieder gefunden haben ohne großen Stress!
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Molle am Januar 17, 2012, 16:46:28
Hej,
das freut mich sehr, das es mit Neo so super voran geht und dass er sich mit deiner Partnern wieder versteht. :yeah:

Krass find ich schon, dass er echt so viele Haare im Magen hatte.

Tipps die Abhilfe bringen können:
- regelmäßig bürsten, während des Fellwechsels sogar tgl. und beide Schnuffels, denn so verringerst du schon von vornherein die Menge an Haaren, die in den Verdauungstrakt kommen
- öfter Kiwi, Ananas u./o. Weide füttern, denn die enthaltenen Enzyme unterstützen die Haarverdauung
- evtl. gibt es ja noch Medis/Nahrungergänzungsmittel, die du während des Fellwechsels geben kannst, damit die Haare besser verdaut werden
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Januar 23, 2012, 11:58:18
Hallo ihr lieben,

Zinra :
Wie aber kann man erkennen, dass das Haare vom letzten Jahr waren...?

Also sie hatten geasagt das es solche mengen war total verhärtet und das es ziemlich übel gerochen hat so dass es schon ne weile drin gewesen sein musste so sagten sie ich konnt mir auch nicht vorstellen das man dass so sieht  :kicher:

ansonsten waren wir heute alle wieder beim ta heute war tag des fäden ziehen wunde sieht super aus ist schön verheilte die ollen fäden jetzt auch weg und nun darf er endlich wieder im stroh wühlen  ;)

vom fress verhalten her ist es auch fast wie immer er frisst auch wieder härtere sache wie möhrchen fenchel und co und auch vom verhalten her ist er fast wieder der alte und ich hab auch das gefühl das er mir das garnicht so übek genommen hat die ganzen quälerein mit päppel und medis und co

er kommt trozdem noch aufs sofa und versucht mit seinem dackel blick etwas leckeres zu erhaschen ;)

ansonsten hatt die tierklinik eben noch mal angerufen sie hatten ja mit der med hochschule in hannover telefoniert und die empfehlen bei so massiven haar problem enzym kapsel aus annanas und papaya die soll man dann in wasser auf lösen und ins mäulchen geben bei starken haarproblem 1 mal 1 kapsel am tag und prophylaktisch 2 mal die woche 1 kapsel
und das paraffinöl so raten sie nur bei ganz extrem problemen

hat einer von euch erfahrung damit? die internet seite wo ich die bekomme hat sie mir auch gleich durch gegeben
werd ich dann nachher mal schauen und auch gleich welche bestellen

ja das war erstmal wieder ein kurzer oder eher langer bericht ;) aber ich freu mich das es dem süßen schon wieder so gut geht

und vielen vielen dank für eure tipps und daumen drücken

liebe grüße



Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 02, 2012, 16:20:31
Hallo,

ich bräuchte mal wieder ein kelin ratschlag und zwar bin ich samstag von der arbeit nachhause gekommen und da gings mein klein stinker wiedermal nicht so gut lag rum hatte massen schmerzen als ic den bauch angefasst haben,

ich hab ihn mir dann gleich eingepackt bin los zur tierklinik  hab ihn da noch mal wieder durch checken lassen, und durch glück böbbelte er auch grade und wir haben den kot gleich eingeschickt und eine große kotprobe gemacht mit würmer parasiten etc.

er hat dann nochmal eine schmerzspritze erhalten ('metacam) und als wir wieder zuhause waren und ich ihn aus der box gelassen hab ist er gleich zum futter und hat gemümmelt :wow: ;)

naja seit samsatg ist alles wieder stabil er frisst gut flitz durch die gehgen hat mal wieder ein paar haarböbbels abgesezt gab dann noch mal parafin öl und wie gesagt momentan ist alles super

hab jetzt eben nochmal in der tierklinik angerufen wegen laborergebniss und es kam raus das alles negativ war bis auf das er wohlk hefen hat die aber apathogen sind hatte die helferin am telefon sie hat dann rücksprche mit einem arzt gehalten der da war und der meine ich soll eine heudiät machen  :wow: ich war ja ein bisschen entäuscht von der aussage weile sone heudiät ist ja auch nicht wirklich gut und die dort sonst wirklich recht kompetent sind

aber was ich auch nicht verstehe wenn die hefen icht krankmachend sind warum sollt ich sowas überhaupt machen? und was sollte ich jetzt bei der fütterung beachten? also wahrcheinlich kein obst und trockenobst oder? aber was kann ich noch beachten darf ich problemlos getrocknete kräuter füttern oder eher nicht?

vielen dank schonmal für eure antwort

liebe grüße

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Muckel am Februar 02, 2012, 17:22:10
Och mensch, nun ist aber doch langsam mal gut bei euch

Ich denke die Hefen sind einfach nur da, weil sein magendarmtrakt durch die OP und alles ja ganz schön durcheinander gekommen ist
wenn da kein hoher befall vorliegt würde ich einfach ganz normal gesund füttern, viel blättriges, frisches, damit der darm durchgespült wird und dann sollte sich das von alleinr egulieren

heudiät würde ich auf keinen fall machen, die führt eher zu hefen, als das sie sie vertreibt, da die heufütterung dann alles noch mehr durcheinander bringt, der darm durch zuviel trockenes nicht durchgespült wird (was zu ner höheren besiedelung führt) und heu ja sehr zuckerreich ist.

also einfach normalw eiter füttern und wenn er dann wieder ganz auf dem damm ist sollten die weg sein...

alles gute weiterhin!
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am März 13, 2012, 09:51:25
Hallo,

ich muss mich leider mal wieder in diesem thema melden und ich dachte es würde langsam mal etwas ruhe eingekehrt sein  :(

als eigentlich war ja alles gut den zwei mäusen ging es blenden so nun war ich gestern mit beiden beim TA weil die myxo impfung wieder dran
war die klein wurden auch durch gecheckt alles gut

als wir wieder zuhause waren war auch alles gut klar waren sie grummelig mit mir und haben sich versteckt aber kamen auch dann zügig wieder raus und ham
gemümmelt dann abends wieder von jetzt auch gleich es war so ca 20:00 uhr lag neo wieder rum wollt nicht angefasst werden nichts fressen sich nicht bewegen etc

dann hab ich ihm weil er wieder ein paar haarköttel abgesetzt hat ein bisschen öl gegeben bauch abgetastet und massiert der bauch fühlte sich alllerdings
nicht schlimm an also nicht wie sonst wenn er seine magen probleme hatte naja ich hab sie dann abends ins bett gebracht

heute morgen bin ich dann gleich gucken gegangen und der klein war immer noch sehr matt ich ihn mir dann gleich geschnappt und bin mit ihm in die tierklinik gefahren

dort wurde er auch noch mal abgetastet aber auch sie hat gesagt das sich der bauch nicht sonderlich auffällig anfühlt es gab dann noch ein schmerzmittel, und 2 infusionen

ich hab dann noch gefragt ob es vlt auch eine reaktion auf die impfung sein kann mnache menschen kriegen ja auch so ein shcub nach der impfung sie sagte aber das es ihr nicht bekannte wäre das es dort nebenwirkung gibt
hat einer von euch erfahrung damit?

naja jedenfalls gab es jetzt eben noch ein bisschen päppelbrei und bene bac nach anordnung nachher soll er noch mal ein bisschen metacam und öl wegen der haar böbbels kriegen und dann sollen wa ihn beobachten und uns sonst noch mal da melden

mein problem ist nur das ich gleich schon wieder los muss zur arbeit und erst um 21 uhr zuhause bin ich hoffe das mein männe heute die abendschule ausfallen lässt und nach der arbeit gleich nachhause kommt damit zumindest einer nach dem klein schauen kann

ach mensch und ich war so guter dinge ich hoffe dem klein geht es bald wieder besser  :(
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am März 13, 2012, 15:19:27
Ach nööööö.... Hier wollte ich ja auch 'ne Weile nichts mehr lesen. =(
Das tut mir sehr leid, dass du dauernd Stress hast und nicht endlich
mal richtig Ruhe einkehrt!

Es kann schon sein, dass dem kleinen Neo die Impfung zugesetzt hat.
Manchmal bricht nach der Impfung auch die Impfmyxomatose aus.
Kontrollier mal die Impfstelle, geschwollen, gerötet?
Ohren, Nase, Geschlecht, Schleimhäute nicht geschwollen?

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am März 14, 2012, 12:30:29
hallo,

Naja also er hat keinerlei anzeichen für schwellungen rötungen oder sonstiges...

Also neuer stand ist das ich ihn gestern abend noch mal gepäppelt hab bissel bene bac und öl mein männe ist extra nicht zur abendschule gegenagen
um den klein zu beobachten er kam gleich ausem gehege und hat ganz zarghaft ein bissel möhrenkraut und kohlrabiblatt gemümmelt
aber nicht die mengen deswegen gab es abends noch was

als ich heute gleich in der früh wieder zu den beiden bin ist er auch gleich aus dem gehge gehüpft hat sich überall um geschaut hat zwar auch nicht wiklich
viel über nacht gefressen aber vom verhalten her fast wie immer

es gab dan wieder ein extra portion möhrenkraut und blättchen ,kräuter ud heu  da hat er auch wieder dran gemümmelt zwar auch noch nicht die mengen wie früher
aber ich fand es war ausreichend so das ich erstmal noch nichts zu gefüttert habe
dann ha er vorhin noch ein "atom großen" matsche köttel abgesetzt der war so riesiegO.o so das ich vermutet das vlt doch wieder irgendwas fest hing

ja nun hüppeln die zwei hier durch die gegend haben ihn jeden raum eine futterstation damit sie auch ja was fressen und er hat eben auch die lüdde schonmal wieder geramelt um sein position zu verteidigen weil sie hat natürlich wieder die chance versucht zu nutzen als er schwächer wa ;)

ich hoffe es geht weiter berg auf
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Oktober 06, 2012, 15:52:44
Hallo,

ich habe ja so gehofft hier in diesem thema so schnell nicht wieder schrieben zu müssen aber leider nun doch....

Es begab sich wieder gestern der kleine neo bomber war super drauf bis ich zur spätschicht gefahren bin.
Als mein männe von der arbeit heim kam war auch alles gut

als ich abends von der arbeit kam saß neo schon wieder wie ein häufig elden in der ecke ich ihn mir geschnappt und abgetastet und was war meine befürchtung bestätigten sich der magen fühlte sich komisch an und er fühlte sich auf gegast an

so was nun hab ich gedacht es war 21:00 uhr und ich musste heute morgen um kurz nach 5 wieder los zu arbeit ich in der tierklinik angerufen
bin dann gestern abend gleich hin gefahren zum glück war die gleiche ärtzin da wo ich letztes mal auch da war wo er operiert werden musste

sie ihn abgetast und dann rö bild gemacht und man sah eine riesen große verschattung i bild entwerden wieder ien bezoar oder sie meinte es könnte auch eine massive verdickung der magenwand aufgrundd er op sein weil es sah eher bezoar untypsich aus sie meinete dann ich soll ihn da lassen weil ich ja heute auch
den ganzen tag abrbeiten musste also hab ich ihn schweren ehrzens da gelassen

heute nachmitag als ich von der arbeit zurück war hab ich gleich angerufen und es gab gute neuigkeiten der bauch fühlte sich weich an und es ging ihn schon besser so das ich ihn abholen konnte

aber er hatte noch nichts gefressen und wurde dort gepäppelt ich also gleich los um ihn abzuholen dort angekommen zeigte mir die ärztin noch ein rö bild was sie von sich aus gemacht haben um den verlauf zu sehen

und siehe da alles schick keine aufgasung und auch diese verschattung war weg die magen wand war schön geformt und alles ok

ich hab dann gefragt was es gewesen sein kann und sie sagte es kann vor kommen wenn die nins so massive abuchkrämpfe haben das sie die magen wand der art durch spastiken verdickt und verhärtet und das dass die wahrscheinlich die ursache wAR

hat da einer von eich erfahrung mit?

naja jedenfalls als wir zuhause angekommen sind ist er gleich durch die gegend gehüpft und hat auch paar krümmel gemümmelt und auch ein bisschen am blättrigen genagt noch nicht viel aber immer hin

ich hoffe es geht berg auf drückt die daumen noch mal so eine riesen bauch geschicht muss echt nicht sein...

achja er bekommt jetzt noch mcp und dimeticon und dann hoffen wir das bald alles gut ist

und ihr glaubt garnicht wie sehr sich die kleine maus gefreut hat als er wieder da war sie schleckt ihn die ganze tzeit von oben bis unten ab ;) aber krankenpflege tut ja gut ;)

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: mel am Oktober 06, 2012, 20:18:34
Och mensch Kadel, bei Dir kommt auch keine Ruhe rein.
Das tut mir echt leid, ich kenn das  :(

Wie gut, dass Du immer so schnell handelst!! Das ist so lobenswert!!

Mit dieser Magenwandverdickung kenn ich mich nicht aus, da meine das noch nicht hatten.
Vielleicht jemand anders hier?

Hört sich gut an, dass Neo noch Simeticon und MCP bekommt und soweit fit erscheint.
Frisst er denn wieder gut und verhält sich normal?
Ich drücke ganz ganz fest die Daumen,dass es schnell aufwärts geht und Deine zwei Süßen
laaange gesund bleiben!!

Ja, Krankenpflege vom Partner kann nichts ersetzen. Das hilft den Süßen auch imens!!

Alles Liebe, Kadel!  :blumen:

LG Mel

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Oktober 07, 2012, 18:56:04
Ohje Kadel, das klingt ja (gerade in deinem Fall) wirklich schlimm.
Der arme Neo, was er da immer mitmacht.

Ich selber habe keine Röntgenaufnahme von einer dicken Magenwand gesehen
oder je davon gehört, aber der Magen an sich ist eher schwach bemuskelt.
Kann aber sein, dass er durch die Aufgasung eine Art Aufschoppung zeigte,
also eine Stauchung. Aber sicher bin ich mir ja leider auch net. :weissnich:

Gut aber, dass er es überstanden hat. Sag mal hast du eine Notfallapotheke?

Zitat
Kaninchen-Apotheke

Um adäquat zu reagieren daheim, bevor der Arzt aufgesucht werden kann, kannst du dir eine kleine Notfallapotheke zusammen stellen.
Diese Dinge sollte der Kaninchenhalter immer im Haus haben:

Fibreplex/ BBB (BirdBeneBac) - für die Darmflora bei/ nach Durchfall o.ä.
Sab Simplex - gegen Blähungen
MCP - Verdauungsprobleme - Achtung! Selbstmedikation ohne Rücksprache mit dem TA ist nicht zu empfehlen!
Paraffin-Öl - Verstopfung
CC (CriticalCare) - für Zwangsernährung
Babygläschen mit Gemüse (zuckerfrei, ohne Fleisch) - für Zwangsernährung: immer vorher abklären beim TA
Bepanthen - für kleinere Wunden
Rivanol - Desinfektion kleiner Wunden
2-5ml Spritzen (normalerweise reicht ohne Nadel)

Gerade Öl und ein Mittel gegen Blähungen solltet ihr immer da haben um sofort zu reagieren.

Blähungen (http://www.wackelnasen.net/blaehbauch-magenueberladung-bei-kaninchen)


Schön brav bleiben kleiner Neo!! :knull:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Oktober 08, 2012, 12:31:19
Hallo ihr lieben,

Bei uns sieht es schon wieder recht gut aus der kleine mann hüppelt durch die gegend und mümmelt auch schon wieder ziemlich gut

@Zinra

klar hab ich eine kleine Notapotheke geb ihm ja auch immer gleich was aber ich kann das immer nicht mit meine gewissen vereinbaren, so wie jetzt freitag wo ich grade von der arbeit kam und auch gleich wieder los muss und ihn nicht richtig betreuen kann ,dann fahr ich lieber gleich hin um gewissheit zu haben

auserem bin ich glaub ich gepräg von seinen not einsatz  :o

Was ich allerdings nicht in meiner Notapotheke habe ist das desinfektionsmittel für wunden (wo bekomm ich das den her? )  und auch keine bepanthen weil ich ich sowas zum glück auch noch nie brauchte

aber ich muss sagen ich bin von "meiner" tierklinik echt begeister die haben mir beim letzten einsatz nicht die übernacht versorgeung und auch nicht die röntgenbilder berechnet sie meinten ich hab da schon so viel geld gelassen da ssie das auf sich nehemen hab nur die bahandlungskosten und die medis bezahlt (=


liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Oktober 09, 2012, 09:16:42
Schön, dass hr euch salle von em Stress ein bissel erholt habt :yeah:

klar hab ich eine kleine Notapotheke ... kann das immer nicht mit meine gewissen vereinbaren...
nicht richtig betreuen kann, dann fahr ich lieber gleich hin um gewissheit zu haben

DAS sollst du mit Notfallapotheke nicht unterlassen, aber du kannst ihm daheim schon
Öl und Sab eingeben z.b. um die erste Hilfe zu leisten, bis ihr beim TA angekommen seid.
Darauf wollte ich hinaus, denn das beruhigt auch deine Nerven etwas :troest:


Was ich allerdings nicht in meiner Notapotheke habe ist das desinfektionsmittel
für wunden und auch keine bepanthen weil ich ich sowas zum glück auch noch nie brauchte
Meiner Meinung nach alles in der Apotheke :jo: Aber i.d.r. ist das mot den Wunden auch
nicht so eine große Sache und kann ggf. noch zum Zeitpunkt des Bedarfes geholt werden.
Aber viele haben es daheim wegen der Kinder oder für sich selbst ;)
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Oktober 12, 2012, 11:07:54
 Ja also wie gesagt mit der Notapotheke versorg ich ihn auch immer erst bevor ich zum TA fahre aber sicher ist sicher ;)

Dann werd ich wohl mal schauen ob ich das desinfektionsspray mir mal besorge wie gesagt zum glück brauchte ich es ja noch nie aber man kann
ja immer garnicht so doof denken ;) 


ansonsten ist an der neo front alles schick er erfreut sich bester laune und lässt sich weiter von seiner abschleck beauftragten verwöhnen dieser kleine macho ;)

ich hoffe es bleibt auch alles so wenn wir jetzt ne woche im urlaub sind aber die notapotheke und genaue medi beschriebeung gehen ja mit zu mein eltern
und ich denke da sollte nichts schief gehen und die nummer von der Tierklinik liegt auch mit bei

drückt die daumen das es so bleibt

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Oktober 12, 2012, 12:00:27
...
ansonsten ist an der neo front alles schick er erfreut sich bester laune
...
drückt die daumen das es so bleibt

Oh super! Na ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass es gut
bleibt und ihr einen tollen Urlaub habt! Wohin geh es denn?
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Oktober 12, 2012, 12:29:35
Ja ich freu mich auch das es ihm wieder gut geht  :D

geht mal wieder nach Dänemark (= um genauer zu sagen nach Fjand hoffe das wetter spielt mit
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Oktober 12, 2012, 14:07:56
...ich war noch nie in Dänemark, im November fahren wir nach Argab :D
"mal wieder"? Habt ihr da schon einen Stammplatz? Viel Spaß wünsch ich euch :knull:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Oktober 12, 2012, 14:29:15
Wir lieben Dänemark (=

Im aprill diesen Jahres waren wir in Graerup das Jahr davor auch und davor in Klittmoller

und ja jetzt gehts morgen nach Fjand

dann wünsch ich euch auch viel spaß also ich finde wenn man natur meer und ruhe genießen möchte ist das das optimale reise land ;)

Habt ihr auch ein Ferienhaus? weil dann würde ich euch empfehlen einige lebensmittel von hier mit zunehmen da die lebensmittel dort deutlich teurer sind
weil sie dort ja auch mehr gehalt bekommen

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 06, 2013, 11:53:31
Hallo ihr Lieben,

Leider muss ich mich mal wieder in diesem Beitrag melden =(

Und zwar hat es mein süßen wieder mal erwischt er war wieder Apatisch hat nicht gefressen
Ich wieder die not ration medi verteilet und dann wurde es besser er hat wieder gemümmelt und war gut drauf
Ein Tag später gestern war er morgens auch noch gut drauf und abends das gleiche wieder lag nur rum hat sich gar nicht mehr bewegt ich ihn mir geschnappt und ab zur Tierklinik

Dort angekommen haben wir gleich ein Rö gemacht er hatte wieder ein riiiesen magen und aufgassung ich hab Ihn dann wieder mit genommen hab ihn mit ins Schlafzimmer genommen

Stündlich medis verteilt Bauchmassiert und in immer wieder bisschen zu laufen angetrieben

Heute morgen ging es Ihm schon wieder viel besser bin dann wider in die Tierklinik zum Kontroll Rö

Sie hat Ihn dann abgetastet und meinte das fühlt sich schon viel besser an und geböbbelt hatte er auch schon ein wenig und auch wieder gemümmelt zwar nicht viel aber etwas

Aber das rö bild war alles andere als gut…

Der Magen war immer noch groß das Gas war allerdings weg jetzt vermutet sie das es evlt eine massive Vernarbung der Magens ist durch die Op oder evtl sogar ein Tumor =(

Im besten Fall liegt es am Rö das es Verschattungen sind…

Naja jetzt sind wir wieder daheim der kleine Mann ist ziemlich platt aber das schulde ich jetzt noch dem TA Stress und ein ganz bisschen Kraut hat er gemümmelt

Nun bekommt er heute abend von mit Kontrastmittel und ich fahr morgen früh gleich wieder in die Klinik und dann hoffen wir das man eine genauer diagnose stellen kann
Ich hoffe es ist nicht so was schlimmes bin grad echt niedergeschlagen, und hoffe einfach nur das es mein engel bald wieder besser geht

Ich weiß gar nicht warum er immer so leiden muss der arme….
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Februar 07, 2013, 09:27:41
Hey Kadel, das klingt ja auch alles andere als gut :troest:
Ich würde zuerst nicht immer von einem Tumor oder Krebs ausgehen, das wird oft erstmal
gemutmaßt wenn die Ärzte nimmer weiter wissen. Ich vermute eher wieder eine Verstopfung,
denn der Magen wurde operiert, das Narbengewebe ist vergleichsweise unelastisch und da kann
Futterbrei mit Haaren oder schlecht gekautem Heu schnell hängen bleiben.

Schlecht gekaut: Zähne sind ok?? Wenn es immer wieder kommt, vielleicht ein Hinweis?

Massage und Öl, MCP sollten helfen den Brei aus dem Magen zu transportieren, falls er zusätzlich
Untertemperatur hat, halte ihn warm, stelle Rotlicht auf, dass er sich freiwillig hineinbegeben kann.
Eine leichte Versorgung mit Schmerzmitteln wäre auch hilfreich, er soll nicht unbedingt weiter fressen,
aber sich eventuell doch mehr bewegen. Wasser braucht er auch, trinkt er? Sonst würde ich ihm im
2 h-Takt mit dem Öl (je 1-2ml) zusätzlich ca. 5 ml Wasser oder kühlen Fenchel-/Kamilentee geben.

Das beste Röntgen das es gibt ist digital Röntgen, du kannst ranzoomen und fast alles sehen!
Und auch klassisch würde ein Kontrastmittel sicher auch hilfreicher sein bei der Diagnostik.

Man man man, es ist nicht easy mit den Nasen :troest:

Und was dich vielleicht motiviert... Menschen geht es auch manchmal echt nicht gut, aber man kämpft
um sie und gibt nicht auf, auch wenn es hart ist. So ist es mit den Ninchen, sie suchen sich auch nicht
aus dass es ihnen nicht gut geht, aber ebenso wollen sie auch kämpfen und es schaffen :anbet:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 07, 2013, 11:45:19
Hallo,

So wir sind nun auch wieder vom TA zurück hatten ja gleich heute morgen um 9 Uhr ein Termin wegen des Kontratsmittel Röntgens

Gestern abend gab es also das Mittelchen und heute morgen begrüßte mich erstmal ein durchfall häufchen aber neo war recht munter
hab ihn mir dann geschanppt und bin mit ihm los gedüst angekommen hab ich das mit dem durchfall erzählt kommt vermutlich durchs Kontrastmittel

dann wurde er abgetastet alles wwieder super weich und dann gabs das röntgen

naja und das hat ergeben das der magen immer noch groß ist und das auch die magen wand ziemlich dick ist vermutlich alles durch die op bedingt
aber es ist sogut wie alles von dem kontrastmittel durch gekommen war nur noch ein bisschen im magen

also spicht alles für eine op bedingte "schädigung" des magens und das es durch die verdickung/vernarbung immer wieder dazu kommen kann das was hängen bleibt

sie hat gesagt so lange es wie es jetzt ist das es 2 / 3 mal im Jahr vorkommt "müssen wir damit leben" und halt dann dementsprechen behandel
mit den besagten mittelchen und soll besonders drauf achten das er ausreichen frisst und zur not bisschen was zu füttern

naja nun ist der kleine mann wieder super beleidigt und liegt versteinert aufen puppenhäuschen aber okay ich kanns verstehen das ist ja auch jedes mal
riiiesen streß für ihn aber anonsten mümmelt er mal etwas heu mal bisschen kraut oder kohlrabiblatt
an das anderewill er noch nicht ran so dass ich ihm vorhin erstmal noch bisschen was gepäppelt habe

weil der magen aufen rö auch ziemlich leer war

nun ja als das ist der momentane stand der dinge nicht wirklich schön aber gut müssen wir halt das beste draus machen
hauptsache neo geht es gut und er ist zufrieden aber es ist so süß wie die kleine schnecke sich um ihn kümmert kuschelt ständig mit ihm und leckt ihn von oben bis unten ab das ist echt niedlich

so ich hoffe es es geht bald langsam berg auf.....
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 18, 2013, 07:58:51
Hallo,

Ich muss mich hier gleich in doppelter Menge melden.... :(

Neo hat zwischen durch immer mal wieder ein rückfall wo es ihm nicht gut momentan ist es ganz oka gestern war es eher wieder durch wachsen

aber nun geht es meiner süßen schnecke nicht gut-.- gestern war sie komisch knirschte mit den zähnen wollte nichts fressen und co hab ich mir gedacht vlt hat sie das mit den zähn da ham wa letztens also im januar bisschen was weg geschliffen

ich ihr dann also mini dosis novamin gegeben und wollte dann heute morgen zum ta sie hatte dann auch wieder gefressen doch dann paar stundne später war sie ganz komisch

hat sich hin gelegt wieder aufgesprung hin gelget nach links und rechts gedreht also voll kommen motorisch unruihig sowas hab ich noch nie gesehen hab gedacht vlt hat sie ne allergische reaktion aufs nova ich sie mir geschnappt und um 18 uhr in die TK gefahren sie hat sich die kleine dann angeuckt und meint das kann durch aus mal sein das sie vlt darauf reagiert aber sonst schien alles okay zähne hat sie sich auch nochmal angeschaut

und auch dieses mal nun ein mini mini stück abgeschlieffen sah alles gut aus ich dann wieder nachhause aber diese unruhe wurde immer schlimmer das war ganz schlimm mit anzuschauen ich nochmal in der TK angerufen es war so 20.30 und dann war eine andere TA da dann bin ich noch mal hingefahren um sie nochmal zu schauen lassen

ich hatte auch die befürchtung das sie sich irgendwie verletzt hat und des wegen vlt so unruhig ist also angekomen wurde nochmal alles gründlich durch geschaekt wirbelsäule bauch und kieferbereich und was soll ich euch sage sie hat da ein knubbel im untern li kiefer endeckt was vermutlich ein abzess ist noch nicht groß das man ihn sieht aber man spürt da was  :(

sie hat dann noch was gegen bauch beschwerden bekommen (schmerzmittel metacam gab es als spritze)  und ich hab sie dann wieder  mitgenomme in seperaten käfig gesetzt gepäppelt #( das problem sie spuckt ein so gut wie alles wieder entgegen) noch dimeticon erhalten etc

 das ganze spiel über die nacht durch heute nacht um 3 hab ich gedacht na ob das gut geht sie fühlte sich recht kalt an ha bsie dann wieder gepääppelt medis gegebn und sie wiederbisschen durch die gegen "gejagt" das der kreislauf in gang kommt und sie dann wieder in den Käfig gestzt nochmal wärmflasche rein und heizung volle pulle an

heute morgen flüchtette sie schon als sie mich gesehen hat dann gab es noch mal ne rutsch siefühlte sich auch schon wärmer an

fakt ist die motorische unruhe ist weg sie ist eher etwas apatishcer aber dennoch aufmerksam und immer zur flucht bereit sie hasst es ja angefasst zu werden

aber viel schlimmer sie hat noch nicht geböbbelt und auch noch kein pipi gemacht zumindest hab ich nichts endeckt  :(

nunja jetzt hab ich die beidern hier zusammen aufen flur laufen hab mir gedacht ihr hilft essicher wenn sie neo sieht ohne ihn ist sie immer total hilflos und dann werde ich sie mir gleich schnappen und wieder in die TK fahren rö bild vomkieferf machen und dann weiter entscheiden ich hab sone angst  :(
und hoffe nur die kleine maus übersteht das alles gut  :(

und ich bin momentan echt nervlich am ende ich kann das irrgendwie nicht mehr ständig hat einer was und ich fühl mich so hilflos und hab das gefühl das ich irrgendwas falsch machen das kann doch echt nicht sein andere nuckis leben jahre lange ohne probleme und meine haben ständig irgendwas das tut mir vorallemso leid fürdie beiden

weil sie sich ja auch nicht äußern können  :(

also ich werde dann gleich mal loss drückt mir die daumen

.....
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Februar 18, 2013, 09:35:13
Ach menno Kadel, das ist echt nervenaufreibend, ich versteh das echt gut :troest:
Es ist furchtbar ätzend immer alles zu geben und nie scheint es genug....

ABER das scheint nur so, du bemühst dich aufrichtig und ja, anderen Nins geht es
ein Leben lan gut, doch das habe wir nicht in der Hand. :knull:

Zu der Unruhe: es kann sein, dass sie wirklich Schmerzen hat und deswegen so
nervös ist. Durch den Abszess an der Schnute kann es sein, dass sie bereits vorher
nicht gut genug gefressen hat, deswegen jetzt nicht kackt und du durch Neo abgelenkt
warst, um das exakt zu bemerken. Kaninchen sind ja echte Versteckprofis, das kommt
da auch noch dazu. an man man, ich drücke für die OP die Daumen, ganz ganz fest!

Wegen Neos Magen: da kannst du ihm täglich Rodicare akut (http://www.amazon.de/Alfavet-RodiCare-akut-15-Pipette/dp/B007H9J79W/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1361176461&sr=8-1) geben ist pflanzlich aber
schmiert schön so rutscht der Futterbrei vielleicht besser aus dem Magen und verkeilt
sich ich erst wieder so fies. Möglich dass man so ernsteres von vornherein abwenden kann.


Ich denk an euch :knull: und schick euch Kraft!!
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 18, 2013, 12:10:20
Hallo,

Danke für deine Antwort Tut echt gut sich mit jemanden auszutauschen der weiß was in einem vorgeht von allen anderen hört man ja immer nur das ist doch
nur ein "hase" und das deprimiert noch mehr...

Was mich nur wunder wie schnell entsteht so ein Abzess? weißt du das vlt?
weil ich war ja grade im Januar mit ihr da weil ich das gefühl hatte sie fisst bzw kaut komischen da wurden auch schonmal die zähne abgeschliefen da hatte sie
auch ein kleinen Haken an der ecke aber danach ging es ihr wieder gut und hat gut gefressen.

Mag sein das mein augen meh auf neo gerichtet war aber sie hat eigentlich gut gefressen bzw war auch sehr damit beschäfftig sich um neo zu kümmern
und ist ihm auch nie von der seite gewichen und hat ihn abgeschleckt wahrscheinlich war das auch alles noch zusätzlicher stress...

Najaj jedenfalls hab ich die maus nun heute morgen ja wieder in der Tk vorgestellt und sie auch gleich dort gelassen sie wird da heute noch gepäppelt mit infusion versorgt und co so das sie dann mit besseren Vorraussetzung morgen früh dann operiert wird...

ich hab echt angst um die maus aber ich glaub so ist es das beste wenn sie jetzt erstmal dableibt und wenn alles gut läuft kann ich sie morgen wieder holen

was muss ich den nach so einer op beachten ich bin auf den gebiet ja nun absoluter neuling...

Rodicare akut = danke für den tipp da werde ich mal gleich nachschauen und dann besorgen hast du da erfahrung mit? und wie oft gibt man dass


ich hoffe jetzt einfach das es der maus schnell wieder gut geht und das neo das jetzt nicht all zu sehr mit nimmt das er jetzt wieder alleine ist
echt ne blöde situation momentan  :( drückt uns bitte die daumen
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Tessa am Februar 18, 2013, 14:01:35
Ich drücke gaaaanz fest die Däumchen, dass es deinen beiden Süssen bald wieder besser geht.  :knull:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Februar 18, 2013, 18:00:07
Was mich nur wunder wie schnell entsteht so ein Abzess? weißt du das vlt?

Schau mal wie schnell ein Pickel entsteht und ein Abszess ist fast nicht anders:
Keime kommen ins Gewebe und Eiter bildet sich um diese Keime zu umhüllen,
um den Körper quasi zu schützen. Das kann schon in einer Woche entstehen.
Bei einem zahnbedingten Abszess sind die Zähne fehlbelastet (aus den
unterschiedlichsten Gründen) es dringe Keime durch das Zahnfach oder ggf.
einen gespaltenen Zahn in den Kiefer ein und dort passiert der Abszess.
ABER der Prozess der zum Abszess selbst führt ist nicht immer so schnell passiert.
Es kann ein Kratzer oder Biss sein, etc ...

was muss ich den nach so einer op beachten ich bin auf den gebiet ja nun absoluter neuling...

Der Abszess ist am Oberkiefer... Prinzipiell nicht so easy, aber das hatten wir ja schon.
Ich hoffe, dass sie die Keimkapsel komplett entfernen können und auch die Ursache eindeutig
identifizieren und beseitigen. Habt ihr das nicht so eingehend besprochen?
Es muss die Abszess- Wunde jedenfalls auch nachversorgt werden, ggf. täglich spülen,
subkutan mit Schmerzmittel, AB unterstützen? Das muss dein TA entscheiden.
Wenn sie nach der OP zuhause fit ist und daheim bei Neo gut aufgenommen wird,
können sie auch zusammen bleiben, sofern er net an die Wunde geht. Ist schwer das
so aus einer recht uninformierten Ecke zu sagen, da doch jede Situation anders ist.

Frag nach der OP, ob der Eiter konzentriert oder gar verkapselt war, ist Knochen-
oder umliegendes Gewebe angegriffen gewesen. Woher genau kommt der Eiter.
Röntgen der Kopfes (am besten Digital zwecks Genauigkeit), was sagen sie dazu.

Ich drück euch für morgen fest die Daumen!!

Das Rodicare:
würde ich zur Prophylaxe einmal täglich geben, bei Fellwechsel und ungutem Gefühl ruhig auch öfter.
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 18, 2013, 19:01:54
Danke für die Antwort

also der abzess ist im Unterkiefer doch also sie haben mir schon in etwa erzählt was sie machen also sie wollten sie erstmal komplett durch röntgen wenn
sie in narkose ist bevor sie anfangen zu operieren

Und das halt dann viel nachsorge kommen wird und ich auch öfters vorbeikommen muss.

Woher der Abzesskommt wissen sie ja noch nicht genau erst nach rö und dann sagten sie noch das sie ggf sonst zähne bzw wurzeln entfernen müssen und können auch erst nach rö sagen ob knochen betroffen ist oder nicht

ich hoffe nur es geht alles gut wollt nur von euch auch nochmal wissen was so auf mich zukommt, da ich ziemlich viel wert auf euren rat lege da ihr/du
ja selber viel mehr erfahrung haben als meisten die TA was die nachsorge zuhause angeht

Ja ich werde mal sehen wie sich neo verhält ihr würde das sicher gut tun sie hängt ja so an Ihm würde auch die option in frage kommt wenn mir das zu unsicher ist ob er dran geht das ich sie tags über zusammen lassen und sie nachts seperat in ein extra käfig tue um auch eine genauer überblick zu haben
was das fressen angeht?

was dürfte sie dann danach überhaupt fressen wie gehabt oder lieber pürriert und weich

Das ,mit dem eiter werde ich dann selbstverständlich auch ansprechen

vielen dank für deine antwort

jetzt muss nur noch morgen alles gut gehen  *daumen drücken*
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 20, 2013, 10:18:47
So nun melde ich mich auch wieder

Also ich konnte die kleine gestern um 17:30 abholen ihr ging es soweit gut und sie war schon recht munter hab sie dann mit genommen

Der Ursache des Abzesse waren wohl zwei zähne die locker waren und wo sich dann in dem zwischenraum der Abzess gebildet hat.

Rö Bild ist gelaufen alle weitern zähne sahen gut aus kein durchbruch oder ähnliches
Also hat man ihr dann in Narkose den abzess ausgeräumt und die zwei Zähne gezogen
Die ärztin die gestern da war konnte mir leider nicht so viel auskunft geben weil sie selbst nicht dabei war

Na super hab ich gedacht hab dann metacam und baytrill mit bekommen und sollte weiterhin bene bac geben und päppeln

Und am Donnerstag zur nächsten kontrolle gut ich dann noch gefragt wegen spüllen und wie viel eiter drin war spül sagt sie brauch ich nicht weil ich da nicht ran kommen *hab ich mich schon gewundert*

Und zum Thema eiter konnte sie mir leider nichts sagen wusste sie nicht.

Nun gut ich dann nachhause die kleine maus auch gleich freude strahlen aus der box gehüpft und wollte sofort in ihr zimmer aber ich hatte vorher extra schon das zimmer zu und neo aufen flur geholt wo sie sonst auch hüpfen um zu gucken wie die zwei mit einander klar kommen

Am anfang war auch alles okay doch dann meinte neo plötzlichden obermacker zu spielen ist hinter ihr her und hat rum geknurrt nach super hab ich gedacht grad mal 1 tag getrennt und schon aolche probleme =(
Hab dann noch ein moment gewartet und mich dann dazu entschlossen ein „Notlager“ für die zwei zu errichten hab dann also wieder ein neutrales Gehege in der Küche aufgebaut  und mir die beiden geschnappt und da reingesetzt

Und es wurde zunehmend ruhiger die kleine ist zwar immer noch zeitweise panisch weg gehüpft aber neo war nicht „aggressiv“ sondern wollt einfach nur gucken hab sie dan natürlich über nacht ertmal in dem Gehege gelassen

Und gestern abend erstmal noch Die ganzen Klos das Gehege Häuschen und Co mit Essig geschrubbt sicher ist sicher hab ich gedacht wenn ich sie dann wieder umsetzte.
Ich wollte sie auch eigentlich bis morgen in der Küche lassen und dann mit beiden morgen zum TA und dann wieder ins andere Gehege (also in das alte setzten.)

Aber natürlich kam wieder alles anderes als erwartet heute morgen hab ich gedacht wieso kneift die kleine die ganze zeit das linke Auge zu (also die andere seite nicht dort wo die op war.)
Ich sie dann rausgeholt wegen medi gabe Metacam und Baytrill und dann hab ich schon gesehen das augen war leicht gerötet und weißlich/gelblicher Ausfluss.
Na super hab ich gedacht gleich in der Klinik angerufen und ab mit den beiden zum TA hab die beiden in die Box gesetzt und fürn Notfall hatte ich noch ne Box mit falls sie sich doch noch in die Plünnen kriegen.

Aber alles super friedlich verlaufen so wie immer man kauerte nebeneinander und hatte panische Angst.

Beim TA angekommen hat sie den gleich geschaut und meine befürchtung bewahrheite sich hat ne Enztündung im Auge wohl aufgrund der Narkose weil sie da ja die Augen aufhaben und vlt zu wenig salber oder was auch immer

Sie meinte nur gut das ich gleich gekommen bin jetzt kriegt sie 2 verschiedene Salben eine 3mal tägl und die andere 4 mal tägl

Dann hab ich gleich noch mal gefragt warum die stelle zu genäht sei und ob man das nicht spülen muss da meinte sie auch ja ist üblich das dass normalerweise aufbleibt
Aber das sei so genäht das dass noch abfliesen kann also nicht komplett zu dann fragte ich noch mal wegen spüllen
Und da sagte sie das ich ja morgen eh noch ein termin habe und sie das dann noch mal bisschen weiter aufmacht und das dass den mit einer Spüllung behandelt wird

Eiter in dem Abzess war wohl recht viel und dann fragte ich noch wegen beteidigung des Knochens und da sagte sie es war wohl eine ganz leichte beginnende Beteidigung.

Na ich wird mal sehen werde das dann noch mal genauer hinter fragen die Wunde an sich sieht gut aus auch nicht dick oder ähnliches und es kommt zeitweise einwenig wundwasser raus.


Oh man das ist alles ein Chaos und ich weiß langsam echt net mehr weiter und ich hoffe so sehr das alles gut wird…
Vor allem stecken wir momentan auch noch mitten im Umzugs Chaos der Umzug geht ja auch anfgang März los ich hoffe nur das wir bis dahin das schlimmste Übertanden haben

Ich bin nur froh das ich momentan Urlaub habe sonst würde ich das gar nicht alles auf die Reihe kriegen…..

Jetzt sitzt die arme maus wieder verstört in der Ecke die ist völlig fertig mit den nerven gestern hatte sie ein ganz bisschen heu und Kraut gemümmelt hatte dann getern noch mal zu gefüttert das wollte ich heute morgen eigentlich auch noch aber jetzt nach dem ganz TA stresse und Augen Salben und Co hab ich gedacht lass ich sie noch augenblick in Ruhe

Und dann gib es dann gleich noch bisschen brei aber auch hier ist das Problem das sie mir mindestens 70 % entgegen spuck die olle Schnecke….
Aber ich geb weiter mein bestest ….

So nun ist das wieder ein super langer Text geworden sorry aber ich bin echt depremiert und musste das alles mal los werden

Liebe grüße und bitte weiter Daum drücken vor allem das dass mit den beiden weiter hin klappt…..
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Februar 20, 2013, 17:38:33
Hey Kadel, mensch was ein Stress bei euch, aber sie hat das schlimmste- die OP- vorerst hinter sich,
Die Augenproblematik nach der OP kann dazu kommen, aber ist nicht tragisch und wird sicher bald besser.
Beunruhigender find ich, dass dir weniger Auskunft gegeben wird, als ich es kenne und dass du alles
aus der Nase ziehen musst, so scheint es zumindest.

Baytril ist das Mittel der Wahl, aber nach neusten Erkenntnissen weiß man nicht, ob es noch so
angebracht is, aber hoffen wir das Beste, dass es in dem Fall die Entzündung eindämmt und weitere
Keimansammlungen verhindern kann. Es muss auch im Mund noch ales abheilen, da wurde auch
nix zugenäht nehme ich an? Hat man mit dir noch gesprochen was langfristig erwartet wird wegen
der nun fehlenden Zähne? Ich frag mich grad, wenn Zähne locker sind und ein Abszess entsteht,
werden die immer gezoen oder gibt es eine Alternative...? :gruebel: Hmm, da will ich jetzt nicht zu kritisch sein.

Gehst du zur Nachsorge die Klinik?

Wie gibst du den Brei? Zwangsfütterung? Wenn sie selber frisst, biete es ihr an, stress sie nicht zu sehr,
das verbraucht Energie, die sie doch braucht.
Wenn sie ausspuckt ist es relativ eindeutig und da sie von einem ernsthaft  kritischen Gewicht noch entfernt
ist würde ich nicht zuviel Stress machen beim Fressen. Oder frisst sie das Päppelfutter vielleicht lieber mit ein
wenig Möhrenbrei gemixt? (So mochte es Hubi auch lieber) CC schmeckt nicht jedem Tier, manche mögen
vielleicht lieber Herbicare. (http://www.wdt.de/Neu_bewaehrt,WDT_Eigene_Praeparate,Ergaenzungsfuttermittel,Herbi_Care_plus)

Also ich drück weiterhin die Damen für die Mausi, dass es gut wird, ja gerade auch weil du noch viele
kräftezehrende Aufgaben vor dir hast! :troest:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 21, 2013, 14:05:11
Hallo,

Zitat
Es muss auch im Mund noch ales abheilen, da wurde auch
nix zugenäht nehme ich an? Hat man mit dir noch gesprochen was langfristig erwartet wird wegen
der nun fehlenden Zähne? Ich frag mich grad, wenn Zähne locker sind und ein Abszess entsteht,
werden die immer gezoen oder gibt es eine Alternative...?  Hmm, da will ich jetzt nicht zu kritisch sein.

Nein im Mund wurde nichts zugenäht das ist alles "offen und muss von alleine abheilen.  Sie haben mir gesagt sie haben die Zähne gleich entfernt weil
wohl ein hohes Risiko besteht das schnell wieder ein Abzess entstehen kann da die Zähne wohl nicht wieder richtig fest werden.



Zitat
Gehst du zur Nachsorge die Klinik?

Ja ich geh weiter in die Tierklinik mir gefällt es da eigentlich sehr gut und ich fühle mich gut aufgehoben und auch verstanden, zumindest bei den Ärzten wo ich jetzt war es gibt auch welche die mir nicht so gefallen aber die für Neo und jetzt für die KLeine zuständig sind gefallen mir ganz gut.


Zitat
Beunruhigender find ich, dass dir weniger Auskunft gegeben wird, als ich es kenne und dass du alles
aus der Nase ziehen musst, so scheint es zumindest.

Ja das hat mich auch gewundert aber ich weiß jetzt wo dran es lag und zwar hat die Op eine andere Ärztin durchgeführt die ich dannach nicht mehr gesehen habe
und von den anderen keiner dabei war deswegen war die auskunft so schlcht.
Aber heute konnte mir die Ärztin alles weitere genauer erklären weil sie nochmal mit der gesprochen hat die operiert hat

und zwaer wurde das wohl zugenäht (also ja nicht komplett aber einwenig) weil es wohl eine riesen große Wundhöhle war/ist aufgrund der Zahnentfernung.

Zitat
Wie gibst du den Brei?

Ja ich muss sie Zwangsfüttern sie geht nicht von alleine an den brei sie hassen beide schon den geruchhab ich das gefühl kaum komm ich damit an sind sie in der letzten ecke -.-

ich hab das cc jetzt auch schon mit möhrenbrei vermischt aber auch das geht net hab ihr auch möhre broccolie und fenchel ganz klein pürriert und ihr nen schälchen hingestellt.

Herbie Care hab ich heute gleich mal beim TA nachgefragt aber hatten sie leide rnicht da muss ich sonst mal im netz gucken aber danke für den tipp

naja aber zum fressverhalten is halt net so dolle sie kommt an knusper ein helmchen heu holt sich ein leckerchen aber ich hab das gefühl es ist für sie eifach dolle unangenhemen was zu fressen und dann lässt sie es einfach wieder.(kann ich auch verstehen ist bestimmt sehr unangenehm.)

ich  zwäng ihr extra schon nicht so viel brei rein weil sie das so dolle stresst sie böbbelt auch noch und sie muss ja auch langsam wieder hunger bekommen
ich hoffe sie fängt bald wieder an gut zu essen.

Naja wir waren heute morgen ja wieder beim TA das nächste "problem" hatte sich angebahnt ihr "matschiges" auge mit der entzünung hat ein ziemlich roten rand bekommen hab das den gleich angesprochen also es sieht schon deutlich besser aus aber die rötung kann ja von der salbe kommen
manch einer hat ja ne allergische reaktion drauf,
sodass wir jetz auf augentropfen umgestiegen sind 5x tägl. -.- das ist für die maus auch echt die hölle.....

aber was sein muss muss sein

und dann hatten wir eine teil der naht aufgemacht und nochmal gespüllt kam auch wieder etwas eiter raus:(nd danach gab es den eine antibiotische salbe in die wund

ich hab jetzt was zum spülen mit nachhause genommen und auch die antibiotische salbe und werd dann hier weiter machen....
und Montag morgen müssen wir dann wieder hin ich hoffe nur das alles gut geht

das einzigste was mich einwenig positiv stimmt ist ihr Verhalten sie ist immer noch recht munter und neugirieg und hüpft mal hier hin und mal da hin und schnuppert überall rum und putzt sich ständig, sie liegt zwar auch immer wieder lange rum und ruht aber ich denke das steht ihr durchauszu


ich hab die zwei den heute wieder ins eigentliche gehege umgesiedelt und hoffe es klappt alles gut sie kriegt zwar manchmal noch ein in kopf und rnnt vor neo weg
aber neo ist eigentlich ziemlich entspannt und gestern habe die zwei sich auch geputzt ich hoffe es klappt jetz alles so

Alles nicht so einfach momentan aber am meisten tut mir die kleine leid die hasst mich schon richtig sobald sie mich sieht ist sie in der letzten ecke und wenn ich sie dann nehme für med und co fängt sie auch schon langsam an zu schnappen und windet sich wie ein aal das tut mir sooo leid, aber ich will sie ja auch niet ärgern aber es hilft ja nichts-.-

Also ich hoffe es wird besser.....



Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Februar 22, 2013, 13:45:26
Man macht das alles ja nicht zum Spaß, es soll
helfen, dass es den kleinen wieder gut geht, also
ist das 'Märtyrium' zeitlich begrenzt. Halte durch :troest:

Auch wenn es anstrengend an den Nerven zehrt,
versuch ein bissi das gute im Abwehrverhalten zu
sehen. Solange hat sie nicht aufgegeben ;)

Die Rötung am Auge geht sicher bald weg, sobald
die Augenmedizin abgesetzt ist :jo: Daumen sind weiter gedrückt!
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 23, 2013, 11:22:47

Ja ich hoffe auch das es besser wird ich werde berichten wie es wird montag hab wa wieder ein TA termin
mal sehen was sie dann sagt leider muss ich nächste woche wieder arbeiten hoffe das klappt
zeitlich alles

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Februar 27, 2013, 18:57:14
Ich bin auch voll eingespannt auf Arbeit :schwitz: wie geht es deinen Sorgenkindern? :troest:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Februar 28, 2013, 14:44:51
Hallo,

Der klein Schneck geht es eigentlich ganz gut sie mümmlet fleißig ihren möhren apfelbrei und
ab und zu mal ein broccolie röschen oder blätter und kraut. was mir überhaupt nicht gefällt
 ist ihr augen das wird nicht besser troz tropfen aber wir haben gleich wieder noch ein termin
beim TA hoffe da gibt es noch ne möglichkeit.

Die abzess wunde produziert leider auch noch eiter ich spüle sie tägl und die naht bis auf 1 faden
ist auch komplett auf und den letzten faden müssen wa denk ich heute auch entfernen, weil da
nur noch ein "hautfetzten" mit gehalten wird dann wäre der restder wunde auch auf....

wär mir wieder ienmal noch mehr sorgen macht/gemacht hat ist neo. dem ging es sonntag so
schlecht das ich gedacht hab er überlebt die nacht nicht. voll kommen apatisch, der magen fühlte
sich sooo riesen groß an, wieder aufgegast und alles. hab ihm dann wie gehabt die medis geben,
aber es wurde nicht besser. Dann wieder zum TA gefahren da gab es dann cortison und infusion
(warme) weil er auch schon wieder leicht runter gekühlt war.

Hab ihn zuhause dann wieder gepäppelt medi gegeben, gewärmt, aber es sah echt ziemlich schlecht
um ihn aus; aber so gegen 2 uhr nachts als ich ihn nochmal medis gegebn wollte, wirkte er schon
ein wenig fitter. und am morgen dann schon wieder deutlich fitter und hat auch heu gemümmelt
momentan ist es so ein auf und ab eigentlich hält er sich momentan recht stabil, mümmelt auch.
ich hab auch das rodi care schon angewandt und hoffe das es endlich mal wieder besser wird =(

er hatte dann plötzlich nach den ganzen medis und streß durchfall, der ist aber schon längst wieder weg.
hab jetzt prophylaktisch über paar tage böbbels gesammelt und werde die heute auch gleich noch mit abgeben,
nicht das er noch was anderes hat.

also momentan ist alles ziemlich schwierig und ich hoffe einfach das es besser wird, vorallem auch
mit dem Auge =( naja mal sehen was der TA sagt...

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am März 08, 2013, 09:03:28
Huhu Kadel  :sorry: dass ich mich so spät melde.

Wie geht es der Mausi? Hab gedacht dass das Auge auch gerade von den
Medikamenten gereizt sein könnte. Sowas wie eine Unverträglichkeit.
Was macht der Abszess? Bekommt sie noch unterstützend weitere Medikamente?
Lokale Antibiotika oder Spritzen?

Und der Durchfall kann natürlich von dem Stress und den Medis kommen,
aber sonst geht es ihm wieder besser? Wie gesagt das Rodicare akut kannste
gern täglich geben um ernste Festsetzungen zu vermeiden.
Was frisst er denn jetzt, wieder ausgewogener und weniger selektiv?


:troest: ich hoffe wirklich sehr, dass es besser wird mit deinen Nasen!!! :knull:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am April 03, 2013, 14:43:57
Hallo,

Nun kann ich mich auhc mal wieder meldne nach umzug und 1 monat kein internet...

leider nur mit sehr schrecklichen nachrichten

mein geliebter neo ist für immer eingeschlafen =( und ich bin immer noch am boden zerstört
es ist jetzt ca 2 wochen her

wir haben gekämpft bis zu letzt aber leider hat nichts geholfen er hat immer wieder massive
bauch problme gehbat mind 1 mal in der woche für ein paar tage und es ging nicht mehr durch
medizin oder ähnliches weg. Die zwei hatten zusammen noch mehre klinik aufenhalten in hoffnung
das es besser wird, aber es hat leider nichts gebracht und er war zum schluss sehr schwach und
man hat gemerkt das er das nicht mehr kann  :( :(

es ist so furchbar und schmerz so sehr....

und auch bei der kleinen gab es ein schreckliche nachricht ihr kiefer wurde vom abzess schon
angegriffen und "porös" gemacht, so dass die einzigste option war ihr ein teil des kiefers zu
entfernen aber das wollten wir nicht wir wollten ihr so noch eine schöne zeit geben da sie
gefressen hat und auch mit meds gut abgedeckt war und auch der TA meinte das diese op
sehr riskant sei.

nunja stand der dinge ist der kleinen maus geht es soweit ganz gut der offfensitliche abszess
hat sich gut zurück gebildet und auch das auge haben wir durch wochen lange salbungen
ziemlich gut wieder hin bekommen

sie frisst und ist recht neugierig aber auch sehr nieder geschlagen weil sie jetzt wieder alleine ist=(
sie frisst zwar auch nur das wozu sie lust hat, aber das ist okay. Sie kriegt mehrmals am tag ihren Brei
dann futtert sie kräuter, heu kohlrabiblätter und sowas

ich überlege jetzt nur was ich mit ihr machen soll und denke auch wenn es für mich die blödeste lösung
ist, dass ich ein schönen platz für sie suche vlt zu einem ältern rammler oder zu einem rammler der das
gleiche "problem" hat wie sie weil sie soll nicht allein bleiben.
aber ich kann mir auch nicht vorstellen mir wieder ein ninchen dazu zuholen weil mich die letzte zeit
psychisch sehr mit genommen hat und ich glaube ich kann das nicht noch mal. das weitere problem ist,
dass sie anderen kaninchen gegenüber ja auch sehr ängstlich ist und man schon einen sehr ruhigen
artgenossen bräuchte

kennt ihr vlt jemand der ein herz für die süße haben könnte? wir sind momentan ja auch noch in
TA Behandlung um den verlauf weiter zu begut achten, aber die kleine macht sich echt super und
wenn man es nicht weiß würde man eigentlich nicht merken das sie etwas hat.

vlt hat ja einer eine idee für mich weil so ist es keine dauer lösung....
 

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am April 03, 2013, 15:09:38
Huhu Kadel,

da meldest du dich aber mit echt großen Neuigkeiten bei uns :weinen:
Es tut mir sehr leid, dass Neo nicht erfolgreich gegen die Magenprobleme ankämpfen konnte,
aber ihr habt ihm immer versucht zu helfen. Was will man mehr tun? Mehr geht nicht! :troest:


Wegen der Kleinen würde ich keine Vermittlung machen, solange sie nicht durch eindeutiges Röntgen
oder andere Untersuchungen als wirklich geheilt da steht, denn ein neuer Besitzer würde ja ein
"eiterndes" Kaninchen auch nur schwer versorgen könne, falls überhaupt. Es sei denn du findest
jemanden, der sie trotz der Erkrankung übernimmt, wobei das auch nicht so große Chancen hat.
Ich hoffe du missverstehst mich jetzt nicht, aber ich weiß selbst auch gut genug, wie lange sich
Eitergeschichten hinziehen können, dass sie gut aussehen, fast verschwinden bevor es plötzlich
doch zum Ende kommt... Wenn der Eiter ganz weg ist, gut, abr nur fast weg ist gefährlich und
nicht fair dem neuen Besitzer gegenüber, denke ich. :o Zumal sie alles gut verstecken können...

Wie sieh denn die Prognose as, bzw. wie gut ist alles bisher abgeheilt, lasst ihr nochmals Röntgen?
Wie hat der TA festgestellt, dass der Knochen angegriffen ist? Ist noch eine offene Wunde da?


:knull: Kadel, ich drück dich, es ist eine sehr schwere Zeit momentan für dich, das tut mir wirklich leid!! :troest:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Tessa am April 03, 2013, 15:18:27
Oh, Kadel, das tut mir alles sehr leid, mit Neo und auch mit der Kleinen.  :( :knull:

Wegen Vermittlung der Kleinen: Ich kann mich da auch nur Zini anschliessen. WENN du jemanden finden solltest, der sie aufnehmen würde, würde dieser Jemand ja wahrscheinlich auch nicht zum gleichen TA gehen. Ausser natürlich es wäre jemand in der Nähe deines TA. Ein neuer TA fängt wieder mit dem "herumdocktern" an und das wäre mit Sicherheit nicht gut für die kleine Maus.
Würde sie denn überhaupt eine VG durchstehen, wenn sie so krank ist? Auch ein Wechsel ihrer Vertrauensperson, wäre in einem geschwächten Zustand wohl auch nicht so einfach für sie.

Letztens fragte hier im Forum jemand nach "Leihkaninchen", wie es z.B. in Österreich oder der Schweiz möglich ist, damit ein Ninchen nicht alleine bleiben muss. Vielleicht wäre dies eine Möglichkeit.

Sei ganz fest gedrückt, Kadel :knull: und auch alles Gute für deine kleine Maus.
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am April 04, 2013, 17:39:06
Hallo,

Danke für eure worte

es ist alle momntan einfach blöd und ich denke immer das ich was falsch gemacht habe weil es beide so erwischt habe aber eigentlich steckt man ja auch nicht
in den krankheiten drin...

Nein also ich würde die kleine auch net einfach so mitten in der behandlung weg geben das sollte nicht so rüber kommen
aber im endefekt hat der ta ja auch gesagt da der knochen ja angegriffen ist wird das ja auch nie mehr weg gehen das hatten sie bei der letzt "kleine op" also eine erneute ausschabung des abzesses unter NArkos beim röntgen gesehen

also es ist noch eine kleine wunde da aber wie gesagt offentsichtlich ist es alles schon sehr schön abgeheilt und abgeschwollen

aber so bin ich froh das es ihr soweit gut geht aber wie gesagt es bricht mir das herz weil sie ja sone süße aber auch zurück haltende maus ist und sie eben ein selbst sichern partner braucht nach dem sie sich richten kann dann ist sie ja auch vil aufgeweckte

so ein "leihkanninchen" wäre ja eine idee aber ich denke auch irgendwie nicht hm ich weiß momentan echt net wie das weiter gehen soll
und ich hab hal angst das sie sich sehr unwohl fühlt so alleine aber naja ich muss sehen was die zeit bingt

und werde beim nächste ta besuch mal nach der endgültigen prognosse frage alles net so einfach aber so ist das leben eben...

ich hoffe euch und euren nins geht es besser
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am April 18, 2013, 10:27:33
Hallo,

Ich wollte nochmal neuen bericht erstatten war mit schnecke gestern wieder beim Ta und ergbniss ist eigentlich nicht zu glauben,

da sich die auftreibung des knoches zurück gebildet hat der mund raum von in sehr gut aussieht und auch die äußerlichen eiter ein lagerungen sind weg

der ta selbst war überrascht weil sie das auch noch nie hatte soll in 4 wochen noch mal hin wegen kontrolle anosnsten geht es ihr auch so weit ganz gut
sie ist zwar immer noch sehr wählerisch was das futtern angeht aber der ta meinte vlt liegt es auch dadran da ihr ja die zähne fehlen das sie daher nur bestimmte sachen aussucht

ansonsten ist soweit aber alles stabil bis auf das ich denke das ihr neo einfach unwahrscheinlich fehlt *das echt so doof.....

lg
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am April 18, 2013, 18:41:52
Huhu Kadel,

Mensch was für tolle Neuigkeiten! Ich drücke weiter die Daumen, dass sie völlig abheilt :knull:
bekommt sie weiterhin irgendwelche Medikamente?

...sehr wählerisch was das futtern angeht aber der ta meinte vlt liegt es auch dadran da ihr ja die zähne fehlen

Ja bei beeinträchtigen Zahnkaninchen muss man sich mit dem Futter häufig sehr umorientieren. :hr:
Vielleicht hilft es auch, es bestimmt zurecht zu schneiden, denn Hubi z.b. fraß doch alles, wenn
es nur in Julienne geschnitten worden ist.

Wie ist ihr Gewicht? 
Hast du nochmals deinen Plan überdacht, bleibst du dem abgeben, jetzt wo es doch so gut ausschaut mit ihr-
immerhin habt ihr gemeinsam gekämpft und so viel miteinander überstanden :troest:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am April 22, 2013, 16:17:45
Hallo,

Ja momentan weiß ich auch einfach nicht wie es weiter gehen soll

manchmal denke ich ach mensch versuchst es noch mal und holst ein zweites dazu aber mein männe ist eigentlich jetzt dagegen weil wir ja besprochen hatten
das wir sie wenn abgegen weil nochmal sowas durch machen glaub ich wird mehr als der horro

wiederum würde ich sie nur in wirklich gute hände abgegebn wo ich weiß das es ihr echt gut geht und ich weiß nicht ob ich da was finden würde...

alles blöd ich weiß momentan net was ich machen soll

ihr gewicht kann ich dir leider nicht sagen ich krieg sie net auf die waage sie ist ja mein kleines angst häschen ;) aber ich kann sie ja nächstest mal beim ta wiegen lassen


hast du vlt noch eine idee wie es weiter gehen kann?

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am April 24, 2013, 11:17:10
Wenn du sie in der TBox auf die Waage stellst...? Gerade bei Tieren die nicht gesund sind,
ist eine regelmäßige und engmaschige Gewichtskontrolle sehr wichtig. :jo:

hast du vlt noch eine idee wie es weiter gehen kann?

Ich will euch nichts vorschreiben, ihr müsst das leider tatsächlich unter euch ausmachen. :(
Ihr müsst die Fragen für euch beantworten und auch damit nachts ruhig schlafen können:
ist eine gute Abgabe machbar/ findet ihr den richtigen neue Möhrenspender/ wie stehen ihre
Chancen auf ein schönes erfülltes restliches Leben? Wenn ihr das alles geklärt habt, könnt
ihr sie abgeben, wenn zuvor natürlich die Gesundheit vom TA bestätigt worden ist und sie
fit genug für einen Umzug/ neue Partner ist.
Solltet ihr ein neues Kaninchen holen, kann euch einer garantieren dass alles gut geht, aber
ihr wäret immerhin auf der sicheren Seite, dass du das beste Zuhause für sie gefunden hast
und ihr immer die beste Versorgung sicher ist ;)

Was auch immer ihr tut, ihr müsst es selbst entscheiden :troest:
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am April 29, 2013, 14:53:06
Hallo

Also wir sind noch nicht weiter ob eine neues muckel kommen darf oder nicht

ich hab mein männe jetzt noch mal gefragt was er von der idee hält hab ihm aber auch gesagt er kann sich das in ruhe überlegen..

wenn dann sollen ja beide dafür sein also ich werde dann berichten wenn eine entscheidung gefallen ist ob oder ob nicht..

aer schnecki gehts soweit ganz gut gestern abend ist sie das erste mal seit einer gefühlten ewigkeit freudig durchs gehege gesprungen und hat hacken geschlagen
das tat echt gut mal wieder etwas freude in ihr zu sehen (=

liebe grüße
Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Kadel am Mai 14, 2013, 10:48:24
Hallo

Also meine männe aht mir jetzt seine entscheindung mitgteilt und er hat gesagt er will kein weiters nin haben

mich hat es geschockt und ich war tot traurig weil ich die süße eigentlich nicht abgeben will, aber andereseits soll sie auch nicht alleine
bleiben...

und einfach noch ein weiteres dazuholen ohne das einverständniss von ihm ist auch blöd es ist nunmal eine entscheidung die beide treffen müssen =(

bin echt depremiert momentan
gestern war ichmit der lüdden wieder beim TA und weiterhin alles gut noch mal zähne kontroliert und co weiterhin kein neuer eiter oder ähnliches alles gut und stabil
und dann hab ich sie gleich noch impfen lassen gibt ja jetzt irgendwie ein neuen impfstoff der nur 1 mal im jahr geben wird wusste ich noch gar nicht...

naja also ich weiß momentan echt nicht was ich machen soll wenn ich sie wirklich abgeben würde dann wirklich nur und sehr gute hände und ich
denke das ich da niemanden in der nähe finden würde...

alles dooof.......

Titel: Re: Der kleine neo ist krank... =(
Beitrag von: Zinra am Mai 27, 2013, 19:01:29
und einfach noch ein weiteres dazuholen ohne das einverständniss von ihm ist auch blöd,
es ist nunmal eine entscheidung die beide treffen müssen =(

Ja, so sieht es aus....


Freut mich sehr, dass es ihr besser geht :herzi: das ist doch auch viel wert!