Autor Thema: Vergesellschaftung vor oder nach Kastration?  (Gelesen 287 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mumy

  • Gast
Vergesellschaftung vor oder nach Kastration?
« am: April 06, 2019, 01:42:26 »
Hallo!
Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben.
Ich besitze zwei Zwergkaninchen, Rammler vermutlich 12 Wochen alt) und eine Häsin (9-10 Wochen alt).
Die beiden kennen sich noch nicht, da ich die kleine Häsin quasi gerettet habe und sie operiert wurde benötigte sie noch Ruhe.
Mein Rammler wird am Dienstag kastriert.
Meine Häsin geht es nun gut und ich könnte sie vergesellschaften.
Nun die zwei Fragen.
Soll ich mit der Bekanntmachung auf jeden Fall bis nach der Kastration warten? Die Kastration wurde vorher nicht durchgeführt weil 2 Tierärzte sagten das er ihnen zu winzig ist und die Hoden kaum vorhanden waren. Deshalb auch die Unsicherheit ob er wirklich so alt ist.  Oder ob er mir viel zu früh abgegeben wurde. Benötigt ein Zwergkaninchen nach der Kastration Ruhe? Also sollte er alleine sein? Irgendwie sagen alle was anderes und das verunsichert mich.
Oder meint ihr ich muss sowieso die 6 Wochen karantäne einhalten?
Die Tierärztin meinte es sei nicht nötig da die Häsin eh noch nicht geschlechtsreif sei und sie von den 6 Wochen eh nichts hält. Wenn würden 3 Wochen reichen. Selbst nach 2 Wochen karantäne hätte sie es noch nicht erlebt das eine Befruchtung statt gefunden hätte.
Wäre nett wenn ihr mir euer Wissen berichtet. Ich will nicht das sie noch länger alleine hausen müssen.
Liebe Grüße
Mumy


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf