Autor Thema: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor  (Gelesen 16685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #40 am: Januar 10, 2011, 18:44:46 »
Ach nein :flenn: ich hatte so gehofft und die Daumen gedrückt.

Mach dir keine Vorwürfe, es gibt Dinge, die können wir einfach nicht mit "was wäre wenn" beantworten :knull:

Schön, dass du ihr ein Plätzchen in deinem Elternhaus geben kannst.

Wie ich sie bis dahin "frisch"halten kann, weiß ich allerdings nicht... Wie schnell setzt denn Verwesung ein? Weißdas jemand?

Gefriertruhe? :o


Offline Mogli

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mogli + Shanti

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #41 am: Januar 10, 2011, 18:48:25 »
Ja, ich wäre auch für die Gefriertruhe, auch wenn es ein blöder Gedanke ist aber das wäre das Beste !

Ich denk an Euch ...



Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #41 am: Januar 10, 2011, 18:48:25 »

Offline Soefi

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Sep 2010
  • Beiträge: 54

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #42 am: Januar 10, 2011, 19:27:21 »
Mein Freund weigert sich,sie ins Gefrierfach zu lassen.
Bisher tendiere ich zu Plastiktüte mit Bananenchip und das in einen Karton...
Hab mir jetzt einen angetüdelt...das macht es irgendwie leichter, jetzt bin ich darauf konzentriert nicht zu schwanken...

Offline Mogli

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mogli + Shanti

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #43 am: Januar 10, 2011, 19:33:30 »
Warum weigert er sich denn ? Das ist das am hygienischsten, natürlich in einem Behälter. Es ist besser als draußen... versuch nochmal mit ihm zu reden...




Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #44 am: Januar 10, 2011, 20:06:36 »
Warum weigert er sich denn ?

Würde mich auch interessieren :wow:

Sorry, aber seine Schnitzel, die er dort lagert sind auch nix anderes :o.

Klar in einem Behältnis. Es ist, wie Mogli schon schrieb am hygienischsten, denn ansonsten kann es passieren, dass er sich noch ein paar Tierchen ins Haus holt, die er ganz sicher nicht will


Offline Soefi

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Sep 2010
  • Beiträge: 54

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #45 am: Januar 10, 2011, 20:23:27 »
Lily liegt jetzt auf Eis...
irgendwie ein komisches Gefühl,sollte sie ja eigentlich warm halten und sie lag bis eben noch auf einer Wärmflasche,weil ich Angst hatte,wenn sie doch noch lebt würde sie auskühlen...
Konnte meinen Freund doch überzeugen

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #46 am: Januar 10, 2011, 20:29:56 »
Lass dich mal ganz lieb :knull: du machst das wirklich gut.

Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #47 am: Januar 10, 2011, 20:38:27 »
oh jee, du arme.. tut mir total leid für die kleine und für dich!! :troest:
gut das du deinen freund überreden konntest, im gefrierfach ist es wirklich am hygienischsten,
es breiten sich keine keime aus..

komm gut drüben an kleine lily!!  :winkewinke:


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.

Offline polly

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2010
  • Beiträge: 1.194
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #48 am: Januar 10, 2011, 21:58:12 »
Oh Mann, das tut mir aber leid, Du Arme!
Ich hab so mitgehofft, dass sie es übersteht. Aber so ein kleines Mäuseorganismus ist halt doch schnell überfordert, wenn es um Narkosen geht.
Da möchte ich auch kein TA sein.
Wiegen und die Narkosemenge nach dem Gewicht ausrechnen, ist eine Sache, aber wie Du schon sagtest, war sie wohl schon relativ schwach. Und der individuelle Zustand der Maus, die Aufregung, der Lebensmut, all das kann manchmal mehr ausmachen, als man glaubt.
Mach Dich nicht verrückt. Ob Du nun mit dem Auto gefahren wärst, oder zu Fuß gegangen...letztendlich weiß man nie, wie es ausgegangen wäre, wenn alles anders gelaufen wäre.
Du hast Dein Möglichstes getan, und mehr, als ihr die OP zu ermöglichen, hättest Du nicht tun können.
Alles andere liegt nicht in unserer Hand!

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Meine kleine Lilymaus hat einen Tumor
« Antwort #49 am: Januar 11, 2011, 16:16:17 »
Ach Soefi :(
Ich habe fest gehofft, es würde alles wieder gut werden, dass nun die Anstrengung für euch beide umsonst scheint,
tut mir sooo leid! Was denoch immer zählt, dass du es versucht hast. Auch wenn es abgedroschen klingen mag,
der Weg ist das Ziel und immerhin hast du dich auf den Weg gemacht. Du hast viel auf dich genommen,
sogar nun ein schlechtes Gewissen. Doch das musst du nicht haben und auch sonst keine negativen Gedanken!

Der Kleinen geht es nun besser, sie kann klettern wohin sie will, laufen, rennen, springen und fressen ohne zu teilen... :troest:


:byebye: Mach's gut kleine Lily!
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf