Autor Thema: Wiedervereinigung mit Narben  (Gelesen 1435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nickelodeon

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Jul 2009
  • Beiträge: 19
  • Izzy und Gemma

  • Meine Fotos
Wiedervereinigung mit Narben
« am: Juli 12, 2009, 10:50:21 »
Hallo Zusammen,

sehr schöne Seite mit einem tollen Forum. Da bin ich wahrscheinlich mit meinem Problem genau richtig- hoffe ich.

Bevor ich zu dem eigentlichen Problem komme, kurz zu den Tieren und ihrer Wohnsituation:
(blau)Izzy(/blau) ist Männlich, ca. 6 Monate alt. Etwas größeres Kaninchen, ca. 3,5kg. Er war mit knapp 4 Mon. beim kastrierern, war vorher schon mit Gemma zusammen, und nun seit ca. 1,5 Wochen leben sie wieder zusammen. Die Kastartion ist jetzt 4 Wochen her, mein TA sagte, nach 3 Wochen können sie wieder zusammen.

(lila)Gemma(/lila),W,  jetzt 5 Monate alt. Seit Izzy kastriert wurde, und sie in der zeit alleine war, ist sie unaustehlich geworden. Sie faucht und grunzt, murkst und droht. Allerdings nur im Freilauf, und nicht im Käfig.

(grün)Miley(/grün) mein Neuzugang und Sorgenkind. Dürfte gut 5 - 6 mon alt sein, weiblich. Hab sie einer Bekannten sozusagen weggenommen. Total abgemagert und verkümmert, winzig klein und schüchtern. War mit ihr schon beim  TA, weil sie auch starken schnupfen hat.

Die Wohnverhältnisse: Habe Izzy und gemma kurz vor meinem Umzug zu mir geholt, sie leben in einem Gitterkäfig,140cm länge. Aber sie sind täglich ca. 4 - 6 Std in der Wohnung unterwegs. In der zeit nach der Kastration von Izzy wurden beide in getrennte Käfige gesteckt, aber ich hatte die Käfige nebeneinander stehn. (Jetzt weiß ich es besser, hätte ich besser mal nicht gemacht...) Weil Gemma so sehr trauerte, weil sie allein war. Auslauf hatten sie auch nur getrennt.
Ich muss dazu sagen, das wir in unsere neuen Wohnung erst nach unserem Einzug selber Böden verlegt haben, gestrichen, Küche eingebaut haben, usw. Also eine ewige Baustelle sozusagen. Jetzt ist alles fertig, und ich plane ein ganzen hasenzimmer, in das ich die 3 gern gemeinsam setzen möchte. Das Zimmer wäre dann 8qm groß, dürfte für die 3 reichen. Habe ab dem 18. Urlaub, da wird das in Angriff genommen.

So, Izzy und Gemma. Seit sie wieder zusammen sind- bin etwas schockiert. Hab sie in einem kleinen, gut eingezäunten Garten einer nachbarin wieder zusammen geführt. Lief eigentlich ohne große reibereien recht gut und harmonisch. Wieder zuhause, beim gemeinsamen Freilauf in der Wohnung, alles Ok. Über Nacht im Käfig- habe des öfteren rüber geschaut- alles gut.
Ja, nun nach ca. 1,5 Wochen das resultat: beim Freilauf und auch im Käfig, wenn ich daneben bin, ein herz und eine seele. Sie putzen sich gegenseitig kuscheln. Aber Izzy sowie Gemma haben Narben und Bisswunden, besonders an Bauch und Rückegegend. Heut morgen würd ich geweckt, weil Izzy gemma durch den Käfig jagt, Und nach ein paar minuten kuscheln sie wieder. Izzy ist durch die kastration wesentlich ruhiger geworden, und gemma ist zickiger. Wie oben erwähnt, besonders beim Freilaufen. Sie kommt zu mir, lässt sich streicheln, stubst mich an und verfolgt mich. Aber sobald es ihr nicht mehr passt, faucht und grunzt sie, und stellt mich. Wenn ich sie dann hoch hebe murkst sie, und macht beiß anstalten.
Tja, und Miley päppel ich noch in einem seperaten Käfig auf. Möchte sie eigentlich dann, wenn ende nächster Woche das Hasenzimmer fertig ist, gern dazu lassen. Aber ich hab ein bißchen Angst um sie, weil sie so klein und zart ist. Weil Izzy so groß ist, und gemma so zickig und angriffslustig.

Hab Gemma und izzy grad raus zum Laufen geholt, und gemma hat schon wieder eine ca. 2cm lange, blutverkrustete Narbe am Kopf. Bin echt voll verzweifelt....

Wäre wirklich sehr dankbar für Tipps. Ich liebe die 3, und möchte alles tun, das sie zusammen ein schönes Leben führen können

Offline shirly231

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2009
  • Beiträge: 130
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wiedervereinigung mit Narben
« Antwort #1 am: Juli 12, 2009, 11:08:10 »
Für mich hört sich das so an, als ob der Platz nachts einfach zu wenig ist.. Manche drehen bei zu wenig Platz richtig durch.. Kannst du vielleicht ein paar Gehegeteile besorgen und somit für nachts etwas mehr platz schaffen? Oder hast du einen Raum, wo sie nachts nichts anstellen können, so dass sie ganz draußen bleiben können?
Bei manchen tieren dauert die ZF sehr lang.. aber bei blutigen Wunden musst du aufpassen. Ich würd wahrscheinlich sofort zum TA rennen >.<. 4 Wochen nach der Kastra ist eigentlich auch noch zu früh zum zusammen setzten Oo. Normalerweise beträgt die Kastrafrist 6 Wochen..

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Wiedervereinigung mit Narben
« Antwort #1 am: Juli 12, 2009, 11:08:10 »

Offline smoothie

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Okt 2008
  • Beiträge: 441
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wiedervereinigung mit Narben
« Antwort #2 am: Juli 12, 2009, 22:22:12 »
Kastartion ist jetzt 4 Wochen her, mein TA sagte, nach 3 Wochen können sie wieder zusammen.

huhu
da hört sich gar nicht gut an  :rolleyes:, sie könnte trächtig sein... :(

zunächst ganz kurz
gemma könnte trächtig sein, könnte ein grund für die verhaltensänderung sein

gemma könnte auch hitzig sein, Hitze kann durch Stress ausgelöst werden und das ist wohl die hinundumzieherei

für eine neu vergesellschaftung sollten sich die Tiere so 2 Wochen am stück net sehen oder riechen können, ich weiß schwer umzusetzten aber ich denke es bringt was

ein Käfig bzw. die angebotene Fläche ist zu Klein, darum werden sie noch mehr streiten, --> können sich ja net aussem weg gehn ;)

was meinst du mit narben? narben entstehen nach schlimmen verletzungen, meinst du man sieht die haut? oder sieht man blut?

zag das hochheben ist doof für sie und sie mag es net, ich würd mich auch wehren wenn ein Riese mich packt  ;)

wem gehörter der Käfig? gemma oder izzy?
je nach dem wird einer seine reviergrenzen arg verteidigen.....  ich würde niemals ninis einfach in einen anderen Käfig von nem tier dazu setzen, das wäre mir zu gefährlich
sie verteidigen ihr revier bis aufs blut
(achja ich denke das izzy und gemma vergessen haben das sie mal gut "befreundet" waren 4 wochen sind ja eine lange zeit)

was du tun kannst

--> mehr Fläche aufjedenfall
-->biete ihr mehr beschäftung als nur auslauf
           Tunnel, Holzbrücken, Buddelkiste, Zweige, Fressbaum... ect schau in der boradsuche da findest du viel
--> bei bultigen wunden würde ich die beiden trennen und nach zwei wochen einen neustart versuchen
--> behalte gemma im Auge, sie könnte evt. schwanger sein, falls sie wirklich trächtig ist ist eine Vergessellschaftung viel 
      viel zu stressig für sie
--> hochheben lassen streichel sie auf dem boden  ^^

so und jetz penn ich fast ein gute nacht
lg smoothie

Offline Nickelodeon

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Jul 2009
  • Beiträge: 19
  • Izzy und Gemma

  • Meine Fotos
Re: Wiedervereinigung mit Narben
« Antwort #3 am: Juli 13, 2009, 17:44:34 »
Oh hoffentlich ist sie nicht trächtig, dafür wäre sie viel zu jung.... Wie merk ich das denn, weil sie schon immer etwas kräftig war???

Heut morgen saß Gemma fiepsend in der Ecke. Und nach einer neuen, krustig blutenden kleinen Wunde, hab ich sie heut morgen getrennt. Zum hoppeln hab ich sie zusammen gelassen, nach wie vor lieben sie sich auserhalb heiß und innig, nur im Käfig nicht. Hab den Käfig neu für beide gekauft. Wie gesagt momentan schlafen sie getrennt, sind aber tagsüber zusammen. Das passt gut so, und gleich am SA richt ich das hasenzimmer her, das sie da gemeinsam einziehen können. da haben sie Platz, alles ist neu, und ich zu viele Verstecke rein......

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Wiedervereinigung mit Narben
« Antwort #4 am: Juli 13, 2009, 18:14:06 »
Na ja, Nickelodeon, ob sie dafür "zu jung" ist, entscheidet schon die Natur. ;) Ich hoffe mal mit dir, dass sie nicht trächtig ist. Ich kann es nicht verstehen, dass manche TÄ solch kurze Fristen nach der Kastra ansetzen.  :gruebel: Ändern kann man es, falls dem so sei, aber nicht mehr. Würde dir auch empfehlen, zu schauen, ob ich den Hoppels nicht irgendwie mehr Platz zu Verfügung stellen könnte. :)
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf