Autor Thema: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...  (Gelesen 2363 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katinka

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« am: September 14, 2009, 01:16:16 »
... dann lernen sich die beiden in der Küche oder im Bad kennen. Und ich hoffe, dass sich beide schnell gut verstehen werden! Denn: wie lange dauert es eurer Erfahrung nach bis die beiden zusammen fressen und kuscheln?

Am Abend geht Judy normalerweise in ihren Käfig, ich schließe dann die Tür und schiebe sie über Nacht in den Flur, da wir uns ein Zimmer teilen und sie mir einfach zu laut ist nachts. Ab wann kann ich den Prinzen dann mit in den Käfig setzen?

Dann habe ich gelesen, dass der Traumprinz etwa im gleichen Alter sein sollte. Meine Judy ist jetzt 4 Monate alt. Wie alt sollte der Traumprinz mindestens-maximal sein?

Viele Grüße, Katja

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #1 am: September 14, 2009, 08:46:29 »
Auch hier nochmal ein fröhliches Hallo  :D

Bad oder Küche sind gut geeignet, um eine VG durchzuführen.

Wie lange die VG dauern wird, kann dir niemand genau sagen, aber in der Regel es mit 2 einsamen Kaninchen recht schnell, da sie sehr froh sind Gesellschaft zu haben.

Ich würde Judy nachts nicht in den Käfig sperren, denn es gibt defenetiv keinen Käfig, der groß genug für ein Kaninchen ist und schon mal gar nicht für 2.

Hast du schon mal versucht, sie einfach auch nachts frei laufen zu lassen?

Da ein Kaninchen einen dauerhaften Platz von 2m² benötigt und 2 somit 4m² + Auslauf, hat es sich bewährt einfach ein paar Gehegeelemente zu kaufen und ihnen den benötigten Platz mit diesen abzutrennen.

Das hat den Vorteil, dass
- die Ninchen den benötigten Platz haben
- die Gehegeelemente weitaus günstiger sind als diese Minikäfige
- du sie so aufstellen kannst, wie es in deinem Zimmer am praktischsten ist
- vom vorhanden Käfig kannst du die Unterschale als Klo benutzen

um dir ein paar Anregung zu holen, sieh dich hier mal ein wenig um

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #1 am: September 14, 2009, 08:46:29 »

Offline Katinka

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #2 am: September 14, 2009, 10:03:29 »
Erstmal lieben Dank für die schnelle Antwort.
Selbstverständlich hab ich versucht die Kleine auch nachts frei herumlaufen zu lassen. Das Problem ist nicht nur, dass sie einen Mordsradau veranstaltet (Wettrennen um den Tisch, Hechtsprünge gegen Gegenstände, die dann klappern oder fallen usw.). Ein Problem ist auch, dass sie mir ins Bett pinkelt sobald das Bettzeug drauf liegt. Ansonsten geht sie ganz brav auf's Hasenklo, kein Pipi und keine Knüddel gehen daneben, da ist sie eine ganz feine. Ich nehme Bettdecke und Kopfkissen gleich nach dem Aufstehen vom Bett und räum's in den Schrank. Denn ansonsten macht sie partout nur da! Auch nachts während ich schlafe. Mit Vorliebe auf die Kopfkissen.. Also wirklich ein Problem.
Ich muss aber sagen, dass ich nicht den Eindruck habe, als würde ich der nächtliche Umzug etwas ausmachen. Wie es in dem Inneren des Tieres aussieht kann man natürlich nie sagen (vermutlich träumt sie im Stillen von einer großen grünen Wiese, Wind, Wetter und Bauten unter Bäumen..). Sie hüpft am Abend selbst in den Käfig und wartet dort bis ich komm um die Tür zu schließen. Mir ist es wichtig, dass ich sie auf keinen Fall in den Käfig setze, sie ist hier frei!
Vielleicht verändert sich die Situation mit dem Prinzen, ich werd auf jeden Fall immer wieder versuchen sie nachts rumlaufen zu lassen. Bisher ging das leider noch nicht.
Ich brauche dann wohl doch noch einen zweiten Käfig? Der Käfig, den ich jetzt habe ist 2,00x1,00m. Ich werde mir einen bauen, danke für die Tipps! Den können beide dann benutzen.

Wie ist das mit dem Prinzen? Wie alt muss der mindestens-maximal sein?
Und vor allem: Sollte ich ihn erst kastrieren lassen müssen, wie lange besteht weiterhin die Gefahr, dass er Spermien hat? Oder ist das erst ab einem gewissen Zeitpunkt/Alter so und bis wieviel Monate unbedenklich?

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #3 am: September 14, 2009, 10:41:29 »
Hallo Katinka :)

Also ich finds als erstes Mal ganz toll, wie du mit deiner Kleinen umgehst und was du ihr alles ermöglichst. Das ist nich selbstverständlich, dass neue user schon so sensibel mit dem Thema umgehen ;)

Wieviel Platz hast du denn bei dir im Zimmer? Vielleicht kannst du dir und auch der Kleinen (und ihrem zukünftigen Prinzen) das Leben mit den Gehegeteilen wirklich erleichtern.
Ich hab´s so gemacht, dass ich aus so schwabbeligen Press-Spanplatten 3 Wände zusammengezimmert hab. Drunter hab ich PVC ausgelegt, weil meine irgendwie nich so sauber sind, wie deine Kleine :kicher: Vorn die Seite hab ich mit diesen Gehegeteilen abgetrennt, die ich bei Bedarf nach vorn oder hinten ziehen und das Gehege so noch vergrößern oder verkleinern kann. Hier mal ein Bild davon:


Mit der Lösung hab ich zwar fast 4 m² meines Wohnzimmers abgegeben, aber die Nasen haben rund um die Uhr Platz zum Hoppeln. Wenn ich da bin, mach ich das Türchen vorn auf und sie können hier im ganzen Wohnzimmer hoppeln.

Vielleicht wär sowas auch ne Lösung für dich. Dann könntest du das Geld für einen zweiten Stall sparen (die sind ja immer mächtig teuer) und die Nasen hätten auch noch mehr Platz, wenn du schläfst oder nicht da bist ^^

Zum kleinen Prinzen: Ich würd sehen, dass er in etwa im gleichen Alter ist, auf jeden Fall sollte er nicht zu jung sein. Nach oben hin gibt´s eigentlich keine Grenzen, auch Opi-Prinzen lassen sich noch prima mit kleinen Mädels vergesellschaften. Auf jeden Fall sollte er halt rechtzeitig vorher kastriert werden. Für deine Kleine wär aber wahrscheinlich ein in etwa gleichaltriges Männchen am Besten, da sie dann jemanden hat, der mit ihr zusammen rumtollt. Ältere Kaninchen sind ja oft nich mehr ganz so aufgedreht :kicher:

Ich würd dir empfehlen, im Tierheim oder in Kleinanzeigen im Internet mal zu gucken, dort gibt´s ganz oft super schnuckelige Kaninchen, die ein neues zu Hause suchen :)

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #4 am: September 14, 2009, 10:47:11 »
Ok, ich gebe zu, dass die Kleinen Nachts eine menge Radau machen können.  :kicher:

Allerdings merkt man daran auch, dass es eben dämmerungsaktive Tiere sind, die besonders zu diesen Zeiten ihre närrischen Phase haben.

Es wäre schön, wenn du für die Nacht eine andere Lösung finden könntest. Ich mag mir nicht vorstellen, wie zwei süße Ninchen in ihrer aktiven Zeit in einem kleinen Käfig eingesperrt sind  :(,

Wie ist das mit dem Prinzen? Wie alt muss der mindestens-maximal sein?
Und vor allem: Sollte ich ihn erst kastrieren lassen müssen, wie lange besteht weiterhin die Gefahr, dass er Spermien hat? Oder ist das erst ab einem gewissen Zeitpunkt/Alter so und bis wieviel Monate unbedenklich?

Wenn du den Rammler erst kastrieren lassen musst, solltest du die Beiden 6 Wochen, ohne Sicht und Riechkontakt, voneinander getrennt halten. Ein TA wird dir vllt. 4 Wochen angeben, allerdings hat es da schon
Unfälle gegeben :rolleyes: und daher bist du mit 6 Wochen auf der sicheren Seite.

Geschlechtreif wird ein Rammler etwa ab der 12. Lebenswoche.

Ich würde mir einen Prinzen in etwa dem gleichen Alter bis zu einem Jahr suchen, damit sie schön gemeinsam alt werden können.



Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #5 am: September 14, 2009, 11:30:00 »
Meine Kolleginnen haben ja schon ganz viel geschrieben, da kann ich mich kurz fassen. ;)

Also, Judy braucht natürlich auf jeden Fall einen Prinzen, das ist ganz klar. Ihr Verhalten könnte allerdings auch darauf zurückzuführen sein, dass sie scheinschwanger ist (mehr darüber siehe Suchfunktion).

Das Problem an dem Käfig ist einfach, dass es für ein Kaninchen allein nicht unbedingt ein Problem ist. Bei mehreren ist es allerdings so, dass sie sich häufig kloppen, wenn sie eingesperrt werden, auch wenn sie sich im Auslauf super vertragen. Ganz wichtig bei der Zusammenführung ist auch, dass die Tiere nicht immer wieder getrennt und dann wieder zusammen gelassen werden. Sie müssen zusammen bleiben (außer es fließt Blut, aber dann ist die ZF eh erstmal beendet). Deswegen wäre es schon ideal, wenn du eine Lösung finden könntest, damit sie tagsüber und nachts den gleichen Bereich nutzen können - dauerhaft, nicht nur während der ZF.
LG von Thorsten

Offline Katinka

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #6 am: September 14, 2009, 12:28:08 »
Ach du lieber Himmel, na das is ja nun ein Dilemma!
Die beiden würden sich also nachts in ihrem Käfig kloppen?
Und die beiden nachts trennen und in zwei separaten Käfigen hinausschieben geht ned, weil ich sie sich sonst am nächsten Morgen wieder kloppen?
Hm.. aber die beiden nachts im Zimmer lassen.. das geht auch bisher nicht. Ich werd's natürlich versuchen! Sollte es aufgrund der Lautstärke und dem Klo-Problem meiner Judy (wie gesagt, sie benutzt nachts mein Kopfkissen als Klo), dann überlege ich gerade, ob es eine Alternative sein könnte, die beiden über Nacht ins Bad zu bringen? Also mitsamt Käfig, der dann aber offen bleibt... Wäre das eine denkbare Lösung?

So. Und dann habe ich gerade herum telefoniert und mich nach einem Märchenprinzen erkundigt. Da gibt es einen im Tierheim in der Nähe, der is auch exakt im selben Alter wie die Judy, 4 Monate und wird diese Woche kastriert. Am Samstag kann ich ihn mir anschauen..
Nur, dann sollte ich wohl besser noch 5-6 Wochen warten bis ich ihn tatsächlich abhole? Hält es meine Judy denn noch so lange  allein aus? (Immerhin kam sie grad wieder das erste Mal seit Tagen um zu kuscheln..)

Sollte meine kleine Judy scheinschwanger sein, wie erkenn ich das? Und vor allem... was tun? Ist das schlimm, ansteckend? ;-)  Muss ich in besonderer Art mit ihr umgehen? Und wie lang dauert es?

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #7 am: September 14, 2009, 13:39:33 »
:rofl: bei deiner Beschreibung viel mir gerade folgendes ein.

Das von mir empfohlene Gitter, kannst du auch nachts vor dein Bett stellen, so dass die Süße nicht zu dir hochspringen kann und dein Kopfkissen makiert. Ob das ne artgerechte Haltung für dich ist? :lala: Du wärst allerdings nicht die Erste, die etwas mit Gehegeelementen abgrenzt :kicher:. Wir sind hier alle ein wenig verrückt, hauptsache den Puschels geht es gut :fettgrins:

Wenn du die Beiden, ohne großen Stress, ins Bad bekommst, wäre dies auch eine Alternative.

Klasse, dass du so schnell fündig geworden bist :freu: Ja, ich würde den Prinzen erst 6 Wochen nach der Kastra abholen und ja, deine Judy schafft auch diese 6 Wochen ;)

wegen ungewöhnlichem Verhalten deiner Kleinen, kannst du dir mal folgendes anschauen
Hitze
Scheinschwangerschaft


Offline Katinka

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #8 am: September 14, 2009, 14:40:04 »
Also eine Scheinschwangerschaft schließe ich nach der Beschreibung in dem Link wohl eher aus. Sie läuft nicht aufgeregt hin und her - also nicht mehr als sonst  :D  Sie baut auch kein Nest, Stroh/Heu und Sägehobel liegen chaotisch umher wie immer, schade, dass sie es nicht aufsammelt  :wow:
Fell rupft sie sich auch nicht aus..

Naja. Dann hoffen wir mal, dass ein Märchenprinz dabei ist! Bevor wir ihn noch nicht angeschaut und uns verliebt haben  :hasilove:, wollen wir noch gar nicht jubeln. Meine Hoffnung ist ganz arg, denn wo auch immer ich geschaut habe, nirgends war ein passender dabei, die meisten sind zu alt oder zu jung oder nicht schön genug  :p  :D  Also liegt nun all unsere Hoffnung einzig auf die drei im Tierheim. Vielleicht ist Mr.Right ja dabei!

Wir halten euch auf dem Laufenden! Vielen Dank für die wertvollen Tipps!

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Wenn Judy auf ihren Traumprinzen trifft...
« Antwort #9 am: September 14, 2009, 14:46:59 »
Gerne, dafür sind wir da ;)

Ich drück euch die Daumen, das Mr. Right dabei ist.

Ja bitte, halt uns auf dem Laufenden.

Übrigens, kleiner Tip, wir sind hier alle fotosüchtig, aber nur ein wenig  :o

:wink2:


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf