Autor Thema: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?  (Gelesen 6124 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schnütchen

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 515
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« am: September 12, 2009, 16:34:11 »
Hallo.

Kann mir jemand sagen ob es noch möglich ist, eine 7/8jährige Kaninchendame zu vergesellschaften die relativ lange alleine saß?Ehrlich gesagt weiß ich nicht..ob sie schon jemals mit anderen Kaninchen gesessen hat.

Nett wären nochn paar Tipps,wie ich diese Vergesellschaftung angehen kann..


Edit by Alice: Thementitel angepasst!
°Tierschutz ist kein Anlass zur
Freude, sondern eine Aufforderung,
sich zu schämen, dass wir ihn
überhaupt brauchen!°

Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #1 am: September 12, 2009, 16:39:37 »
Hallo Schnütchen ^^

Es ist durchaus möglich ;)

Mein Opa saß 9 1/2 Jahre alleine und nun lebt er glücklich mit zwei Mädels zusammen :liebe3:


Zu deiner Dame empfehl ich dir einen Kastraten! Wichtig ist, dass er ausgewachsen ist und er eine Kastrationsfrist von 6 Wochen abgesessen hat! ;)

Zur Vergesellschaftung an sich --> Klick!
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #1 am: September 12, 2009, 16:39:37 »

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #2 am: September 12, 2009, 17:15:53 »
Hallo Schnütchen,

ich finds ganz toll, dass du der doch schon etwas reiferen Kaninchendame zu einem artgerechten Leben verhelfen willst. :klatsch:

Das es durchaus klappen kann, hat dir Alice ja schon geschrieben.

Lies dir die Regeln für eine VG genau durch und falls noch Fragen auftauchen, sind wir ja auch noch da ;)

Du wirst sehen, wie die Dame aufblüht, wenn sie Gesellschaft hat :freu:

:wink2: Ute

Offline Schnütchen

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 515
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #3 am: September 12, 2009, 17:58:02 »
Vielen Dank für eure Antworten.

Hatte schon einen Kastraten, der unter "Möhrchenspender gesucht" angeboten wird, ins Auge gefasst.
Der ist total süß.
Stehe mit der jetzigen Besitzerin schon in Kontakt und hoffe echt dass das was wird mit den beiden.
Der Kastrat ist wohl eher zurückhaltend und lässt sich den Erfahrungen nach zu urteilen schnell unterbuttern.Da meine Dame momentan sehr zickig ist,ich führe das mal auf die ständige TA-Besuche im Moent zurück,habe ich da momentan etwas bedenken dass das nicht klappt.Aber das Risiko geht man ja bei jeder Vergesellschaftung ein ne?!

Zu den TA-Besuchen: Mein Ninchen hat Probleme selber ihre Zähne abzunutzen,da muss dann ab und an nachgeholfen werden! :( ...zudem entwickelt sich unter ihrem Auge gerade n Knubbel.war schon bei TA mit ihr aber der Knubbel ist mal kleiner,mal größer...echt komisch...naja,das nur am Rande! :o
°Tierschutz ist kein Anlass zur
Freude, sondern eine Aufforderung,
sich zu schämen, dass wir ihn
überhaupt brauchen!°

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #4 am: September 12, 2009, 18:40:03 »
Zu den TA-Besuchen: Mein Ninchen hat Probleme selber ihre Zähne abzunutzen,da muss dann ab und an nachgeholfen werden! :( ...zudem entwickelt sich unter ihrem Auge gerade n Knubbel.war schon bei TA mit ihr aber der Knubbel ist mal kleiner,mal größer...echt komisch...naja,das nur am Rande! :o
Uiii, bei Knubbeln sollte man immer hellhörig werden: wurde bereits geröntgt? Nicht dass sich ein Tumor oder Abszess entwickelt.... :rolleyes:
viele liebe Grüße von Betti

Offline Schnütchen

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 515
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #5 am: September 12, 2009, 18:56:01 »
Den Gedanken hatten wir auch schon.Geröngt wurde nicht.

Beim ersten Mal konnte die TÄ noch nix genaues sagen.Beim zweiten Mal war er dann plötzlich ganz klein,also sind wir davon ausgegangen das er sich verzieht.Beim dritten Mal war er wieder etwas größer und da hat sie mir erstmal so ein Zeug mitgegeben was ich ihr per Spritze verabreiche.

Ich gucke mal schnell wie es heißt...kleinen Moment...-soll irgendwie gegen Eiterbildung oder so sein...:Silicea C30.

Kennt das wer?
°Tierschutz ist kein Anlass zur
Freude, sondern eine Aufforderung,
sich zu schämen, dass wir ihn
überhaupt brauchen!°

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #6 am: September 12, 2009, 19:05:46 »
Silicea ist meines Wissens nach Kieselsäure

in der Homöopathie wird Silicea ebenfalls bei Hauterkrankungen wie
- Furunkel, Abszess evtl. mit Eiterung verabreicht

Wie es bei Nincheneiter ist kann ich dir leider nicht sagen


Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #7 am: September 12, 2009, 19:23:36 »
Oh, Nincheneiter ist eine zähe Geschichte. Wenn denn dort ein Abszess ist, sollte dieser entfernt und regelmäßig gespült werden.
viele liebe Grüße von Betti

Offline Schnütchen

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 515
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #8 am: September 12, 2009, 19:33:31 »
Naja...ich werd ihr dieses Zeug erstmal zu Ende geben und dann muss ich nochmals in die Praxis.Mal gucken,hoffe aber wirklich das dieser blöde Knubbel weggeht! :(
°Tierschutz ist kein Anlass zur
Freude, sondern eine Aufforderung,
sich zu schämen, dass wir ihn
überhaupt brauchen!°

Offline Schnütchen

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Sep 2009
  • Beiträge: 515
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kann man eine 7/8-jährige Kaninchendame vergesellschaften?
« Antwort #9 am: Oktober 17, 2009, 13:00:00 »
Hallo!

Also ich darf berichten:
Jaquelines Abzess in der Gusche ist weg! :wow:
Die TÄ war total überrrascht und kann sichs selber nicht erklären.
Ich habe ihr auf Rat hin, die ganze Zeit über Traumeel verabreicht damit sie trotz der eventuellen Schmerzen weiter frisst.Das Zeug muss Wunder gewirkt haben! :weissnich:

Soo..auf jeden Fall...bin leider immer noch nicht fündig geworden auf der Suche nach einem Partner für die kleine Maus!Mir wurde ja zu einem Kastraten in gleicher Altersklasse empfohlen...sehr sehr schwer muss ich sagen! :(

Ist es vielleicht auch möglich ihr eine Oma vor die Nase zu setzen statt eines Opis?
Hab nämlich auch auf manchen Foren ältere Kaninchen gefunden aber war eben immer aufn Kastraten versteift...

Zudem...wenn meine Jaqueline 7/8 Jahre alt ist..wie alt darf ihr Artgenosse sein?
Mir wurde gesagt maximal 2Jahre jünger wären noch ok mehr allerdings nicht.
Ist das so richtig?

LG
°Tierschutz ist kein Anlass zur
Freude, sondern eine Aufforderung,
sich zu schämen, dass wir ihn
überhaupt brauchen!°


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf