Autor Thema: Gruppenhaltung - Kritische Diskussion  (Gelesen 6842 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gruppenhaltung - Kritische Diskussion
« Antwort #40 am: September 10, 2009, 21:40:29 »
Ich glaube auch nicht das der Satz etwas entschuldigen sollte.

Mensch hält Tier zum menschlichen Vergnügen.
Und leider haben nur wenige Tiere den Luxus in freier Wildbahn geboren zu werden.

Das Leid der Tiere,oder wo es anfängt definiert jeder für sich.

Offline Lexi

  • Wackelnase
  • WN-Profi
  • *
  • Registriert: Okt 2008
  • Beiträge: 759
  • Geschlecht: Weiblich
  • In Gedenken an Lady

  • Meine Fotos
Re: Gruppenhaltung - Kritische Diskussion
« Antwort #41 am: September 10, 2009, 21:48:53 »
an der Stelle habe ich mich schon oft gefragt, inwiefern man Haltung "in Gefangenschaft" (nur mal so als pauschale Gesamtüberschrift) überhaupt als artgerecht bezeichnen kann. Klar, die Tiere sind domestiziert, aber sind sie deswegen weniger freiheitsliebend?

Wie gesagt, sind meine persönlichen Gedanken.
Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben an dem Du realisierst wer Dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben. . .


Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Gruppenhaltung - Kritische Diskussion
« Antwort #41 am: September 10, 2009, 21:48:53 »

Gisela

  • Gast
Re: Gruppenhaltung - Kritische Diskussion
« Antwort #42 am: September 10, 2009, 23:05:09 »
Generell glaube ich nicht, dass Tiere in Gefangenschaft, egal wie man sich anstrengt, ARtgerecht gehalten werden können. Denn in freier Wildbahn suchen die sich ihre Gruppe selber, wenn es nicht mehr passt, gehen die halt einfach. In Gefangenschaft müssen die nehmen was wir ihnen vor die Nase setzen.

Egal welches Tier, egal wie sich die Halter anstrengen, es wird nie Artgerecht sein. Egal bei welchem Tier. Pferde sind nicht dafür geboren um einen Reiter durch die Gegend zu tragen. Hunde sind nicht geboren um bei einem "Rudel" Menschen zu leben. Und Und Und.

Aber die Menschen habe vor langer Zeit mal damit angefangen Tiere als Haus und Nutztiere zu Züchten. Denke mal bei der Heimtierhaltung, mit Ausnahme von denen die ihre Tiere leiden lassen, kann man doch davon ausgehen, dass es den Tieren den Umständen entsprechend gut geht.

Es gibt zum Glück viele Halter die vernünftig und verantwortungsvoll mit den Haustieren umgehen. Leider gibt es auch die andere Seite. Aber da darf man auch nicht vergessen, dass nicht nur Tiere gequält werden. Sondern das betrifft auch Kinder und alte Menschen. Es wird immer welche geben, die ihren Frust und ihre Dummheit an den schwächeren auslassen.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf