Autor Thema: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?  (Gelesen 3044 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Hallo Ihr Lieben,  :)

heute rief mich ein Kollege an, dessen Bruder ein einzelnes Kaninchen hält.

Er hatte am Wochenende wohl mit seinem Bruder gesprochen und ihn gefragt, warum er nur ein Tier alleine hält, ihm hätte doch eine Kollegin geraten, ein zweites hinzu zu holen. Die Aussage war: "Uns wurde im Tierheim gesagt, dass dieses Tier nicht vergesellschaftet werden kann und nur in Einzelhaltung kommen kann. Die TH-Leute wissen sehr wohl, dass Kaninchen Gruppentiere sind, nur eben nicht bei diesem Tier."

Ich bin ja der Meinung, dass jedes Kaninchen vergesellschaftet werden kann, es somit an suboptimalen Haltungsbedingungen, falschem Vorgehen bei der VG o.ä. liegt, wenn eine VG nicht klappt.

Welcher Meinung seid ihr?

@ Alice: Ich habe das mal hier gepostet, als Umfrage wollte ich es jetzt nicht starten, weil ich ja nicht eine Statistik erstellen möchte, sondern eure Meinungen und Erfahrungen lesen möchte.

Vielen Dank, viele liebe Grüße von der Betti.  :)
viele liebe Grüße von Betti

Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #1 am: Juli 27, 2009, 20:36:04 »
Nein, ich denke, jedes Kaninchen kann vergesellschaftet werden. Alles andere wäre Ausreden, der eigenen Bequemlichkeit zu Liebe  :rolleyes:

Hat er genaue "Gründe" genannt, warum er/Sie nicht "Artgenossentauglich" ist?
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #1 am: Juli 27, 2009, 20:36:04 »

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #2 am: Juli 27, 2009, 20:40:45 »

Hat er genaue "Gründe" genannt, warum er/Sie nicht "Artgenossentauglich" ist?

Nö, die hatte er nicht genannt...wusste vermutlich der Bruder auch nicht, es wäre ein Einzelgänger.
Auf der anderen Seite war das "Vorgängerkaninchen" auch ein Einzelhaltungskaninchen....und somit hatte ich mich auch nicht gewundert, dass das neue Kaninchen alleine lebt. Ich hatte halt nur immer wieder meinen Kollegen darauf hingewiesen, dass ein Partner fehlt.

Bei nächster Gelegenheit wollte ich mich nochmal mit ihm über dieses Thema unterhalten. :)
viele liebe Grüße von Betti

Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #3 am: Juli 27, 2009, 20:42:36 »
Find ich sinnvoll ;) Kannst Putzi als gutes Beispiel nehmen :lala: :fettgrins:
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Offline sonne213

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Jan 2009
  • Beiträge: 327
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #4 am: Juli 27, 2009, 20:44:29 »
Ich kann es mir eigentlich auch nicht vorstellen das man ninchen nicht vg kann.denke auch das sowas nur geht wenn man grawierende Fehler dabei macht .
Sonne213 und ihre Rasselbande Lucy,Benny,Blacky,Schneeball,Puschel,und Zwerg

Gisela

  • Gast
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #5 am: Juli 27, 2009, 20:57:30 »
Habe meine kleine Prinzessin auch aus dem TH. Wurde auch alleine gehalten in einem viel zu kleinen Käfig ohne Auslauf. War nur Trockenfutter gewohnt. Als die zu uns kam hatte die mächtig Angst vor den anderen Kaninchen. Die ist immer zu mir gelaufen wenn die sie Beschnuppern wollten. Aber nach 2 Tagen waren die 3 schon dicke Freunde. Die weiß es inzwischen zu schätzen das sie nicht mehr alleine ist. Habe es auch ganz toll gefunden wie das doch ein Urinstinkt von denen ist. Die wusste sofort was man machen muss um von den anderen Geputzt zu werden und hat auch die anderen Geputzt. Das war keineswegs unbeholfen.

Die lässt sich nicht mehr so gerne von mir Streicheln. Aber das ist auch in Ordnung. Die haben sich ja selber und das ist auch gut so. Die sollen Kuscheln und sich gegenseitig Putzen. Das machen die auch sehr ausgiebig. Was gibt es schöneres als Liebe.

Offline smoothie

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Okt 2008
  • Beiträge: 441
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #6 am: Juli 27, 2009, 21:09:36 »
Im gegensatz zu euch kann mich mir das schon vorstellen (ich weiß aber nicht obs bei diesem tier nur eine aussrede ist)

man gehe mal davon aus das das Tier viel zu früh von der Mutter weggenommen und das Baby konnte kein richtiges Sozialverhalten aufbauen

--> wenn es es nicht richtig gelernt hat, kann es also schon schwierigkeiten bekommen
nur ich denke da ist jedes Tier anders.
Putzi hat nach 9 JAhren die GEsellschaft genossen, ein anderes hätte vielleicht bis auf bitterste gekämpft und wäre nicht vergesellschaftbar gewesen, und wieder ein anderes wäre für die ganze Zeit das Opfer der Gruppe

meiner meinung nach kann man sowas erst nach langer Zeit in der eigenen Haltung erkennen und es mit mehreren potienellen Partnertieren/Gruppentieren versuchen
--> ich denke oft wird einfach ein Tier zum anderen gesetzt und sich dann gewundert wenn sie sich jagen....und schwupps gilt das Tier als unvergessellschaftbar

also ich denke ja das kann es schon geben, aber nur nach langer Zeit des Versuchens und des richtigen Versuchens wohlgemerkt

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #7 am: Juli 27, 2009, 21:12:07 »
nein ich denke jedes Tier ist vergesellschaftbar!
Miest liegt es doch nur an Fehlern die bei der VG gemacht wurden
Aber was ich glaube: nicht jedes Tier kann zwingend mit jedem. sprich es kann schon sein, dass eine VG schief geht, das aber an den Charakteren der Tiere liegt und man es dann mit nem anderen Tier versuchen sollte
Das Rudeltiere prinzipiell nicht zu vergesellschaften ist kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Offline snooki

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 159
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nicht alles Gold was glänzt...

  • Meine Fotos
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #8 am: Juli 27, 2009, 21:31:39 »
ich denke mal das nin war zickig
und dann brauch man viel gedult um es zu VG und das hatten die in TH verscheinlich nicht und haben das als " nicht zu vergesellschaften" abgehakt
dabi wird es wenn es ein weibchen ist immer aggressiver und angrifflustiger und beim rammel inner fauler und fresssüchtiger je länger es allein bleib...ich sprech aus eigene erfahren
Liebe Grüße von mir, Alii und meinen beiden Nasen Snookii und Sweety

Offline smoothie

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Okt 2008
  • Beiträge: 441
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gibt es wirklich nicht zu vergesellschaftende Kaninchen?
« Antwort #9 am: Juli 27, 2009, 21:33:37 »
beim Kaninchenschutz (oder ner anderen Orga) hab ich mal sowas mitbekommen, das baby war zu klein und ließ sich im Erwachsenenalter nach mehrmaligen Versuchen nicht vergessellschaften--> es hat nicht mehr gefressen


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf