Autor Thema: Gesellschaft für Jonas?  (Gelesen 15022 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mirimimi

  • Kraulsüchtig
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.780
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://elesie-design.com
    • Youtube's channel

  • Meine Fotos
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #10 am: November 11, 2009, 13:40:13 »
ja die kleine winni ist echt süß, aber ich wohne in albstadt also in BW... werd erstmal sehen was in der nähe so zu finden ist, denke da ergibt sich sicher was, ansonsten muss ich die suche ausbreiten ;)
hätte gerne wieder nen löwen dazu oder ein widderchen...
danke aber für den tipp :)
wer meine Schreibfehler findet darf sie gern behalten :irre:


Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #11 am: November 11, 2009, 13:54:53 »
Also ich dachte auch nicht das du ein chronisch krankes Hasi holst das würde ich auch nicht machen nach der Erfahrung mit Finn ich denke aber das die nur krank waren und nicht chronisch und das sie wieder genesen sind ....

gestern bei MT&D war auch ein Animalhorder Fall aus Stuttgart aber das waren Meeries und nur ein Hasi das wie Finn aussah ...

ich denke das du da ein wirklich gutes Werk vollbringst wenn du ein TH Hasi holst und von Massenvermehrern für Zoohandlungen halt ich gar nix ...

*kreisch*

war eben nach MasterBunny googlen und bin auf der HP von Zoo Kölle gelandet

Ich darf mal Zitieren :(

Zitat
Gewicht     #     1.1 -1.4 kg 
Wesen         neugierig, munter
Haarstruktur        Normalhaar ca. 20 - 30 mm
Farben        ca. 30 Farbenschläge
Ohren        stehend
Haltung        Innen/Außen, ganzjährig
Käfiggröße        ca. 0,6 qm




Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #11 am: November 11, 2009, 13:54:53 »

Gisela

  • Gast
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #12 am: November 11, 2009, 14:02:00 »
also ich denke Finn wird einen würdigen Nachfolger/in bekommen. Kann es voll verstehen, dass sie nicht lange warten will. Hatte auch schon mal den Fall das ich nur noch einen hatte. Habe damals auch einen aus einer privaten Zucht gekauft. Dann für die lange Suche im TH wollte ich mir nicht die Zeit nehmen. Denn ich wollte schnellstens einen Kameraden für meinen Felix.

War damals auch die richtige Entscheidung. Denke mal hier ist es auch so. Sollte es ein Kaninchen aus der Zoohandlung sein, sollte es auch akzeptiert werden. Bin auch kein Freund davon. Aber der kleine soll schnell einen Kameraden bekommen. Das ist doch eine Ausnahme. Wenn man noch in der Trauer um das so eben verlorene Kaninchen ist, einen Nachfolger sucht, die Sorgen und das Leid der vergangenen Zeit noch in Erinnerung hat, sollte man nach seinem Bauchgefühl handeln.

Es ist sicher die richtige Entscheidung. Finde es mutig und selbstlos, dass sie den Schritt gewagt hat und ihren kleinen süßen Finn erlöst hat und sich auch gleich um einen Kameraden kümmert. Muss ich ganz ehrlich meine Bewunderung aussprechen.

Offline mirimimi

  • Kraulsüchtig
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.780
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://elesie-design.com
    • Youtube's channel

  • Meine Fotos
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #13 am: November 11, 2009, 14:53:41 »
danke für die blumen  :blumen:
naja ich werde sicher erstmal im Tierheim sehen ob ich einen passenden Partner finde,
dort hab ich sicher auch den vorteil dass sie ihn wieder aufnehmen würden wenn die VG schief gehen würde.
und generell bin ich auch dagegen dass Zoohandlungen an sich überhaupt Tiere verkaufen dürfen...
aber speziell in der zoohandlung hatten die jahrelang echt alles sauber und nett gestaltet für die tiere und
wenn dann eben dort. Sicher durch die anbindung an die kette hat sich einiges verändert, aber ich kann mir nicht vorstellen dass
die leute da eine zweifelhafte firmenpolitik vertreten würden. Klar die angaben sind murks, aber ich finds immerhin schon ein fortschritt
dass einige zoohandlungen die tiere nur noch paarweise abgeben bzw. zumindest darauf hinweisen dass es notwenig ist und kölle hat sogar ne vergünstigung wenn man 2 tiere auf einmal nimmt.

Hatte bisher nur ein nichen aus nem dehner geschäft und hab nicht so sonderlich gute erfahrungen gemacht...
der kleine hatte chronischen schnupfen und war immer ein bisschen kränklich. deswegen beäug ich die situation schon immer ganz genau. Aber noch ist ja garnichts entschieden...

das mädchen das ich gestern gesehen hab sitzt im moment halt auch ganz alleine weil die mäner natürlich getrennt nebenan sind.
was ist eigentlich der unterschied zwischen kaninchen und rassekaninchen? sind das nur stammbaumgeschichten? denke schon oder?

gibts denn einen thread der generell was zu de Bedingungen einer VG sagt? Hab das ja noch nie durchgezogen...
finn war ja noch sehr klein als er zu jonas kam und da er ja sein sohn war gabs nicht groß andere gerüche usw.
da ich beide hab so schnell wie möglich kastrieren lassen sind auch gar keine rivalitäten aufgekommen....
wer meine Schreibfehler findet darf sie gern behalten :irre:


Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #14 am: November 11, 2009, 15:23:30 »
Gibt schon mal gute Zoohandlungen aber eben sehr selten und ....

Der Unterschied von Kaninchen und Rassekaninchen ist das die Züchter auf besondere Farbmerkmale achten ... vor allem bei Ausstellungskaninchen ... da werden falsche Haare gezupft damit der Rassestandart eben stimmt ...  Farbe Form und Größe sind festgelegt ... genau kenn ich mich da aber ned aus ...

Thema Vergesellschaftung findest du hier alle wichtigen Tipps .... Jonas ist ja nun ein Innenkaninchen geworden oder?? wichtig ist das du ihm aus dem Raum in dem du vergesellschaften willst nicht reinlässt das er da nicht markieren kann ....

und hier vielleicht noch sehr interessant für dich die Kostenrechnung bei einer Tieranschaffung ob Zoohandlung oder Tierheim


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Offline mirimimi

  • Kraulsüchtig
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.780
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://elesie-design.com
    • Youtube's channel

  • Meine Fotos
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #15 am: November 11, 2009, 16:01:48 »
ok danke schonmal für die tipps :)
da werd ich mich heut abend mal durchwühlen...
jonas ist jetzt kein innenkaninchen geworden, aber wegen der temperaturen hab ich ihn die letzten tage nur tagsüber raus gebracht, und werd dann die zeiten abends drinnen langsam verkürzen...
wärs denn ratsam die beiden für den winter nach drinen zu verlagern wenn jetzt ein innenhasi dazu kommt?
für nächstes jahr müsste es ja dann gehen wenn sie sich langsam an die sinkenden temperaturen gewöhnen nehm ich an?!
wer meine Schreibfehler findet darf sie gern behalten :irre:


Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #16 am: November 11, 2009, 17:56:11 »
Ja, würd ich schon so machen. Erstens isses immer einfacher, ein Innenhasi zu finden und zweitens hast du sie während der VG und der Quarantänezeit so wohl besser im Blick.
Wenn beide zusammen im Frühjahr wieder rausgehen, kommt das auch zurecht :)
Und wenn Jonas jetzt schon die ganze Zeit so viel drinnen war, wird´s ihm im Winter draußen vielleicht doch schon zu kalt.

Gisela

  • Gast
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #17 am: November 11, 2009, 17:59:40 »
ja würde die auch nach drinnen holen. Denn dann hast es leichter ein neues zu finden. Die meisten haben ja doch Innenhaltung. Jetzt kannst keines mehr aus Innenhaltung nach draußen setzen. Wenn der Nachts bis jetzt immer drinnen war wird der auch noch nicht so viel Winterfell haben. Tags ist es ja noch nicht so kalt.

Offline mirimimi

  • Kraulsüchtig
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.780
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://elesie-design.com
    • Youtube's channel

  • Meine Fotos
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #18 am: November 11, 2009, 18:27:48 »
naja ich hab jetzt in der zeit als sie bei mir kampiert haben schon drauf geachtet dass es nicht allzuwarm ist
(ich hab zumindest immer ne decke gebraucht  ;) ) aber für den neuzugang wärs sicher drinnen besser... muss dann mal mit meinen eltern reden obs drin wär den stall von draußen in unseren hobbyraum zu verlegen (eventuell auch mit dem innenstall meiner schwester, der ist leider nur so 120, aber man könnt ja das freilaufgehege drum bauen dann wärs ein bisschen mehr), da ist es nicht extrem kalt, wird aber auch nicht geheizt... in meinem zimmer gehts leider nicht auf dauer weil ich ja schon seit ner weile eine katzenallergie hab und die sich jetzt auch bemerkbar macht wenn die hasis viel bei mir sind. nehm momentan halt jeden tag ne tablette da gehts, aber auf dauer ist das eher nix...deswegen ist auf dauer innenhaltung nicht drin.
naja es wird sich sicher ne lösung finden denk ich doch.

auch wenn meine eltern jetzt noch ein bisschen dagegen reden, wenns erstmal da ist werden sie sicher kooperativ sein ;)
wer meine Schreibfehler findet darf sie gern behalten :irre:


Gisela

  • Gast
Re: Gesellschaft für Jonas?
« Antwort #19 am: November 11, 2009, 19:30:30 »
das ist schön das die Eltern mit machen. Denke auch, dass sich eine Lösung finden lässt für den Winter. Spätestens im April haben die ja dann wieder viel Platz und mehr als genug Auslauf.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf