Autor Thema: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?  (Gelesen 2970 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schlumpfili

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2009
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« am: Oktober 01, 2009, 20:12:15 »
Hallo!

Ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich dringend Unterstützung bei der ZF brauche.

Zu meinen Ninchen: Ich habe zwei Zwergwidder. Rammler (Lumpi) 9 Monate kastriert und Häsin (Lina) 2,5 Jahre ebenfalls kastriert.

Vor ca. 4 Wochen habe ich das 1. mal versucht sie zusammenzusetzen, nachdem beide am Ohr geblutet hatten und sie sich ständig gefetzt hatten, habe ich sie 2 Wochen voneinander getrennt (verschiedene Räume). Letzten Samstag habe ich sie wieder auf neutralem Boden zusammengesetzt und bis heute war kaum etwas passiert. Der Rammler hatte meine Häsin auch schon mal am Kopf geleckt und meine Häsin hatte ihre Angst abgebaut und rannte nur noch selten weg...ich hatte auch das Gefühl sie wollte sogar manchmal von ihm abgeschleckt werden. Sie hat manchmal ihren Kopf unter seinen Bauch geschoben?! Wenn ich ins Gehege kam, sind beide immer zu mir gekommen und um mich rumgewuselt.

Als ich heut von der Arbeit kam lag jeder in seiner Ecke, im Gehege lag eine Menge Fell herum und mich haben beide nicht beachtet. Lina ist soweit in Ordnung, Lumpi hat jedoch ein lediertes Ohr mit mehreren Bissen. Er kommt auch aus seiner Ecke kaum raus. Und wenn Lina zu ihm geht knurrt er sie auch an.
Zur Zeit bewegen sich beide kaum und ich traue mich kaum die Beiden aus den Augen zu lassen. Was soll ich jetzt tun? Ist der Verlauf so normal? Oder muss ich sie wieder trennen und die ZF als gescheitert ansehen?
Würde mich über schnelle Hilfe sehr freuen!

Liebe Grüße schlumpfili

Edit by Alice: Habe das doppelte Thema gelöscht! Im Informarchiv sollen keine Themen eröffnet werden ;) Daher heißt es ja auch Archiv ^^

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #1 am: Oktober 01, 2009, 20:29:30 »
Wenn diesesmal kein Blut geflossen ist, würde ich mit dem Trennen noch warten. Ansonsten, wenn du sie trennen musst versuch doch mal folgendes:

Nach der Trennung die beiden in unterschiedlichen Räumen unterbringen, sodass sie sich nicht sehen und riechen können. Dann wartest du zwei Wochen und versuchst eine erneute ZF in einem neutralen Raum. Wichtig ist auch, dass Versteckmöglichkeiten mit zwei, möglichst gegenüberliegenden, Eingängen vorhanden sind.

Unter einem neutralen Raum versteht man eine "Zone" deiner Wohnung, in der keines der beiden Reviermarkierungen hinterlassen konnte.  ^^
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #1 am: Oktober 01, 2009, 20:29:30 »

Offline schlumpfili

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2009
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #2 am: Oktober 01, 2009, 20:38:07 »
Es ist ja schon der 2. Versuch, es waren 2 Wochen "Pause" dazwischen, wo beide in getrennten Räumen untergebracht waren.
Wie oft kann, bzw. sollte man den ganzen Akt denn wiederholen? Es ist ja doch jedes mal enormer Stress für Kaninchen und auch Halter  :weissnich:


Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #3 am: Oktober 01, 2009, 20:55:51 »
Ich kann dir da leider nich wirklich weiterhelfen :(
Wenn sie jetzt schon 2 Wochen getrennt waren und nun nach der neuen VG auf neutralem Boden wieder rangeln, fallen mir nur 2 Sachen ein.

1. sie ist vieleicht hitzig und dreht deshalb bissl durch. Wie lange ist sie denn schon kastriert?

2. ein 3. Kaninchen könnte vielleicht Abhilfe schaffen  :weissnich: Hast du schon mal mitbekommen, wer den Streit immer anfängt?

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #4 am: Oktober 01, 2009, 21:13:26 »
Ein drittes Tierchen halte ich persönlich für keine so gute Idee, da sonst eines der Tiere evtl. außen vor bleibt...das ist aber zugegebenermaßen eine menschlich-sensible Sichtweise.  :o ;)
viele liebe Grüße von Betti

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #5 am: Oktober 01, 2009, 21:19:37 »
Ja die Gefahr besteht bei 3er Gruppen tatsächlich immer :( Andererseits kann´s ja aber auch klappen und ein 3. Tier bringt Ruhe rein  :weissnich:
Wenn zwei Kaninchen sich partout nich verstehen, muss man über die Konsequenzen nachdenken, die so oder so traurig sind. Egal, ob ein 3. Tier jetzt schon dabei ist, oder nicht. Zwingen kann man die kleinen Hoschis ja nich, sich zu mögen :(

Offline schlumpfili

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2009
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #6 am: Oktober 01, 2009, 21:55:05 »
 :( ein 3. Kaninchen würde sowieso nicht gehen.
Ich muss dann hier wahrscheinlich einfach weitermachen so sehr es weh tut die beiden
kämpfen zu sehen, mach mir nur sorgen um deren Gesundheit ...

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #7 am: Oktober 02, 2009, 16:30:39 »
Ich würde noch einen weiteren Versuch wagen, dann wäre für mich im Sinne der Tiere Schluss.
Dieser Versuch kann darin bestehen, dass sie jetzt zusammen bleiben oder dass sie nochmal getrennt werden und dann wieder zusammengeführt werden (hast du ja alles richtig gemacht). Ob man sie trennen sollte würde ich davon abhängig machen, ob die Verletzung zunächst in Ruhe behandelt werden und abheilen muss.

Wichtig ist dann zu beurteilen, ob eine positive oder negative Tendenz zu erkennen ist. Positiv -> weiter versuchen; negativ -> Abbruch!
Bei uns war es z.B. so, dass die ZFs eigentlich recht unkompliziert waren, danach ging es eine zeitlang auch sehr ruhig weiter, aber plötzlich drehten unsere beiden Kastraten wieder durch. Da die Verletzungen jedes Mal schlimmer wurden haben wir die ganze Geschichte schließlich für gescheitert erklärt und zwei Gruppen gemacht (wir hatten noch jeweils ein Weibchen dazu).
LG von Thorsten

Offline sannapre

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Aug 2009
  • Beiträge: 180
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hannchen und ihr Gipsbein..

  • Meine Fotos
Re: Ab wann ist eine ZF als gescheitert anzusehen?
« Antwort #8 am: Dezember 27, 2009, 15:19:00 »
Ich weiß, das Thema wurde schon länger nichtmehr beachtet, aber ich wollt nochmal fragen wies denn jetzt gelaufen ist?!
Viele Grüße von Susanne, Emil & Hanni :)


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf