Autor Thema: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)  (Gelesen 5124 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dreamflower

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Jun 2006
  • Beiträge: 712
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« am: Oktober 19, 2009, 10:45:49 »
Hallo ihr lieben,

ein Kumpel von mir hat ein 5 Jahre altes Weibchen. Ihr Partner ist gestorben und er will auch kein neues dazu, da er eh schon kaum Zeit hat sich darum zu kümmern. Die Gute lebt in einem Außengehege. Meine Überlegung war nun, ihr noch ein schönes restliches Leben in Gesellschaft mit anderen zu gönnen. Da sie die Mutter von meinem Angel ist, liegt mir da doch einiges an ihr! Leider habe ich ein Pärchen und musste auch schon erfahren, dass sich Weibchen eher schlecht verstehen, aber das es dennoch funktionieren kann. Ich bin nun am überlegen, ob ich es trotz meiner schlechten Erfahrungen probieren sollte oder lieber nicht? Zumal käme Hanni, so heißt die kleine, dann vom Außengehege in eine Innengehege. Ich will ihr so gern helfen, weiß aber auch sonst niemanden, der sie nehmen würde und ich hätte die Möglichkeiten, wenn meine Häschen mitspielen und sie akzeptieren. Ich würde mich über Erfahrungen anderer Kaninchenhalter mit ähnlichem „Problem“ freuen!

Ich weiß es gibt schon viele Threads zu dem Thema, aber ich wollte auch noch wissen, ob es Problem oder vielleicht sogar besser ist, wenn ein Elternteil des kastrierten Böckchens dabei ist? Kennen die sich überhaupt noch? Oder spielt das überhaupt keine Rolle?

Liebe Grüße,
Bianca
__________________________________________________________
 :gaehn:

Ruht in Frieden
geliebter Spike ~12.12.2003 - 30.10.2008~
mein kleiner Fluffy ~08.02.2006 - 26.10.2006~ 
und mein süßer Charly ~01.08.2002 - 19.03.2007~
:weinen:

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #1 am: Oktober 19, 2009, 12:26:48 »
Hallo Bianca,

Ich habe ja vor kurzem zu meinem bestehenden Pärchen ein weiteres Weibchen dazu geholt.

Bei mir ist es so, dass sich die Weibchen leider nichts zu sagen haben. Sie leben nebeneinander her.
Gemeinsam futtern klappt ohne Probleme, aber gekuschelt  wird nicht. Sie zwängen sich nur gemeinsam in ein Loch, wenn sie Gefahr wittern, gehen sich ansonsten aber weitgehend aus dem Weg. Im Augenblick genügt es mir schon, dass sie sich nicht kloppen.

Also so gesehen funktioniert es im Moment mit den Weibern, wenn es auch keine Liebesbeziehung ist.

Die Tatsache, dass die Nins miteinander verwandt sind, spielt meines Erachtens nach keine Rolle. Ich bezweifle auch, dass sie sich noch kennen, denn sonst würde eine Trennung und erneute VG von streitenden Nins keinen Sinn machen.

Ich an deiner Stelle würde es probieren und sollte es nicht funktionieren, kannst du immer noch versuchen ein geeignetes zu Hause für die Dame zu suchen.








Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #1 am: Oktober 19, 2009, 12:26:48 »

Offline smoothie

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Okt 2008
  • Beiträge: 441
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #2 am: Oktober 19, 2009, 17:13:28 »

Die Tatsache, dass die Nins miteinander verwandt sind, spielt meines Erachtens nach keine Rolle. Ich bezweifle auch, dass sie sich noch kennen, denn sonst würde eine Trennung und erneute VG von streitenden Nins keinen Sinn machen.

Ich an deiner Stelle würde es probieren und sollte es nicht funktionieren, kannst du immer noch versuchen ein geeignetes zu Hause für die Dame zu suchen.

das denke ich auch so. man sollte die hoffnung nicht aufgeben  ^^

sorry das ist jetz ein bissal OT aber es passt ja doch ein bissal....
sagtmal wäre es eigentlich nicht besser zu einem Pärchen einen Kastraten zu setzen?

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #3 am: Oktober 19, 2009, 17:53:43 »
sorry das ist jetz ein bissal OT aber es passt ja doch ein bissal....
sagtmal wäre es eigentlich nicht besser zu einem Pärchen einen Kastraten zu setzen?

Nee, nicht unbedingt.
Man kann das nie im Voraus sagen, ob es funktioniert oder nicht.

Drei finde ich generell eher eine kritische Größe.
Aber nun zu sagen, 2 Kastraten plus 1 Mädel passt besser als 1 Kastrat plus 2 Mädel (oder umgekehrt), hielte ich nicht für eine seriöse Aussage.
LG von Thorsten

Offline Dani92

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Aug 2009
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #4 am: Oktober 19, 2009, 18:04:24 »
Hallo

ch hatte ja auch 3, hab dann nen 4. dazugeholt, weil einer immer alleine war, kaum war das neue Mänchen da kleben jetzt alle 3 zusammen und das Mänchen sitzt immer alleine.

Meine VG hat aber auch lange gedauert und war recht schwer, weil Louis sehr aggressiv ist.
Hab glaub ich im Mai gestartet und erst ende August lagen alle 3 zusammen ganz entspannt, ende Juli kam der Flip, ich hab ja hoffnung das es auch noch was wird das bald 4 zusammen liegen.

Aber ich würds mit der VG versuchen.

LG
Dani

Offline Dreamflower

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Jun 2006
  • Beiträge: 712
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #5 am: Oktober 20, 2009, 12:39:23 »
Danke für eure vielseitigen Antworten!  :)

Also ich finde 3 auch nicht so toll, habe aber schon die Erfahrung gemacht, dass die gut miteinander auskommen. Hatte auch mal 2 Kastraten und 1 Weibchen und da haben immer alle 3 miteinander gleichermaßen gekuschelt. Nun hab ich eben noch nicht die Erfahrung, wie es mit 2 Weibchen wird. Aber wir haben usn jetzt entschieden, es zu probieren, denn 3 ist besser, als einer alleine und das wäre Hannis Schicksal, wenn sie dort bleiben müsste, wo sie jetzt ist. Wenn es schief gehen sollte, kann ich immernoch einen anderen Platz für sie suchen.

Bevor es jedoch losgehen kann, muss Muffys Abszess erstmal abheilen, aber das ist auf dem besten Wege! Und wenn alles verheilt ist, kann es losgehen. Solange muss Hanni noch im Außengehe bei dem Kumpel bleiben. Muss ich dann irgendwas beachten, wenn ich sie in die Wohnung hole?

Liebe Grüße,
Bianca
__________________________________________________________
 :gaehn:

Ruht in Frieden
geliebter Spike ~12.12.2003 - 30.10.2008~
mein kleiner Fluffy ~08.02.2006 - 26.10.2006~ 
und mein süßer Charly ~01.08.2002 - 19.03.2007~
:weinen:

Kim

  • Gast
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #6 am: Oktober 20, 2009, 14:35:34 »
Hallo ihr Lieben,
Ich selber finde Gruppen die ungleich sind, nicht so schlimm.
In meiner 6er Gruppe sind es 4 Männchen und 2 Weibchen. Es klappt sehr gut, da die Männchen alle recht unterwürfig sind und die Weibchen beide sehr dominant sind. In meiner ehemaligen 3er Gruppe (leider ist eines gestorben) waren es 2 Weibchen und ein Männchen. Die Gruppe hat an sich auch gut funktioniert, aber sie war unruhiger als die 6er Gruppe.
In der nächsten Woche startet bei Mir eine Vergesellschaftung von 3 Weibchen und 2 Männchen :)
Gruss,
Kim

Offline Dreamflower

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Jun 2006
  • Beiträge: 712
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #7 am: Oktober 20, 2009, 15:01:08 »
Hallo Kim,

das ist ja interessant! 3 Weibchen und 2 Kastraten! Die VG werde ich gespannt verfolgen,a lso berichte schön fleißig!  ;)

Außerdem bin ich guter Dinge, da man Weibchen, die schonmal geworfen haben ja nachsagt, dass sie dann nicht mehr so aggressiv sind und das würde ja auf Hanni zutreffen. Ach drück mir die Daumen, dass es klappt, dann wär der kleinen auch geholfen.  :)
__________________________________________________________
 :gaehn:

Ruht in Frieden
geliebter Spike ~12.12.2003 - 30.10.2008~
mein kleiner Fluffy ~08.02.2006 - 26.10.2006~ 
und mein süßer Charly ~01.08.2002 - 19.03.2007~
:weinen:

Kim

  • Gast
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #8 am: Oktober 20, 2009, 15:11:07 »
Hallo :)
Ja, ich werde da fleißig berichten.
Das mit den Weibchen kannst Du vergessen ;) Meine Nocti hatte auch einmal einen Wurf (Unfallwurf) und sie ist danach genauso agressiv wie sie davor war ;) Sprich, Ich kann das nicht bestätigen!

Offline Dreamflower

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Jun 2006
  • Beiträge: 712
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 1 Weibchen zu Pärchen? (Mutter des Kastraten)
« Antwort #9 am: Oktober 20, 2009, 15:56:36 »
Das mit den Weibchen kannst Du vergessen ;) Meine Nocti hatte auch einmal einen Wurf (Unfallwurf) und sie ist danach genauso agressiv wie sie davor war ;) Sprich, Ich kann das nicht bestätigen!

Jetzt nimmst du mir ja meine letzte Hoffnung...    :(   nee, war Spaß, aber ich hoffe die Hasis merken, dass es für einen guten Zweck ist und zicken nicht großartig rum. Ich würde mich so freuen, wenn es klappt.  :)
__________________________________________________________
 :gaehn:

Ruht in Frieden
geliebter Spike ~12.12.2003 - 30.10.2008~
mein kleiner Fluffy ~08.02.2006 - 26.10.2006~ 
und mein süßer Charly ~01.08.2002 - 19.03.2007~
:weinen:


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf