Autor Thema: Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?  (Gelesen 7525 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Petra Frank

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 201
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #10 am: Dezember 05, 2006, 15:43:48 »
Und außerdem paßt nicht jedes Tier wahllos zu jedem Menschen.
Ich suchte mir auch meine Tiere gewissenhaft aus. Ich habe mein Albino-Meerie vor dem Kauf 3 Wochen täglich besucht bevor ich mir sicher gewesen bin, dass es das Meerie ist welches zu mir paßt.
Ich habe am Samstag im Kölle Zoo mitbekommen, dass zwei Tiere morgen unglücklich gemacht werden, da sie für Kinder gekauft werden, welche viel zu jung dafür sind. Ich war auch gegen den Kaninchenkauf gewesen für meine Nichten.
Allerdings nehme ich im Notfall Tiere auf, welche ich nicht kennengelernt habe vorher !
Petra   :hund:

Mr. K. Nickel

  • Gast
Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #11 am: Dezember 07, 2006, 21:04:32 »
Hallo,

wir vermitteln in der Tierhilfe Leichlingen keine Tiere zu Weihnachten um genau das zu vermeiden was leider alljährlich wieder passiert, zahlreiche Tiere werden kurz nach Weihnachten abgegeben.

Hinsichtlich Kinder und Tiere spricht meines Erachtens nicht unbedingt was dagegen, allerdings sollten Kaninchen nicht in Käfigen gehalten werden und die Kinder sollten ebenso mitverantwortlich sein wie auch die Eltern.
Leider werde ich oft sehr ungehalten wenn ich in Foren lese das Kinder/Jugendliche Kaninchen haben und das Tier dann krank wird, aber keiner der Elternteile zum Tierarzt möchte weil teuer oder keine Zeit.
Sowas ist verantwortungslos und zwar von den Eltern. Sie quälen nicht nur das Tier sondern ihr Kind gleich mit.

Meine Bitte an alle verschenkt keine Tiere zu Weihnachten.

LG Susanne

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #11 am: Dezember 07, 2006, 21:04:32 »

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #12 am: Dezember 07, 2006, 21:32:42 »
Zitat
Original von Mr. K. Nickel
wir vermitteln in der Tierhilfe Leichlingen keine Tiere zu Weihnachten um genau das zu vermeiden was leider alljährlich wieder passiert, zahlreiche Tiere werden kurz nach Weihnachten abgegeben.
Unser Tierheim macht das auch so. Im Dezember ist weitgehend Vermittlungsstop bei den Kleintieren; gibt natürlich auch Ausnahmen.
Die Schattenseite ist allerdings, dass es auch Leute gibt, die ein Tier aus dem Tierheim nehmen würden, und dann zum Zoohandel gehen, weil sie im Tierheim keins bekommen. :rolleyes: Ich finds trotzdem richtig, denn wer aus Überzeugung ins TH geht, wird die Argumentation verstehen und bis nach Weihnachten warten können.

LG Dodo
LG von Thorsten

Offline Gordo

  • ...
  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 148
  • Geschlecht: Männlich
    • ^^

  • Meine Fotos
Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #13 am: Dezember 08, 2006, 08:46:49 »
Also unser Bruno ist mein Geschenk für Nina243 zu Weihnachten,da sie sich so sehr einen Kumpel für Frida gewünscht hat.
Der Anlass ist da und Bruno ja auch schon einige Wochen...
The Gooch Does Not Like Being Lied To

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #14 am: Dezember 08, 2006, 21:53:08 »
Ich glaube, wenn sich große und gut informierte Kinder ein Tier als Gefährten für ein einsames Kleines wünschen, geht das in Ordnung  ;)
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #15 am: Dezember 21, 2008, 09:37:45 »
Ich habe aus situativen Anlass das Thema mal wieder vorgekramt....auf dass es viele lesen! ;)
viele liebe Grüße von Betti

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #16 am: Dezember 27, 2008, 13:15:07 »
Oft wird ein Tier auch erst dann "zur Last", wenn man im Sommer vom alljährlichen Sommerurlaub total überrascht wird... :wow:
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Weihnachten, das Fest der (Tier-) Liebe?
« Antwort #17 am: Dezember 27, 2008, 17:48:18 »
Ich war heute in einem sehr großen Tierfachgeschäft.
Die Massen, die sich durch den Laden schoben waren einfach nur grässlich...u.a. sah ich eine Dame mit einem kleinen Babyhund in einem Körbchen: war es ein Weihnachtsgeschenk? :rolleyes:
Dann kam ich in der Kleintierabteilung an. Ein kleiner Junge (ca. 8 Jahre) stand mit Oma (?) und Mama und Papa vor dem Meeriegehege (um sich die Weihnachtsgeschenke auszusuchen). Um das Verkaufsgespräch mitzuhören stellte ich mich interessiert daneben.....und konnte so hören, dass die Leutchen nur ein Meerie mitnehmen wollten. Der Verkäufer sagte dann, dass man diese Tierart mind. zu zweit halten muss, daraufhin meinten die Leute: "Wir wollten jetzt erstmal eins holen, um zu gucken, ob der Junge vielleicht eine Tierhaarallergie hat." (Oh mein Gott, mir kommen fast die Tränen: es erinnert mich so an den Klamottenkauf, wenn ich mal keine Lust habe, etwas in der Umkleide anzuprobieren....man kann es ja dann immer noch entweder zuhause im Schrank verschwinden lassen oder wieder zurücktragen.....und das bei Lebewesen?? Oh mein Gott. :kotz:) Die Leute haben sich dann doch für zwei Tierchen entschieden. Der Junge sollte sich die Tiere aussuchen....daraufhin der Junge: "Ist mir egal, welche." :sauer:

Oh Ihr Lieben....was ist das doch krank!!!!
viele liebe Grüße von Betti


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf