Autor Thema: buddel-stress  (Gelesen 1499 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
buddel-stress
« am: Mai 23, 2012, 08:34:33 »
hallo zusammen :)

ich meld mich mal wieder mit einem kleinen problem..

und zwar:
rosi buddelt nun schon seit 2 wochen oder so an einem loch im garten.
immer wenn die beiden auslauf haben, wird daran weitergebaut.
des is ja wirklich schön, ich lass sie des auch machen, weil ihr buddeltrieb schon immer sehr groß ist.

mittlerweile is es aber so, dass sie total fixiert auf dieses loch is.
wenn ich den garten betrete, rüttelt sie am gitter, damit ich sie rauslasse.
wenn ich des tu, rennt sie sofort zu ihrem loch und buddelt weiter.
wenn helge oder ich nur in die nähe dieses lochs kommen, wird wild gebrummt, helge sogar gebissen.
ich hab irgendwie des gefühl, dass sie total unter stress steht. sie is richtig fanatisch.
sie hört auch net auf mit der buddelei, erst wenn ich sie wieder ins gehege schicke.
da legt se dich dann erstmal flach und atmet sehr stark.... die kleine is vollkommen fertig!

also des is doch net normal... oder doch?
soll ich des loch zumachen, oder setzt sie des noch mehr unter stress?

vielleicht mach mich mir da jetz auch unnötig gedanken, aber sie is halt mit ihren 7 jahren auch nimmer die jüngste....
net, dass die noch umfällt....

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: buddel-stress
« Antwort #1 am: Mai 23, 2012, 22:47:08 »
Zwickmühle :(
Ich meine es sind die Hormone die sie so antreiben, aber jetzt eine Kastra??
Da würde ich ungern eine Meinung zu äußern und dann falsch liegen :(
Wie stehst du zu Bachblüten? Wenn sie nicht ernsthaft krank ist (lass
sie doch vor der VG auch nochmals genau checken) kannst du damit
vielleicht etwas regulierend eingreifen.

Ich beobachte ein ähnliches Phänomen bei Candy, die ist aber nicht
so extrem auf ein einzelnes Loch fixiert. Ihre Kastra steht jedenfalls
noch auf'm Plan... :hr: Aber sie ist auch erst 4 Jahre alt.
Wenn es mir zu bunt wird an einer Stelle leg ich einen großen Stein
drauf und sie ist durch mit dem Buddeln. Versuchs doch mal?
Vielleicht gibt sie auch auf, wenn sie es nicht wieder findet... :weissnich:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: buddel-stress
« Antwort #1 am: Mai 23, 2012, 22:47:08 »

Offline Fellnase

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 1.195
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: buddel-stress
« Antwort #2 am: Mai 24, 2012, 11:09:32 »
Ich hatte beim Lesen auch den Gedanken, dass da die Hormone im Spiel sind. Andere bauen ein Nest, das sie verteidigen, die buddelt ein Loch...?
Nester soll man ja lassen, bis sie von der Häsin selbst zerstört werden und uninteressant werden, aber was macht man hier? Das Loch "unkenntlich" machen, die Idee kam mir auch. Deine Bedenken, dass sie das noch mehr stressen könnte, kann ich aber auch nachvollziehen. Und wenn das eine Loch weg ist, wer sagt, dass sie nicht an einer anderen Stelle wieder anfängt :weissnich:
Ich würde Rosi auf jeden Fall mal beim TA vorstellen (auch grad im Hinblick auf die bevorstehende VG, da sollten ja schon alle fit sein). Der kann Dir dann auch sagen, was er von einer evtl. Kastra hält...

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: buddel-stress
« Antwort #3 am: Mai 24, 2012, 22:30:03 »
danke für eure ratschläge.
ich werds wohl mal zumachen und gucken, was passiert.

ne kastra wär wohl in dem alter schwierig... ich weiß net, ob ich ihr des noch zumuten will...
bis auf diese sache macht se ja nen guten eindruck. frisst normal usw
aber des mit dem tierarzt is trotzdem ne sehr gute idee!
des werd ich wohl bald machen... ich hab ab nächster woche donnerstag urlaub, da bietet sich des ja recht gut an.
es is ja nix, was sehr dringlich behandelt werden muss...

ich hab bisher nur die anti-aggro-globuli... die hab cih schon mal für die VG besorgt.
bringt des auch schon was?
die könnt ich ihr geben...
aber auf dauer unter "drogen" setzten will ich sie ja auch net....
ich hoff, dass diese frühlingsgefühle bald mal ein ende nehmen  :rolleyes:


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf