Autor Thema: Verhalten nach Hitzschlag....  (Gelesen 5286 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mogli

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mogli + Shanti

  • Meine Fotos
Re: Verhalten nach Hitzschlag....
« Antwort #10 am: November 14, 2008, 14:24:07 »
Mein Mogli ist im Juni und sie im Juli geboren. Also noch recht "klein" meine 2... dann werde ich mir mal keine solchen Sorgen machen, was ? wenn das bei Dir auch so ist... hattest Du mal richtige Bißverletzungen oder so ? Ich nicht, hoffe, cdaß das nicht noch kommt.



Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Verhalten nach Hitzschlag....
« Antwort #11 am: November 14, 2008, 14:38:55 »
richtige verletzungen haben sie sich -zum glück- noch nie zugefügt. es wurde eben nur mal gezwickt, auch wenns direkt ins gesicht ging. wenn ich sowas gesehen hab, musst ich auch erstmal schauen, ob sie ihn verletzt hat. war aber nie der fall!

ich denk, solang er sich normal verhält, frisst und die kleine trotzdem gern hat, dürfte er kein oder kaum schaden vom hitzschlag bekommen haben. ich vermute, das er eher von der kastra ruhiger geworden is! vorsichtig sollte man trotzdem bei so einer sache sein. wenn je doch noch irgendwas sein sollte, dann ruf lieber nochmal den TA an (oder 2, oder 3) und frag nach! aber sonst finde ich-wenn man mal vom hitzschlag wegdenkt- das es ein normales verhalten ist, das er da an den tag legt! solang nix mit ihm ist und er keine probleme sonst hat, würd ich mir wenig sorgen machen. aber ich kenn dein gefühl der sorge: mein kleiner hatte mal ne magen-OP, und wenn er dann mal ne weile ruhig ist (ohne das ich erkenn, das er grad pennt) dann fass ich ihn an und wenn er dann weghoppelt, denk ich halt "fehlalarm". lieber einmal zu viel angefasst wie einmal zu wenig. deswegen, beobachte ihn weiter und wenn sich nix am verhalten, jeglicher art, verändert, dann ist wohl alles in ordnung! so würd ich es machen (bzw tu ich es)
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Verhalten nach Hitzschlag....
« Antwort #11 am: November 14, 2008, 14:38:55 »

Offline Mogli

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mogli + Shanti

  • Meine Fotos
Re: Verhalten nach Hitzschlag....
« Antwort #12 am: November 16, 2008, 10:46:17 »
Vielen Dank, so versuch ichs...  ;)



Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Verhalten nach Hitzschlag....
« Antwort #13 am: November 16, 2008, 13:41:04 »
wen du sie grad zusammenührst, ist sein verhalten normal.
Dass er einen langfristigen schaden vom hitzschlag davon getragen hat, könnte möglich sein, denke ich aber
in diesem fall nicht, das müsste sich sonst stärker bemerkbar machen.

Gib ihnen Zeit sich wieder richtig kennenzulernen und ihre rangordnung zu klären.
das kann schon auch mal einen monat dauern. dann müssten die beiden sich auch irgendwann wie ein kaninchenpärchen
verhalten. da gibt es zar auch ab und zu streit aber das stänkern ihrerseits nimmt deutlich ab.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Mogli

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mogli + Shanti

  • Meine Fotos
Re: Verhalten nach Hitzschlag....
« Antwort #14 am: November 16, 2008, 16:29:02 »
Vielen Dank, das beruhigt mich etwas, allerdings war er schon seltsam nach dem Hitzschlag, da war von Kastration und der Häsin noch gar keine Rede. Daher mache ich mir schon sehr große Vorwürfe, das Wetter war nicht gut und deshalb hab ich ihn draußen gelassen. Dann war ich 2 Std. weg und in dieser Zeit ist es voll heiß geworden, ich bin gleich zu Mogli und hab ihn da rausgeholt - seitdem ist er komisch... ich könnte nur noch heulen, solche Vorwürfe mache ich mir. Er war so ein lustiges, aufgewecktes Häsle und was jetzt "übrig" ist, finde ich erschreckend. Es tut so weh - ich hoffe nur, daß er es so nicht "kapiert" und trotzdem glücklich ist...



Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Verhalten nach Hitzschlag....
« Antwort #15 am: November 17, 2008, 04:00:24 »
Hallo Mogli,
da eure Häschen noch weniger als 6 Monate alt sind, zähle ich einiges von dem geschilderten Verhalten zur Jugend, die noch sehr viel spielen möchte. Wenn sie ca. 1 Jahr alt sind, dann werden sie nicht mehr so viel spielen wollen.

Ob wir ähnliche Erfahrungen haben? - ja. Er, kastriert, 4 Jahre + Sie 2 Jahre alt:
- Sie klaut ihm die Karotte und rennt weg damit, er schaut nur hinterher... (inzwischen rennt er ihr aber auch hinterher und nimmt ihr seine Karotte wieder weg)
- Sobald sie merkt, daß er will, hoppelt sie davon und er guckt aus der Wäsche. (Sie ist ca. nur 3 Tage bis 1 Woche im Monat hitzig und "will" auch, dann hoppelt sie nicht davon)
- richtige Verletzungen haben sie sich -zum glück- noch nie zugefügt. Es wurde eben nur mal gezwickt. (ja ist bei Unseren auch so)

Der Unterschied:
Sie schleckt ihm die Augen aus, knuspert richtig rum - so daß das Fell um seine Augenränder sparsam wird. (Das ist ein Liebesbeweis, sowas macht sie nicht mit jedem. Muttertiere schlecken ihren Babies auch alles ab, besonders die Augen)
Sie tut ihm auch woanders Fellputzen - Rücken und Hinterteil.
Er schleckt ihr auch mal die Ohren ab.

Hat jetzt nichts mit dem Pärchenverhalten zu tun (denke ich zumindest):
Er schleckt uns Menschen die hingehaltene(n) Hand/Finger ab (wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob er nur probieren möchte, ob es etwas "Fressbares" gibt)
Manchmal lässt er sich streicheln und muss nicht mit Fressen bestochen werden. Wir haben auch eine sanfte Baby-Haar-Bürste; unser Kind striegelt ihn damit richtig gründlich durch... (Nele ist im Club und tut 1x pro Woche Voltigieren, eben auch Pferd bürsten)
Sie, die wir vor 1/2 Jahr bekamen, war schon immer eine Scheue, liess sich überhaupt nicht anfassen. Aber seit dem ich Handfütterung ab und zu mache, wächst ihr Vertrauen. Und ich darf sie neuerdings dann beim Füttern, wenn sie beide auf mich klettern, auch streicheln. Sie legt zwar sofort die Ohren flach an und weiss, was ich jetzt machen will - aber sie bleibt und lässt sich nicht mehr aufhalten.

Unser kastr. Rammler ist aber (kaninchentüpisch) stark weitsichtig - oder sieht schlecht. Die Möhre sieht er nicht, er schnuppert in der Gegend herum, bis er zufällig drüberstolpert. Die anschleichende Katze (im Freien, im Sommer waren sie im Aussengehege) in 30 Meter Entfernung hatte sie stets bemerkt, er nie.
Muss zur Verteidigung des männlichen Hasengeschlechts aber noch was hinzufügen:
Einmal schaffte es eine Katze bis zum Gitter des Aussenstalls. Die Häsin verzog sich sofort laut klopfend in die hinterste Ecke/Bau. Er ging ans Gitter und hielt seine Schnauze hin: "Wer bissn du??? Bissu angemeldet??? Was du wolle???"  Bekam auch prompt eine Kralle ab. Aber nur 1x, dann wich er etwas zurück und knurrte und fauchte zurück! Die Katze hat dann nach 1 Minute die Lust verloren und verzog sich. Mäusefangen ist wohl einfacher...  :kicher:
 
Gerhard

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Verhalten nach Hitzschlag....
« Antwort #16 am: November 17, 2008, 16:22:18 »
Ist natürlich Schade, dass er sich seit dem Hitzeschlag (oder eher: beinahe) nicht mehr so ganz erholt hat.
Kaninchen sind ja sehr hitzeempfindlich und ich mußte leider auch schon 1 x diese Erfahrung machen, leider jedoch mit tödlichem Ausgang. Das 2. Ninchen, dass dabei war, hat die Sache aber ohne Plessuren gut überlebt.

Aber ich kann deine Bedenken schon verstehen.
Nach der Kastra werden die Jungs aber meistens etwas ruhiger - aber eben nur was das reine triebgesteuerte Verhalten betrifft. Ansonsten sollten sie schon quirlig sein.
Wir haben 4 Ninchen. 2 Mädls und 2 Kastraten. Ein Kastrat ist auch sehr ein ruhiger und gutmütiger. Der andere ist sehr quirlig und extrem aufgeweckt. Er macht oft richtige Propellersprünge, wo er sich während des Springens im Kreis dreht und dann wieder gerade aufkommt. Er ist der totale Komiker.
Meine Weibchen sind eher ruhig vom Wesen her. Trotzdem ist eine eindeutig die Chefin. Gerammelt wird ganz selten in unserer Gruppe. Am ehesten macht das noch das unkastrierte Weibchen (da aber auch meist bei der "Chefin").
Während ihrer zickigen Phase zwickt sie auch öfters dem anderen Weibchen in den Po. Also eher so, wie du es von ihr beschreibst. Dieses Verhalten ist rein triebgesteuert.
Liebe Grüße auch von Charly



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf