Autor Thema: Hase will, Häsin aber nicht!  (Gelesen 3235 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Hase will, Häsin aber nicht!
« Antwort #10 am: September 22, 2008, 12:06:25 »
Oh nein, so wie es sich anhört, dürfte sie wohl schon aufgenommen haben. Daher wehrt sie sich ja auch so gegen sein erneutes Aufsetzen.
Bitte sofort trennen!
Wenn sie trächtig ist braucht sie ihre Ruhe! Ich hoffe, du weißt, was du dir damit angetan hast. Junge aufzuziehen ist nicht soo einfach, wie es scheint ....
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Juli

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 1.477
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hase will, Häsin aber nicht!
« Antwort #11 am: September 22, 2008, 12:27:02 »
Du hast Anfang Juni geschrieben, dass sie ca 8 Wochen alt sind, also dürfte es ja keine Frühkastra mehr gewesen sein.
Dann ist eine Trächtigkeit ja schon wahrscheinlich.

Ich versteh das nicht. Hast dich doch gleich hier angemeldet, um dich zu informieren, damit du das Richtige für deine Tiere tun kannst.
Und wenn du nur ungeduldig warst, dass du sie endlich zusammensetzen kannst, dann bringt es dir doch jetzt auch nichts, denn wenn die Häsin jetzt trächtig ist, müssen sie eh wieder getrennt werden (was du meiner Meinung nach auch jetzt sofort tun solltest!).

Wirklich schade, den Stress hättest du vermeiden können...
Liebe Grüße von Juli,
mit Kasimir und Hermine
& mit den Sternen- Nins Bounty, Emmy, Ricky, Mary und Flymo im  :herzi: ...

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Hase will, Häsin aber nicht!
« Antwort #11 am: September 22, 2008, 12:27:02 »

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hase will, Häsin aber nicht!
« Antwort #12 am: September 22, 2008, 17:58:59 »
Um mal hier auch nicht zu nörgeln ..... was ich aber gerne würde aber alles wurde schon gesagt

Wenn du denkst sie hat schon aufgenommen musst du sie trotzdem trennen ..... Wenn sie trächtig ist braucht sie Ruhe und keinen Rammler im Stall ... also raus mit dem Kerl und 5 Wochen warten und dann kannst sicher sein ob sie tragend ist oder nicht ... du weißt ja keinen genauen Termin deswegen ab Tag der Trennung 5 Wochen .... sollte nach den 5 Wochen keine Babys da sein dann kannst die eine Woche auch noch warten wegen der Kastrafrist .... und wieder neu zusammenführen .... trennst du nicht kann es sein das sie sich nicht um die kleinen kümmert oder das er sie tot beisst


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hase will, Häsin aber nicht!
« Antwort #13 am: September 22, 2008, 20:22:23 »
Hallo und Guten Morgen,

nun ist ja unser Bock seit 2 Tagen kastriert und ja er sitzt wieder bei der Häsin. Das er sie decken kann immer noch ist mir bewußt, wobei ich eh glaube das es schon passiert ist. Also von daher...

Ich hab den Absatz jetzt mehrmals gelesen, seit der Thread steht und mir fehlen immernoch die Worte. Du weißt ja scheinbar, wie eine Häsin Babys bekommt und dass du einen Rammler und eine Häsin hast, scheinst du auch von Anfang an gewusst zu haben.
Tut mir Leid, aber diese Gleichgültigkeit, die mir hier entgegenspringt, wenn ich deinen Post lese, macht mich echt sprachlos. Ich kann das nich nachvollziehen und bete zu Gott, dass deine Häsin nich doch schon tragend is :(
Ich kann mir beim allerbesten Willen nich vorstellen, dass du mit den Kleinen zurechtkommen würdest.

Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Hase will, Häsin aber nicht!
« Antwort #14 am: September 22, 2008, 21:13:46 »
Ich habe mich die ganze Zeit zurückgehalten, nicht zu schreiben.
Aber nun kann ich einfach nicht anders, da es mir einfach keine Ruhe lässt.

Mir geht es wie Lilia, beim Lesen der Zeilen musste ich immer mehr mit dem Kopf schütteln.
Auch ich verstehe diese Gleichgültigkeit nicht, vor allem, da du sie wissentlich wieder zusammengesetzt hast...

Das ist für mich beim besten Willen keine Tierliebe, wissentlich gegen das Wohl der Tiere zu handeln (bezogen auf diesen Part - nicht, dass wieder jemand ankommt von wegen, dass dem nicht so ist). :(

Das er sie decken kann immer noch ist mir bewußt, wobei ich eh glaube das es schon passiert ist. Also von daher...
Nun das Problem: Der Hase rammelt immer noch wie ein Irrer an der Häsin rum und sie will partout nicht. Sie quietscht und läuft weg, beißt auch schon mal nach ihm, wenns ihr zu bunt wird!

Wie Primel schon schrieb, der Rammler kann die Häsin mit seinem Trieb kaputt machen...
Liebe Grüße,
Shinokaori

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Hase will, Häsin aber nicht!
« Antwort #15 am: September 23, 2008, 14:39:09 »
... und Ninchen haben meist 2 Gebärmütter, d.h. sie kann, auch wenn sie schon trächtig ist, nochmals aufnehmen und die Babys kommen dann kurz hintereinander. Was für ein Stress das für das Muttertier ist, brauch ich wohl nicht näher erklären. Falls sie es überhaupt überlebt  :rolleyes:
Liebe Grüße auch von Charly



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf