Autor Thema: Scheue Kaninchen  (Gelesen 3004 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TinaGAST

  • Gast
Scheue Kaninchen
« am: August 18, 2009, 20:55:54 »
Hallo ihr Lieben,

seit einem Monat habe ich zwei Kaninchen (ca 5 Monate). Die Vorbesitzer wollten sie einfach nicht mehr...
Ich hab mich tagelang informiert und alle Kaninchenbücher durch. Ich weiß was sie essen, dass sie viel Platz und Beschäftigung brauchen, geimpft werden müssen usw.
Ich lege mich fast jeden Tag zu ihnen, damit sie vertrauen gewinnen, nur leider immer ohne Erfolg. Ich brauche nur an denen vorbei gehen, dann flippen die teilweise schon aus. Anfassen kommt da gar nicht in Frage...leider. Als wir zum Tierarzt gefahren sind, dachte ich die sterben vor Panik  :(
Ich weiß, ich muss geduldig bleiben, aber was soll ich noch machen? Andere Kaninis sind doch auch zahm...

Liebe Grüße,
Tina

Offline Lexi

  • Wackelnase
  • WN-Profi
  • *
  • Registriert: Okt 2008
  • Beiträge: 759
  • Geschlecht: Weiblich
  • In Gedenken an Lady

  • Meine Fotos
Re: Scheue Kaninchen
« Antwort #1 am: August 18, 2009, 21:06:34 »
Hi Tina,

erstmal willkommen im Forum und super, dass Du Dich vorher informiert hast.

Kaninchen sind nunmal Fluchttiere und reagieren auf ungewohnte Geräusche und Bewegungen sehr schnell sehr schreckhaft. Außerdem ist immer die Frage, was sie vorher schon erlebt haben. Kaninchen haben nämlich schon ein sehr gutes Gedächtnis. Und das spiegelt sich ihr Leben lang in ihrem Verhalten wider. Aber dass Du Dich zu ihnen setzt oder legst, damit sie sich an Dich gewöhnen können, ist schon mal sehr gut. Mit viel Geduld, ein paar Leckerlis aus Deiner Hand, wird es mit der Zeit vielleicht besser. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen

LG Lexi
Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben an dem Du realisierst wer Dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben. . .


Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Scheue Kaninchen
« Antwort #1 am: August 18, 2009, 21:06:34 »

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheue Kaninchen
« Antwort #2 am: August 18, 2009, 21:16:57 »
Bei meinen Nasen stell ich immer wieder fest, dass bestimmte Geräusche sie irgendwie verrückt zu machen scheinen. Während dieser Geräusche sind sie besonders schreckhaft und rennen schon fluchtartig weg, wenn ich zum Beispiel nur einen Fuß von der Couch auf den Boden setze.

Das sind bei uns zum Beispiel Ventilator, Staubsauger und Brat-Geräusche aus der Küche.

Ansonsten musst du wahrscheinlich wirklich einfach mehr Geduld haben. Sie brauchen immer ne Rückzugsmöglichkeit, die sie möglichst schnell erreichen, wenn sie Angst haben und in der sie sich sicher fühlen. Also wenn sie in ihrem Häuschen sind, sollt man das Teil halt nich ständig anheben oder so. Aber ich denk, das weißt du selbst :)

Und wie Lexi schon sagte, bei sehr scheuen Kaninchen sind Leckerlis (Petersilie, Möhrenscheibchen und sowas) immer ne gute Methode.

Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheue Kaninchen
« Antwort #3 am: August 18, 2009, 21:22:03 »
Hallo Tina!

Ich finde es toll von dir, dass du dich der beiden angenommen hast und dich um eine -ich hoffe doch ;) - artgerechte Haltung kümmerst! ^^

Nun zu deinem Problem: Es gibt Kaninchen, die fassen schnell Vertrauen und lassen sich auch gern schmusen. Allerdings gibt es auch hier die Kehrseite! Ich selbst hab hier eine Dame bei der ich ewig gebraucht habe bis sie mal ein klitzekleines bisschen Vertrauen gefasst hat. Schmusen kannste total vergessen! Aber wenn ich ehrlich bin, finde ich es auch überhaupt nicht schlimm, denn sie hat ja noch ihre anderen Mädels und Jungs :liebe3: Vielleicht brauchen deine beiden auch einfach mehr Zeit, um zu wissen: "Hey, die tut mir nix!"

Was du vermeiden solltest, ist unnötiges hochnehmen und rumtragen! Das mögen die Kleinen nicht und bricht auch schnell das vorhandene Vertrauen :(

Vorsichtig nähern, bei ihnen rumsitzen und sie beobachten und mit lecker-schmecker Löwenzahn betüddeln ^^

Ich hoffe, dass ich dir bei deinem Problem soweit helfen konnte ^^

Grüßle, Alice ^^
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheue Kaninchen
« Antwort #4 am: August 18, 2009, 21:52:54 »
Hallo Tina
auch ich finde es toll, dass du dich der beiden angenommen hast und dich informierst und kümmerst

zu deiner Frage: ich denke mehr als dich in Geduld üben kannst du nicht machen...
1 Monat ist nun auch nicht sooo viel.
ich habe auch so ein scheues exemplar :)
Bei meinem Rammler hat es 3 monate gedauert, bis ich ihn überhaupt anfassen durfte!
vorher ist er sofort weggerannt, wenn ich ins zimmer kam, hat wild geklopft und mich angeknurrt.
und ich denke, hätte ich seine Zeichen nicht beachtet, hätte er sich auch nicht gescheut mich zu beißen.
Meine Dame hingegen war nach 2 Tagen sofort zutraulich und total verkuschelt
was ich damit sagen will: jedes Kaninchen hat einen anderen Charakter
Manche genießen die Nähe zu ihren Menschen sehr und brauchen auch ihre menschlichen Kuscheleinheiten, bei anderen muss man schon froh sein, wenn sie einen als Möhrenspender und nicht als Bedrohung akzeptieren

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich nur sagen: gib nicht auf
Mein Rammler ist mittlerweile(seit ca 8 Monaten lebt er nun bei mir) auch relativ zahm geworden
er ist kein Kuschler und streicheln darf ich nur, wenn er möchte, aber er kommt schon neugierig zu mir und für ein Leckerlie kommt er auch schonmal auf meinen Schoß :)

Habe Geduld und mache so weiter wie bisher
das mit den zu ihnen legen finde ich super, hat bei mir auch imemr geholfen
meist habe ich mich zu ihnen gesetzt und was anderes gemacht(TV geschaut zb) und so getan als beachte ich sie nicht und leckeres essen um mich verteilt... wenn sie dann kommen und neugierig schauen, kann man auch leckerlies zb auf die eigenen beine legen.
ansosnten habe ich gute erfahrungen damit gemacht die kaninchen immer leise anzusprechen wenn man sich ihnen nähert, am besten mit ihren Namen
und imemr langsam und nicht von oben auf sie zugehen

ich drücke dir die daumen, dass auch deine beiden Vertrauen fassen
Gib ihnen und dir einfach Zeit!

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Scheue Kaninchen
« Antwort #5 am: August 18, 2009, 22:01:18 »
Ich lege mich fast jeden Tag zu ihnen, damit sie vertrauen gewinnen,
Das machst du schon sehr gut.  ^^ Wenn du dann noch etwas fressbares an dir hast, können die neugierigen und verfressenen Nasen kaum widerstehen.  ;)

Wenn du mal hier klickst, findest du noch einige Links zu Threads mit Tipps.  :)

Allerdings solltest du auch immer bedenken, dass es auch Tiere gibt, die zwar zutraulich sind, sich aber nicht gern streicheln und hochnehmen lassen, das sollte man ihnen dann auch nicht aufzwängen.  :)
viele liebe Grüße von Betti

Offline Sue

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Mai 2008
  • Beiträge: 574
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheue Kaninchen
« Antwort #6 am: August 19, 2009, 08:58:06 »
ich würde sie zu nix zwingen... ich habe das immer so gemacht das ich mich einfach ins gehege gesetzt habe ein fach nur reinsetzen nicht streicheln oder so vll noch leckerchen geben. aber sonst nix ich habe die erfahreung gemacht das sie dann von selbst kommen und so fassen sie auch vertrauen weil sie merken von dir geht keine gefahr aus


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf