Autor Thema: Scheinschwangerschaften, Aggressionen  (Gelesen 2906 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« am: Dezember 25, 2008, 15:00:55 »
Hallo zusammen!

ich hab hier schon öfter zu dem Thema geschrieben. Aber da sich die Sache mit meinen Damen nochmal etwas zum Negativen entwickelt hat, würd ich euch um eure Einschätzung bitten.
ich schildere nochmal die Situation.

ich habe eine 4er Gruppe mit 2 Mädels (beide 3 Jahre).
Pauline war in deisem Jahr 5 mal scheinschwanger (Februar, Mai, Juni, Oktober, Dezember)
Emily war es 4 mal (Januar, Mai, Juli, Dezember)
Hinzu kommt, dass sie sich im Oktober ganz plötzlich nicht mehr vertragen haben. Sie haben sich so heftig gezofft, dass ich sie 2 Wochen trennen musste und dann neu vergesellschaftet habe. Ich kann nicht sagen von wem der streit damals ausging. Aber Pauline hat kurze Zeit später ein Nest gebaut, so dass es wahrscheinlich damit zu tun hat.
Nun stehe ich 2 Monate später wieder vor dem selben Problem. Ich werde sie wieder trennen müssen. Diesmal scheint es von Emily auszugehen, wobei beide sehr aggressiv sind.

Ich habe schon öfter darüber nachgedacht die beiden kastrieren zu lassen. Aber ich wollte das nicht tun, solange keine medizinische Indikation vorliegt. Nur so langsam ist das Verhalten der Mädels ziemlich kritisch und dann sollte ich vl. wirklich überlegen sie jetzt beide kastrieren zu lassen, solange sie noch recht jung sind.

Was würdet ihr tun?

Das 2. Problem, das ich habe ist: hier in der Nähe gibt es keine Tierklinik, die das routiniert durchführt.
Ich wohne in 57562 Herdorf (Westerwald) Vl. kann  mir ja jemand ne Klinik empfehlen, die nicht ganz so weit weg ist.

Achso noch was: Einer in meinenr Gruppe ist ein Schnupfer (Pasteurellen, Pseudomonas) aber die Mädels sind symptomfrei. Meint ihr das wäre trotzdem ein Problem bei der OP?

danke schonmal für eure Antworten

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #1 am: Dezember 25, 2008, 17:37:38 »
Hej,
Zitat
Pauline war in deisem Jahr 5 mal scheinschwanger (Februar, Mai, Juni, Oktober, Dezember)
Emily war es 4 mal (Januar, Mai, Juli, Dezember)
Ich würd mal sagen, du hast da zwei Hormonbomben zu sitzen, die in regelmäßigen Abständen explodieren. 4 u. 5 mal scheinschwanger ist eindeutig zu viel für ein Jahr.

Ein OP ist nicht nur erforderl., wenn es eine medizin. Indikation gibt, sondern auch, wenn die Scheinschwangerschaften (SSS) zu oft u./o. zu dicht hintereinander auftreten u. ganz klar, wenn das Verhalten der Tiere während der SSS zu extrem wird.
Also ich würd meinen, dass es mehr als Not tut, lass sie kastrieren, denn zwei der drei Faktoren treffen zu, wenn nicht sogar auch die medizin. Indikation jetzt dazugekommen ist, da die SSS zu häufig u. zu extrem aufgetreten sind.

Eine Liste kaninchenerfahrener TA's findest du hier:
http://www.kaninchenforum.com/site/component/option,com_sobi2/catid,2/Itemid,27/

Diese Ärzte sind dann sicherlich auch qualifiziert genug, um zwei Weiberkastras durchzuführen. Da kannst du dann auch gleich anfragen, ob eine potentielle Infektion mit Schnupfen eine Kontraindukation für die Kastra darstellt. Aber ich denke mal nicht, solange sie symptomfrei sind.
G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #1 am: Dezember 25, 2008, 17:37:38 »

Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #2 am: Dezember 25, 2008, 17:49:01 »
Ich hab mich nun definitiv für die Kastra entschieden!

Jetzt muss ich halt nur ncoh nen kompetenten Ta finden. Dodo war ja damals in Dortmund. Da hab cih auf der homepage geschaut. Die scheinen wirklich erfahren zu sein. ich würde da eigentlich gern hin, aber es sind 1,5-2 Stunden Fahrt von uns aus.
Meint ihr das ist vertretbar?

Wenn sonst ncoh jemand n Tip für n Arzt hier hat: dann her damit ;)

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #3 am: Dezember 25, 2008, 20:39:34 »
Hier sieht man nochmal sehr schön,das Kaninchen als Haustier eigentlich völlig ungeeignet sind,wenn man medizinisch eingreifen muss,damit sie entspannt leben können.

Hoffentlich findest Du einen kompetenten Arzt.
Danach kehrt hoffeltlich Ruhe ein. :)

Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #4 am: Dezember 25, 2008, 20:55:46 »
naja, ich greife ja nicht nur ein, weil sie dann entspannter leben können, sondern vor allem wegen den möglichen Veränderungen an der Gebährmutter.

Aber ich gebe dir Recht, eigentlich kann man keine Tier artgerecht halten. ich finde sowieso, dass man nicht rechtfertigen kann Tiere als Haustiere zu halten.
Bin Tierrechtler und hab da so meine eigenen Ansichten. Deshlab nehm ich auch nur noch Tiere vom TIerschutz.
Aber das is n anderes Thema.

Mir würde es inmoment eher helfen, wenn mir jemand nen guten TA in meiner Nähe empfehlen könnte.

Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #5 am: Dezember 26, 2008, 11:33:44 »
Mir ist aufgefallen, dass Emily immer ihr Mäulchen aufreisst und  nur noch ganz weiche Sachen frisst. Ich vermute Zahnspitzen.
Vielleicht ist sie auch deshalb so agressiv.
Dann muss ich morgen erstmal sofort zum TA, hoffe die haben geöffnet.

Dann wärens also nur ncoh 5, bzw. 4 Scheinschwangerschaften und eine Unverträglichkeit, die höchstwahrscheinlich mit der Scheinschwangerschaft im Zusammenhang steht.
hmmmmm......aber eigentlich reicht das ja auch schon als indikation für ne Kastra aus?!

ich bin im Internet auf nen TA gestoßen: Graf-Bildhauer in Köln Rondorf, die sollen das wohl routinemäßig machen. Habt ihr da schonmal was von gehört?

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #6 am: Dezember 26, 2008, 11:40:17 »
Wie machst Du denn eine SS aus?

Eine SS findet statt wenn die Häsin ein Nest baut.
2 Wochen vorher sollte sie leicht zickig und aufdringlich sein,ihr Geschlechtsteil ist dick und rot.

Gemütsschwankungen in der Tierwelt sind genauso normal wie bei Menschen.
Man kann nicht immer gut drauf sein.
Dysbalancen in der Gruppe treten oft auf und man bemerkt es garnicht.

Eine Gruppe die offensichtlich ruhig scheint muss es nicht sein.
Die Tiere müssen sich miteinander arangieren,ihnen bleibt keine Flucht.


Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #7 am: Dezember 26, 2008, 11:52:45 »
ich bin im Internet auf nen TA gestoßen: Graf-Bildhauer in Köln Rondorf, die sollen das wohl routinemäßig machen. Habt ihr da schonmal was von gehört?
Huhu Raupe....mach' doch einen neuen Thread zu diesem Thema auf, da dir dann mehr Leute antworten können. ;)
viele liebe Grüße von Betti

Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #8 am: Dezember 26, 2008, 11:58:43 »
Ja, hab ich auch schon überlegt. Aber vl. sollte ich das in den Foren machen, wo er auch in der Liste stand.....
Das is echt schwer nen Arzt zu finden!
Vor allem muss man sich auf Aussagen verlassen von Leuten, die man gar nicht kennt....

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Scheinschwangerschaften, Aggressionen
« Antwort #9 am: Dezember 26, 2008, 12:14:45 »
Das is echt schwer nen Arzt zu finden!
Ja, da hast du leider Recht. :rolleyes:
Wie schaut's mit einem TA in deiner Umgebung aus, der auf einer der TA-Listen steht? Momentan haben aber auch einige zu zwischen den Feiertagen.
viele liebe Grüße von Betti


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf