Autor Thema: kämpfe  (Gelesen 6078 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #10 am: September 23, 2008, 15:48:10 »
Vielleicht hilft dir das ein bisschen: meine 2 Mädls zanken zur Zeit auch wieder rum. Jeden Tag fliegt Fell und eine ist wieder ziemlich zerkratzt. Aber dann kuscheln die auch wieder miteinander. Daher trenne ich sie auch nicht.
Leider haben die das immer wieder mal. Besonders im Früjahr und im Herbst kommt das gerne vor.
Sie haben allerdings ein großes Gehege und können sich auch aus dem Weg gehen - witzigerweise schlafen aber alle vier immer einträchtig zusammen  :)  - verstehe die einer ...

Ich denke mal, dass der TA Besuch sie auch wieder zusammenschweissen kann. Ich würde sie auf jeden Fall nicht zu lange trennen. Grade bei 2 Weibchen ist das oft nicht so unproblematisch. Haben sie sich denn gegenseitig verletzt?
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #11 am: September 26, 2008, 09:15:27 »
VG läuft...und ich glaube das wird ncoh ne längere Sache ;)

nunja, war ja gestern beim TA. Sie meinte, dass es durchaus sein könnte, dass Pauline Zysten an den Eisertöcken hätte und deshalb immer so zickig ist. Aber das ist wohl nicht gefährlich, solange die Dinger aufgehn.
Sie hat mir was homöopathisches mitgegeben, was dagegen hilft. Nachdem ich ihr das gegeben hab war sie absolut wesensverändert. Sie geht der Konfrontation mit Emily total aus dem Weg und verhält sich eher ängstlich. ich weiß jetzt natürlich nciht, ob ich das auf das Mittel zurückführen kann. Aber das ist ja auch nciht das, was ich will. ich werds jetzt erstmal weiter geben und gucken.

Die Gebärmutter hat die TÄ abgetastet und gesagt das alles absolut ok ist. Da Pauline so dünn ist, konnte sie das wunderbar tasten und brauchte keinen Ultraschall. ich vertrau ihr da auch.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: kämpfe
« Antwort #11 am: September 26, 2008, 09:15:27 »

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #12 am: September 26, 2008, 09:18:39 »
Ja - das mit dem abtasten funktioniert tatsächlich - so hat unsere auch festgestellt, dass Chouchou schon Veränderungen hatte und deshalb haben wir sie dann kastrieren lassen. Die TÄ meinte, dass man das sehr gut so feststellen kann.

Wenn das Mittel hilft, das ist ja wunderbar! hoffe, die 2 kriegen sich wieder ein und es ist wieder Ruhe in der Truppe.
Meine beiden kuscheln ja auch wieder total viel. Ich denke mal, dieses Jahr war ja auch der Temperatursturz extrem, da reagieren die Tiere eben auch manchmal drauf.
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #13 am: September 26, 2008, 09:37:57 »
ich bin eigtl zuversichtlich, dass das wieder wird. Bin ja mittlerweile auch ZF erfahren und kann das ganz gut abschätzen. ich sitz hier auch nciht den ganzen Tag dabei. Aber nem Anfänger würd ich das natürlich nciht raten!

Die Mädels gehen sich meist aus dem Weg und wenn sie sich zoffen greift Samson ein. Das is immer so witzig ;)
Lilly sitzt die  meiste Zeit unterm Karton oder guckt sich im Zimmer um. ich glaub, wenn sie reden könnte würd sie sagen: "Macht ihr mal. ich halt mich da raus"

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #14 am: September 26, 2008, 10:48:58 »
Bei mir packeln dann die beiden Kastraten - so nach dem Motto: laß die Zicken mal machen ...
Früher hatten sie auch mal eingegriffen. Jetzt haben sie´s endlich kapiert: Zeit für Stammtisch!  :kicher:
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #15 am: Oktober 19, 2008, 19:21:32 »
Huhu!

Muss meinen thread leider nochmal aufwärmen.

Nachdem ich Pauline das homöopathische Zeug gegen die Zysten gegeben habe hatte sich die Situation ja beruhigt und sie ist sogar sehr unterwürfig geworden. Dann war es so das Emily sie eher gejagt hat. Jetzt hatten sich die Mädels eigentlich wieder gefangen und sogar wieder rumgeschmust und alles und eben hab ich gesehen, dass Pauline schon wieder angreift - und zwar sehr heftig.

Was soll ich denn jetzt machen. 2 Gruppen halten? nochmal nach der Gebährmutter schauen lassen, obwohl ja alles ok war. Kastra? Oder nochmal das homöopathische Zeug geben?

@ Djembe: vl. kannst du mir auch nochmal n Rat geben?

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #16 am: Oktober 19, 2008, 22:52:31 »
Was war denn in dem Mittel drinn.
Vielleicht auc etwas beruhigendes?

Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #17 am: Oktober 20, 2008, 09:19:20 »
Die Ärztin erklärte mir, es sei was pflanzliches, dass dafür sorgt das die Zysten aufgehen (falls welche da sind)

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #18 am: Oktober 20, 2008, 12:18:34 »
Ja, leider helfen diese Mittel nur kurz- bis mittelfristig.
Ich denke mal, dass du doch nicht um eine Kastra rumkommst.  ;)
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Raupe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: kämpfe
« Antwort #19 am: Oktober 22, 2008, 11:24:23 »
So, ich hab meine 4 jetzt getrennt. Nun sind sie absolut friedlich.

ich war vorgestern beim Ta und wollte eigentlich nen Ultraschall machen lassen aber das Wartezimmer war total voll und die Sprechstunde schon fast vorbei und sie meinte ich solle mit nen Termin geben lassen.
Sie meinte auch das so n Ultraschall ne aufwenidige Sache ist, weil sie sie rasieren muss und man nicht unbedingt was sieht. Und selbst wenn ne Zyste hat, muss das noch nix schlimmes heissen. Die Dinger sind ja nur gefährlich wenn sie hormonell aktiv sind.

ich überlege also inmoment ob ich n überhaupt n Ultraschall machen lasse. ich will ihr den Stress nicht zumuten.
Außerdem verhält sie sich ja nach der Trennung wieder ganz normal, ist ruhig und ausgeglichen.

Wie kann man denn überhaupt erkennen, ob wenn ne Zyste da ist, sie hormonell aktiv ist?

Was würdet ihr denn jetzt machen? Dauerhaft trennen? Oder doch nochmal Gebährmutter checken lassen?



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf