Autor Thema: hasendame macht nur unfug  (Gelesen 3559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mel_h1

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2008
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
hasendame macht nur unfug
« am: Dezember 05, 2008, 00:39:48 »
hallo ich bin neu hier
habe mich in diesem forum angemeldet weil ich einfach nicht mehr weiter weiß
meine hasendame bringt mich noch um denn verstand
also ich hab zwei hasen ein er und eine sie
und er ist zwei jahre alt und sie von mai diesen jahres habe sie aber erst seit august  da war sie angeblich 10 wochen alt
sie war total mager und verängstigt wo ich sie bekam habe ihr versucht bei zu bringen stubenrein zu sein das funktioniert aber leider überhaupt nicht sie macht über all hin hab schon viele sachen probiert aber das ist ja auch halb so schlimm das schlimme ist sie faucht kratzt beißt uns wenn wir sie füttern oder ein leckerli geben wollen greift sie uns dirket an
jetzt ist die frage bekomm ich sie noch irgendwann mal so hin das sie es läßt uns an zugreifen
naja ein bißchen mehr gehorsam wäre auch toll kann mir da viell jemand tipps geben
weil mein bock der war fast sofort stubenrein und macht auch nicht wirklich unfug er läuft denn ganzen tag in der wohnung rum und macht nix aber sie kann ich nicht laufen lassen das geht absolut nicht eiegntlich schade aber sie macht alles kaputt  hatte sie ja extra für meinen bock gekauft aber so wirklich verstehen tun sie sich auch nicht sie rennt immer weg oder sobald er nur in ihre nähe kommt fängt sie an zu quietschen keine ahnung warum beim ta war sie sie soll gesund sein
ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll
also nur im käfig kann ich sie ja auch nicht lassen

viell habt ihr ja ein paar tipps und tricks auf lager

viele liebe grüße melanie

Offline Lexi

  • Wackelnase
  • WN-Profi
  • *
  • Registriert: Okt 2008
  • Beiträge: 759
  • Geschlecht: Weiblich
  • In Gedenken an Lady

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #1 am: Dezember 05, 2008, 07:17:37 »
Quieken bei Kaninchen finde ich immer ziemlich bedenklich, weil das normalerweise ein Zeichen von extremen Schmerzen oder Todesangst ist.

Wo habt Ihr sie denn her? Könnt Ihr mal mit dem Vorbesitzer sprechen, ob es irgendwelche "Vorkommnisse" gab bevor Ihr sie geholt habt? Ansonsten mal zu einem Ninchen-spezialisierten TA gehen. Vielleicht kann der Euch weiter helfen.

Ansonsten kann ich auch wie viele andere vor mir schon in anderen Thread sagen: Nimm Dir sehr viel Zeit. Kaninchen werden nicht von heute auf morgen zahm, je nach Charakter oder Vorgeschichte manchmal auch nie. Auch wenn sie noch so knuffig aussehen und man das immer im Fernsehen oder beim umsatzgesteuerten Zoofachhandel erzählt bekommt...Kaninchen sind keine Kuscheltiere. Sie sind Lebewesen mit ihren ganz persönlichen Charaktereigenschaften. Wie gesagt, je nachdem was sie vorher erlebt hat, kann es sein, dass Ihr sie nie ganz zahm bekommt. Der Vorbesitzer unserer Kleinen - Mademoiselle - wollte sie in der Wupper ersäufen. Sie wird auch nach einem halben Jahr kaum zutraulicher als am Anfang und wenn sie auch noch mitten in der Hitze steht, dann attackiert sie sogar ihre heiß und innig geliebte Bürste.

Ich hoffe, das hilft Dir schon mal weiter.
LG Lexi
Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben an dem Du realisierst wer Dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben. . .


Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #1 am: Dezember 05, 2008, 07:17:37 »

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #2 am: Dezember 05, 2008, 10:43:06 »
das schlimme ist sie faucht kratzt beißt uns wenn wir sie füttern oder ein leckerli geben wollen greift sie uns dirket an
[...] aber sie kann ich nicht laufen lassen das geht absolut nicht eiegntlich schade aber sie macht alles kaputt [...] also nur im käfig kann ich sie ja auch nicht lassen
Das Problem mit der Aggressivität wird sein, dass ihr sie im Käfig lasst.....ab und zu greift ihr dann in den Käfig (= IHR Revier), um ihr Futter zu geben, sie anzufassen o.ä. Ihr seid in diesem Moment Eindringlinge, sie muss gegen Euch ihr Revier verteidigen. Wie haltet Ihr die Tiere? Zusammen? Wieviel Platz haben sie dauerhaft?

hatte sie ja extra für meinen bock gekauft aber so wirklich verstehen tun sie sich auch nicht sie rennt immer weg oder sobald er nur in ihre nähe kommt fängt sie an zu quietschen
Trennst du die Tiere regelmäßig nach dem Auslauf wieder? Es ist völlig normal, dass nicht immer "Eitel Sonnenschein" im Hasiland herrscht. Noch dazu hast du mit der Kaninchendame ein junges, da vier Monate alt, Kaninchen. Das kastrierte (ist doch so?) Böckchen ist mit zwei Jahren aber schon erwachsen. Da gibt es einfach schon gewisse Differenzen im Verhalten. Bei meinen beiden Pupsnasen gibt's auch regelmäßig mal etwas zu "klären"....dann jagen sich beiden ein bisschen, rammeln sich und gut is'. Ich gehe mal davon aus, dass die Tiere bei dir nicht so ganz richtig zusammengeführt wurden bzw. regelmäßig getrennt werden (du schreibst ja, dass der Rammler Auslauf bekommt, das Weibchen aber nicht, somit sind sie zeitweilig getrennt und müssen immer wieder zueinander finden). :rolleyes:


naja ein bißchen mehr gehorsam wäre auch toll kann mir da viell jemand tipps geben
weil mein bock der war fast sofort stubenrein und macht auch nicht wirklich unfug er läuft denn ganzen tag in der wohnung rum und macht nix aber sie kann ich nicht laufen lassen das geht absolut nicht eiegntlich schade aber sie macht alles kaputt
Du musst dir dessen bewusst sein, dass du Kaninchen und keine Hunde hälst. Du wirst ihnen gewisse Eigenschaften, wie z. B. Tapete anfressen, Tischbeine (oder Tischkanten, gell Alice  :kicher:) nicht "wegerziehen" können, da es ihr überlebensnotwendiger Trieb ist, ständig ihre Zähne durch Benutzung zu kürzen. Da ist es die Aufgabe für dich als Halter, die Sachen durch z. B. Hochstellen, abtrennen durch Gitter etc. zu schützen.
Zu den Problemen mit der Stubenreinheit: es gibt Karniggel, die nie stubenrein werden. Für mich hört es sich aber eher so an, dass das Tier, da es nur wenig herauskommt, durch Urin und Kot ihre Welt erstmal erkundet. Es wird sich diesbezüglich eine Besserung einstellen, wenn das Tier dauerhaft in einem ihr gewohnten Gebiet unterwegs sein kann und dann auch weiss, wo die Kloecke ist. Wenn du in einer Hundertzimmervilla mit nur einem Klo untergebracht wärst, müsstest du dir auch erstmal merken, dass Zimmer Nr. 99, das Klo ist. Noch dazu suchen sich die Tiere u. U. auch die Kloecke selbständig aus, d.h. dort müsstest du die Klobox hinstellen. ;)

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Antworten zu meinen obigen Fragen würden mich sehr interessieren. :)

viele liebe Grüße von Betti

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #3 am: Dezember 05, 2008, 12:11:53 »
Ich vermute auch als Grund für die Aggressivität zu wenig ständigen Auslauf und dazu noch, dass die beiden Ninchen nicht richtig vergesellschaftet sind.
In der Hitze kann es schon vorkommen, dass sie etwas angriffslustiger sind - wegen der Zickerei.
Gut, dass du sie hast untersuchen lassen - somit sind Schmerzen mal ausgeschlossen.
Wir bräuchten eben noch mehr Details.
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #4 am: Dezember 05, 2008, 12:52:34 »
Huhuu Melanie!

ich schließe mich den anderen an. Als ich damals mein Böckchen bekommen hab, war er auch ein bisschen aggressiv, aber nur wenn er in seinem käfig war und wir ihm futter geben wollten. ist er draussen gewesen, war er der liebste überhaupt. wir hatten mit der zeit festgestellt, dass er nichts kaputt macht also durfte er damals den ganzen tag im wohnzimmer rumlaufen. vor einiger zeit hatte ich ihn kastrieren lassen und ihm eine freundin gegeben. wohnzimmer wurde für sie (!) umgebaut- kaninchensicher. seit die beiden zusammen sind, kann ich jedes mal aufs neue gespannt sein, was sie als nächstes zerkleinert haben. glücklicherweise musste seither nicht viel dran glauben. nur seit geraumer zeit leidet mein couchtisch unter den ninchenzähnen, aber damit habe ich gerechnet. den kann ich schlecht absichern  ;) aber mir seis egal, hauptsache die zähnchen meiner beiden werden überhaupt abgenutzt (die äste sind ja sowas von uninteressant). ich will damit nur sagen, lass die beiden stets zusammen (vorrausgesetzt dein böckchen ist kastriert), nie trennen (auch bei TA-besuchen nicht) und ganz wichtig viel platz. einen käfig hab ich zwar auch, aber das gitter steht im keller und die unterschale wird als klo benutzt. und wenn sie etwas kaputt machen, seien es die möbel, kabel, oder was auch immer, dann sind meist die halter schuld, weils eben nicht abgesichert ist (durfte das mausladekabel von meinem mann auch schon erleben, man der war sauer, und ich auf ihn, weil er sauer auf meine beiden war, sie waren ja nicht schuld, habs ihm tausend mal gesagt). kannst du denn kein kaninchensicheres gehege bauen/hinstellen? dann hätten sie platz nur für sich und können dein inventar nicht zerlegen.

und wenn sie sich nicht anfassen lässt, dann will sie das einfach nicht. das musst du akzeptieren. meine dame will das auch nicht und ich respektier das. selbst für den TA-besuch locke ich sie in die box rein, damit ich sie nicht hochnehmen muss (mögen sie auch nicht). für so eine bindung brauchen die kleinen nun mal viel zeit und die muss man ihnen geben. zwingt man sie dazu, tritt ziemlich sicher das gegenteil ein.

ich hoffe, das du das nicht böse liest. es ist ernst gesagt, aber gut gemeint. zum wohle der kleinen racker!  ^^

grüßle alice
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Offline mel_h1

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2008
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #5 am: Dezember 05, 2008, 17:14:41 »
hallo
danke schon mal für die vielen antworten
also er ist kastriert er ist aber auch total schmusebedürftig er kommt zum schmusen und wenn er nicht will geht er einfach
mein alter hasen ist mit fast zwölf vor zwei jahren gestroben der war auch nicht so er war auch total lieb und so
aber war auch ein männchen
aslo das ist mein 1 weibchen und viell muss ich mich einfach anderes verhalten keine hanung

sie habe ich aus dem internet von einer frau sie meinte sie hätte asthma und müsse sie abgeben
sie war vorher auch mit einem andren kaninchen zusammen denn hatte sie aber schon vorher abgegeben
die ehemalige besitzerin meinte nur das sie lieb sei und zu traulich sie wollte auch in kontakt mit mir bleiben  habe ihr dann noch ein paar mal geschrieben und fragen gestellt aber ich bekam nie eine antwort
bin mit ihr zum ta gegangen weil sie andauernt durchfall hatte nicht zu nahm und ganz viel trinkte der ta meinte die hätte diabetes aber im endeffekt waren es würmer weil nach der wurmkur ging es ihr richtig gut hat auch zu genommen und wie gesagt kein durchfall mehr 
als ich sie von ihr holte und zuhause dann angekommen sind habe ich ihren käfig fertig gemacht und sie ertsmal in ruhe gelassen konnte sie auch noch nicht mit meinem bock zusammen lassen weil er bis dato noch nicht kastriert war habe ihn also erst zu ihr gelassen wo er nicht mehr konnte 
ich lasse sie ja zusammen rum laufen jeden tag nur wenn sie mir auf die couch springt und dort alles voll pisst setzt ich sie wieder rein
und die agressionen richten sich nicht nur an uns wenn sie im käfig ist sondern auch wenn sie rum läuft
sie beißt mir immer in meine füße
was mir aufgefallen ist wenn wir schnelle bewegungen machen egal wo dann streckt sie sofort zusammen das hat sie aber von anfang an gemacht

und das mit dem zusammen in einem käfig klappt auch nicht wirklich deswegen trenn ich sie immer wieder weil wenn ich sie in den käfig reinsetzte und der bock kommt dazu springt sie immer voll rum habe ja nur angst nicht das sie sich weh tut  deshalb hab ich lieber getrennte käfige habe die käfige übereinnaderstehen bzw einen zweistöckigen
wegen dem platz sie können in der ganzen wohnung rum laufen kabel und so sind alle versteckt meistens halten sie sich eh im wohnzimmer auf

das mit dem vergesellschaften haben wir würde ich sagen richtig gemacht bzw so wie ich es im inet gelesen habe
hat sie viell so angst weil mein bock ich würd nicht grade sagen ein rüpel ist aber sobald sie laufen will er sie sofort rammeln

liebe grüße melanie

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #6 am: Dezember 05, 2008, 18:57:25 »
Für mich klingt das leider nich nach der optimalen Haltung und das wiederum erklärt meiner Meinung nach, ihr Verhalten.
Eine gescheite Zusammenführung habt ihr nicht gemacht, sonst würde der Bock sie nicht dauernd rammeln wollen. Wenn ihr die beiden immer wieder trennt, sind sie nicht vergeselltschaftet und dann versuchen sie jedes Mal, wenn sie die Gelegenheit haben, ihre Rangordnung zu klären. Das können sie aber nie gescheit machen, weil ihr sie wieder trennt.

Mein Vorschlag wäre ein komplett neuer Anfang:

1. Gehegeteile im Zooladen kaufen und ihnen ein hübsches Eckchen damit abstecken
2. Einen Raum neutral machen, sprich: sie nich mehr dort laufen lassen und Teppich und Möbel mit Essigwasser geruchsneutralisieren
3. Beide gleichzeitig in diesen neutralen Raum lassen und ihnen einfach Ruhe geben! Sie müssen die Rangordnung klären, das geht oft mit Gekloppe und fliegendem Fell, also nich zu früh einschreiten ;)
4. In der Zwischenzeit den abgesteckten Bereich zum Einzug vorbereiten. Also wieder geruchsneutralisieren, eine hübsche Käfigunterschale (ohne den Gitterdeckel) zurechtstellen usw. Alle Häuschen usw. ebenfalls neutralisieren.
5. Nachdem sie im neutralen Raum ihre Rangordnung geklärt haben, sprich miteinander kuscheln und fressen, können sie in ihr neues Gehege einziehen.

Das Ganze hat mehrere Vorteile. Ihr müsst die beiden nich mehr dauernd trennen und erspart ihnen damit eine ganze Menge Stress. Außerdem haben sie rund um die Uhr Platz zum hüpfen und hoppeln und müssen nich warten, bis ihr sie aus ihren Käfigen lasst. Ich schätze, mit der Zeit wird auch die Dame nich mehr so agressiv sein. Irgendjemand hat oben geschrieben, dass ihre Pieselei auf den Teppich und deine Couch reine Reviermarkierung is und die wird definitiv nich nachlassen, wenn du immer nur den Herren laufen lässt. Führ die beiden ordentlich zusammen und bevorzuge keinen der beiden. Dadurch können sich auch Agressionen aufbauen ;)

Habt ihr eigentlich die Kastrafrist beim Bock eingehalten oder die beiden direkt nach der Kastration zusammengesetzt?

Offline Alice

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.805
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #7 am: Dezember 05, 2008, 19:52:00 »
man sollte noch erwähnen (wenn dus noch nicht gelesen hast), dass diese rammelei nicht nur zur fortpflanzung dient, sondern auch um die rangordnung zu klären. deshalb hat dein bock auch andauernd dein weibchen bestiegen.
Viele liebe Grüße von mir und meiner Fellbande :wink2:

Offline mel_h1

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2008
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #8 am: Dezember 05, 2008, 21:05:57 »
hallo
vielen dank
ich werde es mal ausprobieren mit dem gehege
danke schon mal für die tipps
ja die frist hab ich eingehalten  6wochen meinte der ta  lieben gruß mel

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: hasendame macht nur unfug
« Antwort #9 am: Dezember 08, 2008, 14:04:13 »
Ja, ich denke auch, wenn du sie richtig vg, dann wird das viel harmonischer mit den Beiden. Einfach immer zusammenlassen. Er rammelt nur anfangs - meistens wird dann eh das Weibchen der Chef  ;)
Wenn die Rangordnung mal geklärt ist, dann wird es insgesamt viel ruhiger. Möglicherweise wird sie dann auch weniger Aggressiv.
Nach deiner Beschreibung dürfte sie sehr gut hören und auch eher schreckhaft sein. Ich hab auch so eine Lady - aber sie ist, wenn man sich ihr langsam nähert sehr verschmust und lieb.
Ich hatte das mit dem Beissen auch mal bei einem Kastraten, das war allerdings nur so lange, bis er vg wurde. Dann hörte sich das auf. Ich denke, es war bei ihm auch eher ein Ausdruck des "auf sich aufmerksam machen - Wollens". Er ist immer noch recht vorwitzig, aber jetzt stubst er mich immer mit der Nase an.
Das wird schon. Nur nicht aufgeben!
Liebe Grüße auch von Charly



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf