Autor Thema: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv  (Gelesen 3249 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sangria

  • Gast
Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« am: Dezember 26, 2008, 13:19:10 »
Hallo,

ich brauche dringen einen Rat. Ich hab im August zwei Zwergkanichendamen aus Mitleid in einer Zoohandlung gekauft. Bis jetzt hatte ich immer nur Meerschweinchen und nachdem mein letztes anfang des Jahres gestorben ist wollte ich auch eigentlich keine Tiere mehr. Nun ja wie gesagt im August war ich dann in diesem besagt Laden wo man eigentlich keine Tiere kaufen sollte und habe die Beiden dann mehr oder weniger aus Mitleid gekauft. Am Anfang war auch alles ok, ich meine das eine war immer etwas scheu und hat sich auch nur selten anfassen lassen, aber jedes Tier ist ja anders. Aber seit ja so ca. 6 Wochen kam dann der Wandel das scheurer Tier knurrt nur noch. Sie fressen neuerdings alles an Tapetten, Hosen, Bettdecken einfach alles. Ich habe dann einen Nagerstein und Äste besorgt, hat jedeoch nichts geholfen. Ich habe dann denn Auslauf auf die Hälft des Zimmers beschränkt, doch sie springen immer wieder über die Absperrung und machen alles kaputt. Letzte mal ist sie sogar in meine Hose (also mir ins Bein) gesprungen und hat rein gebissen. Mittlerweile haben sie jetzt Badzimmerknast, weil sie dort fast nichts anfressen können. Auch wenn ich ihnen etwas zu fressen gebe knurrt es nur und haut ab. Mittlerweile guckt sich das zweite Kaninchen schon ab und fängt auch an zu knurren und lässt sich nicht mehr anfassen. Ich bin ziemlich ratlos was kann man dagegen tun bzw kann man überhaupt etwas machen? Und woher kommt das? Ich meine das ist ja kein zustand. Es ist ja auch jedes mal stress für uns beide wenn ich die kratzenden, beißenden Hasen ins Bad verfrachte und sie hinterher wieder einfangen muss, aber sonst machen sie wirklich alles kaputt. Hatte mir schon überlegt ob es wohl bei einer Aussenhaltung auch so wäre, aber leider hab ich keinen Garten oder so. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin da etwas überfordert.

LG
Sangria

Offline Sila

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #1 am: Dezember 26, 2008, 13:36:11 »
Wie alt sind denn die Kaninchen, welche Geschlechter haben sie?

Wie groß ist der Käfig und wie groß der Auslauf, wieviel Zeit verbri,ngen sie im Käfig?

Jedes Kaninchen braucht mindestens 2 qm Fläche zur Verfügung, ideal wäre es, wenn sie immer aus dem Käfig in den Auslauf können. Die Gehegegitter sollen wohl höher sein, wenn sie drüber springen. Wie hoch sind sie denn bei dir? Es haben hier schon Leute geschrieben, dass ihre Kaninchen 1,20 m hoch springen...

Die Aggression könnte durch Revierverhalten kommen, unsere Häsin beißt auch mal in die Hose, wenn man gerade im Weg steht, aggressiv sind Kaninchen oft, wenn es zu eng ist. Gerade dieses Tragen in den Auslauf ist nicht optimal, durch das Fangen machst du alles nur schlimmer. Wie gesagt, du solltest einen immer zugänglichen Auslauf in ausreichender Höhe haben, der kaninchensicher ist. Zweige, Holz, unbedruckte Kartons (wenn sie sie nicht fressen) und immer Heu tragen zur Beschäftigung bei. Aber Kaninchen machen schon mehr kaputt als Meerschweinchen, vor allem, wenn sie zu wenig Platz und Langeweile haben...

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #1 am: Dezember 26, 2008, 13:36:11 »

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #2 am: Dezember 26, 2008, 13:49:36 »
hab im August zwei Zwergkanichendamen
@ Sila: Es sind Damen. ;)
Habe noch ein paar Fragen dazu: bekämpfen sich die beiden auch gegenseitig oder richten sich die Aggressionenn nur gegen dich/Menschen?

Am Anfang war auch alles ok, ich meine das eine war immer etwas scheu und hat sich auch nur selten anfassen lassen, [...] Es ist ja auch jedes mal stress für uns beide wenn ich die kratzenden, beißenden Hasen ins Bad verfrachte und sie hinterher wieder einfangen muss
Das Tier wird von dir, obwohl es das nicht mag, angefasst, ins Bad gebracht....da muss ja ein Tier anfangen, zu kratzen und zu beißen, wenn es das nicht mag. Da sind deine Tiere nicht die einzigen....meine wehren sich auch heftigst, wenn ich sie fangen und irgendwo "hinschleppen" muss. Durch diese ewige "Hin- und Herschlepperei" werden die Tiere unruhig und unsicher. Sie greifen dich vielleicht an, weil sie damit rechnen, gleich wieder gefangen zu werden und von dir "weggeschleppt" zu werden.
Evtl. kombinieren sie: Sangria kommt = die Schlepperei fängt an....okay, dagegen MÜSSEN sie sich ja wehren, wenn sie es nicht mögen.

Ich habe dann einen Nagerstein [...] besorgt
Ist ungesund und unnötig.

Sie fressen neuerdings alles an Tapetten, Hosen, Bettdecken einfach alles.
So sind Karniggelchen eben. :fettgrins: Machen meine auch, wenn man sie lässt....ist halt alles gesichert und dort wo nix gesichert ist, kommen sie auch nicht hin. ;)

Wie Sila schon schrieb, kann zuwenig Platz auch zu Aggressivität führen.

Insbesondere Weibchen sind öfters mal etwas ruppiger und zeigen auch dem Menschen sehr entschieden, wo es "lang geht". :kicher:
viele liebe Grüße von Betti

Offline N.Piossetzki@web.de

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2008
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #3 am: Dezember 26, 2008, 14:03:37 »
Hallo, da die Damen offensichtilich Geschlechtsreif geworden sind bringen sie das Verhalten am Tage. Du solltest eines der agressiveren Häsin kastrieren lassen. Dann hört auch dieses Verhalten auf. Hatte selber eine Häsin die sehr agressiv geworden ist und alles kaputt gemacht hatte was im Weg stand noch schlimmer war das sie die ganze Wohnung mit Urin verteilte hat man das beseitigt, so hat sie wieder angefangen. Es gibt noch eine Möglichkeit, eine der Häsin decken zu lassen. Aber dann wohin mit den kleinen? Lasse dich mal von einen Tierarzt beraten.

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #4 am: Dezember 26, 2008, 14:16:57 »
Es gibt noch eine Möglichkeit, eine der Häsin decken zu lassen.
Wie bitte? :eek: Das ist ja mal Unsinn. Leider wird das ab und an auch mal von TÄ geraten....da ändert man nix, außer dass man mal eben drei bis sechs kleine Babyhasis in die bereits mit ungewünschten Hasis vollgestopfte Welt setzt. :rolleyes:

Du solltest eines der agressiveren Häsin kastrieren lassen.
Auch davon halte ich, wenn es nicht wirklich medizinisch notwendig ist (z. B. bei Veränderungen der Gebärmutter), rein gar nichts: die Kastration eines Weibchens ist kein leichter medizinischer Eingriff.  :rolleyes:

Soweit es Sangria's Post zu entnehmen war, richten sich die Aggressionen gegen sie....es scheint daher ein Haltungsfehler vorzuliegen (z. B. wenig Platzangebot, viel Hin- und Herschlepperei). Dass Kaninchen mitunter zerstörungwütig gegen Decken, Tapeten etc. sind, ist nicht unnormal. ;)
viele liebe Grüße von Betti

Offline Sila

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #5 am: Dezember 26, 2008, 14:32:41 »
Ich sehe das auch so wie Klein-Betti, solange die Haltungsbedingungen nicht optimal sind, würde ich nicht einfach ein gesundes Tier kastrieren lassen.

Offline Sangria89

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2008
  • Beiträge: 1

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #6 am: Dezember 26, 2008, 15:03:44 »
Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten. Zur Zeit hausen die beiden noch in einem Doppelkäfig, welcher 1,20 m lang ist. Der Eigenbau ist noch in der Mache. Ich bin da leider auf Hilfe angewiesen, da wir weder das Werkzeug noch das handwerkliche geschick mitbringen. Ursprünglich hatten sie immer wenn ich zuhause war mein komplettes Zimmer zur Verfügung, aber nach ihrer Zerstörrungswut ging es dann nicht mehr. Mir ist auch klar das das mit dem Tragen ins Bad nicht gut ist, aber ich will mir auch nicht alles kaputt machen lassen. So schnell kann man garnicht "nein" sagen wie sie die Sachen anfressen. Das Problem mit dem "pinkeln" habe ich auch. Der Käfig riecht trotz täglich Reinigung, und sie versauen mir durch die Gitterstäbe die komplette Wand. Die Tapette löst sich auch schon. Also meint ihr wenn sie ihren Eigenbau haben also sprich mehr Platz wird sich das ganze wieder geben?

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #7 am: Dezember 26, 2008, 15:32:04 »
Ursprünglich hatten sie immer wenn ich zuhause war mein komplettes Zimmer zur Verfügung, aber nach ihrer Zerstörrungswut ging es dann nicht mehr.
Das ist natürlich dann nicht sehr viel Freigang...zumal die kleinen Pupser gerne nächtlich aktiv werden wollen. Aber das wird sich ja mit dem neuen Eigenbau ändern. Darf ich fragen, wie groß dieser wird? :)

aber ich will mir auch nicht alles kaputt machen lassen. So schnell kann man garnicht "nein" sagen wie sie die Sachen anfressen.
Ich habe das Kaninchenzimmer rundum mit diesen Gittern gesichert, die fest an der Wand stehen: http://cgi.ebay.de/TOP-Freilaufgehege-fuer-Meerschweinchen-Kaninchen_W0QQitemZ110296909312QQcmdZViewItemQQptZde_haus_garten_tierbedarf_klein_nagetiere?hash=item110296909312&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229%7C66%3A2%7C65%3A12%7C39%3A1%7C240%3A1318. Dadurch ist die Tapete top geschützt. ^^

Der Käfig riecht trotz täglich Reinigung, und sie versauen mir durch die Gitterstäbe die komplette Wand.
Hat bei mir auch das Weibchen gemacht....und zwar um das Revier zu markieren. Das Verhalten legte sie immer nach meinen Umzügen an den Tag....da war das Zimmer halt noch unmarkiert und da sie sehr dominant ist, musste sie "alles meins" kennzeichnen. Hat aber aufgehört, sobald sich die Kleinen eingelebt hatten.:)

Also meint ihr wenn sie ihren Eigenbau haben also sprich mehr Platz wird sich das ganze wieder geben?
Die beiden müssen erstmal richtig bei Euch "ankommen", sprich sich richtig einleben und zur Ruhe kommen. Vermeide es, die Tiere gegen ihren Willen hochzunehmen, evtl. tust du ihnen auch weh dabei. Ich muss zur Zeit mein Paulchen zweimal täglich mit einer Augensalbe behandeln. Als ich ihn anfangs auf dem Arm in die Küche getragen habe, hat er sich extrem gewehrt und war noch ca. eine Stunde nach der Behandlung völlig durch den Wind. Jetzt schiebe ich ihn in die Transportbox und alles ist nur noch halb so schlimm. Ich denke, wenn man da nicht so geübt ist, mit Kaninchen richtig hochnehmen und halten, drückt man die Tiere evlt. etwas doll. Zudem ist es für Kaninchen sehr unangenehm, den Boden unter den Füßen zu verlieren und von oben (wie ein Raubtier) genommen zu werden. Auch wenn du das Tier unter dem Bauch nimmst, wird evtl. der Bauch unangenehm gedrückt. :rolleyes:

Habe noch ein paar Fragen dazu: bekämpfen sich die beiden auch gegenseitig oder richten sich die Aggressionenn nur gegen dich/Menschen?

Du hast meine Frage noch nicht beantwortet: Sind die Tiere auch aggressiv gegeneinander (zwei Weibchen ist nicht so die ideale Kombination)?
viele liebe Grüße von Betti

Offline Sila

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #8 am: Dezember 26, 2008, 18:32:41 »
Ich habe auch eine etwas schwierige Häsin, wenn man sie nachts und auch sonst in den Käfig sperrt bedeutet das viel Streß für die Tiere, das mögen sie nicht und zu eng ist es auch, selbst wenn dein Käfig doppelstöckig ist.

Meine leben jetzt in einem umgebauten Regal von IKEA. Die Rückseite habe ich komplett mit Plexiglas verkleidet, hatte das auch an der Rückseite unseres früheren Käfigs, als Schutz gegen den Urin.

Meine Häsin markiert auch. Als sie weniger Platz zur Verfügung hatten, hat sie mehr markiert, sie mochte es nicht eingesperrt zu sein oder wenn lauter Besuch da war, dann hat sie aus Wut schonmal gespritzt, jetzt macht sie das höchstens noch gegen das Plexiglas, und da kann man es ja wunderbar abwischen.

Ich hatte vorher auch die Gehege, wie Klein-Betti, damit kann man zusätzlich zum Käfig noch Platz dazugeben. Die gibt es auch höher, falls bei deinen die 60 cm nicht reichen.

HIer ist eines, das 80cm hoch ist: http://cgi.ebay.at/Freilauf-Gehege-Freilaufgehege-Freigehege-8-teilig-Neu_W0QQitemZ220334175292QQcmdZViewItemQQptZde_haus_garten_tierbedarf_klein_nagetiere?hash=item220334175292&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

Ist zwar von eBay Östereich, aber nachdem ich meines damals teuer ersteigert habe, hab ich festgestellt dass die in Österreich günstiger waren... Und Artikelstandort ist Deutschland.

Wenn du die Tiere unbedingt transportieren musst in einen anderen Raum, versuch doch, sie mit Futter in eine Transportkiste zu locken, funktioniert bei meiner Häsin wunderbar, dann kannst du sie damit tragen.

Ich denke mal, je länger die nicht optimale Haltung bei dir besteht, desto mehr schaukelt sich das Verhalten der Kaninchen hoch... Wenn du die Haltungsbedingungen änderst, werden sich die Probleme mit etwas Glück von ganz allein lösen...

Was fütterst du eigentlich? Trockenfutter oder Frischfutter? Evtl. bekommen sie nicht genug Futter und machen deshalb viel kaputt. Meine bekommen zusammen 500 Gramm Frischfutter am Tag (2 Kaninchen mit 2,5kg Gewicht). Ich hatte das Futter mal reduziert, da haben sie mir dann auch gleich einen Weidenkorb kaputtgemacht über Nacht, wenn ich sie "satt" füttere, d.h. dreimal am Tag soviel Futter, das immer was übrigbleibt für ein bis zwei Stunden, machen meine nichts kaputt.

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Brauch dringend Hilfe! Zwerkanichen ist sehr agresiv
« Antwort #9 am: Dezember 26, 2008, 22:25:10 »
wenn ich sie "satt" füttere, d.h. dreimal am Tag soviel Futter, das immer was übrigbleibt für ein bis zwei Stunden, machen meine nichts kaputt.
Hmmm, hauptsache sie mampfen dann noch genügend gutes Heu. :rolleyes:

Ich denke, es gibt halt einfach Zerstörerkaninchen und ziemlich brave....als Halter muss man halt alles sichern. ^^ Guck mal Sangria, es gibt hier Zerstörungsthreads: http://board.wackelnasen.net/empty-t6627.0.html;highlight=zerstörung. ;) Oh, den hatte ich ja mal begonnen: http://board.wackelnasen.net/empty-t5286.0.html;highlight=zerstörung. :kicher:
viele liebe Grüße von Betti


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf