Autor Thema: Regeln für die Zusammenführung bei Meeries  (Gelesen 4248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wackelnasen Team

  • Moderator
  • Newbie
  • ****
  • Registriert: Aug 2004
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
    • Youtube's channel

  • Meine Fotos
Regeln für die Zusammenführung bei Meeries
« am: Juli 18, 2007, 11:52:47 »
Vergesellschaftung von Meerschweinchen

Es gibt vier verschiedene Varianten um Meeris zu halten:
1. 2 Weibchen   
2. 1 Weibchen + 1 Bock   
3. Mehrere Weibchen + 1 Bock   
4. 2 Böckchen

Zunächst jedoch ein paar allgemeingültige Anmerkungen:
Alle Meeris sind friedfertig, aber jedes Tier hat einen anderen Charakter. Man sollte darauf achten, dass die Gruppe sehr harmonisch ist und keine Spannungen in der Luft liegen. Wenn ihr schon ein dominantes Weibchen habt, dann sucht nicht noch eins aus, denn das geht meist schief.

Zur Frage: Warum nur ein Bock bei Weibchen?
Ein weiteres Männchen wird meist als Rivale angesehen und muss so lange bekämpft werden, bis er aus dem Revier vertrieben ist, außer das Revier ist so groß und es sind so viele Weibchen da, dass sie sich aus dem Weg gehen können. Dies gilt auch bei kastrierten Meeries!

Bevor ihr mit der Vergesellschaftung anfangt, müsst ihr noch einiges beachten:
1. Fangt nicht erst 8 Uhr Abends an!
2. Eine Vergesellschaftung kann unter Umständen 2 Wochen dauern, also abwarten und Nerven zusammen nehmen.
3. Macht die Vergesellschaftung an einem neutralen Ort, d.h. Badezimmer oder Gehege!
4. Wenn ihr die Vergesellschaftung im Gehege macht, dann alles mit Essigwasser reinigen, damit keine alten Reviergerüche bestehen und somit alles neutral ist.
5. Macht die ZF zu einem Zeitpunkt, wenn es eigentlich Futter gibt, dann wird erst einmal gefressen und dann sehen die Kleinen erst den Neuankömmling.
6. Alles rausnehmen was Streit bedeuten kann, d. h. alles wo es nur ein Eingang und ein Ausgang gibt (z. B. Schluchten, Häuser). Verwendet bei 3 Meeris 2 Heuraufen, 2 Trinkflaschen und streut das Frischfutter auf den Boden, das gilt auch bei weniger als drei Meeris. Meeris brauchen kein Haus nur was dunkles zum drunter kuscheln, d. h. ihr könnt ein tiefes Brett im Gehege einbauen oder wenn ihr nicht auf Häuser verzichten wollt, braucht das Haus wenigstens drei Ein- und Ausgänge.
7. Denkt dran: Meeris sind Fluchttiere und brauchen viele Versteckmöglichkeiten (Bsp. Das Heu auf der Heuraufe bis zum Boden hängen lassen, Baumstämme, tiefe und/oder hohe Bretter mit Aufgang und verschiedene Räume im Gehege schaffen.)
8. Es ist vollkommen egal welches Meeri zuerst das Gehege betritt.
9. Mischt euch nie bei Rangordnugskämpfen ein, außer es wird blutig.

Nun kurz zu den vier verschiedenen Varianten der Meerschweinchenhaltung:

1. 2 Weibchen
Man kann auch nur 2 Meeridamen halten, aber es müssen wenigsten zwei sein, weil Meeris Gruppentiere sind. Ihr solltet darauf achten, dass die Mädels gut zusammen passen, vielleicht sogar Geschwister sind. Achtung: Zickenalarm !

2. 1 Weibchen + 1 Bock
Hier sollte man darauf achten, dass der kleine Kerl kastriert ist und seine Kastraquarantäne hinter sich gebracht hat, denn Nachwuchs ist unerwünscht (es gibt genügend Meeris im Tierheim). Bei dieser Haltung gibt es nur ein Problem: der Bock fühlt sich unterfordert.

3. Mehrere Weibchen + 1 Bock
Dies ist die schönste Variante: der Bock hat viel zu tun und die Weibchen können sich nicht streiten, weil der Bock die Rolle des Schiedsrichters übernimmt.

4. Böckchenhaltung
Hier empfiehlt sich ein Geschwisterpaar oder 2 Männchen, die sich im Tierheim gesucht und gefunden haben. Wenn ihr aber unbedingt vom Züchter zwei Böckchen nehmen wollt, sollte es ein älterer Bock (geschlechtsreif) und ein Baby (noch nicht geschlechtsreif) sein. Dann habt ihr gute Chancen, dass sich beide verstehen und sich gut entwickeln.
Achtung: Jung Böcke haben noch kein gesellschaftliches Verhalten gelernt. Verstehen sich die Beiden nicht, hilft auch keine Kastration. Und nie Weibchen im selben Zimmer halten, sonst entsteht Aggressionsverhalten!!!

Viel Glück bei der Zusammenführung euerer Lieblinge!

Liebe Grüße, Euer WN Team

Offline honeybunny

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 9

  • Meine Fotos
Re: Regeln für die Zusammenführung bei Meeries
« Antwort #1 am: Februar 08, 2009, 13:06:58 »
Bei uns war die zusammenführung einfach. Wir haben Micky das Weibchen von einer bekannten bei uns aufgenommen sie war total verschüchtert und bestimmt auch deprimiert. Ich hab mich dann ein bissel über Meerschweinschen schlau gemacht und wir haben Speedy(männlich) aus dem Tierheim geholt. Innerhalb von minuten ist Micky richtig aufgeblüht. Seitdem dippel sie im Garten herum und klauen den Kaninchen auch öfter mal das Futter.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Regeln für die Zusammenführung bei Meeries
« Antwort #1 am: Februar 08, 2009, 13:06:58 »

Offline gummibär

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2009
  • Beiträge: 370
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Regeln für die Zusammenführung bei Meeries
« Antwort #2 am: November 01, 2009, 20:16:16 »
ich hab bereits 3 mal zwei böcke vergesellschaftet und jedes mal waren die danach unzertrennlich. Ich habe sie immer etwas anders vergesellschaftet, als hier beschrieben. Ich habe die Gitte vom Freilaufgehege und von nem Frettchenkäfig zusammen getan zu einem sehr grossen Freilaufgehe und das anschliessend in der Mitte getrennt. Hab auf jede Seite einen Bock gesetzt und nach einiger Zeit hab ich die Trennung halb weggenommen und schlussendlich ganz entfernt. Habe sie dann einige Zeit so zusammen gelassen und nachher in den eigendlichen Käfig gesetzt und da gab es bei keinem der drei Versuche Probleme

Offline bolletje

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Mär 2009
  • Beiträge: 256
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Regeln für die Zusammenführung bei Meeries
« Antwort #3 am: Mai 28, 2010, 15:21:25 »
Zu Punkt 4:
Würde generell bei einer VG mehr füttern, als normal, Hauptsache, sie haben immer zu tun...und solange es genügend zu futtern gibt, haben sie ja auch erstmal weniger Grund zu streiten (Meeries haben ja irgendwie immer Hungersnot :kicher:).
Außerdem finde ich mehrere Heuberge bei der VG wichtig ;)


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf