Autor Thema: Regeln für die Zusammenführung bei Kaninchen  (Gelesen 48471 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Regeln für die Zusammenführung bei Kaninchen
« Antwort #220 am: Oktober 05, 2012, 11:43:46 »
Ändert leider auch nix an meiner Aussage oben ;)
Also: wieso können sie nicht ein paar Tage im neutralen Revier
bleiben??? Sie wird umso gestresster je früher sie gemeinsam
in ihr altes Revier kommen ohne feste neue Rangordnung.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Madeline

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2012
  • Beiträge: 2

  • Meine Fotos
Re: Regeln für die Zusammenführung bei Kaninchen
« Antwort #221 am: Januar 31, 2013, 09:25:24 »
Hallo liebe Wackelnasenbesitzer,

ich bin neu hier und brauche euren erfahreren Rat. Ich habe seit ich klein bin Kaninchen. Die letzte Zusammenführung hat super geklappt. Jetzt bin ich allerdings umgezogen und hab schon andere Kaninchen. Und zwar:
- Butters, ein Weibchen. sie hatte ich als erstes bzw Sie ist die einzige, die von meinem früheren "Rudel"(4 Nasen) übrig geblieben ist.

-Stanley(Stan), ein kastrierter Bock. Ihn habe ich mir gekauft, damit Butters nicht alleine ist. Stan ist von einem Züchter, ich habe ihn kastriert bekommen und die beiden verstehen sich super gut. kuscheln, knabbern zusammen an Möhrchen usw. Sie wohnen zusammen in einem selbstgebauten, relativ großen Stall.

-Grey, ein kleiner kastrierter Bock ist vor kurzem zu uns gekommen. Wir haben ihn kastrieren lassen, damit er mit zu den anderen kann und nicht alleine in seinem Käfig sitzen muss.

Jetzt steht die Vergesellschaftung bevor. Ich habe die Angst, dass die sich nicht verstehen, denn Stan hat Grey schonmal gebissen und er hatte eine Schlimme wunde am Hodensack, sodass dieser aboperiert werden musste.
Jetzt habe ich sie seit knapp 3 Wochen räumlich voneinander getrennt. Das heißt, Grey ist bei uns im Wohnzimmer, die anderen beiden im Flur. Meine Wohnung ist aber offen(habe keine Türen), sodass die sich leider immer hören können und wohl auch riechen.

Na ja ich habe schon in meinem recht großen Wohnzimmer eine Ecke freigeräumt, wo sie dann alle zu dritt sich kennen lernen können.
Ich zögere das nur immer weiter heraus, weil ich so eine Angst habe um den kleinen Grey, denn dieser ist ein kleines "Arschloch" und ärgert die anderen glaub ich gerne mal. Außerdem ist er unerfahren und lebt halt alleine, weiß deshalb auch nicht, was beim Kaninchenverhalten richtig ist und was nich :weissnich:

Habt ihr vllt Tipps, oder sind meine Bedenken "normal"? Ich meine 1 Weibchen und 2 kastrierte Böcke, passt das? oder wäre es besser, für Grey noch einen Partner zu suchen?

Der Text ist jetzt sehr lang geworden :o

Danke fürs Lesen:)
Ich bin für alle Antworten dankbar :thx:

*wink*

Eure Madeline

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Regeln für die Zusammenführung bei Kaninchen
« Antwort #221 am: Januar 31, 2013, 09:25:24 »

Offline Fellnase

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 1.195
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Regeln für die Zusammenführung bei Kaninchen
« Antwort #222 am: Januar 31, 2013, 20:16:31 »
Hallo Madeline und  :willkommen: bei den Wackelnasen!

Schön, dass du da bist ^^

Wie kommt es denn, dass Stan Grey schonmal gebissen hat? Saßen die beiden schon mal zusammen oder sind sie sich aus Versehen begegnet?
Auf jeden Fall hast du alles richtig gemacht und die zwei Parteien voneinander getrennt und auch eine schöne Weile abgewartet (wir empfehlen meistens 14 Tage Trennung und dann eine (Neu)Vergesellschaftung - und 3 Wochen sind ja noch besser ;) )
Dass sie sich hören und riechen können, ist natürlich nicht optimal, ich finde es jetzt aber auch nicht zu problematisch. Ich hatte auch schon seit jeher die Situation, dass Neuankömmlinge in der Küche saßen, von der aus es nicht weit zum Kaninchenzimmer ist und sich die Nasen trotz räumlicher Trennung hören und auch riechen konnten. Bisher hat dies keine meiner VGs beeinträchtigt. Wichtig ist nur, dass die Nasen nicht nur durch ein Gitter getrennt sind und sich dadurch sehen können, weil sich so Aggressionen aufbauen, die sich dann massiv entladen können, wenn die Tiere aufeinander treffen und das kann mitunter böse Folgen haben.

Dass du dir Gedanken machst, ist völlig normal, ja sogar sehr gut. Schlimmer wäre es, wenn es nicht so wäre ;) klar ist bei jeder VG auch ein Risiko dabei, dass sich die Tiere nicht verstehen, einer den anderen ärgert oder bei 3 oder mehreren Tieren eines ausgeschlossen oder gemobbt wird.
Dass Grey alleine lebt und im Umgang mit anderen Kaninchen unerfahren ist, ist das geringste Problem denke ich. Ich habe bisher zweimal ein "kaninchenunerfahrenes" Kaninchen in meine vorhandene Gruppe integriert und beide Male lief es problemlos. Du kannst dir nicht vorstellen, wie schnell so ein Tier sich den anderen angleicht, kaninchentypisches Verhalten entwickelt und vor allem - aufblüht und zeigt, wie glücklich es ist, Artgenossen zu haben :liebe3:

Was die Konstellation bei dir angeht - zwei Kerle und ein Mädel: der Idealfall ist es sicherlich nicht und es wird immer eher dazu geraten, ein Männlein und ein Weiblein zu halten oder bei einer Dreierkombo eher zwei Weiber und einen Kastraten. Aber eine Garantie, dass es klappt, hast du nie, egal welche Kombination du wählst. Wir hatten hier schon wunderschöne Kastraten-WGs, Gruppen aus zwei Männern und einem Mädel die wunderbar harmoniert haben, auf der anderen Seite aber auch Dreiergruppen aus zwei Mädels und einem Kastraten, die nicht sofort in Einklang gekommen sind - so war es anfangs bei mir und es hat ewig gedauert, bis sich meine Mädels zum Kuscheln nebeneinander gehockt haben.

Ich will dich jetzt aber nicht noch mehr verunsichern. Ich finde, du solltest es einfach ausprobieren mit den Dreien. Natürlich alles genau beobachten, besonders am Anfang. Die Regeln für die VG findest du ja hier im Thread und die sind wirklich gut und haben mir in meiner Anfangszeit auch sehr sehr viel geholfen! :)

Wenn du noch weitere Fragen hast, nur raus damit. Und wenn du magst, kannst du dich und deine Schnuffels gerne hier noch genauer vorstellen - vorzugsweise mit vielen Beweisfotos :kicher:

Offline Madeline

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Dez 2012
  • Beiträge: 2

  • Meine Fotos
Re: Regeln für die Zusammenführung bei Kaninchen
« Antwort #223 am: Januar 31, 2013, 20:52:23 »
Danke Fellnase, dass du so schnell geantwortet hast:)

Also die beiden sind sich schon einmal begegnet, weil ich die beiden Ställe am Anfang gegenüber hatte und dann einfach mal versucht habe ob es vllt spontan mit den dreien klappt.
Hat es aber leider nicht, Grey hatte Bisswunden und na ja...:( :sauer:

auf jeden Fall werde ich am Wochenende ein paar schöne Bilder machen, und sie hier hochladen.

Über die VG werde ich euch auf dem laufenden halten, brauch bestimmt nochmal euren Rat :lala:


Offline chantal2602

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mai 2014
  • Beiträge: 1

  • Meine Fotos
Re: Regeln für die Zusammenführung bei Kaninchen
« Antwort #224 am: Mai 30, 2014, 11:10:46 »
Ist es normal das der Rammler das Weibchen bei der Zf angreift (also zeigt das er der Boss ist) ??  :eek:


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf