Autor Thema: Missglückte Vergesellschaftung?!  (Gelesen 2224 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline julian

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 26

  • Meine Fotos
Re: Missglückte Vergesellschaftung?!
« Antwort #10 am: März 09, 2015, 20:52:53 »
Hallo, ich bin neu hier ,sorry schon mal ,dass ich das jetzt hier reinschreibe, ist echt unpassend, ist mir mega peinlich :o
kann mir bitte jemand antworten, wäre echt nett ^^
Wie schreibe ich einen eigenen Beitrag??
ich komm da immer nur auf so was wo ich was schreiben soll ,aber an bestimmte personen schicken muss?!
wie kann ich ein Beitrag schreiben ,den jeder sehen kann und auf den dann auch jeder antworten kann??
DANKEEEE:)

Offline julian

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 26

  • Meine Fotos
7 jahre altes kaninchen schwanger!
« Antwort #11 am: März 09, 2015, 21:20:45 »
Hallo,
ich bin 15 und bin neu hier, ich habe mich extra angemeldet um schnellstmöglich eine Antwort zu erhalten. Danke im voraus:)

alsoooo... wir haben eine 7 jährige Häsin, die ende Mai sogar schon 8 wird. Früher hatten wir noch ein Männchen ,doch das ist uns leider vor 2 Jahren verstorben.
Wir sind aber gerade auf der suche nach einem neuen kastrierten Männchen. Jetzt zum eigemtlichen Thema:
am samstag habe ich erfahren, dass unsere Nachbarn auch ein kaninchen haben, männlich und seit 1(!) woche kastriert. Meine Nachbarn meinten ich könnte unser kaninchen ja mal zu ihnen ins freigehege setzten. ich habe es sofort geholt. doch sobald unsere dame im gehege war fing der nachbarshase gleich an sie zu rammeln. Wir dachten das gehört halt dazu ,egal ob kastriert oder nicht. Es erschien uns trotzdem komisch und wir entschlossen unser kaninchen wieder herauszunehmen. Heute kam uns unser kaninchen etwas komisch vor , so ruhig und müde. ich habe gleich im internet recherchiert und bin darauf gestoßen, dass kastrierte männchen noch 3-6 wochen nach der kastration zeugungsfähig sind!! Jetzt befürchten wir alle, dass sie schwanger ist... wir finden es nicht schlimm, wir würden uns sogar freuen , wenn sie tatsächlich junge bekäme. Wir haben damit etwas erfahrung: als sie 1,5 jahre alt war bekam sie schonmal junge, 6 Stück. platz wäre auch genug . aber jetzt meine fragen:
ist sie zu alt um junge zu bekommen?
was könnte passieren??
überlebt sie überhaupt?!
könnten die jungen fehlgeburten werden?



am freitag fahren wir so oder so zum tierartzt um festzustellen ob sie wirklich schwanger ist.
 bitte antworten:)

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

7 jahre altes kaninchen schwanger!
« Antwort #11 am: März 09, 2015, 21:20:45 »

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Missglückte Vergesellschaftung?!
« Antwort #12 am: März 09, 2015, 23:06:28 »
hallo julian,

also ein 7 jähriges kaninchen is defintiv zu alt um babys zu bekommen.... des is ja schon ne oma...
oh man :( hoffentlich is sie net schwanger...
ich würde dir auch dringend zu einem tierarzttermin raten...hör dir einfach mal an,was der sagt.
aber ich drücke echt die daumen, dass sie net schwanger is.
so eine schwangerschaft in einem so hohen alter kann für die babys und die mutter tödlich enden.
die kaninchenzucht is ne wissenschaft für sich, daher sollte man generell net einfach so kaninchen kreuzen.
erkrankheiten könnten verbreitet werden, die babys könnten behindert oder tot zur welt kommen... die ganze sache is viel zu riskant.
außerdem sitzten in den tierheimen und pflegestellen unzählige kaninchen die auf ein zuhause warten... da sollte man net noch mehr in die welt setzen.

bitte, bitte nie einfach so kaninchen zusammensetzen...
kaninchen sind sehr revierbezogene tiere, die vergesellschaftet werden müssen. das is ein langer prozess, der sich aber auch wirklich lohnt.
natürlich is einzelhaltung keine option, da kaninchen auch sehr soziale tiere sind und immer mindestens zu zweit gehalten werden sollten.

einen beitrag kannst du eröffnen indem du auf ein thema gehst (z.b.verhalten)und da hast du dann rechts oben ein organgens feld "neues thema" dort kannst du einen eigenen thread erstellen :)
zusammenfügen kann leider nur ein admin... da müsstest du dich vielleicht mal an Zinra wenden, die is hier der admin :)

hasenpower:
du kennst deine kaninchen am besten...
wenn du des gefühl hast, dass es net klappt, dann mach lieber 2 gruppen.
leiden sollte nun wirklich keiner...
hast du die möglicheit 2 ausreichend große gehege zu machen?
 

Offline julian

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 26

  • Meine Fotos
Re: Missglückte Vergesellschaftung?!
« Antwort #13 am: März 10, 2015, 17:51:20 »
hallo steffi, danke für deine ausführliche antwort ^^

auch ich hoffe ,dass sie nicht schwanger ist.
Wegen dem Platz müssten wir uns keine sorgen machen, wir wären bereit ein größeres Gehege zu bauen und außerdem springt unsere Kaninchendame tagsüber ganz frei im Garten herum ^^ ohne Gehege!!
Das dürften auch die Jungtiere, wenn sie alt genug sind und wir uns sicher sind, dass sie nicht entwischen können.
 
Falls sie wirklich schwanger sein sollte, was kann der Tierartzt dann machen?
Ist es wirklich zu 100% sicher, dass sie oder die jungen es nicht überleben?
kann es nicht ganz normal klappen, ich meine sie ist noch so fitt und hatte schon einiges überstanden und wie gesagt hatte sie schonmal 6 Junge
?

Offline julian

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 26

  • Meine Fotos
Re: Missglückte Vergesellschaftung?!
« Antwort #14 am: März 10, 2015, 18:21:12 »
ich stell mich echt dumm an ... >:D :wow:
ich check immer noch nicht wie das mit den beiträgen geht
ich find nicht mal das thema verhalten und wenn ich auf "sexualität" gehe dann steht nicht "neues thema" da :wow:
bitte erklären, wäre nett, dankeeeee

Offline julian

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 26

  • Meine Fotos
Re: Missglückte Vergesellschaftung?!
« Antwort #15 am: März 10, 2015, 18:57:56 »
ich schon wieder...
haben gerade den Tierartzt angerufen und ihm alles erklärt. Er meinte 7 Jahre seien auch nicht das optimale Alter, aber man könnte jetzt erst mal nichts machen. Wir sollen in 3 Wochen kommen, dann macht er Ultraschall und schaut, aber sonst kann man wohl nur hoffen, dass es klappt, falls sie echt schwanger ist :(

Ich habe im Internet gelesen, dass ein 10 Jahre altes Kaninchen schwanger war und der Tierartzt hat dann die Gebärmutter mit samt den Jungen entfernt, aber das ist doch bestimmt auch total gefährlich?
Ist es da besser man macht das oder man wartet einfach ab ob sie es schafft gibt es denn sonst keine Möglichkeiten? kann der Tierartzt ihr nicht was geben, dass die Geburt einfacher läuft?
ich mach mir so Vorwürfe :( wenn sie wegen der Schwangerschaft stirbt werde ich nie mehr glücklich ! Ich bin schuld ich wusste nicht, dass Rammler nach der Kastration noch zeugungsfähig sind :( :( :(

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Missglückte Vergesellschaftung?!
« Antwort #16 am: März 10, 2015, 19:53:38 »
hallo julian,

also du musst halt bedenken, dass wenn dein kaninchen ein mensch wäre,es schon 60 jahre alt wäre.
bei menschen is bereits schon ab 40 bzw sogar schon vorher eine schwangerschaft sehr riskant.
zu 100% is es net... aber wie gesagt, die chancen stehen hoch, dass es probleme gibt.

wenn du die jungtiere behalten möchtest, musst du dir auch über die kosten bewusst sein.
die kaninchen brauchen täglich viel frisches futter... ihr leben lang. heu, streu und was vorallem sehr teuer is, is der tierarzt.
du solltest alle rammler frühkastrieren lassen. nach einer frühkastra, kannst du die kleinen wieder direkt zur mama setzten.
so eine frühkastration kann bis zur 12. lebenswoche vorgenommen werden... denn mit 12 wochen sind die kaninchen geschlechtsreif und können somit ihre mutter oder ihre schwestern decken.
wenn die kastration später erfolgt, müssen die jungs noch 6 wochen von der mutter getrennt bleiben... da sie in dieser zeit noch voll zeugungsfähig sind.
in diesem fall müsstest du die gruppe komplett neu vergesellschaften... das is ein heikles thema, in das du dich sehr gut einlesen solltest.
die kastration der jungen rammler sind auch weitere kosten, die auf dich zukommen... ca 60 euro pro rammler.

außerdem musst du auch bedenken, das kaninchen sehr viel platz brauchen. und zwar mindestens 2 qm pro tier.
das bedeutet, dass du z.b. bei 6 jungtieren ein gehege von mindestens 14 qm brauchst.. und das sollte den kaninchen 24 stunden am tag zur verfügung stehen.
kaninchen schlafen nachts net, sondern sind da genauso aktiv wie am tag und brauchen daher auch nachts dieses platzangebot.
dieses gehege muss so geschützt sein, dass kein marder rein und kein kaninchen rauskommt.
überall wo ein hühnerei durchpasst, passt auch ein marder durch...also muss es ringsrum (auch nach unten, marder können gut buddeln) mit volierendraht abgesichert sein. auch das kostet wieder geld und der bau ist auch sehr aufwändig...

ich habe mal ein video gemacht, vielleicht verstehst du es so leichter :)
https://www.youtube.com/watch?v=dO-jTySCwu0&feature=youtu.be
die erste seite is hier eig die startseite...

 


Offline julian

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 26

  • Meine Fotos
Re: Missglückte Vergesellschaftung?!
« Antwort #17 am: März 10, 2015, 20:15:08 »
vielen dank für deine Antwort ^^ und danke, dass du extra ein Video gedreht hast. Jetzt versteh ich es, wirklich vielen dank  ^^ ^^ ^^
Ich hoffe einfach, dass es irgendwie klappen wird und noch zwei letzte Fragen:

gibt es keine Möglichkeiten die Geburt zu erleichtern?
und das mit dem Gebärmutter entfernen-wie in der letzten Nachricht genannt- ist das gefährlicher? also was meint ihr ? ist es besser sie zu entfernen? oder einfach abwarten wie sie mit der Geburt klar kommt und hoffen, dass alles glatt läuft?

 und ja, das ist mir klar, aber wie schon gesagt, es ist uns bewusst. wir haben das alles schonmal mit 6 jungen durchgemacht  ^^ aber wir würden schon versuchen die jungen an ein neues zuhause zu vermitteln, aber natürlich immer nur zu zweit ^^ und erst nach einigen Monaten und kastrieren lassen wir die rammler natürlich auch!

Außerdem ist ja noch nicht ganz sicher, dass sie wirklich schwanger ist.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf