Autor Thema: Eine neue Freundin für Mogli...  (Gelesen 2675 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #10 am: Juni 27, 2012, 17:16:12 »
Oh das sind ja wendungen  :(

gibts denn sonst keine Anlaufstellen (TH, pflegestellen...) in der nähe?

Ich würde dir davon dringend abraten, denn woher willst du bei diesem Tier wissen, ob es gesund ist oder was in ihr schlummert?
Ich würde dir zu einem Tier eine Pflegestelle raten, entweder einer privaten oder einer renomierten Organisation

mehrere vorteile:
*Charakter ist bekannt
*Krankheitsvorgeschichte bekannt
*du bekommst detailierte auskunft und somit ein gesundes tier
*die tiere sind ärztlich gecheckt und geimpft

Ohne vorher beim TA gewesen zu sein solltest du die Dame gar nicht zu Mogli lassen
Gerade bei Tieren solcher Herkunft ist eine Quarantäne von min 2 Wochen Pflicht. In der Zeit beim TA vorstellen, Kotprobe machen lassen, ist die Kotprobe sauber impfen

da kommt halt auch noch mal einiges an Geld dazu was du dir bei nem Tier von ner Pflegestelle, welches schon "fertig" ist sparen kannst

je nachdem wie das Tier auf der Pflegestelle saß (allein, in ner gruppe) kann sich dann auch die Quarantäne verkürzen....

Offline Fellnase

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 1.195
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #11 am: Juni 28, 2012, 00:09:04 »
Ich stimm Muckel da vollkommen zu! Bei diesem "Züchter"tier weißt Du ja erst recht nicht, was Du Dir ins Haus holst. Auch wenn das jetz womöglich ziemlich fies und gemein klingt :o
Ein Tier wie Annegret würde ich definitiv erstmal in Quarantäne setzen und alle notwendigen Checks machen lassen. Impfen gehört ohne Frage dazu. Und wer garantiert Dir, dass nicht auch sie Probleme mit den Zähnen hat.
Schau doch lieber wirklich erstmal bei Tierschutzorgas oder privaten Pflegestellen. Im Vermittlungsboard hier im Forum hast Du schon geguckt? Und in anderen Foren? Die Vorteile eines solchen Tieres hat Dir Muckel ja schon aufgezählt...

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #11 am: Juni 28, 2012, 00:09:04 »

Offline Mogli

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mogli + Shanti

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #12 am: Juni 28, 2012, 05:53:16 »
Natürlich hab ich schon alle aber auch wirklich ALLE Pflegestationen, Tierheime usw. abgeklappert und das mehrmals ! Auf der einen Seite find ich es ja schön, daß es dort keine Kaninchen gab aber Mogli braucht wieder jemanden...



Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #13 am: Juni 28, 2012, 07:45:45 »
Ich versteh nicht so ganz, wieso.du dir, wenn schon angeschaut, nicht eine junge, bereits kastrierte Dame raussuchst?! :wow:
Die.meisten vermitteln deutschlandweit und ich glaube nicht, dass nicht.im Umkreis von
100km eine PS ist! o_O

Der Weg mit der Züchterin scheint dir viell im Moment  die schnellste und einfachste Lösung,
aber ich befürchte, dass du damit böse in die Falle tappen kannst.
Ich mein: die Züchterin gibt eine so junge Häsin nicht ohne
Grund aus der Zucht- vorallem nicht zu so einem Spottpreis!
Da würde ich echt schon skeptisch werden.. o_O

Ich kann verstehen, dass es für Mogli sehr dringend ist, aber ehe ich mir die Weg
Katze im Sack ins Haus hole würde ich lieber drei, vier Tage mehr in
Kauf nehmen, die der junge Mann allein sitzt.
- Zumal du ja eh eine Quarantäne halten solltest, ich könnte
wetten die junge Dame hat Untermieter. :/


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.

Offline Mogli

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mogli + Shanti

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #14 am: Juni 28, 2012, 09:26:55 »
ICH HABE ALLE TIERHEIME UND STATIONEN abgegrast und es wäre schön, wenn man es mir mal glauben würde. Eine wäre dagewesen, allerdings ein Fundtier und man erklärte mir, daß ich sie haben könnte, jedoch wieder nach ca. 6 Monaten zurückgeben müßte, wenn der Besitzer auftauchen würde. Super, toll, das mache ich bestimmt nicht. Ich mach doch keine VG mit Mogli die evtl. super klappt, denn davon geht man ja aus, damit ich sie dann wieder hergeben muß. Sorry, das find ich nicht gut.
Und soweit ich weiß, wurde bei Mistery auch keine Kotprobe gemacht und sie ist im Tierheim, also könnte in ihr genauso etwas "schlummern" wie in allen anderen auch. Mogli und Shanti hatte ich damals ausm Freßnapf, da wußte ich es noch nicht besser, sie hätten auch alles mögliche haben können. Erzählen können einem die Leute alle viel.. aber auch wirklich alle... Und mehr als 100 km werde ich nicht suchen, da mir der Streß für das Tier im Auto viel zu groß wäre, ich finde das jetzt schon sehr grenzwertig.

Ich hab gestern nochmals mit der Besitzerin telefoniert und sie hat mir versichert, daß sie gesund ist, sonst hätte sie sie mir auch nicht angeboten und wenn sie sie nicht mir geben würde, hätte sie sie nächstes Jahr wieder in die Zucht aufgenommen. Und schon gar nicht hätte sie mir angeboten, sie zurückzunehmen, wenn es mit Mogli auch keinen Fall klappen würde. Sie hatte sie auch nicht zum Verkauf, sondern andere, ich hab dann trotzdem einfach mal angerufen und nachgefragt, ob sie evtl. auch eine "ältere" hätte. Sie hätte 2 Stück gehabt.

Also ich habe nicht das Gefühl, daß ich mich zuwenig bemüht habe oder so. Ich hab mir die Finger wund gewählt, ein paar haben nicht mal zurückgerufen, wenn nur der AB dran war. Und wenn ich nicht so "vorbelastet" wäre, dann würde es vielleicht auch noch anders aussehen. Aber da ist jeder anders und letztendlich muß ich mit dem Tierchen immer zum Zähne kürzen und wieder Angst haben - und ich möchte einfach mal, daß Ruhe einkehrt. Und das Nala, so wird sie dann heißen, "kränker" ist, das bezweifle ich. Warum sollte sie ? Und eine ganz junge von ein paar Wochen setze ich Mogli mit 4 Jahren nicht dazu, da hat mir auch jedes Tierheim sowie der TA auch davon abgeraten.



Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #15 am: Juni 28, 2012, 10:52:19 »
Nimms mir nicht übel, aber warum fragst du im Forum um Meinungen,
wenn du sie dann nicht hören willst/ihnen keinerlei Beachtung schenkst?

Keiner hier meint es böse, wir geben lediglich Denkanstöße und versuchen
dir zu vermitteln, dass die von dir gewählte Entscheidung sich nicht als die Sinnvollste
herausstellen kann.

Aber du hast deine Entscheidung ja nun schon getroffen und vermittelst
das Gefühl, dass du dich von jedem unserer Worte angegriffen fühlst -
was gar nicht nötig ist. :aaah:


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.

Offline Mogli

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 840
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mogli + Shanti

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #16 am: Juni 28, 2012, 11:07:48 »
Diese "Denkanstöße" hab ich ja auch schon alle vorher in die Tat umgesetzt, nicht umsonst hab ich ja alles abtelefoniert. Aber ich bekomme langsam das Gefühl, daß man meine Situation auch nicht vesteht, nicht verstehen will. Und dem Tierchen nutzt es nachher auch nix, wenn ich total am Ende bin.

Jede Entscheidung kann sich als nicht die Sinnvollste rausstellen aber man könnte mir ja auch mal sagen, daß man sich freut, daß ich überhaupt ein Mädel gefunden habe, was ja gar nicht einfach ist im ähnlichen Alter. Junge, mit 4-6 Wochen, was ein absolutes NO GO ist, hätte ich genug haben können.



Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #17 am: Juni 28, 2012, 12:11:02 »
Wen du uns verrätst wo du wohnst haben wir vielleicht doch noch was in Petto?
Dir Kaninchenszene kennt einander und da gibt es mitunter weitreichende Kontakte
die nicht immer öffentlich erkennbar sind.

Wir wollen dir alle helfen, Myri, das verstehst du hoffentilch?
Ich hätte auch ganz arg Angst was du dir mit Annegret ins Haus holst :(
Was wenn sie schwanger/ Befallen von Kokzidien, Flöhen, Haarlingen,
Infektionen oder eben auch ein Zahnhasi ist??  Das weiß hier gerade keiner,
aber die sicheren Infos hast du eben erst wenn das Kind schon im Brunnen ist.
Allei aus diesem Grund wollen wir dir ein anderes Kaninchenmädel beschaffen,
wenn du uns dir helfen lässt???
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Eine neue Freundin für Mogli...
« Antwort #18 am: Juni 28, 2012, 13:01:57 »
wenn du mir sagst, wo du wohnst, was genau du suchst, dann suche ich dir gerne mädels von seriösen stellen raus, momentan hab ich ja zeit ;)

Es gibt so viele Tiere auf Pflegestellen, allein zB beim KS die alle keine jungen Hüpfer mehr sind, ich denke also nicht, dass irgendwer gezwungen ist auf Züchtertiere "auszuweichen"


Solltest du sie aber trotzdem holen, ist dann die Quarantäne gewährleistet? Minimum 14 tage, besser wäre etwas mehr
Raum dafür ist da?

es geht ja bei allen Bedenken hier um dich und um Mogli. das tier vom züchter heißt für dich:

Kosten die auf dich zukommen, die du wo anders sparen könntest. mal hochgerechnet, wenn dein TA nur den einfachen satz verlangt, also Midnestpreis:

*Allgemeinutnersuchung: 9€
*Kotprobe: 15€
*nach sauberer Kotprobe Grundimmunisierung des Tieres, also 2 mal RHD und Myxo impfen: min 40€
*das tier selbst 15 €

bist du schon bei 80€, in einem anderen Thema sprachst du das Geldthema an...

Und da wurde noch nix in der Kotprobe gefunden, meist haben so Tiere aber zumindest Hefen, viele auch kokzidien

Grad bei "ausrangierten" Zuchttieren wäre dann noch ne Untersuchung der Gebärmutter ratsam

Dann bedeutet so ne Quarantäne natürlich auch für den Mensch extrem Aufwand, ich spreche aus Erfahrung, hatte ja vor kurzem unseren Pflegi Schrödi hier. Erstmal nen Platz außerhalb der Wohnung finden, dann jedes mal andere Schuhe, Hose an, anderes Kehrzeug, viel Händewaschen und desinfizieren, bis dann eben klar ist, dass nix eingeschleppt ist...

Für Mogli bedeutet es dann natürlich noch mehrere Wochen allein sein, bis die Quarantäne rum ist...

Tiere von ner PS können meist ne aktuelle Kotprobe vorlegen, sind geimpft, die Mädels meist sogar kastriert. Da hat man zwar dann eventuell ne etwas höhere schutzgebühr, aber hat trotzdem nicht so viel Geld auszugeben. Und du sparst dir wie gesagt ne lange Quarantäne, je nachdem wie das tier saß. und wenn die letzte untersuchung und kotprobe noch nicht lange zurück liegt (viele machen dir aber noch eine bevor das tier auszieht) sparst du dir auch den stress


Also es ist nicht so, dass wir dich hier ärgern wollen, wir wollen es dir gerne erleichtern, aber wenn du gerne den schwierigeren weg wählen möchtest, dann tue es

Ich muss nur sagen, dass ich da ehrlich etwas bedenken habe, gerade wenn ich sehe wie sehr dich das jetzt alles mitgenommen hat.

bist du wirklich gewappnet wenn das tier dir Hefen, Kokzidien, würmer o.ä. einschleppt? Eventuell ne Zahnfehlstellung hat? Vll weil ausrangiertes Zuchttier bald kastriert werden muss?

Genau in diesen Bedenken bin ich nämlich voll bei deiner Situation und dem Gedanken, dass du bitte nicht bald ganz am Ende sein sollst...


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf