Autor Thema: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?  (Gelesen 3706 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CherryPie

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Sep 2011
  • Beiträge: 221
  • Geschlecht: Weiblich
  • blubb blubb

  • Meine Fotos
2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« am: Oktober 18, 2011, 00:10:37 »
Hallo, wie einige von euch wissen bi ich Möhrchenspender von Molly & Willi.

Jetzt habe ich noch ein Widderpärchen (haben die Namen Chino & Maus bekommen) aufgenommen und vor 4 Stunden die VG begonnen, Neutraler Raum alles abgesichert frisches Grün, Heu, Wasser, ein paar Häuser und Erhöhungen.

Gab natürliches ganz schönes Gerangel, aber relativ harmlos. Nur Chino, der eigentlich der neue Chef zu sein scheint, den hats an der Nase erwischt und es floss Blut!

Nun hab ich aber gelesen, das etwas Blut noch nicht so wild wäre, es hat auch schon wieder aufgehört. Is das okay so?

Seit ca 1 Stunde hockt so ziemlich jeder in einer Ecke und solange keiner zu nah an Chino kommt, ist es ruhig.

Ich hab die VG im Schlafzimmer gemacht, kann ich die Nins da jetzt über Nacht zusammen lassen, oder doch lieber wieder in getrennte Gehege?


ach ja, ein wort an zinra: es hat sich heute bei TA ja nun eindeutig bestätigt, das willi ne allergie hat. er ist auch immer noch (fast) niesfrei, wir haben jetz augentropfen bekommen, vislube.
ich habe mir die widder gestern das erste mal live angeschaut und habe sie sofort mitgenommen.
die krallen waren total lang, sie saßen zu zweit in einem 1 meter außenstall, mit sägespänen gefüllt. und die besitzerin gab zu das die tiere bis auf die kastra, noch NIE einen TA gesehen haben, obwohl er ihr zB auch schon ein loch ins ohr gebissen hat!
sie wurden heut durch meine TÄ geimpft und untersucht, alles okay. zum glück!

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #1 am: Oktober 18, 2011, 00:16:14 »
Hast du das mit dem Schnupfen denn fertig abgeklärt gehabt ob das auch kein Kaninchenschnupfen ist?

Und Quarantäne hast du gehalten mit den Neuen?

Ein wenig Blut find ich jetzt nicht so schlimm, solange da jetzt keine Wunde ist die versorgt gehört, sondern nur ne Schramme

Einmal zusammen bitte nicht mehr trennen (außer es gibt noch ernste Wunden!), denn wenn du sie auseinander nimmst dann musst du sie gleich wieder richtig trennen für längere zeit um dann wieder auf neutralem boden von vorne anzufangen...

also wenns jetzt ruhig ist und nicht groß bedrohlich würde ich zusammen lassen

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #1 am: Oktober 18, 2011, 00:16:14 »

Offline CherryPie

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Sep 2011
  • Beiträge: 221
  • Geschlecht: Weiblich
  • blubb blubb

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #2 am: Oktober 18, 2011, 00:18:30 »
dann lass ich sie jetzt zusammen, danke.

Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #3 am: Oktober 18, 2011, 09:59:30 »
haii.

Wenn die beiden Neuzugänge, abgesehen von der Kastra, noch nie einen
TA gesehen haben, hätte ich aber eine Quarantäne von mindestens 10 Tage eingehalten -
auch wenn sie äußerlich oké sind, können sie sowohl Endo- als auch Ektoparasiten
bei sich tragen und womöglich auf deine anderen beiden übertragen!! :wow:
Es ist vor allem für den kleinen Allergiker, der hoffentlich keinen Schnupfen hat,
gefährlich, da sein Immunsystem ohnehin nicht das Stärkste ist.
Es ist ein bisschen fahrlässig, sie sofort zu VGn, wo du die beiden Neuzugänge doch
gerade mal einen Tag kennst [und das nicht nur wegen möglicher Krankheiten,
sondern auch wegen des Verhaltens!!] :weissnich:

mist.ii


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.

Offline CherryPie

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Sep 2011
  • Beiträge: 221
  • Geschlecht: Weiblich
  • blubb blubb

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #4 am: Oktober 18, 2011, 11:34:11 »
mist.ii:
also ich habe, als wir am sonntag bei mir ankamen, schon erstmal äußerlich auf milben, flöhe, läuse untersucht, die zähne angeguckt und auch eigentlich den ganzen tag beide beobachtet.
die köttel, sowie blinddarmkot sehen normal aus und riechen auch so. und ich hab echt noch nie so lange krallen gesehn, die standen ca 1cm aus dem fell hervor!!


trennen bringt da wohl nix mehr, und zB hefen sind doch auch nicht ansteckend, dachte ich?
alles andere wird sich zeigen.

und JA, wie ich oben schrieb, willi ist eindeutig allergisch, kein kaninchenschnupfen oder sonstiges.

stand der vg ist: alle sitzen noch immer in ihrer eigenen ecke, molly und willi fressen aber zusammen, allerdings dürfen chino und maus nicht an die futterstelle... :( ich halte es aber für falsch, jedem seine eigene futterstelle vor die nase zu stellen. sie sollen ja zusammenfinden. seh ich das richtig? soll ich abwarten?
zum heu haben ja alle zugang, verhungern werden sie also nicht.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #5 am: Oktober 18, 2011, 13:01:32 »
Gerade anfangs muss das Futter allen Tieren zugänglich sein.
Klar sollen sie zueinander finden, aber das klappt gerade so früh
meist nicht übers Futter, das kann auch schief gehen.
Tu den beiden den gefallen und nach mehrere Futterstellen.

Dass du die zwei neuen zu dir geholt hast ist wirklich toll,
aber gerade wenn du solche Beschreibungen gibst, wäre eine
Quarantäne besser gewesen. Nicht immer kann man alles sehen...

Wie hat dein TA die allergie entdeckt? Und vorallem gegen was?
Gibt tatsächlich auch Kaninchen mit Heuschnupfen :jo:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #6 am: Oktober 18, 2011, 13:17:39 »


Wie hat dein TA die allergie entdeckt? Und vorallem gegen was?
Gibt tatsächlich auch Kaninchen mit Heuschnupfen :jo:

genauso, wie es trockene Schnupfer gibt, die nen kaninchenschnupfenerreger in sich tragen, aber nicht nass schnupfen

Und bei kaninchen die schon so lange Krallen haben kann man ja davon ausgehen dass die in den letzten monaten keinen TA gesehen haben

Aber herzlichen Glückwunsch dafür, dass du anhand von Farbe und Geruch der Köttel sehen kannst ob die Tiere Kokzidien, Würmer, Pilze und co haben!


Offline CherryPie

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Sep 2011
  • Beiträge: 221
  • Geschlecht: Weiblich
  • blubb blubb

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #7 am: Oktober 18, 2011, 16:19:06 »
also wir haben ja nun einige verschiedene einstreu probiert, ganz ohne zu niesen hat es wirklich nur auf tüchern geklappt. wenig bei sägespänen (komisch) und dieser rindenmulch einstreu. hanfeinstreu ginge auch halbwegs, aber die fliegt immer quer durchs gehege und erfüllt somit nicht ihren zweck...

daraufhin meinte die TÄ eben das willi wohl eine allergie auf stäube jeder art hätte. antibiotikum schlug ja nicht an, genausowenig wie die aufbauspritze. ach ja, beim abstrich wurden leider auch nur n paar entzündete zellen festgestellt, was heißt das denn jetzt? sie hat aber auf jeden fall klipp und klar gesagt das es nicht DER kaninchenschnupfen ist!

besagte augtentropfen gebe ich ihm mehrmals täglich, er scheint auch etwas besser luft zu bekommen, allerdings ist der weiße ausfluß noch etwas da.

momentan sind sie ja im schlafzimmer auf pvc boden, ich hab noch ein paar kleine teppiche ausgelegt, damit es nciht zu kalt von unten ist. heu, grün & wasser sind jetzt  in 2 ecken, damit alle dran kommen.

wenn sie ins neue gehege kommen (wir bauen gerade noch dran) werde ich wahrscheinlich bei handtüchern und teppichen bleiben, ist wohl am schonensten für willi. evtl mach ich noch den rindenmulch drüber, der duftet so gut. (=

Offline CherryPie

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Sep 2011
  • Beiträge: 221
  • Geschlecht: Weiblich
  • blubb blubb

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #8 am: Oktober 19, 2011, 14:51:09 »
und schon wieder fliesst blut, diesmal hat chino mollys ohr erwischt. 2 kleine bisswunden, die auch schon nicht mehr bluten. schlimm?

also chino is echt voll aggressiv, jeder der in seine nähe kommt, wird angegriffen. wie lange geht das denn für gewöhnlich?

bei molly und willis VG ging es quasi über nacht...

habe sie eben ins neue gehege umgesetzt.

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 2 Pärchen vergesellschaften, 1. Nacht!?
« Antwort #9 am: Oktober 19, 2011, 14:59:20 »
VGs können auch wochenlang dauern!
des kommt eben ganz auf die kaninchen an.
manche lieben sich vom ersten augenblick an, andere mögen sich überhaupt net leiden.
kleine verletzungen sind eig normal. wenn net viel blut fließt is es ok... guck dir aber die wunde gut an und versorg sie.

is des neue gehege denn ein neutraler ort?
eig sollte man des erst tun, wenn sich alle gut verstehen und schon zusammen gekuschelt haben.
denn so eine neue umgebung kann wieder neue aggressionen hervorrufen. der rang muss ja wieder ausgemacht werden...
wenn des gehege net neutral war, sondern schon des revier von den 2 "alten" nins, dann kanns böse werden...


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf