Autor Thema: Kastraten und trächtiges Weibchen  (Gelesen 5179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Utopia

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 11

  • Meine Fotos
Kastraten und trächtiges Weibchen
« am: November 01, 2010, 22:24:57 »
Hej,
ich plan eim frühjahr meinen ersten Wurf Hasenkinder und wollte mich mal frühzeitig informieren ;D
Muss ich meinen Kastraten von der Häsin (wenn sie gedeckt worden ist) trennen ?
Oder kann er mit ihr und den Jungen zusammenbleiben ?
lG Utopia

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #1 am: November 02, 2010, 07:52:48 »
Hallo Utopia,

schön dass du dich vor dem wichtigen Ereignis informieren möchtest.
Wir hier jedoch sind dafür nicht das richtige Forum, da wir nicht viel für geplanten Nachwuchs übrig haben ;)
Das hat nichts mit dir zu tun, sondern mit der Einstellung die sich Tag für Tag eben ergibt, wenn man
täglich mit neuen Vermittlungsgesuchen unzähliger heimatloser Schlapp-/Langohren konfrontiert wird.

Sollten dich die heimatlosen Tiere nicht umstimmen, könntest du ebenfalls im Tierheim helfen gehen,
dort sitzen mit Sicherheit asuch trächtige Tiere, deren Gehege du reinigen oder eine Patenschaft übernehmen darfst.
Wir erlebten es öfter schon so, dass manche eben mal Babies wollen um die kleinen Süßen zu sehen und anzufassen.


Und ansonsten empfehle ich dir eine Züchterseite, wenn du immernoch von Nachwuchs überzeugt bist.
Ein Tip von mir: Vermehrung nur von Tieren, deren vorangegenene Generationen (ja nicht nur eine)
100% gesund und ohne Zahnprobleme waren.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #1 am: November 02, 2010, 07:52:48 »

Offline Juli

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 1.477
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #2 am: November 02, 2010, 09:12:48 »
Hallo Utopia,

ich finde es auch schonmal gut, dass du dich vorher informieren möchtest.  ;)

Meine Bitte an dich wäre auch, dein Vorhaben noch einmal zu überdenken.
Die Gründe hat Zinra dir ja schon genannt.
So etwas ist auch sehr verantwortungsvoll und man muss einiges beachten.
Hierzu möchte ich dir noch folgenden Thread empfehlen: http://board.wackelnasen.net/nachwuchs_erwuenscht-t775.0.html

Bitte überlege es dir noch einmal, ob die geplante Vermehrung wirklich sein muss! ;)
Liebe Grüße von Juli,
mit Kasimir und Hermine
& mit den Sternen- Nins Bounty, Emmy, Ricky, Mary und Flymo im  :herzi: ...

Offline Utopia

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 11

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #3 am: November 02, 2010, 20:50:14 »
Ich bin sozusagen Besitzerin zweier Zuchthasen, die Häsin soll einmal gedeckt werden. Ich glaub schon das das das roichtige Forum ist, die meisten Züchter halten nicht viel von Kastraten & vergesselschafteten Tieren, da diese meistens nur Gebrauchsgegenstände sind ;)
Ich will ja keinen Nachwuchs weil er so süß ist, (dafür hab ich doch meine großen, die Kleinen find ich eher nicht sooo niedlich ;)) sondern einfach als "Zuchtaußenstation". Für den weiteren Verbleib der Kleinen ist schon längst gesorgt, das wusste ich auch schon bevor ich überhaupt zugestimmt hab, sie decken zu lassen ;)
Trotz allem hätte ich gerne eine Antwort auf meine Frage ?

Und übrigens bin ich keine 14 Jahre alt und finde es total toll, im Tierheim zu helfen.

Auch meine zwei sind eigentlich "Nottiere".

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #4 am: November 02, 2010, 21:08:03 »
Ob du 14 bist oder 30 macht für mich keinen Unterschied, wenn unerfahrene Hände im Spiel sind. :)
Warum du dich zur Zucht bereit erklärst ohne davon etwas zu wissen finde ich nach wie vor unverantwortlich.
Aus diesem Grund kann ich auf deine Frage keine Antwort geben.
Du fühlst dich sicher von mir unverstanden und/oder vor den Kopf gestoßen, das kann ich durchaus nachvollziehen
aber ich hoffe ganz fest, du hörst die kleine Stimme in deinem Kopf, die dir sagt, dass du die Tiere aufgenommen
hast war gut aber welche Verantwortung du dir damit zusätzlich aufgehalst hast leider nicht... :(

Ich hab da noch eine unbequeme Frage:
welcher veratwortungsvolle Züchter lagert seine Zuchttiere aus in unerfahrene Hände? :gruebel:
Zucht ist etwas großes aber ich habe gerade nicht das Gefühl, dass in diesem Fall der Begriff korrekt erfüllt wird.

Und übrigens bin ich keine 14 Jahre alt und finde es total toll, im Tierheim zu helfen.

Auch meine zwei sind eigentlich "Nottiere".
Das find ich echt toll, dann müsstest du mich doch aber verstehen.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline ute

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2008
  • Beiträge: 2.855
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teddy, Lilly & Emely

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #5 am: November 02, 2010, 21:18:10 »
Hallo Utopia,

Ich glaub schon das das das roichtige Forum ist

Mit Fragen über Zucht und Nachwuchs sind wir es definitiv nicht, wir sind ein reines Lieberhaberforum und die Mehrzahl der User hat daher keine Ahnung von Vermehrung und Aufzucht und wollen es ganz sicher nicht!

Ich bin sozusagen Besitzerin zweier Zuchthasen, die Häsin soll einmal gedeckt werden.

Wie meinst du das? Weiter unten schreibst du, dass deine Nasen Notfellchen sind. Ach nur zur Info, du hast sicher keine Hasen sondern Kaninchen ;)

Ich will ja keinen Nachwuchs weil er so süß ist, (dafür hab ich doch meine großen, die Kleinen find ich eher nicht sooo niedlich ;)) sondern einfach als "Zuchtaußenstation". Für den weiteren Verbleib der Kleinen ist schon längst gesorgt, das wusste ich auch schon bevor ich überhaupt zugestimmt hab, sie decken zu lassen ;)

Jetzt versteh ich noch weniger, warum du es überhaupt machen willst :weissnich: Um was geht es, um Geld? :rolleyes:

Und wenn du das für einen sogenannten "Züchter" machst, müsste der eigentlich genau wissen, wie man so etwas handhabt. Aber Vermehrer, die mit den ihnen anvertrauten Lebewesen Gewinn machen wollten, haben davon natürlich keine Ahnung.  :sauer:

Ich hoffe wirklich, du überlegst nochmal gründlich und lässt die Finger davon und informierst dich genau über artgerechte Haltung von Kaninchen und bietest deinen Beiden ein glückliches Leben, ohne, dass sie dafür was tun müssen.

Dafür sind wir dann wirklich genau das richtige Forum ;)


Offline Utopia

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2010
  • Beiträge: 11

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #6 am: November 02, 2010, 21:37:16 »
Natürlich mach ich alles falsch & hatte noch nie Tiere :)
Ich quäle meine Kleinen auch den lieben langen Tag, falls ihr das noch nicht rausgelesen habt.
Beide leben natürlich in einem 50x50cm Käfig in ihrer eigenen Scheiße.

-> ich hab das Kaninchen an einem Abend spontan bekommen. "Nimm es, oder es kommt entweder zu einem 9jährigen Jungen oder in die Wurst." Hätte ich wohl nicht machen wsollen, weil ich ja keine Ahnung hab...

Kaninchen zählen für mich zu den Hasenartigen, Hase ist Kaninchen, Kaninchen ist Hase. Ich finde den Begriff "Höäsin" wirklich netter als "Weibchen".

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #7 am: November 02, 2010, 21:41:44 »
:wow:
Irgendwie hab ich mir schon gedacht, dass das Thema in diese Richtung läuft. Schade, dass du dich angegriffen fühlst. Ich glaube nicht, dass irgendjemand vor hatte, dir zu nahe zu treten oder dir gar unterstellt hat, du würdest deine Tiere quälen.

Ich persönlich kann dir einfach überhaupt nich folgen  :o Ist das Tier jetzt ein Schlachttier oder eine Zuchthäsin? Beides geht wohl nicht.
Erklär uns doch bitte einfach, warum die Häsin unbedingt gedeckt werden soll, dann haben wir vielleicht auch mehr Verständnis für dein Geschriebenes.
Ohne die wichtigen Informationen, was da eigentlich lief und läuft, sieht es nunmal nicht nach einem verantwortungsvollen Halter aus.
Das solltest du jetzt nicht persönlich nehmen, denn wir kennen dich seit gefühlten 3 Minuten und das nur als anonymen user im Forum. Wie sollen wir dich und deine Haltung denn bitte einschätzen können? Das können wir leider nur über dein Geschriebenes...

Offline polly

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2010
  • Beiträge: 1.194
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #8 am: November 02, 2010, 22:13:21 »
Also, wenn ich das richtig verstanden habe, dann brauchte der Züchter den Platz oder wollte die Nins nicht mehr durchfüttern.
Er hat sie Dir gegeben und irgendwie war die ganze Geschichte an die Bedingung geknüpft, dass Du ihm dafür einen Wurf überlässt (den er dann ja nicht selbst durchfüttern und versorgen muss. Das machst ja dann Du und er muss sie nur noch verkaufen.
Stimmt das so?
Wenn ja, dann sollte eigentlich der Züchter eins auf den Deckel bekommen und nicht Utopia, denn dann macht der mit der ganzen Sache einen Riesenreibach.
Ich hoffe, dass das dann bei dem einen Wurf bleibt und der Züchter wenigstens so verantwortungsvoll ist, einen geeigneten Rammler herauszusuchen (Stichwort Letalkaktor) und die medizinische Grundversorgung übernimmt.

So und damit wende ich mich an alle aus dem Forum: Was die Zucht selbst angeht, da können wir nicht weiterhelfen, dafür fehlt es uns einfach an Fachwissen (und die Forenregeln würden es auch nicht zulassen, da wir gar keine Tipps zu diesem Thema geben dürfen).
Aber wenn Utopia hier hergefunden hat, um es ihren Kaninchen (vom angesprochenen Punkt mal abgesehen) so schön wie möglich zu machen, wenn sie sich über Gehege und passende Einrichtungen, über Fütterung und Krankheiten informieren möchte, dann finde ich, sollten wir sie hier willkommen heißen, anstatt auf andere Foren zu verweisen.
Den Zuchtpunkt müssen wir natürlich wirklich außen vor lassen. Das ist tatsächlich kein Thema für dieses Forum.

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kastraten und trächtiges Weibchen
« Antwort #9 am: November 02, 2010, 22:19:27 »
Wer hat Utopia mit welchen Fragen zu Gehege, passender Einrichtung, Fütterung und Krankheiten an ein anderes Forum verwiesen? :gruebel:
Ich persönlich freu mich über jeden Zuwachs im Forum und bin immer interessiert an neuen Leuten und ihren Geschichten. Wir unterstützen keine Vermehrer und wollen keine Diskussionen zur Zucht. Das ist alles!


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf