Autor Thema: Chiva und ihre Hormone  (Gelesen 13191 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #50 am: Februar 26, 2012, 12:53:13 »
Hej,
die Naht an Chivas Bauch sieht gut aus und heute hab ich sie endlich erlöst. Ich hab sie mit Manni und Zickchen im Wohnzimmer zusammengesetzt und da alles friedlich blieb, hab ich sie nach ner Stunde wieder ins Zimmer zurückgesetzt. Auch jetzt ist alles friedlich, nur Zickchen traut dem Frieden noch nicht und rennt weiter vor Chiva weg, aber ich denke das wird sich mit der Zeit geben, denn sie muss erstmal begreifen, das Chiva sich verändert hat.

G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #51 am: Februar 26, 2012, 13:46:57 »
Wie sie aussieht in ihrem Body :liebe3:
Aber schön, das so langsam auch bei dir wieder Harmonie einzuziehen scheint.

Merkst du an Chiva schon eindeutige Veränderungen?
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #51 am: Februar 26, 2012, 13:46:57 »

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #52 am: Februar 26, 2012, 16:20:28 »
Hej,
kann ich noch nicht wirklich sagen, jedenfalls hat sie Zickchen noch nicht berammelt, Manni aber schon. Das kann aber auch daran liegen, dass Zickchen immer die Flucht ergreift und sich Chiva auch nicht wirklich für sie interessiert, aber hinterher gejagt ist sie Zickchen noch nicht.

Muss ich weiter beobachten!
G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #53 am: März 18, 2012, 18:46:21 »
Aber jetzt müsste man doch was merken und ihre Wunden sind gut verheilt??
Wie geht es einer dreier Gruppe? :wink3:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #54 am: März 21, 2012, 11:56:13 »
Hej,
der TA hat bei der letzten Kontrolle der Naht gesagt: "Selbstmordversuch missglückt!", dass heißt die Naht ist sehr gut verheilt und sie fühlt sich wieder pudelwohl.

Also, sie randaliert sehr viel weniger, sie ist stubenreiner und sie ist anschmiegsamer/verkuschelter, nur Zickchen traut dem Braten immer noch nicht und läuft weiter vor ihr weg.
G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf