Autor Thema: Chiva und ihre Hormone  (Gelesen 14562 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #10 am: April 18, 2011, 17:49:32 »
primel meinte eben dies
Zitat
Häsinnen sind ja in der Regel alle 14 Tage hitzig
denn das ist ja nicht so

Kaninchen haben keinen festen Zyklus  ;) sondern der eisprung wird durch den Nackenbiss ausgelöst
und die hitze halt durch die hormone, die halt aus verschiedenen gründen zur hitze führen können

gut beobachten und vll auch die häufigkeit aufschreiben finde ich gut
sollte sie gar nicht mehr zur ruhe kommen würde ich dann eventuell auch schon früher kastrieren

ansonsten wartet meine TÄ auch gerne bis in den herbst, da eben da die meisten nicht sooft hitzig sind und während einer SS oder Hitze ja nicht unbedingt kastriert werden sollte, außer es gibt keine andere Möglichkeit

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #11 am: April 18, 2011, 18:04:22 »
Galastop würde ich auf keinen Fall benutzen.
Selbst wenn ein wenig Milch kommen würde,sind die Nebenwirkungen enorm.
Das sind echte Hormonbomben.

Du kannst das Futter reduzieren,
wenig Eiweiß,magere Kost.
Als Globuli gibt es Pulsatilla C30, zweimal die Woche 1 Menge direkt ins Mäulchen.
Keinen Sellerie, Haferflocken oder Petersilie.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #11 am: April 18, 2011, 18:04:22 »

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #12 am: April 18, 2011, 19:14:40 »
Hej,
primel meinte eben dies
Zitat
Häsinnen sind ja in der Regel alle 14 Tage hitzig
denn das ist ja nicht so

Kaninchen haben keinen festen Zyklus  ;) sondern der eisprung wird durch den Nackenbiss ausgelöst
und die hitze halt durch die hormone, die halt aus verschiedenen gründen zur hitze führen können

gut beobachten und vll auch die häufigkeit aufschreiben finde ich gut
sollte sie gar nicht mehr zur ruhe kommen würde ich dann eventuell auch schon früher kastrieren
Das ist mir schon klar und hab das wohl etwas falsch formuliert, denn meinen und sagen ist ja ein nicht kleiner Unterschied.

Allerdings hab ich das bei Zickchen erlebt und erlebe es bei Chiva momentan noch so, dass sie wirkl. 14-tägl. nen Knall haben/hatte. Aber berammeln tun sie sich höchst selten, so dass es wohl so ist, dass ich das durch den Nackengriff auslöse, wenn ich z.B. den Gesundheitscheck mache, sie auf den Balkon bringe oder zum TA fahre, weil die drei Nasen alles andere tun, aber nicht freiwillig in die TB hoppeln. Sonst nehme ich sie nicht hoch, sondern lege mich zum Kuscheln zu ihnen auf den Boden, liegen Nase an Nase und mir werden die Augenbrauen gepflegt.

Du kannst das Futter reduzieren, wenig Eiweiß,magere Kost.
Als Globuli gibt es Pulsatilla C30, zweimal die Woche 1 Menge direkt ins Mäulchen. Keinen Sellerie, Haferflocken oder Petersilie.
Reduzieren kann ich das Futter nicht, da Manni sonst zu wenig bekommt, aber umstellen werd ich es.

Das mit den Globuli hab ich bisher noch nie ausprobiert, aber wenn es sich bald nicht verbessert, werd ich das definitiv tun.
G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #13 am: Mai 18, 2011, 00:27:22 »
Hej,
Chiva hat letzte Woche wieder randaliert und hat als Krönung erneut ein Nest gebaut. >:D

G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #14 am: Mai 18, 2011, 09:36:30 »
och mensch so ein mist
vll doch mal mit nem TA sprechen?

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #15 am: Mai 18, 2011, 11:35:36 »
Hej,
hab ich schon, letzten Monat.

Wir haben dort besprochen, dass ich die ganze Sache weiter beobachte und wir möglichst bis zum Herbst mit der mögl. Kastration warten, weil es nicht sinnvoll ist sie mitten in ihrem hormonellen Chaos zu kastrieren. Die TA vertritt die Theorie, dass der Auslöser der Frühling ist.
G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #16 am: Mai 18, 2011, 11:41:34 »
Meine TÄ kastriert auch lieber im herbst (wir haben bis November gewartet), da man in der Hochphase eher nicht kastrieren sollte, außer eben es ist dringend und man kann nicht mehr warten...

Wenn du das gefühl hast die süße kann das bis dahin weg stecken würde ich auch bis herbst warten...

sollte es aber mehr werden und sie gar nicht mehr von selbst rauskommen, dann würde ich es nochmal ansprechen und eventuell auch früher kastrieren...

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #17 am: Mai 19, 2011, 00:10:07 »
Hej,
naja, bisher gibt es noch ne kurze Phase von 1-1,5 Wo in der sie etw. ruhiger und umgänglicher ist. Tja und dann kommt die Hitze und danach die SSS u. dann ist sie wieder unerträglich (randalieren, Zickchen jagen, knurren, sich mit Manni anlegen und versuchen mich auch zu beißen).
So schlimm wie bei Zickchen damals ist es noch immer nicht, aber es nervt Manni, Zickchen und mich tierisch und für Chiva ist der Stress ja auch nicht gerade toll.
G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.

Offline Molle

  • Die wilde Hummel
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2006
  • Beiträge: 1.484
  • Geschlecht: Weiblich
    • Rabbits on tour

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #18 am: Januar 30, 2012, 18:20:51 »
Hej,
heute war es endlich so weit. Nachdem Manni und Zickchen letztes Jahr unter ihren Scheinschwangerschaften leiden mussten, ich Bisswunden davongetragen habe und sie eine wahre Vandalin war, hab ich Chiva heute gegen 9.00 Uhr beim TA abgegeben zur Kastra und hab sie vor ner Stunde abgeholt.

Sie ist wach, noch ein bissl unkoordiniert und kuckt ziemlich bedröppelt aus der Wäsche, aber ansonsten ist alles in Ordnung mit ihr.
Gefressen, geköddelt, getrunken und Urin abgesetzt hat sie noch nicht.

Die Gebärmutter war nicht pathologisch verändert!

Hier die ersten Eindrücke von der Terrorqueen:


G L G  v o n  M o l l e,  m e i n e n  S c h n u f f e l s  u.  Ö k e n


Es ist nicht die Frage, ob Tiere intelligent sind,
sondern was sie dafür anstellen müssen,
damit wir es ihnen glauben.

Offline mirimimi

  • Kraulsüchtig
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 1.780
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://elesie-design.com
    • Youtube's channel

  • Meine Fotos
Re: Chiva und ihre Hormone
« Antwort #19 am: Januar 30, 2012, 21:17:10 »
Schicker Aufzug  ;)

Drück euch die Daumen dass sie sich gut und schnell erholt.  :jo:

Bei Josi wars ja neulich auch soweit und sie hat nur Silberspray auf die Naht bekommen und es auch brav in Ruhe gelassen.
Inzwischen ist sie gsd schonwieder in der normalität angekommen  :)
wer meine Schreibfehler findet darf sie gern behalten :irre:



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf