Autor Thema: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)  (Gelesen 7304 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« am: November 08, 2010, 10:41:11 »
Hallo ihr Lieben
Wie viele vielleicht hier schon mitbekommen haben, überlegen wir ja nun schon etwas länger unsere beiden Mädels kastrieren zu lassen.

Nun haben wir das Geld endlich zusammen (ist ja für zwei Weiber auf einmal nicht grad wenig..) und seit wir nun besprochen haben, dass das Geld da ist und wir es langsam machen könnten, drehen die Weiber wieder ab.
Es ist also mehr als nötig.
Seit ein paar Tagen sind schon wieder beide hitzig, kurz vorher hatte ich aber auch schon wieder 2 Nester gefunden.
Momentan verhalten sich die beiden so:
http://www.youtube.com/watch?v=Kb1_1WeWkdM
und so
http://www.youtube.com/watch?v=eUY4n7D_vBQ

sieht vielleicht auf den ersten Blick putzig aus, stresst aber beide (und mich auch...) ungemein. wenn man genau hinsieht sieht man wie die kinne vom vielen makieren schon total nass sind, es wird mal wieder ALLES angepinkelt, beide rammeln sich wirklich stundenlang bromselnd durch das Zimmer...
Tuia scheint mir dabei mehr gestresst als Ninú, sie frisst auch weniger, da sie sich nicht in die Nähe der anderen traut zum fressen (aber mehr als mehrere häufchen gemüse verteilen kann ich auch nicht..), die anderen könnten ja zu ihrem gemüsehaufen kommen oder sich bewegen. sie kriegt genügend ab, aber eben erst später und führt vorher richtige "tänze" ums futter und die fressenden anderen auf.

Nun hab ich eben bei der TÄ angerufen, die rufen mich dann später zurück, wann nen Termin für beide frei ist...

Oh man ich bin so hibbelig. gerne hätte ich es noch herausgezögert, aber nach dem wochenende jetzt ist es denke ich mehr als nötig...
Es ist so schwer zu entscheiden. Man hat ja immer Angst bei so einem großen Eingriff und man weiß nie, ob es wirklich richtig ist.

was meint ihr, zumindest nach dem was ihr oben so seht?

Grüße von einer total hibbeligen Muckel (die sich wahrscheinlich fühlt wie ihre Mädels grad :kicher:)

Offline Paloma

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Okt 2007
  • Beiträge: 1.192
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #1 am: November 08, 2010, 15:25:58 »
Man könnte meinen dass da grade eine VG abläuft so wie die Beiden sich verhalten :wow:

Natürlich ist das die richtige Entscheidung :knull: du wirst unendlich froh sein wenn es endlich überstanden ist.
Und die Mädels sind dann auch endlich von ihrem Stress befreit. Die Beiden kommen mir so vor als würden sie eigentlich viel lieber kuscheln aber können nicht weil die Hormone verrückt spielen :hr: Lieb haben sie sich ja trotz allem.

Es wird alles gut gehen, ganz sicher. Ich war dmals auch so furchtbar aufgeregt. Jetzt hoffe ich dass ihr bald einen Termin bekommt und die Mädels sich gegenseitig "das Pfötchen halten" können.
Bald wirst du nur noch daran denken wie gut es war sie kastrieren zu lassen. So geht es mir jedenfalls.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #1 am: November 08, 2010, 15:25:58 »

Offline Siena_Dyne

  • Punker-Bunny
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 1.058
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #2 am: November 08, 2010, 15:41:59 »
Ich denke auch das es das Beste is den Beiden den Stress zu nehmen.
Die Daumen und Pfötchen sind hier gedrückt. Es wird alles gut gehen und dann werden die beiden mit Sicherheit auch ruhiger.

Mal ne Frage zu dem Thema "hitzig" sein: Light macht auch sehr viel Randale, beschränkt sich aber nur auf die Gehegeelemente. Grunzt hier auch rum und will Shadow rammeln. Aber nen Nest hat sie nich gebaut. Die is ja gerade mal nen Jahr alt, aber ich wollte wissen ob das auch ga nich sein muss, das die sich nen Nest bauen?!
Kämpfer für die richtige Portion Möhren sind nun; SpecialAgent Light und Sergeant Spot.

SuperShadow kämpft nun im Regenbogenland für die richtige Portion!

http://www.derwesten.de/nrz/Sein-Name-war-Bond-id810311.html

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #3 am: November 08, 2010, 15:43:21 »
Danke Paloma :knull: Das hab ich grad gebraucht. Du hast das ja auch schon alles hinter dir...da beruhigt mich das schon ungemein.
angst hat man halt trotzdem, es kann ja immer was passieren...


Ja, lieben tun die sich trotzdem. Es gibt pausen, da kuscheln sie...aber dann auf einmal kriegen sie nen stich und los gehts...komischerweise hält Yranor sich komplett raus, deswegen kann ich mir auch ganz sicher sein, dass es nix mit der rangfolge zu tun hat, denn dann mischt er immer mit  :kicher: aber der guckt immer nur ganz verstört, was die mädels da für stücke aufführen...

Habe jetzt einen Termin: 24.11. Passt mir jetzt eigentlich nicht so, die woche vorher wär mir lieber gewesen, aber da es der einzige Termin noch im November ist ist es ok.
Bei ihr geht wohl nur der Termin, weil für die OPs halt extra noch ne zweite TÄ dazu kommen muss, das macht sie aus Sicherheitsgründen so.

Was mich irritiert hat: erstmal hat sie mich richtig aufgeklärt und nochmal betont dass die beiden unbedingt vorher fressen müssen und ich auch ausreichend lieblingsfutter mitgeben soll.
aber dann meinte sie ich solle die beiden dann von yranor trennen  :wow:
ich hab aber immer überall gelesen, dass sie danach gleich wieder in die gruppe zurück sollen?

Ich meinte dann zu ihr, dass ich das nicht so super fände, weil ich die möglichkeit nicht wirklich habe, vor allem für eine erneute VG. da meinte sie dann soll ich halt nen Gitter durchs zimmer ziehen, damit sie sich weiterhin sehen und riechen können.
Ja aber, das ist doch das letzte was man tun soll
aber nicht dass ihr jetzt sagt ich soll mir ne andere TÄ suchen, bis auf den punkt ist sie wirklich wirklich super und ich vertrau ihr da auch vollstens mit der Kastra...

wie habt ihr das gemacht, die es schon hinter sich haben?
Muss ich wirklich Angst haben, dass Yranor sie attackiert und den Mädels etwas passiert?

Oh man, die Zeit bis dahin wird echt lang....

@siena: nein nicht jede hitzigkeit muss in nestbau ändern.
allerdings hat deine kleine jetzt auch grad so das Pubertätsalter. ich würde das jetzt mal weiter beobachten

Offline Broesel

  • Riesen Hasen - riesen Herz!
  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 858
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #4 am: November 08, 2010, 16:07:24 »
Toll, dass ihr es jetzt endlich machen lassen könnt!
Deine Weiber und Du...ihr werdet erleichtert sein danach ;) Es ist die richtige Entscheidung Muckel.
Überleg nur, was du denen damit ersparst. Klar, das ist jetzt mal ein "großer Batzen Stress". Aber dann ist es vorbei und die haben den Rest ihres Lebens Ruhe und Frieden!

Ich sollte auch ein bisschen Heu und Möhren in die Transportbox tun, damit sie gleich was zum Mümmeln hat, wenn sie aufwacht.
Allerdings sollte ich davor nicht füttern.

Bei uns wars kein Problem danach und ich habe die beiden auch nicht getrennt gehalten.
Warum sollte Yranor auch auf die beiden losgehen? Soooo lange dauert eine Kastra nicht, dass er vergisst wer die Mädels sind.
Da die zwei eh erstmal ruhig sind und den ganzen Tag nur schlafen werden, denke ich nicht, dass da was passiert.
Auch die Gefahr, dass sie sich gegenseitig was tun ist m. E. gering.

Setzt sie doch zusammen...bleib dabei (wirste ja eh) und wenn die sich wirklich fetzen sollten kannst du immernoch trennen. Aber einfach so trennen würde ich nicht. Dann haste doppelt Stress mit Kastra und später nochmal mit der VG.

Püppi, alias Flauschi. Buddelqueen und Kartonzerstörerin
Brösel, alias Bröselkind. Gegner der PET-Flaschen und Türspaltdurchhoppler

Offline Paloma

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Okt 2007
  • Beiträge: 1.192
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #5 am: November 08, 2010, 17:04:24 »
Ach, das ist wahrscheinlich nur besonders vorsichtig von der Tierärztin.
Ein nicht so erfahrener Halter würde die Tiere vielleicht auf engerem Raum zusammen halten und könnte dann auch nicht beurteilen ob der Stress für die Patienten zu groß wird.
Aber du kannst das ja. Sollte es wirklich passieren dass Yranor die Beiden irgendwie stresst oder am gesund werden hindert würdest du ja eingreifen.
Von daher würde ich sie auch auf keinen Fall trennen. Muss man der Tierärztin ja nicht verraten ;)

Verstehen kann ich sie trotzdem. Vorsicht ist besser als Nachsicht, sie kann ja nicht beurteilen wie harmonisch deine Gruppe ist und will wahrscheinlich einfach keine geplatzen oder infizierten Nähte, wenn Yranor auf einmal Radau machen würde wenn die beiden sich erholen sollten.

Ich drücke auch die Daumen, der 24. ist bestimmt ganz schnell da. Und zwischen den Jahren habt ihr dann bestimmt schon ganz gelassene und ausgeglichene Kaninchendamen die gar nicht mehr an Rammeln denken. :)

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #6 am: November 08, 2010, 17:39:05 »
Danke euch
Ja dann werd ich sie wie geplant zusammen lassen, dabei bleiben werd ich eh
Am nächsten Tag werd ich auch daheim bleiben, da hätte ich eh nur eine Vorlesung ohne Anwesenheitspflicht und wir kriegen da eh ganz lieben Besuch, da lohnt es sich doppelt  :kicher: (und ich hab dann gleich noch mentale unterstützung)

Yranor ist schon ein echt grober, aber ich glaube jetzt nicht dass er sofort auf sie los geht. im zimmer riecht es ja auch nach den beiden, ich werd ja nur bevor sie kommen die klos frisch machen (können da dann holzpellets und stroh rein? und kann ich die strohkiste dann drin lassen?) und würde halt sonst einfach nicht zu sehr putzen, damit es nach den beiden noch riecht
sie haben ja auch echt genügend platz um sich zurück zu ziehen.

Offline Juli

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 1.477
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #7 am: November 08, 2010, 17:56:20 »
Muckel, ich denke auch, dass es die richtige Entscheidung ist, um wirklich Ruhe und Harmonie in die Gruppe zu bekommen.  :knull:

Ich selber habe keine Erfahrung mit Weiber Kastras, aber habe hier im Forum schon einige postive Berichte darüber gelesen.
Ich kann die TÄ auch verstehen, dass sie dir dazu rät, sie zu trennen. Ich würde das aber situationsabhängig entscheiden und schauen, wie es ihnen nach der OP geht. 
Wenn du sie länger trennst, wird das bestimmt komplizierter.
Ich denke, auch hier ist einfach wichtig, genau zu beobachten und dann im Bedarfsfall zu entscheiden. Da ist es ja schonmal gut, dass du den nächsten Tag frei hast.

Meine Emmy hatte ja im Sommer auch eine kleine OP (am Kiefer). Da habe ich sie am Tag der OP noch alleine gehalten, aber dann recht schnell wieder zurück in die Gruppe gesetzt und alles hat super geklappt.  ;)

Yranor ist schon ein echt grober

Wirklich?? In dem Videos sieht er so ruhig und lieb aus...  :liebe3:

Was mich mal interessieren würde (Frage an diejenigen mit Erfahrung von Weiber-Kastra):  :what:
Was waren denn für Verhaltensänderungen erkennbar und wie lange hat das ab der OP gedauert?
Hatte das Auswirkungen auf die Gruppe (Rangordnung)?
Liebe Grüße von Juli,
mit Kasimir und Hermine
& mit den Sternen- Nins Bounty, Emmy, Ricky, Mary und Flymo im  :herzi: ...

Offline Paloma

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Okt 2007
  • Beiträge: 1.192
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #8 am: November 08, 2010, 22:49:41 »
Für die ersten Tage würde ich doch auf Tüchern halten, da hast du die Hygiene einfach besser im Griff.
Klar, das ist immer richtig viel Arbeit und ne Menge Wäsche (wenn man die vollgepinkelten Tücher überhaupt waschen will).
Für solche Fälle habe ich mich bei Ikea eingedeckt, da gibt es Gästehandtücher für 20 oder 30 Cent das Stück.
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20075966
Hier ist es ja.

Naja du kontrollierst die Wunden ja sowieso, dann kann man ja abschätzen ab wann wieder Streu rein kann. Denn Strohkarton würde ich die ersten Tage auch rausnehmen. Es ist zwar echt unwahrscheinlich dass da wirklich ein Halm blöd in die Wunde piekst, aber sicher ist sicher, das muss ja einfach nicht sein.
Aber deine TÄ ist ja sehr vorsichtig, die kannst du ja auch dazu fragen.

Offline Broesel

  • Riesen Hasen - riesen Herz!
  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 858
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Bei uns ist es auch bald soweit...(Weiberkastra)
« Antwort #9 am: November 09, 2010, 09:12:44 »
Eigentlich soll man ja auf Tüchern halten...aber ich habs damals nicht gemacht.
Da ich diese Strohpellets habe und die nicht stauben und auch nicht klein und flusig sind, hab ich mir da keine Gedanken gemacht. Jeden Tag (mehrmals) sauber machen ist logisch.
Bei den Tüchern hatte ich ein ungutes Gefühl, weil ich nicht wollte, dass sie dort groß das Buddeln anfängt.
Außerdem finde ich es schlicht und ergreifend eklig.
Ich persönlich finds auch irgendwie hygienischer, wenn dass gleich versickert und weg ist. Wenn die dann auf den vollgepieselten Tüchern liegen oder die unter den Bauch buddeln...ich weiß nicht :weissnich:

@ Juli: ich glaube das ist unterschiedlich aber bei uns ging es sehr schnell.
Sie hat nach der OP von heute auf morgen nicht mehr markiert und gerammelt. Die zwei Tage nach der OP waren eh die ruhigsten in ihrem Leben :rofl:
Ich hatte schon nach ungefähr 4 oder 5 Wochen das Gefühl, dass sie wieder ganz "runter gekommen" ist und nicht mehr aggro ist.

Püppi, alias Flauschi. Buddelqueen und Kartonzerstörerin
Brösel, alias Bröselkind. Gegner der PET-Flaschen und Türspaltdurchhoppler


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf