Autor Thema: Baby Tot-Muttertier komisch-steckt fest??? Dringend  (Gelesen 6102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Baby Tot-Muttertier komisch-steckt fest??? Dringend
« Antwort #10 am: Juli 06, 2011, 08:30:04 »
Und nun nach dem ganzen Stress für dich deine Familie und vorallem für die Häsin den unkastrierten kastrieren und dann alle 3 zusammenführen ... sowas sollte nicht wieder vorkommen für das arme Mädel


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Offline Baby

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Jul 2011
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Weiblich
  • I will miss U so much

  • Meine Fotos
Re: Baby Tot-Muttertier komisch-steckt fest??? Dringend
« Antwort #11 am: August 18, 2011, 17:07:55 »
Sorry, ich hatte keine Zeit um wieder online zu gehen und so..
Jetzt die gute Nachricht:
Der Häsin geht es prächtig! Sie hat Antibiotika bekommen gegen eine Gebärmutterentzündung und hat das auch alles sehr gut überstanden. Der Stall hat zwei Stockwerke und ist ziemlich groß, das genaue Maß kenne ich nicht. Selbst gebaut, eigentlich für 4 Ninchen gedacht gewesen.
Unser unkastri-Rammler ist leider schon 8 (ab Sept. 9) und alle raten und davon ab ihn zu Kastrieren. Laut TA und dem Züchtern unserer Häsen ist die Chance das er die Nakose überleben würde 2%.
Sonst hätten wir es ja schon längst getan. Er ist auch nicht mehr sehr Imunstark, weshalb es schon mit 5 sein Todesurteil gewesen wäre. Tut mir echt leid für den Hoppler, aber es geht nun einmal nicht :(
Während du dir noch das schönste Hoppelhäschen aussuchst, habe ich schon eine Aufangstation für die aufgemacht, die Leute wie du nicht wollen

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Baby Tot-Muttertier komisch-steckt fest??? Dringend
« Antwort #11 am: August 18, 2011, 17:07:55 »

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Baby Tot-Muttertier komisch-steckt fest??? Dringend
« Antwort #12 am: August 18, 2011, 18:42:26 »
Oha, Überlebenschance von 2%... das klingt mir aber sehr übertrieben!
Es haben schon wesentlich ältere Kaninchenopis eine Kastra prima überstanden.
Du solltest einfach drauf achten, dass der kastrierende Tierarzt eine Inhalationsnarkose verwendet. Daraus wachen Kaninchen problemlos wieder auf.
Die Kastration selber is so ein kleiner Eingriff, dass dem Tierchen davon erstrecht kein Todesrisiko droht  :hr:

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Baby Tot-Muttertier komisch-steckt fest??? Dringend
« Antwort #13 am: August 18, 2011, 20:25:34 »
Glückwunsch zur gesunden Ninchendame! :freu:

Laut TA und dem Züchtern unserer Häsen ist die Chance das er die Nakose überleben würde 2%.

Wenn ich das so lese und deine vorherigen Schilderungen
einbeziehe hoffe ich, ihr habt nicht immernoch den selben TA??
Du hast von bisher nicht so kompetenten Ärzten geschrieben...
Vielleicht liegt da das Problem? Die Kastration eines Rammlers
ist wirklich kein großer Eingriff dauert wenige Minuten und
benötigt dementsprechend wenig Narkosemittel (Gas ist das
Mittel der Wahl, erfahrungsgemäß leicht zu verarbeiten!)
Und wenn der Züchter sagt das Kaninchen würde nur fünf
Jahre leben, siehst du ja dass seine Meinung nicht die beste ist.

Und selbst wenn er nicht kastriert ist, er bleibt doch nicht mit
bei dem Weibchen und dem kastrierten Rammler?
Wo hast du deinen Opi denn nun untergebracht?


Selbst gebaut, eigentlich für 4 Ninchen gedacht gewesen.
Dann solltest du zumindest ungefähre Maße kennen ^^
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Re: Baby Tot-Muttertier komisch-steckt fest??? Dringend
« Antwort #14 am: August 19, 2011, 01:16:43 »
Wenn deine Häsin bereits an einer Gebärmutterentzündung erkrankt ist,
solltest du dich dringend um einen erfahrenen und kompetenten TA bemühen..

[Tut mir leid das zu sagen, aber um ehrlich zu sein klingt deiner weder nach dem
einen noch nach dem anderen - im Gegenteil: TA die solche Urteile fällen sind
in der Regel einfach zu bequem! Und zur Züchterin: Ich glaube kaum, das
so jemand ein OP-Risiko realistisch einschätzen kann. Insbesondere dann, wenn
sie Kaninchen züchtet, die eine Immunschwäche aufweisen!!  :rolleyes:]

..und die Dame kastrieren lassen. Eine Entzündung kommt nicht von ungefähr
und tritt häufig nach der folgenden Scheinschwangerschaft erneut auf!
Eine vorsorgliche Maßnahme wäre, auch wenn eine Weiber-Kastra recht
invasiv ist, eine echte Chance für deine Häsin! [Ich hoffe nicht, dass deine
Züchterin eine von denen ist, den ihrem Klientel eine Kastration verbietet,
falls man im Nachhinein noch Profit aus den Tieren schöpfen will!! :haue:]


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf