Autor Thema: Aggression nach Kastration  (Gelesen 3883 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lauralillila

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Jul 2011
  • Beiträge: 2

  • Meine Fotos
Aggression nach Kastration
« am: Juli 07, 2011, 22:38:10 »
Hallo,

ich habe seit zwei Wochen zwei kleine Zwergkaninchen. :lala:
Ein Männchen und ein Weibchen. Die beiden sind 8 Wochen alt und waren bis heute ein Herz und eine Seele.
Heute wurde der kleine Mann der Frühkastration unterzogen. Ich hatte sie erst eine Stunde getrennt sitzen, da beide aber sehr traurig waren, habe ich sie wieder zusammengesetzt, die Tierärztin meinte auch, das sei kein Problem.
Die Kaninchen waren sehr froh, wieder zusammen zu sein und leckten sich und schmusten.
Nach ca. 6 Stunden wurde es plötlich extrem laut im Käfig, als ich gucken ging, waren sie dabei auf einander loszugehen. Dabei flogen richtig die Fetzen/das Fell.

Ist das normal? Geht das wieder weg? Was soll ich tun? :weissnich:

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Aggression nach Kastration
« Antwort #1 am: Juli 07, 2011, 23:00:32 »
Hallo Laura

kann schon sein das sie plötzlich sich zoffen .... TA Geruch oder sie merkt das er ned sooo fit ist wie sonst und versucht zu dominieren ....

ich würde die beiden, wenn es schlimmer wird trennen, denn der kleine Mann hat ne OP hinter sich und kann zusätzlichen Stress ned brauchen ....

trenne dann so das sie sich nicht sehen und riechen können und führe beide nach 1 Woche auf neutralen Raum wieder zusammen


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Aggression nach Kastration
« Antwort #1 am: Juli 07, 2011, 23:00:32 »

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Aggression nach Kastration
« Antwort #2 am: Juli 08, 2011, 10:05:00 »
Huhu Laura :hw:

ich glaub was Nina schrieb ist schon ganz richtig.

Wichtig ist wirklich, falls es zu schlimmeren Kämpfen (mit
blutigen Verletzungen) kommt, dass du doe beiden ternnst.
Jedes Tier in einem fremden Zimmer und dann erneut in
einem für die beiden fremden neuen Zimmer zusammenbringen.
Das ist wichtig, weil sonst die Erholungspause umsonst war und
es wieder sinnlos zu Streit kommt.
Sollten sie nicht schlimm kämpfen werde sie sich schon bald
wieder zusammenraufen.

Kontrolliere auch bitte ab und zu die Kastrationsnarbe, ob sie
trocken und ohne Blut ist.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Tosh

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Mär 2008
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Aggression nach Kastration
« Antwort #3 am: Juli 08, 2011, 10:58:59 »
Ich kann da Nina und Zinra nur zustimmen  :yeah:

Nach ca. 6 Stunden wurde es plötlich extrem laut im Käfig, als ich gucken ging, waren sie dabei auf einander loszugehen. Dabei flogen richtig die Fetzen/das Fell.

Hälst du beide in einem Käfig???  :weissnich:

Offline Lauralillila

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Jul 2011
  • Beiträge: 2

  • Meine Fotos
Re: Aggression nach Kastration
« Antwort #4 am: Juli 08, 2011, 15:48:23 »
Danke für die Antworten!

@ tosh: ich habe im wohnzimmer einen käfig, ließ sie bisher immer zusammen im zimmer hoppeln und im garten steht ein stall, an den ich beide gewöhnen wollte. da sitzt jetzt das weibchen drin, der junge ist im käfig im wohnzimmer!

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Aggression nach Kastration
« Antwort #5 am: Juli 08, 2011, 15:58:19 »
Das mit dem Käfig wäre auch meine Frage gewesen...
Also sind sie im Käfig oder im Stall schon immer mal eingesperrt?

Das birgt halt riesen Aggressionspotential, wenn man Kaninchen auf so wenig Platz zusammen sperrt, da ist es nicht verwunderlich, wenn sie da zoffen, dann noch nach der OP...

grundsätzlich sollten zwei Tiere dauerhaft (also 24 stunden am Tag) minimum 4m² Fläche zur Verfügung haben.

Kannst du dies in Form eines Innengeheges zB bieten?


Offline Tosh

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Mär 2008
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Aggression nach Kastration
« Antwort #6 am: Juli 11, 2011, 14:19:07 »
Ich denke auch das der Platzmangel womögliche Aggressionen noch verstärkt. Wie Muckel schon sagt, am Besten dauerhaft Auslauf bieten von min. 4m². Dir würde es doch bestimmt auch nicht in einem Käfig oder in einem Stall gefallen, oder?  ;)


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf