Autor Thema: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?  (Gelesen 11505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sims

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Apr 2006
  • Beiträge: 2.976
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.simsoli.com

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #10 am: Juli 21, 2008, 21:06:37 »
also es kann mehrere gründe haben, wieso noch keine hoden zu finden sind.

1. das kaninchen hängt in seiner entwicklung. hatte ich bei meinem cappuccino auch, war einfach für sein alter viel zu weit zurückgeblieben.

2. die hoden wachsen in den bauchraum. das ist wiederum garnicht so ungefährlich (hodenkrebs) und sollte trotz bauchschnitt entfernt werden.

3. das kaninchen hatte die hoden einfach nur eingezogen und die tierärztin war nicht so erfahren damit.

würde dir also raten, doch eine zweite meinung einzuholen. dann bist du auf der sicheren seite!
lg. sims.

Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #11 am: Juli 21, 2008, 21:08:52 »
1. das kaninchen hängt in seiner entwicklung. hatte ich bei meinem cappuccino auch, war einfach für sein alter viel zu weit zurückgeblieben.

Bei meinem Lucifer und auch Leviathan war es genauso.
Liebe Grüße,
Shinokaori

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #11 am: Juli 21, 2008, 21:08:52 »

Offline tivoti

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2008
  • Beiträge: 1.037
  • Geschlecht: Weiblich
  • Myxomatose ist heilbar!

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #12 am: Juli 21, 2008, 21:12:35 »
Doch, mich !!

Für mich klingt es sehr einleuchtend und logisch.

Die Hormone steuern so gut wie alles.....auch das Wohlbefinden...

Wie sehr die Sexualhormone involviert sind weiß ich allerdings nicht.

Offline Sebian150

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 115
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #13 am: Juli 21, 2008, 23:05:44 »
Oje, da hab ich was angefangen...  :lala: die Meinungen scheinen bei diesem Thema ganz schön auseinander zu gehen.

Zitat
Du bist 100 % sicher das Dein Tier 17 Wochen ist?
Und auch sicher das es ein Rammler ist?
Kann es sein das der Rammler seine Hoden nur eingezogen hat,weil er von der Untersuchung erschrocken war?
An Primel: Darauf, dass er 17 Wochen alt ist, will ich nicht bauen. Als ich ihn holte, sagte der Verkäufer, er sei ca. 10 Wochen. Rammler? Hmm, eigentlich schon. Das mit dem einziehen ist mir neu. Aber eine Möglichkeit. Und was nu? Anderer Tierarzt?

@ sims und Shinokaori: Und ab wann hat sich das bei euren Tieren verändert?
Ich bin genau das, was ich zu sein scheine
und doch das Gegenteil von allem was ich bin.
@Sebian H.

Offline tivoti

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2008
  • Beiträge: 1.037
  • Geschlecht: Weiblich
  • Myxomatose ist heilbar!

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #14 am: Juli 21, 2008, 23:22:31 »
Also, wenn Ninis Angst bekommen, ziehen sie ihren Hoden in den Bauchraum, das ist schon richtig.

Mit etwas Erfahrung kannst Du sie auch da abtasten.

Es ist nicht so einfach Männchen und Weibchen in diesem Alter auseinander zu halten, da kann schon mal ein fehler unterlaufen.

Wenn er schon 17 Wochen alt sein sollte, dann wäre er schon geschlechtsreif.

Also, um Hoden zu entfernen müssen sie schon greifbar sein.

Lebt Dein "Böckchen" alleine ??

Wenn ja, dann warte erstmal noch ab.
Oder such Dir jemanden, der das Geschlecht richtig bestimmen kann.

Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #15 am: Juli 21, 2008, 23:22:51 »
Bei meinem Luci kam es ganz spät.
Teils waren sich die Ärzte nichtmal einig, ob er Männlein oder Weiblein war.
Mal dies, mal das.

Irgendwann begann mein Luci zu rammeln, da war er ca. 6 Monate alt.
Habe dann nachgeschaut und ich sah deutlich 2 Hoden.
Also sofort von Lilith getrennt und einen Kastratermin ausgemacht.
(Bis zu dem Tag dachten letztendlich alle, er wäre eine Dame, darum saß er auch nicht von Lilith getrennt.)

Ich habe meinen Luci wöchentlich "untersucht" und nie etwas gesehen.
Bis zu besagtem Tag...

Mein Leviathan konnte auch erst mit 5 Monaten kastriert werden.

Aber ich muss dazu sagen, Luci war schon immer sehr klein und auch bei Levi ist das der Fall.
Liebe Grüße,
Shinokaori

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #16 am: Juli 21, 2008, 23:23:40 »
Ohr ab,Bein ab,alle Zähen raus,scheißegal wie das Tier am Ende dasteht,hauptsach nicht vermehren.

Und das ist jetzt sachlich, oder was? :rolleyes:

Hat einer überhauptmal über meinen Ansatz des Denkens nachgedacht?

Aha, es ist also dein Denkansatz. Hab ich's mir doch gedacht.

Warum propagieren Tierschutzorgas das denn?

Ganz einfach: Weil damit den Tieren erspart wird, für mindestens 6 Wochen in Einzelhaft zu müssen und weil es sich positiv auf das Sozialverhalten der Rammler auswirkt, wenn sie nie richtig geschlechtsreif waren.

Kann nur mit dem Kopf schütteln ,meinst Du wirklicg eine Kastration im Babyalter wirkt sich nicht auf die Gesundheit und die Entwicklung eines Kaninchens aus?

Ja, meine ich. Weil ich heute zum ersten Mal etwas anderes gehört habe. Zeig mir ordentliche unabhängige Quellen, dann bin ich bereit weiter darüber nachzudenken, ansonsten sehe ich das Thema als erledigt an.

Oje, da hab ich was angefangen...  :lala: die Meinungen scheinen bei diesem Thema ganz schön auseinander zu gehen.

Da mach dir mal keine Gedanken. ;) Hier geht eigentlich nur eine Meinung auseinander :rolleyes:
LG von Thorsten

Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #17 am: Juli 21, 2008, 23:41:30 »
Sehr "schöner" Beitrag, Dodo.
Sehe das genauso.

Da mach dir mal keine Gedanken. ;) Hier geht eigentlich nur eine Meinung auseinander :rolleyes:

Liebe Grüße,
Shinokaori

Offline tivoti

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2008
  • Beiträge: 1.037
  • Geschlecht: Weiblich
  • Myxomatose ist heilbar!

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #18 am: Juli 21, 2008, 23:53:33 »
Naja, so ne Hormonumstellung wirkt sich ja schon auf die Entwicklung aus.....wie schon gesagt wurde, z.B. auf das Sozialverhalten.

Überleg mal die Hormonumstellung bei einer Frau in den Wechseljahren....  :wow:

Um sachlich zu bleiben....sicher verursacht das etwas.....genaueres sollte man vielleicht mal in Erfahrung bringen, würde mich mal interessieren.

Ich hab meinen 2. Böcki auch früh kastrieren lassen, seit dem ist er etwas scheuer als zuvor, ansonsten, bis jetzt keine weiteren, für mich sichtbaren, Auswirkungen.


Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: keine sichtbaren Hoden mit 17 Wochen-trotzdem kastrieren?
« Antwort #19 am: Juli 22, 2008, 08:39:40 »
Schön das Du Dir Gedanken machst.
Andere gucken anscheinend nicht über den Tellerrand.
Wäre ich von einer Tierschutzorga und kein Züchter würden sie es sicherlich aufsaugen.

Themen hierzu findet man reichlich im Internet,wer sich nicht schlau lesen will sondern blind in eine vorgegeben Richtung rennt bitteschön.

Dazu brauch man keine Meinung zu propagieren sondern nur ein bischen nachdenken.

Ich erinnere mich an eine Essigdisqussion,davon wurde hier auch noch nie gehört.
Da wurde auch nicht nachgedacht oder mal ne ph Tabelle rausgekramt und nachgerechnet,nein,erstmal wurde geschimpft.WICHTIG!

Natürlich ist es kein Zufall das vermeindliche *Tierschützer* für und Züchter gegen Frühkastration bei Abgabetieren sind.
Und das unter Züchterseiten und Liebhabern normal über das Thema mit Pro und CONTRA disqutiert werden kann ist auch Zufall.

Contra gibt es anscheinend nicht,zu nichts was *Tierschutz* sein soll,nicht hier.

@sebian150:

Weißt Du wieviel Dein Tierchen wog als Du es bekamst?
Mir kommen 700 Gramm bei 17 Wochen sehr wenig vor.
Vielleicht hat der Verkaäufer getüddelt und der Knirps war doch erst 6 Wochen?
Dann würde das den eventuell fehlenden Hoden erklären,indem er einfach noch nicht da ist.

Ist es denn dringend mit der Kastra?Ich meine hast Du ihn mit Weibern sitzen?




Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf