Autor Thema: Kastration meines Widders  (Gelesen 2577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chabuha

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Kastration meines Widders
« am: Juni 14, 2008, 18:20:17 »
Mein Widder ist nun 6 Monate alt und fängt an zu beißen und überall hinzumachen. Ich habe ihn 4 Monate. Wird eine Kastration dies vermindern? Ich habe Angst, dass mein Hasi nach der Kastration nicht mehr aus der Narkose aufwacht.
 
Wie lange muss ich warten, wenn ich ihm eine Häsin dazusetzen möchte und was muss ich beachten? Kann es passieren, dass sie sich nicht verstehen werden?

Vielen Dank für eure Hilfe.
Andrea

Offline chabuha

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Mein Hasi pinkelt alles an und beißt! HILFE!
« Antwort #1 am: Juni 15, 2008, 13:36:26 »
Hallo,
vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Seit ca. 2 Wochen pinkelt mein Kaninchen alles an, wenn er Auslauf hat. Er ist 6 Monate alt und ein Rammler. Sobald er aus dem Käfig springt geht es los, das hat er vorher nie gemacht. In der ganzen Wohnung wird zudem auch noch schön Kot verteilt. Wenn man es dann sauber machen will, stürmt er auf meinen Freund oder mich zu und beißt uns. Das hat er auch nie gemacht vorher. Er hat nie gebissen. Was kann es nur sein? Wir beschäftigen uns sehr viel mit ihm, Auslauf hat er auch mindestens 3 - 4 Stunden am Tag. Hat jemand einen Rat von euch?
Sollte er vielleich lieber kastriert werden? Was kommt dann auf uns zu? Nachbehandlung usw.?

Vielen lieben Dank schonmal.
Andrea

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Mein Hasi pinkelt alles an und beißt! HILFE!
« Antwort #1 am: Juni 15, 2008, 13:36:26 »

Offline mel

  • WN-Goldstück
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Mai 2007
  • Beiträge: 3.134
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Mein Hasi pinkelt alles an und beißt! HILFE!
« Antwort #2 am: Juni 15, 2008, 14:06:08 »
Liebe Andrea,
als erstes würde ich ihn kastrieren lassen, kostet ca. 35 EUR. Nachbehandlung ist dann eigentlich kostenfrei, wenn keine Komplikationen / Entzündungen auftreten.
Wenn er wieder fit ist würde ich ihm unbedingt eine Partnerin holen, er fühlt sich einsam und langweilt sich. Menschen können keinen Ersatz bieten.. bitte bitte gib ihm ein Mädchen für die Gesellschaft. Du müsstest dann in einem neutralen Raum die ZF machen, nachdem Du Deine neue Hasendame 1 Wo. allein gehalten hast und sie sich eingewöhnt hat und Du sicher sein kannst, dass sie gesund ist...

ich denk mal, dass dein kleiner Schatz dann wieder ganz lieb wird.

Offline Shinokaori

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Nov 2006
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Mein Hasi pinkelt alles an und beißt! HILFE!
« Antwort #3 am: Juni 15, 2008, 14:22:02 »
Schließe mich Mel an.

Bitte lass deinen Rammler kastrieren.
Die Preise unterscheiden sich von Region und Tierarzt erheblich.
Ich zahle bei meiner TÄ für eine Rammlerkastra ca. 50€.
Die zahle ich aber gern, da meine TÄ wirklich sehr kaninchenkundig ist, anders als so manch anderer Tierarzt.

Bevor du eine Dame dazu holst, solltest du 6 Wochen nach der Kastration abwarten, denn in dieser Zeit ist der Rammler noch zeugungsfähig.
An deiner Stelle würde ich z.B. beim Kaninchenschutz, der Kaninchenhilfe oder einer anderen Organisation nach einer Dame gucken. Dann weißt du nämlich am ehesten, woran du bist, was den Gesundheitszustand des Tieres angeht.
Liebe Grüße,
Shinokaori

Offline chabuha

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Mein Hasi pinkelt alles an und beißt! HILFE!
« Antwort #4 am: Juni 15, 2008, 15:29:37 »
Hallo ihr lieben,

wir hatten eh vor nach der Kastration ein Mädchen dazuzuholen.
Dann auch eins aus dem Tierheim, da sind so viele liebe Ninis die eine Familie suchen.
Werde mich morgen gleich bei meiner TÄ erkundigen, was die Kastra kostet. Habe nur etwas Angst, dass es Komplikationen gibt.
Wieviel älter oder jünger kann das Mädel dann sein? Er ist bald 7 Monate alt.
Kann man die Ninis nicht gleich zusammensetzen? Oder würden sie sich dann fetzen?

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Kastration meines Widders
« Antwort #5 am: Juni 15, 2008, 15:45:43 »
Hallo Andrea,

das Markieren wird wahrscheinlich nach einer Kastration verschwinden. Beim Beißen müsste man zunächst ein bisschen mehr Ursachenforschung betreiben.
Erzähl doch mal ein bisschen mehr. Wie lebt er? Wo lebt er? Wann und wen beißt er?

Dass er alleine lebt hast du ja schon geschrieben. Auch das kann ein Grund für Verhaltensauffälligkeiten sein. Es ist auf jeden Fall in keinster Weise artgerecht. Schon allein aus dem Grund ist eine Kastration dringend angeraten. Nach 6 Wochen kann er dann mit einer Häsin vergesellschaftet werden.
Es kann passieren, dass sie sich nicht verstehen, ja. Die Wahrscheinlichkeit ist aber bei dieser Konstellation - und wenn man ein paar >>> Regeln <<< einhält - sehr hoch, dass es klappt.

Das Mädel sollte die Pubertät hinter sich haben, also auch etwa 5 bis 6 Monate alt sein. Etwas älter, so bis 2 Jahre, geht aber auch.

Um die Narkose musst du dir keine Sorgen machen. Du kannst auch einen Tierarzt suchen, der die kleine OP mit örtlicher Betäubung macht. Ansonsten achte darauf, dass eine Inhalationsnarkose (Gasnarkose) gemacht wird, dann ist das Risiko wirklich sehr gering.

PS: Ich habe die beiden Themen zusammengeführt. Es gehört ja alles irgendwie zusammen. ;)
LG von Thorsten

Offline chabuha

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kastration meines Widders
« Antwort #6 am: Juni 15, 2008, 15:57:07 »
Er hat einen 120 cm Käfig, ist aber nur abends drinne oder wenn er von selbst reingeht und sich hinlegt, ansonsten kann er den ganzen Tag in der Wohnung rumlaufen. Spielzeug hat er auch Massig (Futterball, Hasengerechte Bälle und einen Hasentunnel). Im Käfig hat er ein Häuschen mit geradem Dach, dort schläft er meist, oder er legt sich in seine Ecktoilette.
Draußen in der Wohnung hat er dann noch ein Kaninchen-Wigwam, ein kleines Kuschelhäuschen und eine Kateznhöhle, die weich gepolstert ist.
Gebissen hat er meine Freund schon öfter und einmal so heftig, dass er geblutet hat und mich hat er auch schon ein paar Mal in die Hand gebissen.
Wir haben nun eh vor ihm eine Partnerin dazuzuholen. Nach den 6 Wochen nach der Kastr natürlich erst.

Offline Juli

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 1.477
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kastration meines Widders
« Antwort #7 am: Juni 15, 2008, 16:57:36 »
Hallo Andrea!
Na, das klingt doch alles schonmal ganz gut! Schön dass ihr euch entschieden habt, ein zweites Kaninchen dazu zu holen.  ;) Wie Dodo schon schreibt brauchst du dir um den kleinen Eingriff wirklich keine Sorgen zu machen. Das Risiko ist sehr gering.
Und wenn du dann nach der 6 Wochen Frist die Nins zusammenführen kannst, werdet ihr sicher noch viel mehr Freude an ihnen haben! Die Konstellation kastrierte Rammler + Häsin funktioniert eigentlich meistens. Aber wenn ihr euch für ein Tier aus dem Tierheim entscheidet, besteht ja auch die Möglichkeit, dieses zurück zu bringen, falls sie sich überhaupt nicht vertragen sollten. Aber wie gesagt, das ist in diesem Fall meistens gar nicht nötig...
In diesem Sinne wünsche ich euch schonmal alles Gute für euer Vorhaben!  :)

Viele Grüße
Juli
Liebe Grüße von Juli,
mit Kasimir und Hermine
& mit den Sternen- Nins Bounty, Emmy, Ricky, Mary und Flymo im  :herzi: ...

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Kastration meines Widders
« Antwort #8 am: Juni 15, 2008, 23:53:01 »
Super, dass ihr vorhabt ihn kastrieren zu lassen. Bei einem Rammler ist das ein sehr kleiner und ungefährlicher Eingriff. Mit Gasnarkose völlig ungefährlich. Da braucht ihr Euch keine Sorgen zu machen. Sucht Euch einen guten kaninchenerfahrenen TA, dann ist das kein Problem.
Noch eine Frage: will er denn mit dem Beissen irgendwas erzwingen?
Liebe Grüße auch von Charly


Offline chabuha

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kastration meines Widders
« Antwort #9 am: Juni 16, 2008, 08:10:13 »
Er beißt nur, wenn wir seine Kotkugeln aufheben wollen.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf