Autor Thema: Erfahrung Frühkastration  (Gelesen 4167 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pepper

  • Gast
Erfahrung Frühkastration
« am: November 25, 2008, 07:46:48 »
Guten Morgen liebe  ^^ - Gemeinde,

wie versprochen ein kurzer Bericht von unserer Kastration. Nachdem ja einige mit "Geheul" über die Art der Narkose reagiert haben (s. Beitrag) kann ich nur sagen.... ICH würde es jederzeit nochmal SO machen. Zum Verständnis derer die sich offeriert haben mit erhobenem Zeigefinger zu reagieren: Diese Narkose ist nicht vergleibar mit der Kastration von Ferkeln, etc.  :)

Ich habe unseren Kleinen gestern morgen um 8.00 Uhr beim TA abgegeben, um halb 11 angerufen und es war alles bestens. Um 16.00 Uhr durfte ich ihn abholen und er war richtig fit; er hat direkt gefressen, getrunken und dann auch schöne Böbbels gemacht  :kicher: Ich hätte ja bei der OP dabei sein dürfen, hätte mich aber mit Sicherheit zu Hasi auf den OP-Tisch gelegt  :wow: Heute morgen habe ich ihm dann sein Antibiotika und sein Schmerzmittel verabreicht welches ich von der Tierärztin mitbekommen habe. Da seine Freundin mit den Handtüchern im Stall nicht gut zurecht kam, haben wir ihm das kleine Freigehege auf Teppichen aufgestellt und seine Freundin heute morgen zu ihm gesetzt. Die Freude war riesig  :hasilove: Mittlerweile habe ich seine Freundin wieder in den Stall gemacht, da er ja noch nicht wie der "wilde Bill" rummachen sollte...  :lala:
Morgen gehts zur Nachuntersuchung.. ich habe heute morgen auch mal geschaut und kann nicht wirklich was erkennen... ausser das es ein wenig blau ist! Es ist nichts geschwollen oder entzündet.... !

Morgen nach der Nachuntersuchung kommt nochmal eine Info von mir.

LG Pepper

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #1 am: November 25, 2008, 08:04:34 »
Schade das Du nicht dabei warst.
Dann wäre Dein Beitrag vielleicht nicht ganz so positiv.


Schön das der Kleine jetzt fit ist.

Entschuldigung wenn ich so reagiere.
Aber für mich ist es Tierquälerei.

Zur Frühkastra:
Das der Bauch so aufgechnitten wurde,wage ich zu bezweifeln.
Eine Frühkastration erfolgt über die Bauchdecke.
Ich denke es handelt sich um eine normale Kastration mit Schnitt über den Hoden.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #1 am: November 25, 2008, 08:04:34 »

Pepper

  • Gast
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #2 am: November 25, 2008, 08:14:15 »
Hallo Primel,

Du hast Recht und ich meine Ruhe!

Danke

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #3 am: November 25, 2008, 09:50:36 »
Es geht nicht um Recht.
Es geht darum diese Methode nicht publik zu machen.

Ich möchte das nicht unterstützen.

Pepper

  • Gast
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #4 am: November 25, 2008, 09:58:45 »
Hallo Primel,

meine Züchterin z.B. ist in einer sehr bekannten Tierklinik mit ihren Hasen... selbst dort wird diese Methode nur angewandt....!

Du kannst es vergleichen mit einer OP unter örtlicher Betäubung bei Menschen und selbst ich habe so meinen Kaiserschnitt ohne Schmerzen gemeistert..... Es sind die Aussagen mehrerer Tierärtze und die werden es wohl wissen. Ich weiss ja nicht was Dir da im Kopf rumspukt. Ich denke mal wenn es so wäre wie Du meinst, dann wäre unser Kleiner verstört und nicht so lieb wie immer!

LG

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #5 am: November 25, 2008, 16:13:37 »
Nachdem ja einige mit "Geheul" über die Art der Narkose reagiert haben (s. Beitrag) kann ich nur sagen.... ICH würde es jederzeit nochmal SO machen. Zum Verständnis derer die sich offeriert haben mit erhobenem Zeigefinger zu reagieren: Diese Narkose ist nicht vergleibar mit der Kastration von Ferkeln, etc.  :)

Narkose? Ich dachte es wäre nur eine örtliche Betäubung gemacht worden?! Deswegen haben wir hier ja so ein "Geheul" veranstaltet.
Ich weiß nicht, was du jetzt für neue Erkenntnisse für dich und für uns gewonnen hast. Du warst bei der OP nicht dabei. Du hast also nach wie vor nur die Informationen der TÄ.

Ich habe unseren Kleinen gestern morgen um 8.00 Uhr beim TA abgegeben, um halb 11 angerufen und es war alles bestens. Um 16.00 Uhr durfte ich ihn abholen und er war richtig fit; er hat direkt gefressen, getrunken und dann auch schöne Böbbels gemacht

Das ist natürlich logisch. Nach einer örtlichen Betäubung sollte das Kaninchen in kürzester Zeit wieder fit sein, sonst wäre der einzige Vorteil dieser Methode auch noch hinfällig.

Da seine Freundin mit den Handtüchern im Stall nicht gut zurecht kam, haben wir ihm das kleine Freigehege auf Teppichen aufgestellt und seine Freundin heute morgen zu ihm gesetzt. Die Freude war riesig  :hasilove: Mittlerweile habe ich seine Freundin wieder in den Stall gemacht, da er ja noch nicht wie der "wilde Bill" rummachen sollte...  :lala:

Die beiden saßen schon zusammen, richtig? Denn direkt nach einer Kastra sollte man natürlich keine Zusammenführung machen ;)

Du kannst es vergleichen mit einer OP unter örtlicher Betäubung bei Menschen und selbst ich habe so meinen Kaiserschnitt ohne Schmerzen gemeistert.....

Das kann man nicht vergleichen. Erstens kannst du einen Menschen fragen, ob er noch Schmerzen hat. Dann wird nochmal nachdosiert und/oder an einer anderen Stelle gespritzt.
Zweitens geht es bei Tieren nicht nur um die Schmerzausschaltung. Im Gegensatz zu uns Menschen kann man ihnen nicht erklären, was da mit ihnen geschieht. Deswegen können sie sich wahnsinnig aufregen, wenn da im wachen Zustand an ihnen manipuliert wird...

Man muss nicht alles toll finden, was einige TÄ für unproblematisch halten.
Ich sehe das wie primel und möchte auch nicht, dass diese Methode hier weiter publik gemacht wird. :(
LG von Thorsten

Pepper

  • Gast
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #6 am: November 26, 2008, 10:14:31 »
Hallo,

da ja einige von Euch mehr Ahnung haben wir 80 % der Tierärzte hier in diesem Bundesland, meine positive Erfahrung als schlecht abgestempelt wird, hinter vorgehaltener Hand ich als Tierquäler betitelt werde, sehe ich auch keine weitere Notwendigkeit mich in diesem Forum aufzuhalten. Trotzdem Danke.

LG

P.S. Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen schmeissen!!!

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #7 am: November 26, 2008, 10:19:34 »
da ja einige von Euch mehr Ahnung haben wir 80 % der Tierärzte hier in diesem Bundesland,

Finde nicht das es angebracht ist mit Unwahrheiten um sich schmeißen,nur weil Euer Tierarzt es für gut beheißt.
Dein Tierarzt ist eine Ausnahme,das ist Fakt.

Deine positiven Erfahrungen belaufen lediglich auf Davor und Danach.
Und da sehe ich garkeinen Unterschied zur Vollnarkose.


EIDIT: Ich hab Dir öffentlich gesagt,das ich die Methode Deiner Tierärztin als Tierquälerei emfinde.
Eine vorgehaltene Hand hab ich da nicht gesehen und das Du Deine Tiere quälst steht da auch nicht.

Ein Tier an 4 Beinen lang zu ziehen das es nicht zappeln kann,das ist Quälerei.

Guck Dir bei der Methode mal 10 Operationen an und dann wirst Du der gleichen Meinung sein.
 

Offline Tosh

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Mär 2008
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #8 am: November 26, 2008, 10:57:55 »
Es ist sehr schade das du dich gleich so angegriffen fühlst Pepper. Es ist ja nun mal definitiv Fakt das du nicht bei der OP dabei warst und dir somit überhaupt kein eigenes Urteil über die OP an sich erlauben kannst. Somit ist deine Erfahrung nur zur Hälfte positiv. Hier wurde nie gesagt das wir schlauer sind als 80 % der TÄ aber es ist nun mal auch Fakt das sich sehr viele TÄ nicht richtig mit Kaninchen auskennen und wie Dodo schon sagte, du kannst ein Kaninchen nicht mit einem Menschen vergleichen.

Offline Tessa

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jan 2007
  • Beiträge: 1.837
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Erfahrung Frühkastration
« Antwort #9 am: November 26, 2008, 11:17:35 »
sorry, ich habe hier bisher nur mitgelesen, aber jetzt muß ich doch was los werden.

Man stelle sich vor:
Man wird gepackt, weiß nicht warum, bekommt den Mund zugeklebt, sodass man sich nicht äußern kann (wie halt ein Kaninchen). Wird dann festgebunden, dass man sich nicht rühren kann. Kriegt dann ne örtliche Betäubung und dann beginnt jemand mit einem Skalpel an einem rumzuschnippeln.

Im Prinzip geht es doch so einem armen Hasi, dass bei vollem Bewußtsein dies mitbekommt.  :( :( :(

mein geliebter Schatz Mickey  *2001 +11.08.2009
IN EWIGER ERINNERUNG


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf