Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 ... 10
11
Kimmy hat ein neues Zuhause gefunden.  :klatsch: :klatsch: :klatsch:
12
Name: Kimmy
Geschlecht: weiblich
Alter: 10 Jahre
Kastriert: nein
Impfungen: ungeimpft
Derzeitiger Wohnort mit PLZ: 13051 Berlin
Vermittlungsregion: Berlin
Innen- oder Außenhaltung: zurzeit Innenhaltung
Besonderheiten/Erkrankungen: auf einem Auge blind
Vorstellung vom neuen Zuhause: Kimmy lebt derzeit in Einzelhaltung. Es wäre schön, wenn sie zu Artgenossen kommt, die ihr Handicap tolerieren werden. Mit artgerechter Ernährung und Haltung sowie viel Platz zum Erkunden und Hoppeln. Kimmy wünscht sich ganz bald sehr liebevolle Möhrchengeber.
Beschreibung/Charakter des Tieres: Etwas zurückhaltend, aber mit viel Geduld und Liebe wird Kimmy schnell zutraulich.
Vermittelt wird nur gegen Schutzgebühr und Schutzvertrag.

Bei Interesse bitte direkt an Mandy Probst wenden!

Kontaktinformationen:

Mandy Probst
13051 Berlin
Mail: Kimmy21@web.de
Telefon: 030/81303016






13
Möhrenspender gesucht / 49453 Dickel(Tierheim): Baily, 3 Jahre, unkastriert, derzeit IH
« Letzter Beitrag von Franny am September 24, 2016, 12:37:55  »
Vermittlung für den Tierschutzhof Dickel:

•Name: Baily
•Geschlecht: weiblich
•Alter: 2013 geboren, 3 Jahre
•Rasse (wenn bekannt): Zwergkaninchen
•Kastriert: nein
•Impfungen: (nicht bekannt)
•Derzeitiger Wohnort mit PLZ: 49453 Dickel
•Vermittlungsregion: Deutschlandweit
•Innen- oder Außenhaltung: derzeit IH, ab Frühling dann sicherlich auch AH möglich
•Besonderheiten/Erkrankungen: keine Erkrankungen bekannt
•Vorstellung vom neuen Zuhause: mindestens 1 Partnertier, 2-3m² pro Tier Platz, gesichertes Gehege, artnahe Ernährung
•Kontakt:Tierschutzhof Dickel · Strothestraße 3 · 49453 Dickel, Tel: 05445/761
http://www.tierschutzhof.de/


Angaben zum Charakter:
Baily ist eine starke Persönlichkeit und zeigt einem sehr deutlich, wo es langgeht. Für Kinder ist Baily leider nicht geeignet, da sie lautstark auf einen zugeschossen kommt, um mitzuteilen, dass sie der Boss ist. Aber wer Baily so mag, wie sie ist, und ein großes Gehege mit Schutzhütte zur Verfügung stellt, hat sicher auch Freude an ihr.
Im Kontakt mit den anderen Kaninchen im Tierheim war Baily bisher schwierig, weshalb sie dort alleine sitzt.
Passend ist vermutlich ein etwas devoteres Böckchen, welches ihren Chefposten akzeptiert, ohne sich dabei völlig zur Schnecke machen zu lassen.

Baily würde sich freuen, bald ordentlich Platz zum Toben zu haben und ein Partnertier, was zu ihr passt!



14
Gästeforum / Re: Häsin mit Schnupfen und EC
« Letzter Beitrag von Tessa am Mai 19, 2016, 14:14:36  »
Hallo, das tut mir sehr leid mit deinem Kaninchen  :(

m.W. können EC-Kaninchen bei gesunden Kaninchen leben. Das wäre kein Hinderungsgrund.
Weiss du denn welchen Schnupfen-Erreger dein Weibchen hat? Dann könntest du mal beim Kaninchenschutz und in Tierheimen mal nachfragen, wo sie Tiere mit dem gleichen Erreger haben.
Bei Facebook gibt es auch Vermittlungsgruppen.

15
Gesundheitsfragen& Krankheiten / Re: Trennen oder zusammenlassen?
« Letzter Beitrag von Tessa am Mai 19, 2016, 14:10:20  »
Hallo,
nur Heu ist nicht gut. Da er durch den Durchfall ja schon Flüssigkeit verliert, kommt ja kaum was nach bei dem trockenen Heu. Eigentlich sollte man bei Durchfall normal weiterfüttern, also auch Grünfutter.
Gib auf alle Fälle mal eine Kotprobe ab. Schnell hat man Würmer erwischt und/oder Hefen können sich vermehrt haben.

Vor dem Päppeln unbedingt beim TA durch Röntgenbild abklären lassen, wie der Magen aussieht. Leer oder voll. Päppeln ohne den Magenzustand zu wissen, kann gefährlich sein.

Alles Gute für den Kleinen. Er wird sich bestimmt besser fühlen, wenn seine Partnerin bei ihm ist.
16
Gästeforum / Häsin mit Schnupfen und EC
« Letzter Beitrag von SabineV am Mai 19, 2016, 10:11:45  »
Hallo
Habe o g Häsin, die seit gestern alleine ist, da ihr Partner verstorben ist. Bin ziemlich verzweifelt, weil sie nicht alleine bleiben soll. Aber wer hat schon einen kastrierten Rammler, der beide Krankheiten hat und diesen noch abgibt. Vom Stress der Vergesellschaftung mal ganz abgesehen.
Was soll ich denn jetzt machen? Habt ihr eine Idee? Vielen Dank.
LG Sabine
17
Gesundheitsfragen& Krankheiten / Re: Trennen oder zusammenlassen?
« Letzter Beitrag von Ena am Mai 18, 2016, 23:20:46  »
Hey,also danke für die Antwort.der Tierarzt sagt es war weil er zu viel Gras gefressen hat,aber es wär jett nicht so dass er davohr kein Gras hatte und plötzlich ganz viel gekriegt hat,sie zwei sind fast jeden tag draußen und desswegen war er halt an das Gras eigentlich gwohnt :weissnich: :weissnich:   Nein,er hat nichts untersucht,aber wenn es nicht besser geht gehen wir nochmal hin und nehmen ne Kotprobe mit. Der Tierarzt hat ihm halt vorhin ne Spritze gegeben und jetzt frsst er wieder,zwar noch nicht ganz so viel wie sonst aber schon viel mehr. Das mit Baden und feuchtem Tich hab ich alles schon versucht,und er seleber putzt sich da ja auch,aber es geht nicht gescheit weg und wenn dann verklebt es sofort wieder:(
Ich hab jetzt gerade Nanni zu ihm gesetzt weil sie sich mega vermisst haben,Wuschel war die ganze zeit total unruhig und dann hab ich mich  zu ihm gesetzt dann gings wieder,aber ich glaub er will grade echt nicht allein sein und Nanni war auch total aufgeregt weil Wuschel nicht da war..:(

Danke ^^
18
Gesundheitsfragen& Krankheiten / Re: Trennen oder zusammenlassen?
« Letzter Beitrag von Dreamflower am Mai 18, 2016, 20:08:08  »
Wichtig zu wissen, wäre, woher der Durchfall kommt. Hast du ihnen vielleicht plötzlich viel Grünfutter von der Wiese gegeben oder irgendwas neues und womöglich war es gleich zu viel für den kleinen? Das vertragen sie nicht immer so gut und man sollte sehr langsam damit anfangen. Hat dein Tierarzt den Kot auf Krankheitserreger untersucht? Je nachdem würde ich entscheiden, ob du Nanni dazu setzt. Nicht, dass sie sich auch noch ansteckt.

Falls er zu wenig frisst, musst du ihn päppeln. Am besten eignet sich dafür sogenannter Päppelbrei (Critical Care oder RodiCare). Bekommt man auch beim Tierarzt. Zusätzlich bietest du ihm Heu und gewohntes Grünfutter an. Kaninchen brauchen immer Futter im Magen sonst bleibt die Verdauung stehen.

Wegen seinem Hintern kannst du versuchen ihn mit einem feuchten Tuch sauber zu wischen. Wenn es richtig schlimm ist, dann bleibt dir nichts, als ihn vorsichtig zu baden.

Ich drück die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist!
19
Gesundheitsfragen& Krankheiten / Trennen oder zusammenlassen?
« Letzter Beitrag von Ena am Mai 18, 2016, 12:29:03  »
Hey,also mein Kaninchen frisst seit 2 tagen nicht mehr viel,wir dachten er hat sich wieder eine Ecke vom einem Zahn in die Backr gebissen weil er das schon mal hatte,wor waren heute beim Tierarzt und der hat uns was gegeben was wir ihm jeden Tag ins Maul spritzen sollen und ihm eine Spritze gegeben wie letzts mal,außerdem ist er  Hintern ziemlich verklebt und ich weiß wie gefährlich das ist und ich habe schon alles versucht um das sauber zu kriegen aber es bringt nichts,der TA hat gesagt er hat Durchfall und wir sollen ihn ins Haus tun wegen den Fliegen,und er darf nir Heu fressen. Mejne Frage ist jetzt soll ich seine Schwester auch rein tun,oder draußen lassen,denn ich will doe zwei nicht trennenaber dass könnte Nanni auch nichtmehr raus und müsste auch nur Heu fressen und sie hätten zu zweit weniger Platz...Wenn ich sie trennen würde würde ich natürlich viel mit ohnen machen damot soe micht so alleine simd,aber Nanni scheint sich ziemlich sorgen zu machen,sie hat mich sogar grade gebissen was sie sonst nie macht...Soll ich ie beide reim tun oder Nanni draußn lassen? Und wisst ihr was ich vll.machen kann wegen Wuschels Hintern? Er sitzt jetzt dieganze zeit auf seinem Schalfhäuschen unf lässt sich kraulen,ich hab Angst dass er jetz trotzdem nicht genug frisst,was soll ich machen?

Danke:)
20
Gästeforum / Re: Hasenmama tod
« Letzter Beitrag von Tessa am Mai 17, 2016, 09:03:32  »
Hallo Nima, wie geht es den Babys und der Mama?

Um antworten zu können, muss du dich anmelden.
Würde mich über eine Rückinfo freuen
Seiten: 1 [2] 3 ... 10