Autor Thema: Shila- schwere Entscheidung  (Gelesen 9022 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Shila- schwere Entscheidung
« Antwort #50 am: Mai 11, 2009, 13:32:43 »
Ja, ist sicher besser, wenn sie da zusammen sind. Offensichtlich geht sie ihm auch schon auf die Nerven  ;)
von Kastraten kenne ich das sonst auch nicht.
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Paloma

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Okt 2007
  • Beiträge: 1.192
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Shila- schwere Entscheidung
« Antwort #51 am: Mai 12, 2009, 19:01:19 »
Seit ein paar Stunden ist Shila jetzt wieder zu Hause.
Anfangs war sie wirklich sehr apathisch. Es hat auch gedauert bis sie gefressen und getrunken hat, aber jetzt nimmt sie vorsichtig ein paar Halme.
Man merkt ihr schon an dass dieser Eingriff ihr mehr zugesetzt hat als der Erste. Sie legt sich immer noch nicht hin und läuft nur wenig.
Die Situation zwischen ihr und Weißi ist immer noch angespannt. Sie ist so ruhig dass sie sich nicht jagen, aber er putzt sie nicht wie beim letzten Mal. :(
In der TB, als beide Angst hatten haben sie sich gut verstanden.
Ich glaube dass es an dem ganzen Stress liegt und die TÄ vermutet auch, dass er die Veränderung an ihr bemerkt, dass sie nicht ständig ss ist. Sie war ja nie zickig zu ihm. Vielleicht fehlt ihm die ständige Paarungsbereitschaft :weissnich:
Ich hoffe dass jetzt endlich alles überstanden ist!

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Shila- schwere Entscheidung
« Antwort #51 am: Mai 12, 2009, 19:01:19 »

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Shila- schwere Entscheidung
« Antwort #52 am: Mai 13, 2009, 14:07:49 »
Ich glaube dass es an dem ganzen Stress liegt und die TÄ vermutet auch, dass er die Veränderung an ihr bemerkt, dass sie nicht ständig ss ist. Sie war ja nie zickig zu ihm. Vielleicht fehlt ihm die ständige Paarungsbereitschaft :weissnich:
Ich hoffe dass jetzt endlich alles überstanden ist!
Ich denke, dass die Weibchen anders riechen, wenn sie ss sind. Bei meinen Kastraten hat das zwar kaum Auswirkungen - die gehen ihr dann meist mehr aus dem Weg, oder versuchen ganz süß, sie vom Stress runterzuholen ...
Allerdings sind Nins sehr sensibel, was die Laune der anderen betrifft.
Aber ich denke, wenn ihre Hormone abgebaut sind (das dauert ein paar Wochen), dann wird sich das ganze sicher bessern  ;)
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Shila- schwere Entscheidung
« Antwort #53 am: Mai 15, 2009, 09:46:07 »
Ich drück die Daumen, dass es ihr bald besser geht.
Das mit dem Sress der beiden hatte ich bei meinem Paar auch. Nach Cookies kastra teilte Brownie aus.
Ich nahm an, dass es eine Art Rache war, nach ihren wochenlangen Atacken.
Deswegen trennte ich sie und führte sie danach erneut zusammen, ich wollte die Heilung nicht riskieren.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Paloma

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Okt 2007
  • Beiträge: 1.192
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Shila- schwere Entscheidung
« Antwort #54 am: Mai 15, 2009, 11:54:10 »
Trennen will ich sie nicht, solange niemand verletzt wird.
Klar habe ich Angst um die Wunde, aber laut TÄ steht die Narbe nicht unter Spannung, es war so viel Haut vorhanden dass sie nicht droht auf zu platzen.
Shila ist auch wieder ziemlich fit und flitzt manchmal schon wieder richtig rum.
Früher waren die beiden dickste Freunde und jetzt sitzen sie meist in verschiedenen Ecken des Zimmers. Ich habe aber das Gefühl, das gibt sich langsam wieder.

Wenn ich sie jetzt trennen müsste, wäre das aber auch nicht so schlimm. Ich glaube eine neue VG wäre recht unkompliziert, außerdem sollen sie ja sowieso mit den Zwei anderen zusammengeführt werden in ein paar Wochen.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Shila- schwere Entscheidung
« Antwort #55 am: Mai 15, 2009, 14:29:58 »
Nein nein. Ich denke, das entscheidest du schon richtig. Bei uns war die Situation recht riskant und ich wollte es nicht herausfordern.
Ich denke schon, dass das bei uns besser so war und wenn du meinst, es geht nun, ja dann bitte tut es den Tieren net an und trenn sie.
Alle Tiere sind unterschiedlich und jede Situation ist auch irgendwie anders, das erfordert individuelle Reaktionen.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Shila- schwere Entscheidung
« Antwort #56 am: Mai 18, 2009, 11:18:25 »
Es dauert ja einige Zeit, bis die Hormone abgebaut sind, aber dann denke ich, werden die Beiden sich sicher wieder gut verstehen. Das wird schon  :troest:
Du beweißt ja sehr viel Geduld mit dieser Situation  ;)
Liebe Grüße auch von Charly



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf