Autor Thema: Loch in der Haut von Rauferei  (Gelesen 3359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline filou_15

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Loch in der Haut von Rauferei
« am: April 18, 2009, 09:34:21 »
Irgendwann kriege ich noch einen Nervenzusammenbruch ab meinem Pech.

Meine zwei 'Ninchen müssen sich zwar noch ein Jahr mit einem Leben in der Wohnung begnügen, haben aber gute 4 m2 (eher noch mehr) zur freien Verfügung. Monatelang ist Ruhe und urplötzlich gehen die zwei wieder aufeinander los.

So auch gestern Abend kurz vor 20.00h. Als ich danach Mocca auf den Arm nahm, sah ich ein riesiges Loch in seiner Schulter klaffen. Da es für mich ziemlich heftig aussah (obwohl es zumindest nicht blutete), suchte ich im Internet nach einem Notfalltierarzt. In der Umgebung fand ich vier Notfalltierärzte, davon war nur gerade einer erreichbar.

Gemäss TA sieht es scheinbar schlimmer aus als es ist. Es sei lediglich ein 'Loch im Pelz bzw. der Haut'. Gefässe, Muskeln oder so seien keine verletzt. Nun hat mein kleiner Herr eine Antibiotikaspritze bekommen und die nächsten sechs Tage muss ich ihm morgens und abends Antibiotikatropfen geben. Um ihm diese zu verabreichen muss ich ihn leider jedesmal aufheben und ich habe dabei eine heiden Angst, dass ich ihm weh tue.

Es könne eine zeitlang dauern bis die Haut wieder zusammengewachsen sei. Hoffe jetztmal, dass sich die zwei die nächsten Monate in Ruhe lassen.

Als ich ihn vorhin draussen hatte um das Antibiotika zu geben, sah es nicht gerade 'apettitlich' aus. Ein paar Haare vom Pelz und ein zwei Sägespäne klebten an der Wunde, auch ist das ganze gerötet und geschwollen. Bin jetzt am überlegen, ob ich den Pelz um's Loch ein wenig wegschneiden soll oder doch lieber nicht. Irgendwie bietet ja der Pelz doch auch ein wenig Schutz vor Schmutz und der Sägespäneinstreu.  :what:

Ich denke wenn's am Montag nicht besser aussieht, gehe ich nochmals zum TA...



Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #1 am: April 18, 2009, 09:41:42 »
Wir hatten das bei unserem Hund.
Wir haben die Haare abgeschnitten/rasiert,riesig aufpassen das nichts in das Loch rutscht.
Beta Isadona einmal am Tag in die Wunde und einen Strumpf drüber ziehen.
Dick und rot hört sich nicht gut an.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #1 am: April 18, 2009, 09:41:42 »

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #2 am: April 18, 2009, 10:55:54 »
könntest du es vll machen wie nach ner Kastra? kein streu benutzen, sondern Handtücher oder Zeitung, damit nichts in die Wunde kommt?

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #3 am: April 18, 2009, 12:28:21 »
Ich glaube, einerseits bietet Fell Schutz, andererseits kann dort auch so einiges an Dreck und Bakterien drinnen hängen.
Ich denke, ich würde es zuminest kürzen um dort auch spülen zu können.
Ich würde vor dem Wochenende nochmals beim TA fragen, ob er eine Lösung hat, damit du die Wunde sauber halten kannst.

Kommt dort Dreck rein, kann es zu Eitern beginnen und das wäre echt nicht gut.



Welche Geschlechter hast du in deinem zweiergespann?
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline filou_15

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #4 am: April 18, 2009, 14:29:22 »
Also von einer meiner Katzen her, hätte ich noch so ein desinfizierendes Mittel (wie Betadine, aber speziell für Tiere). Habe mir eben auch schon überlegt, ob ich's wagen soll, damit zu spülen. Aber andererseits habe ich die Befürchtung, dass danach Luna auf ihn losgeht, weil er komisch riecht.  :gruebel:

Vom Geschlecht her sind es Männlein und Weiblein, beide kastriert (sie aus gesundheitlichen Gründen).

   

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #5 am: April 18, 2009, 14:31:05 »
Betadine ist ähnlich wie betaisadona.
Da gibt es nichts zu überlegen.
Einschmieren!

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #6 am: April 18, 2009, 19:24:59 »
Wenn beide kastriert sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie so abgehen :wow:
Hätte ich icht gedacht.

Sicher, dass kein Fressfeind dafür verantwortlich sein kann oder sie irgendwo hängen geblieben ist?
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #7 am: April 20, 2009, 13:34:38 »
Wenn die Wunde sehr groß ist, würde ich auch darüber nachdenken, die Beiden zu trennen, damit die Wunde in Ruhe abheilen kann und inzwischen nicht wieder gestritten wird.
Die Ursache für die Kämpfe wäre natürlich auch wichtig zu wissen.
Liebe Grüße auch von Charly


Offline filou_15

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 3

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #8 am: April 22, 2009, 19:21:09 »
Am Montag war ich jetzt doch noch bei meinem 'gewohnten' Tierarzt und der hat die Wunde noch am gleichen Tag genäht. Am Freitag muss ich noch zur Nachkontrolle.
Werde aber wahrscheinlich schauen, dass ich morgen schon vorbei kann, denn mir ist aufgefallen, dass er nur sehr wenig frisst. Aber zum Glück säuft er wenigstens genügend. Habe mittlerweile von einer Kollegin noch Schüsslersalztabletten für die Wundheilung und als Appetitanreger bekommen. Das Wasser mit den Tabletten drin, wird scheinbar sehr gerne getrunken.

Mittlerweile bin ich auch etwas schlauer was die Streiterein anbelangt. Als ich Mocca am Montagabend wieder abholen gegangen bin, wurde mir vom Tierarzt offenbart, dass mein Mocca scheinbar ein 'Zwitter' sei. Er wurde dazumal als Männchen kastriert, also er hatte ganz normal zwei Hoden, aber scheinbar keinen Penis  :wow:
Das Vorkommen von Zwittern sei ziemlich selten, ist ja wieder mal logisch, dass genau so ein 'Exemplar' bei mir landet...

Na ja, die Streitereien sind von daher wohl 'Weibergezicke'.

Hoffe jetzt mal, dass Mocca die Wunde weiterhin so schön in Ruhe lässt und es gut abheilt.

   

   

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Loch in der Haut von Rauferei
« Antwort #9 am: April 22, 2009, 20:19:32 »
Ein fehlender/missgebildeter Penis macht noch keinen Zwitter.
Erst eine Gebärmutter macht ihn zum Zwitter und verursacht Hormone.
Ansonsten hat er einen Spaltpenis,der im übelsten Fall wie ein weibliches Geschlechtsteil aussieht.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf