Autor Thema: Impfen 2009  (Gelesen 3884 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Impfen 2009
« am: April 28, 2009, 15:21:47 »
Hallo.
Kleine Vorgeschichte: ... Emotionen von Eltern so hoch, wie beim Reizthema Impfen.
Obwohl es kein Gesetz gibt, daß Imfung(en) bei Menschen, i.B. Kindern,  vorschreibt - wird mächtig Druck auf Eltern ausgeübt. Ich selbst wurde bei den Kind-Vorsorge-Untersuchungen immer vom Kinderarzt nett aber bestimmt so angesprochen, daß ich mir schon komisch und absonderlich vorkommen müsste, weil ich Impfkritiker bin. Ich hab den Doc genauso nett aber bestimmt um Bedenkzeit gebeten, um eine Lösung mit ihm zu finden, mit der ich keinen Stress mit meiner Frau bekomme...  :ohyeah: In meinem Fall hat aber die Frau auch noch was zu bestimmen - und so haben wir uns auf die 5 wichtigsten geeinigt. Die Kinderlähmung ist laut Weltgesundheitsorganisation WHO seit 2002 in Europa ausgerottet (ich bekam sie noch).
(In dem Monat jeweils nach den Impfungen haben wir für's Kind nach Möglichkeit jeden Stress vermieden.  Auch habe ich Teil-Impfungen durchgesetzt - und nicht die 5fach-Kombi-Impfung)
Jetzt, bei der Schuleingangsuntersuchung, wird nach dem Impfpass für's Kind verlangt. Nun gibt's zwar auch hier kein Gesetz, daß im Kinderpass einen Impfnachweis vorschreibt - jedoch läuft es wieder auf diesselbe unterschwellige Drohung mit der Fürsorge-Keule hinaus, finde ich...
Was für Schulkinder sehr viel wichtiger ist: Genügend Schlaf. (meine Meinung)

Zu (meinen) Wackelnäschen:
Meine beiden haben oder hatten einen Impfschaden: Er bekam Fell-Ausfall (ich berichtete 2008; die nutzlose Behandlung dagegen kostete mich genausoviel wie die Impfung selbst) und sie verliert vielleicht ein Stück Vertrauen, wenn sie zum Impfen gepackt wird.
Wie ich's mir schon dachte: RHD+Myxo ist laut den Ratgebern allerorts zwingend "empfohlen". Wer das nicht tut, der oder die liebt nicht....  ....hat bald tote Kaninchen...
Das Thema "Myxomatosefälle in Deutschland" gibt's zwar - jedoch fehlt die Quellenangabe, daß man vielleicht mal selbst nachlesen könnte... (danke an diejenige von uns, die berichtet: Myxo ist heilbar.)
====
Gut, ich bin zwar nicht überzeugt, werde aber trotzdem meine Nin's impfen lassen. Jedoch mit Einschränkungen:
- Myxo nicht halbjährlich
- RHD und Myxo nicht zusammen
- nicht Kaninchenschnupfen - und schon gar nicht zusammen mit Myxo

Im Internet gibt es Fundstellen zum Thema "Impfschaden bei Kaninchen". Und einige davon erzählen, daß Schäden nach der Kombiimpfung RHD+Myxo aufgetreten seien. (genauso wie bei meinem Mr. Gilbert)
Ich weiss jetzt schon, daß ich zu hören bekommen werde "wollen Sie 2x kommen und ihren Tieren 2x den Stress antun?"
Ja ich will, behindert gespritze Kaninchen möchte ich nicht haben.

Gruß  :)





Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #1 am: April 28, 2009, 16:24:55 »
Gibt es zum Thema Impfen nicht schon einen Thread?  :gruebel:
klick,klickklickund noch ein klickchen.

Zum ersten Teil des Beitrags, sag ich jetzt lieber mal nichts....
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Impfen 2009
« Antwort #1 am: April 28, 2009, 16:24:55 »

Offline GerhardS.

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 467
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #2 am: April 28, 2009, 16:39:56 »
Zitat
Gibt es zum Thema Impfen nicht schon einen Thread?  :gruebel:
klick,klickklickund noch ein klickchen.
Ja, aber bei den Klicks geht's nur um die Abwicklung und Kosten der Impfung. Grundsätzliche Zweifel an der Sache oder "Patienteninformationen", fehlen.
Ist sicherlich für ein Forum schon ok.
Ich möchte hier aber deswegen keine neue Diskussion darüber auslösen. Nur soviel mitteilen, daß es eben nette, liebe Querdenker, wie mich z.B., auf dieser Welt gibt.
Und Zinra bekommt speziell einen  :blumen: 

Gruß

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #3 am: April 28, 2009, 16:55:27 »
Schöner Beitrag.
Sagt mir sehr zu.

Diesen *Imfpdruck* kenn ich nur zu gut.
Mein Kind reagiert auf verschiedenste Eiweisse und Konservierungsstoffen,die ja nunmal in vielen Medikamenten vorhanden sind.
Und kein Arzt gibt mir das Versprechen,das mein Sohn nach solch einer Impfe nicht aus den Latschen klappt.
Jeder Arzt macht aber einen bösen Blick,wenn er in den Impfpass guckt.

In der Schule unserer Tochter wurde die Impfung für Gebärmutterhalskrebs propagiert.
Die Eltern ohne viel fackeln um den Mund geredet und viele junge Mädchen durften nicht entscheiden.
Von 400 geimpften Mädchen,leiden 17!!! seiddem (ca. 1 Jahr her) an immer wieder kehrenden Herz-Kreislauf Störungen,Bluthochdruck,Herzaussetzern,erhöhte Leukozythenwerte,diversen Infektionen...
Die dritte Impfung haben Gott sei Dank viele Eltern dann nicht gemacht,weil sie Zusammenhänge vermuten.

Auch in dem Fall war war ich die böse Mutter die nicht Impfen ließ.


Meine Meinung zu Myxo und RHD Impfe habe ich in einem anderen Thread schon erläutert und möcht ich nicht wiederholen.

Meiner Meinung nach läßt *Mensch* immernoch zu viel für sich denken,anstatt die Gripsbirne mal selber anzuschmeissen und hinter die blinkenden Fassaden zu linsen.
 :)

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #4 am: April 28, 2009, 17:55:10 »
Meiner Meinung nach läßt *Mensch* immernoch zu viel für sich denken,anstatt die Gripsbirne mal selber anzuschmeissen und hinter die blinkenden Fassaden zu linsen.
 :)

Das liegt oftmals aber nur daran, daß ihm (dem "Opfer" Mensch) oftmals, zur Meinungsbildung dringend notwendiges Wissen und Hintergrundinformationen, bewusst vorenthalten werden. Das betrifft so ziemlich alle Bereiche des täglichen Lebens. Ein Beispiel, das jetzt mit dem Impfen nichts zu tun hat: Die unlängst stattgefundene Diskussion, ob man über die Abstimmung einer europäischen Verfassung das Volk abstimmen lässt. Die wenigsten dürften wohl wissen, was in der Verfassung eigentlich drin steht. Soll man nun aus Unwissenheit dafür oder dagegen stimmen?

Zurück zum Impfen. Jeder Mensch ist ein Individuum. Als solches reagiert auch jeder annähernd anders auf diverse Stoffe. Deshalb heißt es ja, dass eventuell diese oder jene Nebenwirkungen auftreten KÖNNEN. Impfungen nun kategorisch abzulehnen, halte ich für unverantwortlich.
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #5 am: April 28, 2009, 18:15:45 »
Nunja,ich erwarte von einem erwachsenen Menschen das er sich Hintergrundwissen aneignet.
Gerade was die Gesundheit angeht.
Man hat nur ein Leben.





Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #6 am: April 28, 2009, 18:21:53 »
Wenn einem das nötigen Hintergrundwissen zugänglich gemacht wird....

Winston Churchill hat schon gesagt, dass er nur einer Statistik glaubt, die er selber gefälscht hat...
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #7 am: April 28, 2009, 18:40:24 »
Also mir ist letztendlich egal, wann du impfen gehst und ob du es 2x machst, als Kombi oder net. :o
Du tust es und das ist das was zählt.

Mich kostet es auch Überwindung, meine Angsthasen zu impfen, wobei beide jedes Mal Schiss haben bis
zum Abwinken. Dass es mich als Halterin auch fertig macht, meine Tiere so zu sehen, muss ich kaum erwähnen.
Ich sag immer:RHD und Myxo. Die Schnupfen- Impfe wird doch gar net so propagandiert, hier zumindest nicht :gruebel:

Zitat
Wie ich's mir schon dachte: RHD+Myxo ist laut den Ratgebern allerorts zwingend "empfohlen".
Wer das nicht tut, der oder die liebt nicht....  ....hat bald tote Kaninchen...
Hat man nicht eine Verantwortung gegenüber seinen Tieren und all den anderen? Also bei mir ist es so.
Solange sie keine Impfreaktionen haben, es physisch gut verkraften, komm ich damit aus. Man gibt der
Krankheit doch Futter, wenn man ihr seine ungeimpfte Tiere vorsetzt die sie dann eventuell auch noch
auf dem Campingplatz unter den Wildkaninchen verteilen, wei sie den Mist aus dem Heu haben



Nochwas, wenn wir über Impfen beim Menschen reden. HPV ist auch net so das tolle wie es angepriesen wird.
Aber heutzutage muss man alles, aber auch alles an Infos, die man bekommt in Frage stellen, nur wenn man
sich selbst die Mühe macht, selbst an unverfälschte Infos zu kommen, hat man eigentlich das Recht auf eine
Meinung. ABER woher nehmen, wenn net stehlen? Meine Bildung hab ich ausm Fernsehen oder aus der Zeitung
kann man heute echt knicken, alles nur noch Schwachsinn, gefiltert, runtergebrochen, damit der gemeine
Hartz 4ler Deutsche sich informiert fühlt. Dass selbst nach 30 Minuten RTL2 News nichts an Nachrichten
und Denkenswertes rüber kommt bemerkt grad eine Minderheit.

 

Wisst ihr wie anstrengend ein Forum ist, wenn jeden Tag 20 Leute mit einem diskutieren wollen? :o
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #8 am: April 28, 2009, 18:51:02 »
:troest: :knull: Das ist ein Punkt, den ich meine. In einem anderen Punkt bin ich von bewusst vorenthaltener Information persönlich betroffen....  :sauer: :grumml: :kloppe: ....
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Offline Klein-Betti

  • Schlappi-Fan!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Aug 2007
  • Beiträge: 4.519
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klein-Lilli, das kleine schwarze Monster :)

  • Meine Fotos
Re: Impfen 2009
« Antwort #9 am: April 28, 2009, 18:54:35 »
Wisst ihr wie anstrengend ein Forum ist, wenn jeden Tag 20 Leute mit einem diskutieren wollen? :o
Aber aber, liebe Zini....genau das ist ja der Sinn des Forums. :knull:

Zum Thema Impfen allgemein: ohne die Impferei hätten uns Seuchen wie Pocken oder was auch immer, schon längst dahingerafft. Natürlich muss/sollte man nicht gegen jeden Schabernack impfen; allerdings ist gerade in den letzten Jahren eine extreme Impfmüdigkeit in der deutschen Bevölkerung zu verzeichnen. ;)

Bin gerade am Überlegen, wie sich der Thread wohl entwickeln mag: eher Online-Cafe-Thema oder da belasssen, wo er gerade ist.  :gruebel: Das wird die Zukunft zeigen...... ;)
viele liebe Grüße von Betti


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf