Autor Thema: Hilfe. Mein Joshi ist in der Klinik  (Gelesen 2865 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Hilfe. Mein Joshi ist in der Klinik
« Antwort #10 am: Mai 01, 2009, 14:56:48 »
Hallo Gisela. Lass dich mal ganz feste  :knull: und  :troest:. Ihn in die Klinik zu bringen war absolut die richtige Entscheidung. Hättest du das nicht gemacht, würdest du dir jetzt vermutlich Vorwürfe machen, nicht alles versucht zu haben.
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Gisela

  • Gast
Re: Hilfe. Mein Joshi ist in der Klinik
« Antwort #11 am: Mai 01, 2009, 16:48:41 »
ja Danke. Aber er fehlt mir so. Kann keinem sagen wie ich und die anderen Hasis leiden. Es wird nie mehr so werden wie es war. Das war unser Sonnenschein. Der hatte immer Blödsinn im Kopf. Das war so ein Schlitzohr. So einen Hasen werde ich nie mehr bekommen.

Der was so lieb und hat so viel Liebe gegeben. Dem hat man angesehen, dass er sich freut wenn ich kam. Da saß er an der Ecke, der wollte nicht auf die Fliesen laufen und hat mich mit seinen großen Augen angeschaut und gewartet das ich mich bücke um zu STreicheln. Dann hat der sich ganz lang gelegt, die Augen waren zu und er hat es nur genossen.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Hilfe. Mein Joshi ist in der Klinik
« Antwort #11 am: Mai 01, 2009, 16:48:41 »

Offline bluepointer

  • Kämpferherz
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Sep 2008
  • Beiträge: 2.101
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Hilfe. Mein Joshi ist in der Klinik
« Antwort #12 am: Mai 01, 2009, 21:41:40 »
Das kann ich sehr gut nachvollziehen und verstehen. Mir geht es in Bezug auf Rocky auch nicht anders. Obwohl er nun schon 4 1/2 Jahre tot ist, vermisse ich ihn immer noch sehr und muß oft an ihn denken.  :(
Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer, doch ich wurde geboren um zu leben...

Gisela

  • Gast
Re: Hilfe. Mein Joshi ist in der Klinik
« Antwort #13 am: Mai 02, 2009, 00:09:24 »
Ja stimmt. Die kleinen Stinker kann man nicht vergessen. Habe auch schon eine Hasen und ein Meerschweinchen verloren. Ist auch schon länger her. Aber ich muss immer noch an die Denken. Werde die nie vergessen.

Habe damals aus der Zoohandlung die 2 Hasis mitgenommen. Die waren als Futter gedacht. Waren schon zu "alt zum Verkaufen". Die Verkäuferin war eine Nachbarin von mir. Darum weiß ich das. Die erschlagen die Tiere in einem Sack und die werden dann an ein Krokodil im nahe gelegenen Zoo verfütter. Das sollten sich mal die ganzen Leute vor Augen halten die wahllos, weil die ja so niedlich sind. Einfach immer Nachwuchs produzieren. Da sind die ja nicht mehr so niedlich und keiner will die mehr. Mein Wuschel, der ist schon tot, war ein sehr hübscher Kerl und Felix habe ich heute noch.

Das Meerschweinchen habe ich aus einer "sogenannten Hobbyzucht". Mutter war extrem klein, die wurde mit einem sehr großen männlichen Tier zusammen gelassen zu Zwecke der Zeugung. Von dem Wurf haben nur 2 überlebt. Meine Meril aber auch nur, weil ich gleich, als ich es erfahren habe, zugesagt habe, die Kosten für den Tierarzt zu übernehmen und nach 6 Wochen die kleine zu mir nehme. Die war behindert. Hatte aber keine Schmerzen. Die kam sehr gut zurecht.

Mit der hat damals alles angefangen. Da habe ich dann noch Meerschweinchen dazu geholt. Wenn man schon Tiere hat, ist es doch egal. Also habe ich auch noch die beiden Hasis genommen. So nimmt das alles seinen Lauf. Habe es aber nicht bereut.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Hilfe. Mein Joshi ist in der Klinik
« Antwort #14 am: Mai 02, 2009, 12:45:05 »
Gisela, die Kleinsten sind in unserem Herzen oft die Größten. Und da bleiben sie für immer :troest:
Es tut mir wahnsinnig leid, dass er gehen musste und dass du dir nun auch noch Vorwürfe machst.
Du hast alles gegeben und nichts falsch gemacht, man hofft bis zum Schluss!
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf