Autor Thema: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?  (Gelesen 6563 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mareike

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 57

  • Meine Fotos
Hallo zusammen ich bin ganz frisch, weil ich eine dringende Frage hab!

Meine Kaninchendame hat vor 9 Tagen 4 Babies bekommen.
Im Moment sind hier (noch drei) zwergis, die Mama ist Sonntag gestorben (ein Baby ist ihr hinterher).
Ich versuche zu füttern alle zwei Stunden. Es waren vier, ich hab im Moment das Gefühl, ich mach alles falsch und weiß grad nicht weiter :(

Ich schreibe aus Berlin, vielleicht gibt es hier ja wen, der bisschen Bescheid weiss oder eine Amme kennt?
Bitte gebt mir einen Rat, was kann ich machen?

Mareike aus Berlin

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #1 am: April 08, 2009, 12:50:10 »
Gib bei Google mal Hobbyzucht und Berlin ein.
Da rufst Du alle mal durch.
Vielleicht hilft Dir einer mit ner Amme.
Viel Erfolg.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #1 am: April 08, 2009, 12:50:10 »

Offline Nina

  • Supernina
  • WN-Legende
  • ****
  • Registriert: Okt 2005
  • Beiträge: 8.548
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #2 am: April 08, 2009, 14:38:25 »
hier ein Link http://www.kleine-tiere-online.de/3.htm unbedingt beim TA die richtige Milch holen

es muss Katzenaufzuchtmilch sein alles andere ist tödlich für die Würmer ...

Was hatte die Mutter denn???


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel

Offline Möhre

  • WN-Profi
  • ****
  • Registriert: Apr 2008
  • Beiträge: 777
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sklave meiner Tiere

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #3 am: April 10, 2009, 10:25:16 »
Hallo
Erstmal tut es mir leid ,das du die Mutter der Babys verlohren hast.
Du musst dir dringend ,die richtige Milch besorgen (katzenmilch).
Dann musst du sehen ,das die Babys im schönen Nest bleiben.
Es muss warm bleiben das ist wichtig ,da die kleinen ja noch kein richtiges Fell haben.
Wie ist es den heute, mit den Babys?

Lg Möhre
Lg Christine
Meine Tiere sind meine Kinder


Offline mareike

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 57

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #4 am: April 15, 2009, 10:06:22 »

Hallo und vielen Dank!

Ich blick hier immer noch nicht ganz durch, aber Zinra gibt mir geduldige Hilfestellung.
Für die guten Tipps von Euch auch meinen Dank.

Zur Zeit siehts folgendermassen aus: die drei Teilchen, die mir noch geblieben sind, sind jetzt 16 Tage alt, 92,102 und 108 gramm schwer.
Ich hab erst seit letzten Mittwoch eine Waage und seitdem haben sie im Schnitt 12 gramm zugenommen, ist nicht doll, ich weiss. Frau Dr. Ewringmann hat mir gleich am 06.04. morgens um
acht das "Rezept" durchgegeben. Katzenmilch, Aufbaukalk, Traubenzucker und Öl. Öl ist shitty, mischt sich nicht, Schlagsahne tuts auch. Zu Anfang hab ich pro Mahlzeit ca. 2ml verabreichen können,
jetzt sind wir schon bei 5. Die ersten Köttel schon gesichtet, sind weislich, nach braunen suchte ich anfangs vergebens - logo.  :kicher: Die Tierärztliche empfehlung, alle zwei Std. zu füttern halte ich
aber für sehr fragwürdig. Ich habs Anfangs als eine Quälerei für Tier und Mensch gesehen und bin hochgegangen auf alle drei 1/2 Std. Und nachts wird sechs Stunden geschlafen, am Stück.
Ich habe drei Säuglinge und 100% Aufmerksamkeit, also bekommt jeder seine 25%, auch ich. Es ist keinem damit gedient, das in 14 Tagen mein Nervenkostüm ausm Fenster fliegt, weil ich jede Nacht
2x raus muss, gefüttert ist ja nicht in einer viertelstunde. Die drei sehen im Moment aus wie die letzten verzottelten Penner, weil ja auch immer bisschen danebenschlabbert. Zweimal am Tag setze ich sie
für zwanzig Minuten auf die Spielwiese, da können sie sich aussuchen, ob sie in der Sonne, im Licht, was durchs Fenster kommt oder im Schatten sind. Sie putzen sich schon recht gut und können schon
erstaunlich Fix durch die Gegend hoppen. Aphatisch ist keiner. Versuchsweise wird dann und wann an einem Heuhalm geknabbert.

Ich weiss nicht, was der liebe Gott sich dabei gedacht hat, mir drei seiner Geschöpfe auf Gedeih und Verderb in meine Hände zu geben, aber ich tu mein bestes.
Ich hab immer noch keine Namen für das Viehzeug, was mit grossem TäTäRää in mein Herz eingezogen ist, können ja nicht alle Phoenix heissen und hergeben werd ich nätürlich auch keinen einzigen.
Soweit fürs erste, auf irgendeiner Website, irgendwas aus der Schweiz steht, Niggelaufzucht per Flasche wäre quasi unmöglich,  :aetsch:
Ich halt Euch auf dem laufenden, irgendwann werd ich ja wohl kapieren, wies geht.

Zinra, für Deine besondere Geduld mit mir nochmal meinen extra Dank!

Mareike

Offline primel

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jul 2007
  • Beiträge: 2.611
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #5 am: April 15, 2009, 10:16:03 »
Schlagsahne?Öl?Traubezucker,Futterkalk?
 :rolleyes:

16 Tage,höchste Zeit mit Wiese,Giersch,Löwenzahn und Haferflocken anzufangen.



Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #6 am: April 15, 2009, 11:07:01 »
Meine haben in dem Alter auch schon reichlich Frischfutter gefressen. Wurde auch gut vertragen!
Liebe Grüße auch von Charly


Offline Tanne

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 32
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #7 am: April 15, 2009, 12:01:18 »
oh man was für eine geschichte...kannst ja mal ein paar fotos reinstellen und wir können dir dann Namen vorschlagen  ^^

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #8 am: April 15, 2009, 12:02:52 »
Nur langsam:
Laut Regeln dürfen Kaninchenwinzlinge erst mit 6 Wochen gezeigt werden. ;)
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline mareike

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Apr 2009
  • Beiträge: 57

  • Meine Fotos
Re: 9 Tage alte Babies und Mutter ist tot, wie geht es weiter?
« Antwort #9 am: April 15, 2009, 15:29:55 »
Hey, lieben Dank an Euch, was das Rezept angeht, hab ich halt von Fr. Dr. Ewringmann persönlich. Mit Grünzeug klappt ein bisschen, hab bisschen mein Müsli geplündert, wird auch versucht. Hab leider keine Ahnung, was Giersch ist. Soll ich schon Wasser hinstellen?


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf