Autor Thema: Kanincheninnengehege  (Gelesen 7185 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Gast
Kanincheninnengehege
« am: Mai 23, 2011, 19:45:43 »
Hallo ihr lieben!

Ich habe mich in letzter Zeit viel mit Kaninchenhaltung beschäftigt und hab auch schon festgestellt, dass ich leider verschiedenes falsch gemacht habe (Tipps waren leider auf Futterkaninchen bezogen (Pellets füttern)). Ich habe jetzt auf noch mehr grün als vorher und erst zum Schluss Pellets umgestellt und züchte auf der Fensterbank Kresse, Petersilie und Dill, was dann auch demnächst den Futterplan ergänzen soll. Wenn ich wieder Platz hab werd ich Basilikum und Bohnenkraut züchten. So viel erst mal zu meinen neuen Ernährungskenntnissen. Er wiegt 2,5 kg und ist ein wenig zu dünn (bekommt jetzt regelmäßiger Möhren) und sie an die 3 kg. Der Papa war ein Widder. Meint ihr, dass ich die Ernährung ganz auf grün umstellen kann mit viel Gewöhnungszeit oder reicht das für so große Tiere nicht?

Nächstes Thema: Innengehege

Ich habe beschlossen, das ich den größstmöglichen Platz meines Zimmers meinen Kaninchen schenken möchte (1,45m * 1,6m). Ich weiß, dass das nicht viel ist (4m² ist Minimum), aber schon viel besser als der jetzige Käfig mit den Maßen 1,2 m * 0,6 m, wo sie leider die Zeit, wo sie alleine sind verbringen müssen und wenn sie dann rauskönnen auch nur 1,2 m * 1,2 m mehr haben. Bei gutem Wetter und Zeit hatten wir sie bisher auf ca. 80 m² Wiese unter Aufsicht laufen lassen oder auch im Beet, wenn noch nichts gesetzt wurde buddeln, allerdings haben unsere Nachbarn nun einen Hund, der festgestellt hat, dass er den Zaun wegdrücken kann um zu meiner süßen (war grade nur sie draußen) zu gelangen. Es ist zwar gut gegangen, aber seit dem bin ich sehr skeptisch was den Garten angeht.

Ich bin auf der Suche nach Antworten zu:
Welche Temperatur sollte mein Raum jetzt im Sommer nicht übersteigen?
Ist es schlimm, dass dort ein PC steht, den ich mehrere Stunden am Tag nutze?
Wie kann ich die Ecke möglichst günstig und Kaninchengerecht einrichten?

Vorhanden:
Ein zum Häuschen umfunktionierter 40cm*30cm*20cm Karton
Nippeltränke und Napf mit Wasser
Birken- und Apfelästchen

Geplante Anschaffungen:
Katzenecktoilette
Katzenkratzbaum (unten Höhle oben Brett, 60cm hoch)
"Zaun" (hochgenug, damit sie nicht von Kratzbaum aus dem Gehege springen können, weils nicht so groß ist,  und er sollte meinen Parkett nicht zerstören)
einen großen Teppich? Bauplane drunterlegen?
Weidenbrücke
Unterstand mit Treppe aus Naturholz

Was kann ich als Zaun nehmen?
Wie stehen Kaninchen zu Kuschelliegekissen und Tunnel?

Freue mich über jede Idee und konstruktive Kritik. Wenn ihr noch Fragen habt, beantworte ich sie gerne, schließlich freue ich mich, wenn ihr mich etwas beraten könnt.

Vielen Dank schonmal im Voraus,
Alex  :)

Offline Kadel

Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #1 am: Mai 23, 2011, 20:19:39 »
Hallo,

schön das du dich dazu entschlossen hast dein ninchen mehr platz zur verfügung zu stellen also als ideal und pflege leichten untergrund für ein innen gehege kann ich dir nur pvc belage  empfehlen ich hab ihn selber er ist super sauber zu halten und vorallem relativ günstig!
Also weichen untergrund habe ich flicken teppich die gibt es gpnstig bei kik oder ikea die sind praktisch und auch einfach zu waschen ;)
ich habe mein innengehege aus holz und gitterelemente gebaut ich füg dir mal ein foto ein dann hast du ein bsp.
dort sind meine klein krötten zur nacht drinne und wenn wir nicht da sind sonst haben sie fast die ganze wohnung bis auf 2 zimmer ca70 qm zur verfügung.

Katzenklos kann ich dir auch nur empfhelen auch im gehege dann hast du es dort auch realtiv leicht sauber zu machen

Hast du den nicht die möglichkeit dein kleinen noch einwenig mehr platz zur verfügung zu stellen? also mit gitterelementen ist es eigentlich ganz einfach etwas abzustecken nur bei uns ging das net weil meine zicke da ohne probleme rüber gesprunngen ist;)

najaj mit dem pc musst du halt aufpassen wegen den ganzen kabeln also mir wär es zu unsicher dqa man ja auch nicht überall seine augen hat außerdem strahlt der ja auch ne menge wärme aus....

ich hab z.b als begrenzung in die zimmer wo sie nicht rein sollen sone art rank zaun aus dem baummarkt den man auseinandere falten kann weiß nicht ob du weißt was ich meine

Also meine klein lieben ihrer tunnel (bekommst du auch günstig bei kik ca 2euro) und der wird super angenommen kuschelkissen mögen meine auch vorallem zum anpinkeln  :rolleyes: :D

ich weiß jetzt garnet ob ich alles beantwortet habe das waren sooo vile fragen  ;)
und nun das bild

liebe grüße

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #1 am: Mai 23, 2011, 20:19:39 »

Offline Siena_Dyne

  • Punker-Bunny
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 1.058
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #2 am: Mai 23, 2011, 21:45:57 »


Ich habe eine Kaninchenecke, die etwas mehr als 1qm hat.
Gaaaanz am Anfang mussten meine beiden auch immer wieder darein, dann hatte ich das Gehege 24 Stunden offen und nun sieht es so aus. Ganz ohne Gitter.
Ich muss sagen, dass ich mein Zimmer so auch viel lieber habe, denn so Gitter (auch wenn sie mich nicht einsperren oder so :D) habe ich einfach nicht gerne und anschauen mag ich sie auch nicht.

Ich habe unter meinen Pc ein Brett geschoben, das alle Kabel dahinter liegen. Und auch sonst habe ich alles Kaninchensicher gemacht sodass die beiden 24 Stunden in meinem Zimmer herum rennen können. Nur sichere Sachen auf die unteren Regalbretter, hinter meinem Bett sieht es zB so aus:

der blöde uploader mag das Bild net drehen ... menno >.>

Kannst du das deinen nicht auch anbieten?
Kämpfer für die richtige Portion Möhren sind nun; SpecialAgent Light und Sergeant Spot.

SuperShadow kämpft nun im Regenbogenland für die richtige Portion!

http://www.derwesten.de/nrz/Sein-Name-war-Bond-id810311.html

Offline Alex

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mai 2011
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #3 am: Mai 27, 2011, 12:57:54 »
Schon einmal vielen Dank für eure Antworten :)

Die IKEA Teppiche stehen schon auf der Einkaufsliste. PVC Bodden ist wirklich eine gute und preiswerte Lösung, aber kann ich den auch irgendwie befestigen ohne dass ich den auf meinen Parkett klebe? Meine Eltern wären bestimmt nicht begeistert.

Was Steckdosen und Kabel betrifft: In der vorgesehenen Ecke gibt es keine :) Mein ganzes Zimmer möchte ich den zweien nicht anbieten, weil ich vor allem Regale besitze und auch meine Pflanzen und die Couch sind nicht so Kaninchen geeignet. Vielleicht lassen sich noch 40 cm mehr rausschlagen in der Länge, weil 1,45 m + 1,80 m würd schon mal passen, aber ich geb noch nicht auf die 2 m Länge versuche ich noch zu erreichen. Mein Zimmer liegt zwar zur Südseite und die Dachschräge beginnt schon auf der Etage, aber es ist insgesamt nicht so warm wie das Wohnzimmer, wo tagsüber der Kamin läuft und nachts es richtig auskühlt (Tag/Nacht unterschied von 8-10°C) bei mir schwankt es zwischen 3-5°C.

Liebe Grüße, Alex
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken! (Noka)

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #4 am: Mai 27, 2011, 13:05:16 »
Hallo Alex, schön dass du dich bei uns angemeldet hast  :hw:

Den PVC kannst du einfach lose auflegen, haben wir im Kaninchenzimmer auch und das hält ;)
Am besten lässt du einen Rand überstehen(also über die gehegeelemente nach außen)

Sollte dir das dann doch rutschen kannst du einfach diese Teppichgummimatten (sorry ich weiß nicht wie das heißt, also diese Gummimatten, die man unter große Teppiche legt, damit sie nicht rutschen) unter das PVC legen.

Ich finde es sehr schön, dass du versuchst das größtmögliche raus zu holen!
Wenn du magst kannnst du auch gerne Bilder deines Zimmers oder einen Grundriss einstellen, vielleicht sehen wir ja noch ein geeignetes gehegefleckchen, viele von uns sind mittlerweile sehr gut darin Platz für die kaninchen auch in der kleinsten Hütte raus zu holen  :kicher:

Zur deiner Fütterungsfrage
Zitat
. Meint ihr, dass ich die Ernährung ganz auf grün umstellen kann mit viel Gewöhnungszeit oder reicht das für so große Tiere nicht?
Ja das kannst du :)
3 kg sind jetzt auch nicht sooo große Tiere, da geht das locker, bei "richtigen" Riesen ist das wieder was anderes, aber in der Gewichtsklasse deiner Tiere gibts da keine Probleme.

Eine vielfältige Auswahl an Frischfutter, Wiese, Ästen, Kräutern und natürlich auch Heu - mehr brauchen Kaninchen nicht :)
Als Leckerlies kannst du noch Sämereien geben (Fenchelsamen, Sonnenblumenkerne) in kleinen Mengen, die sind auch sehr gehaltvoll und vor allem im Fellwechsel hilft das enthaltene Öl/Fett beim abgang der Haare...

Offline Alex

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mai 2011
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #5 am: Mai 30, 2011, 21:20:58 »
Mit dem losen PVC ist schon mal praktisch, weil ich meine Eltern möglichst aus der Ninchensache raushalten möchte.
Ich hab übers Internet einen PVC gefunden, der 3,99€/m² kostet. Eignet sich ein PVC Boden mit •Gesamtdicke: 0,70 mm
•Nutzschicht: 0,12 mm?
Fürs Gehege brauche ich auch noch nen kleinen Rat. Ich hab mir viele Gehege sowohl im Internet also auch im ein oder anderen Baumarkt angeschaut, aber die sind mir mit meist 60 cm viel zu niedrig. Ich wollte mich nun also einem Eigenbau widmen, der aber möglichst wenig Licht abschirmen soll, weil ab 1,15m beginnt die Schräge. Mein Eigenbau soll dann so 1m hoch werden. Kann ich einen Rahmen aus Holz fertigen, den ich mit Kaninchendraht bespanne, weil Mader oder Füchse hab ich in meinem Zimmer noch nicht gesehen  :kicher:? Oder könnten meine Süßen da ausbrechen? Würd dann halt einzelne Elemente bauen und ein zweigeteiltes Element, wo ich oben ein Stück herausnehmen kann um ins Gehege zu kommen, aber der Weg dann noch nicht ganz frei ist und das untere Stück trotzdem ausnehmbar sein sollte, damit ich einen möglichen Auslauf noch davor stellen könnte, weil wenn ich im Zimmer bin kann ich meine Zimmertüre ja zubauen und meine Killerkaninchen bewachen mich dann ;)
Morgen oder übermorgen kommt dann auch mein zooplus paket mit zwei Futternäpfen für mehr Stationen und zwei Weidenbrücken (eine als Reserve).
Für nen Grundriss hatte ich noch keine Zeit, aber vielleicht kann ich, wenn mein Zimmer noch etwas ordentlicher ist mal ein Foto machen.
Danke für die Tipps und Angebote :)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken! (Noka)

Offline Muckel

  • stolzes Frauchen des tollsten Miststücks!
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Feb 2009
  • Beiträge: 3.672
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #6 am: Mai 30, 2011, 21:36:10 »
Der PVC geht, aber im Baumarkt gibts den teilweise noch günstiger ;)

Das mit der abgrenzung ist ne gute idee, ich empfehle dir Estrichmatten statt Kaninchendraht, da spart man nochmal ordentlich und es ist etwas stabiler

Wir hatten das in usnerer alten Wohnung so, das sah dann so aus:


mit tür ;)

Offline Kadel

Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #7 am: Mai 30, 2011, 21:58:12 »

Also den Pvc bekommst du auch in Möbelhäuser günstiger also den denn ich mir gekauft habe hat 1,99 pro qm gekostet und war von poco domäne weiß nicht ob du den vlt in der nähe hast die haben da recht viel auswahl und wie gesagt auch sehr preiswert!

und ansonsten ist das gehe wie muckel es hatte wahrscheinlich ideal für dich (sieht echt schick aus und ne super lösung so  ^^)

lg

Offline Alex

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mai 2011
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #8 am: November 14, 2011, 16:17:50 »
So, dann jetzt endlich hier der aktuelle Stand zu meinem "Gehege". Es ist leider kein richtiges Gehege geworden, wie ich es mir gewünscht habe. Es ist ein 120er Käfig plus ca. 1,5 m² davor, wo dann eine Buddelkiste drin steht (wenigstens die konnte ich realisieren  :)) eine Weidenbrücke und zwei Häuschen aus Karton. Sie dürfen aber nur raus, wenn jemand zu Hause ist, d.h. einmal lässt meine Mama sie morgens raus und dann lass ich die raus, wenn ich von der Schule komme und dann können die bis ca. 22 Uhr draußen bleiben. Das geplante Gehege darf ich nicht bauen, weil die schon 4 Jahre alt sind und ich nach den beiden keine Haustiere mehr haben darf  :(

Und ich wollte hier nochmal allen für die Antworten danken. Ich werde sie mir gut merken, und wenn ich dann mein eigener Herr bin und meine Ninis noch leben oder ich wieder Ninis habe, werde ich darauf zurückgreifen.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken! (Noka)

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Kanincheninnengehege
« Antwort #9 am: November 14, 2011, 18:31:53 »
Ich finde solche angestellten Gehege super :) ab hier auch zwei davon verarbeitet,
allerdings ist eines aktuell ein Krankenlager mit 2qm und eines macht ein ca. 10qm
Gehege in dem es von einer Wand zur anderen läuft :D

Find ich super, dass du das so schön umgesetzt hast. Gibt es auch Bilder dazu?
Was ich noch nicht verstehe, wenn deine beiden in dem Gehege sind, kann doch
nichts passieren, wieso werde sie dann noch im Käfig eingesperrt? :gruebel:

Ich hab leider nirgends gefunden wie alt du bist... Finde du klingst sehr erwachsen ;)
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf