Autor Thema: Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?  (Gelesen 1338 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jockel

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 4

  • Meine Fotos
Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?
« am: März 12, 2015, 21:04:59 »
Hallo,
ich bin 16 Jahre alt, heiße Jockel, besitze zur Zeit 2 Wellis und Wachteln. Früher, also vor 6 Jahren hatten wir noch jedes Jahr
zwei Stallhasen. Irgendwann wollte es mein Opa nicht mehr, ich war ,, erst" 10 und mein Bruder 7, wir hatten also keine Lust die Hasen jedes Jahr versorgen.
Sobald wir zu dem Hasen eine Beziehung aufgebaut hatten hieß es:,, Morgen wird geschlachtet". Ich wollte das nie. Wenn ich jetzt so daran denke
wie viele Hasen ihr Leben lassen musstet, muss ich kotzen. Ich fand es schon immer interessant Tiere zu beobachten.
Seit drei Wochen mache ich mich nun schlau welche Tiere sich gut zum beobachten eignen und man trotzdem ab und zu streicheln kann.
Am Ende hat sich dann doch das Kaninchen und das Zwergkaninchen herauskristallisiert. An eine Innenhaltung ist nicht zu denken. Deshalb dachte ich
ich könnte meinen alten Wachtelstall Kaninchen gerecht umbauen. Reichen 4,5 qm für zwei bis dreich Kaninchen? Das Schutzhaus hat
ca. 1qm von dem gesamten. Es ist frostsicher und durch ein 20x30 cm großes Loch können sie in den 3,5qm  großen eingezäunten und
Sicheren Garten. Heu würden sie vom Bauern bekommen. Was ratet ihr mir für Rassen? Geht das so überhaupt? Was für Trockenfutter empfehlt ihr mir?
Danke schon im voraus

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?
« Antwort #1 am: März 12, 2015, 21:45:10 »
hallo :)

schön, dass du zu uns gefunden hast :)
und ich finds richtig toll, dass du dich vorher informierst.

kaninchen sind ganz tolle tiere, die einem viel freude machen... gerade wenn man sie beobachten mag.
wenn man sich viel mit ihnen beschäftigt, werden sie auch zutraulich... manche mögen es auch gestreichelt zu werden, aber kuscheltiere sind es auf keinen fall.

das gehege hört sich schonmal sehr gut an :)
pro kaninchen rechnet man 2 qm platz allerdings is das das absolute minimum... mehr is natürlich immer besser.
daher würde sich das gehege für maximal 2 kaninchen eignen. evtl kannst du ja sogar noch nen kleinen anbau machen, da kaninchen sehr bewegungsfreudige tiere sind und viel rennen wollen.
oder du bietest ihnen einfach täglich auslauf im garten, damit sie sich so richtig auspowern können :)

bei einem außengehege is sehr wichtig, dass es von allen seiten gut geschützt is.
d.h. auch der boden muss ein-und ausbruchsicher sein, da sich kaninchen aus- und fressfeinde einbuddeln könnten.
der richtige draht is dabei auch ein wichtiger punkt. das übliche 6-eckige kaninchengitter is ungeeignet, da sich da ein marder durchbeißen kann... ich rate dir zu einem volierendraht. maschenweite sollte so 16x16 mm sein und die stärke ca 1,2mm.
es sollten wind-, wasser-, und sonnengeschützte orte vorhanden sein.

trockenfutter brauchen kaninchen überhaupt net ;)
kaninchen ernähren sich hauptsächlich frisch. es sollten mindestens 5 verschiedene gemüsesorten pro mahlzeit angeboten werden.
wenn du die kaninchen im winter draußen lassen willst, kannst du ihnen ein paar saaten geben wie z.b. leinsamen, sonnenblumenkerne, sesam, amaranth. sämereien liefern viel energie, von daher sparsam füttern.

ne rasse kann ich dir jetz net speziell empfehlen... ich hab meine tiere bisher immer ausm tierheim geholt.
der vorteil dabei is, dass das männchen bereits kastriert is, sie sind geimpft, gesund und du hast auch schon gleich ein kaninchenpaar, das sich versteht.
so eine vergesellschaftung von kaninchen is oft net einfach...
außerdem warten so viele tolle, süße kaninchen auf ein zuhause! du kannst gerne mal ein tierheim bei dir in der nähe besuchen oder mal bei der kaninchenhilfe deutschland gucken, dort werden auch immer kaninchen vermittelt.

ich lege dir noch diese internetseite ans herz... dort bekommst du ganz viele infos über die artgerechte haltung und ernährung.
es gibt auch tolle bilder von außenhaltung, da kannst du dir bestimmt ein paar anregungen holen :)
http://www.kaninchenwiese.de/

dann wünsch ich dir schonmal ganz viel spaß beim informieren :)
wenn du fragen hast: immer raus damit :)

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?
« Antwort #1 am: März 12, 2015, 21:45:10 »

Offline Jockel

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 4

  • Meine Fotos
Re: Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?
« Antwort #2 am: März 13, 2015, 14:34:11 »
Danke für deine Antwort.
Den Draht den du beschrieben hast, hab ich. Ich dachte außerdem daran ob ich nicht im Schutzhaus
eine Etage dazu baue? Das die Ninchen kein Trockenfutter wusste ich garnicht. Auf keiner Seite steht das sie
überhaupt gar kein Trockenfutter brauchen. Von Tiere aus dem Tierheim hab ich respekt. Meine Tante hat dort selbst
eine Katze geholt. Die war total verstört.
Tägliches Grün bekommen sie auf jedenfall. Extra Auslauf gibt es oben drauf. Geht auch eine Gruppe von 2 Weibchen?
Die eventuell wären Geschwister? Wenn sie sich von klein auf kennen?

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?
« Antwort #3 am: März 13, 2015, 18:40:05 »
also ich denke, dass man net von einem aufs andere tier schließen darf.
ich hatte schon immer kaninchen aus zweiter, dritter und sogar schon vierter hand und hab noch nie schlechte erfahrungen gemacht... eher nur positive. alle kaninchen sind bei mir total aufgeblüht... lag wohl aber auch daran, dass sie bei mir artgerecht gehalten werden und ihr leben vorher net des schönste war.

welches trockenfutter meinst du denn?
also trockene kräuter- und blütenmischungen sind bei kaninchen sehr beliebt und eben die sämereien, die ich schon erwähnt habe.
das bunte zeugs aus der zoohandlung is leider komplett ungeeignet, weil da einfach ungesunde sachen drin sind... zucker, melasse usw
viele züchter setzten z.b. auf pellets. diese sind jedoch genauso ungesund, da sie im magen aufquellen und somit schnell mal ne magenüberladung verursachen können.

so sieht die perfekte ernährung eines kaninchens aus:
http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/
gleich das erste bild zeigt eine ernährungspyramide... dort erkennst du in welchem verhältnis das futter sein sollte.

2 kaninchenweibchen vertragen sich leider net immer gut... oft gibts da zickereien. es kann aber auch funktionieren
die beste konstellation is ein kastrierter rammler und eine häsin... gerade für anfänger.

Offline Jockel

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 4

  • Meine Fotos
Re: Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?
« Antwort #4 am: März 13, 2015, 22:09:20 »
Dank dir nochmals für deine Antwort. Ein Bekannter von meiner züchtet verschiedene Arten von
Kaninchen. Von ihm würde ich, gegen deinen Rat, zwei Häsinen holen. Falls es nicht klappen sollte
wird das Gehege auf 6qm aufgestockt und ein kastrierter Rammler kommt dazu. Wir haben früher
so gepresstes Granulat gefüttert. Das war glaub aus Gräsern gepresst.

Offline Jockel

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Mär 2015
  • Beiträge: 4

  • Meine Fotos
Re: Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?
« Antwort #5 am: März 13, 2015, 22:14:07 »
Dank dir nochmals für deine Antwort. Ein Bekannter von meiner züchtet verschiedene Arten von
Kaninchen. Von ihm würde ich, gegen deinen Rat, zwei Häsinen holen. Falls es nicht klappen sollte
wird das Gehege auf 6qm aufgestockt und ein kastrierter Rammler kommt dazu. Wir haben früher
so gepresstes Granulat gefüttert. Das war glaub aus Gräsern gepresst. Ginge das auch?

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Außenvoliere geeignet für 2 oder 3 Kaninchen?
« Antwort #6 am: März 14, 2015, 00:29:07 »
das granulat, das du meinst, sind wsl pellets...
aber ich rate dir wirklich, wenn dann lieber frisches gras bzw wiesenkräuter zu füttern.
es is deutlich gesünder, da es die darmaktivität positiv beeinflusst (der darm muss ordentlich arbeiten, bleibt somit in schwung) außerdem werden durch die unterschiedliche strucktur der wiesenkräuter die immer nachwachsenden zähne gut abenutzt.
beides is bei pelletsfütterung net gegeben.
durch das kleingehäckselte gras, besteht kein zahnabrieb... ein pellet is so ziemlich sofort im magen... dort quillt es auf und überfüllt den magen ganz schnell. d.h. es kann kein futter mehr abtransportiert werden.
da ein kaninchen aber eig dauernd fressen muss, um eben die verdauung in schwung zu halten, kann so eine magenüberladung ganz schnell zum tod führen.
hier is nochmal genau aufgeführt, wieso trockenfutter, also auch pellets, schädlich is:
http://www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/grundlagen/futtermittel/trockenfutter/

sehr schade, dass du einen züchter unterstützen willst... da es ja schon so viele kaninchen gibt, die kein zuhause haben.
hier auch nochmal ein link zum thema herkunft der kaninchen:
http://www.kaninchenwiese.de/haltung/anschaffung/herkunft/

gerade hier im forum hatten schon viele besitzer das problem, dass sich 2 mädels ganz plötzlich nimmer verstanden haben.
auch das dazusetzen eines rammlers hat net immer geholfen.
probleme sind oft die hormone, die z.b. jetz gerade im frühling etwas verrückt spielen.
wenn die beiden mädels auf zu wenig platz gehalten werden, kann es ganz schön knallen...
und die 4 qm sind ja wirklich absolutes minimum... also wenn du wirklich dringend 2 mädels halten willst, würde ich an deiner stelle das gehege von vornherein auf 6 oder besser noch 8 qm aufstocken.
bei unstimmigkeiten können sie sich so besser aus dem weg gehen.


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf