Autor Thema: Wechsel Innen- nach Außenhaltung  (Gelesen 2543 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nicole

  • Gast
Wechsel Innen- nach Außenhaltung
« am: Oktober 20, 2008, 19:41:44 »
Hallo,
bräuchte mal dringend einen Rat:
Meine Tochter hat seit 3 Jahren einen Zwerghasen (Löwchen). Er wurde bei ihr im Zimmer gehalten. Leider macht er seit Monaten nachts einen ziemlichen Lärm und sie kann nicht mehr richtig schlafen und möchte ihn weggeben.
Ich habe jetzt die Möglichkeit in an eine Klassenkameradin abzugeben. Allerdings in eine Außenstallhaltung.
Meine Fragen ist jetzt: Was ist bei so einem Wechsel zu beachten, kann man das jetzt noch bei den Temperaturen machen?
Ich hoffe ihr könnt mir kurzfristig helfen
LG Nicole
SGHVK

Offline Dodo

  • Gleichstellungsbeauftragter
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mai 2006
  • Beiträge: 2.917
  • Geschlecht: Männlich

  • Meine Fotos
Re: Wechsel Innen- nach Außenhaltung
« Antwort #1 am: Oktober 20, 2008, 19:58:10 »
Hallo Nicole,

leider ist es für einen Wechsel in Außenhaltung jetzt schon zu spät.
Selbst wenn es noch mal warme Tage geben sollte, geht das leider nicht, denn das Kaninchen hat aufgrund der Haltung im warmen Haus kein so dichtes Winterfell ausgebildet und wird das auch nicht mehr (oder nicht mehr rechtzeitig) tun.

Hättet ihr denn nicht die Möglichkeit, das Häschen in einem anderen Zimmer unterzubringen - notfalls nur für die Nacht?
Des weiteren wäre es natürlich schön, wenn er auch noch eine Partnerin bekommen könnte. ;)
LG von Thorsten

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Wechsel Innen- nach Außenhaltung
« Antwort #1 am: Oktober 20, 2008, 19:58:10 »

Offline Bommi

  • WN-As
  • ***
  • Registriert: Jun 2006
  • Beiträge: 254
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Wechsel Innen- nach Außenhaltung
« Antwort #2 am: Oktober 20, 2008, 19:59:52 »
Also grad jetzt würd ich des nich machen - des is die falsche Temperatur. Wohnt ihr ländlicher? Da is nachts schon Frost, das würde das Tier töten!

Muss man aber anmerken, dass deine Tochter noch sehr jung is und den Hasen vermutich hauptsächlich im Käfig hält?! Das arme Tierchen. Wird er denn allein gehalten? Is dann leider so ein Fall, wo Kinder die Veranwortung nicht übernehmen wollen.
Wird er dann wenigstens in Gesellschaft abgegeben?


Offline Djembe

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Mär 2007
  • Beiträge: 5.209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Liebe Grüße von Lillifee,Chouchou und Nando

  • Meine Fotos
Re: Wechsel Innen- nach Außenhaltung
« Antwort #3 am: Oktober 21, 2008, 14:32:44 »
Ja, für die Gewöhnung an Draussen ist es definitiv schon zu spät. Habt ihr vielleicht einen Raum (könnte auch ein Keller mit Fenster sein), der nicht zu warm ist und wo das Ninchen viel Platz hätte?
Wir sind hier ja auch gegen Einzelhaltung. Da Ninchen Gruppentiere sind, brauchen sie unbedingt einen Lebenspartner. Das hat auch viele Vorteile. Gerade in Außenhaltung können sie sich dann auch gegenseitig wärmen.
Liebe Grüße auch von Charly



Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf