Autor Thema: Kein Urin?Ständig wechselnde Liegeposition, immer zwischen Toilette und Teppich?  (Gelesen 5305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Littlelu

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jan 2010
  • Beiträge: 84

  • Meine Fotos
Zitat
Welcher Wert war denn erhöht? [Frage im Zweifelsfall bitte nochmal deinen TA danach,
denn die Diagnostik von Diabetes bei Kaninchen ist recht schwierig und nicht jeder TA hat
damit Erfahrung!]
  = Weiß ich gerade leider nicht :/ hab mich auch erst gestern mal bei Diabetis eingelesen, aber wir testen das nächste Woche nochmal genau, wenn wir die Blasenentzündung weg haben und die Medikamente auch raus sind!

Zitat
Wie geht es ihr denn mit den neuen Medis?
= SUPER, also ich hatte ihr als ich es bemerkte sofort die Medis gegeben die ich eben von vor 3 Wo noch da hatte und als die anfingen zu wirken ging es ihr sofort wieder super, so als wäre nix!

Zitat
Wie sieht deine momentane Fütterung aus?
- Sie bekommt von mir Heu, Wasser mit Kamillentee verdünnt und abends eine Möhre ( Morgen kaufe ich noch Gurke)

Zitat
Wie wurde der Urin denn getestet?
= mit so einem Teststreifen.... war ehrlichgesagt etwas durch'n Wind als das alles kam ( Sie hatte natürlich 3 Std lang Pipi eingehalten und als ich sie im Wartezimmer auf'n Schoss nahm hat sie alles losgelassen^^, ich war komplett nass und meine TA hat das Pipi dann mit ner Spritze vom Boden aufgezogen.

Zitat
Liebe Grüße bis dahin und gute Besserung,
= DANKE!!

Offline mist.ii

  • Muckel's Haustier.
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Dez 2010
  • Beiträge: 1.974
  • Geschlecht: Weiblich
  • .die hölle wird uns mit nichts überraschen können.

  • Meine Fotos
Hallo!

Danke für deine Informationen! :jo:
Dazu fallen mir gleich einige Sachen ein:

Wichtig ist, dass nicht nur der Glucosewert im Blut aussagekräftig bestimmt wird, viel wichtiger
ist der Fructosaminwert. Dieser gibt Auskunft über den Langzeitzucker, also darüber, wie der Blutzuckerspiegel
innerhalb der letzten zwei bis drei Wochen war. :jo: Der Glucosewert ist, besonders bei Kaninchen,
insofern unbrauchbar, da er bei Aufregung und Stress rasend schnell in die Höhe steigt und in der
TA-Situation völlig verfälscht wird.
Zusätzlich ist der Test über den Urin mit diesen Teststreifen [Combur-sticks!] mehr als unsicher,
da es kein steriler Urin ist und die Eiweißwerte u.a. verfälscht sein können - so auch die Glucose/Fructosamin-
werte.
Es sollte also um jeden Preis ein ausreichend aussagekräftige Blutuntersuchung angestellt werden,
ehe man sich an eine Diagnose wagt. :jo:

Prima das es mit den neuen Medikamenten so gut klappt und sie Wirkung zeigen - so sollte es sein. Baytril ist ein
sehr gut gängiges AB gegen Entzündungen im Urogenitaltrakt. :3

Zur Fütterung: Leider ist diese Art der Fütterung für ihr gezeigtes Krankheitsbild nicht optimal.
Bei einer Entzündung im Urogenitaltrakt sollte viel Wasserhaltiges gereicht werden: Gurke, Salate, Fenchel etc.
Eine Heudiät ist da keine gute Idee und kann die Symptome unter Umständen noch forcieren.
Zusätzlich ist gerade Karotte sehr, sehr zuckerhaltig - sollte dein Ninchen also tatsächlich an einer
Blutzuckerkrankheit leiden, tust du ihr mit der Gemüseauswahl leider nichts Gutes.
Vielleicht informierst du dich nochmal ein bisschen eindringlicher mit der Fütterung bei kranken
Tieren [übrigens sollte die Fütterung deines Kaninchens insgesamt und dauerhaft üppiger ausfallen! :jo:].

Liebe Grüße, mist.ii


Besonders hippe Krokodile tragen Polohemden mit eingestickten Schnöseln.

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community


Offline Littlelu

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jan 2010
  • Beiträge: 84

  • Meine Fotos
Danke für deine Ausführliche Antwort :)
mit Diabetis hatte ich leider noch nie was zu tun in der Richtung, aber jetzt weiß ich worauf ich nächste Woche bei der Untersuchung achten muss, danke!!

Und danke auch für die anderen Tipps, werden sofort umgesetzt ;)

Offline Littlelu

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jan 2010
  • Beiträge: 84

  • Meine Fotos
Okay... jetzt muss ich doch revidieren....
bin seit ca 17.15 Uhr Zuhause und seitdem schläft sie durchgehend, ihr Heu hat sie nicht aufgefressen ( was sie sonst immer hat) Habe ihr 2 Salatblätter gegeben welche sie auch nicht komplett aufgefressen hat 1/4 liegt da noch...
Meine TA meinte ich sollte kein BeneBac geben, sie möchte lieber wenn die anderen Medis weg sind das ich Mikroorganismen gebe... die hält sie für besser!
Aber was haltet ihr von ihrem aktuellen Verhalten?

Mah... da hatte ich in den ganzen Jahren soviele Sachen  Hinterlaufbruch, Myxomathose ...  usw, aber noch nie eine Blasenentzündung!

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Also BeneBac kan man während einer AB Behandlung geben, das hilft dass net von
vornherein so viele Bakterien sterben, aber die volle Wirkung entfalten sie nach der AB-Gabe.
Dass sie so wenig frisst ist ein Zeichen, dass es ihr mies geht, Schmerzmittel gibst du ihr,
hab ich glaub ich auch gelesen?

Vielleicht sollte auch geprüft werden, woher die Entzündung kommt, wenn sie es öfter hat
müssen auch Steine in Betracht gezogen werden die die Blase reizen.
Habt ihr auch mal geröntgt?

Sie trinkt und pieselt, kackt aber noch??
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Littlelu

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jan 2010
  • Beiträge: 84

  • Meine Fotos
Genau, sie bekommt Baytril, Metacam und Globuli.

Trinken tut sie leider auch kaum, gebe ihr schon zwischendurch immer mit der Spritze...  Gurke hat sie vorhin gefuttert und an Heu geht sie nur zwischendurch mal hier und da ein Halm, aber nicht viel.
Kötteln und pieseln tut sie wohl... Meist schläft sie ne lange Zeit und dann durchforstet sie ganz normal die Gegend hüpfend, hackenschlagend, nimmt hier und da mal einen Halm und schläft dann wieder länger...
geröngt wurde nicht.... ist bei einem Stein die Bakterienanzahl auch so erhöht?

Offline Littlelu

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jan 2010
  • Beiträge: 84

  • Meine Fotos
Ich war jetzt nochmal bei meiner TA bevor am WE irgendwas ist, da Lotte wirklich nur viel schläft und nicht soviel Apetit hat, geht meine TA davon aus das sie evt eines der Medis nicht so gut verträgt, sie hat ihr nun ein AB und ein Entzündungshemmendesmittel gespritzt und ich gebe ihr jetzt erstmal nichts mehr!
Mo muss ich dann nochmal hin und sollte es dann nicht deutlich besser sein wird ein Röntgenbild gemacht!
Mit der Diabetis wusste meine TA bescheid, dass der Fructosaminwert der wichtige ist. Sie vermutet aber auch, da Lotte ja sonst absolut normal ist, dass es der Stress + zuvor länger nichts gegessen und auch die Blasenentzündung Grund für die Werte waren, wird aber dann nächste Wo nochmal getestet!

Offline Lilia

  • Hortkind
  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Jun 2008
  • Beiträge: 4.089
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Hey Littlelu,

ich kann dir da fachlich leider gar nich weiterhelfen :(
Aber ich drück dich und meine Däumchen, dass es ihr bald wieder besser geht und ihr schnell die Ursache findet :knull:

Offline Littlelu

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jan 2010
  • Beiträge: 84

  • Meine Fotos
 :hasilove: oh danke, dass ist ganz lieb von dir!!

Offline Littlelu

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Jan 2010
  • Beiträge: 84

  • Meine Fotos
also heute geht es ihr wesentlich besser als die letzten 2 Tage! Sie ist jetzt nicht mehr nurnoch am schlafen, sie trinkt und frisst wieder ordentlich  *juhuu* ^^


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf