Autor Thema: Leopold ist eingezogen, leider mit Schnupfen und entzündeten Augen  (Gelesen 2240 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Leopold ist eingezogen, leider mit Schnupfen und entzündeten Augen
« Antwort #10 am: November 26, 2013, 14:53:51 »


Hui, das klingt, als ob er langsam wieder zu Kräften kommt.
Was sagt der Abstrich und wie geht es dem kleinen Kämpfer?? :liebe3:


päppel bis morgen früh durch. Jede Stunde.

Bei besonders kleinen portionen die das Tier aufnimmt find ich das ok. Man kann oftmals im 2-4 h Takt
nicht unbedingt mehr pro Durchgang in das Tier bekommen, also lieber kleine Portionen öfter geben,
wenn es klappt und das Tier mitmacht.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Ninchenmama

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2013
  • Beiträge: 16

  • Meine Fotos
Re: Leopold ist eingezogen, leider mit Schnupfen und entzündeten Augen
« Antwort #11 am: November 26, 2013, 18:26:42 »
Hallo zusammen,

beim Erreger handelt es sich Pasteurella. Er frisst wieder eigenständig sehr ordentlich und liebt glücklicherweise Kräuter und Fenchel. Die Acetylcystein-Lösung und die Echinacin-Tropfen scheint er als Leckerchen zu verstehen und süffelt sie so von der Spritze weg.

Behandelt wird er jetzt mit Doxycyclin, das zu der Gruppe der Tetracycline zählt und bisher verträgt er es sehr gut. Keine Spur von Appetitlosigkeit, die bei Tetracyclinen schnell mal auftreten kann. Da er ohnehin schon geschwächt ist, bekommt er das AB gespritzt, weil eine zusätzliche Belastung es MDT jetzt fatal wäre.

LG Ninchenmama

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Leopold ist eingezogen, leider mit Schnupfen und entzündeten Augen
« Antwort #11 am: November 26, 2013, 18:26:42 »

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Leopold ist eingezogen, leider mit Schnupfen und entzündeten Augen
« Antwort #12 am: November 27, 2013, 20:52:37 »
bekommt er das AB gespritzt, weil eine zusätzliche Belastung es MDT jetzt fatal wäre.


Das halte ich ohnehin für eine gute Lösung, es sei denn das AB muss unbedingt in den Bauch.

Gut, dass er mitspielt und ihr nun genau wisst, was er hat und die Problematik endlich korrekt angehen könnt :anbet:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline Steffi_D

  • SuperNase
  • WN-Legende
  • ***
  • Registriert: Feb 2010
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Leopold ist eingezogen, leider mit Schnupfen und entzündeten Augen
« Antwort #13 am: November 27, 2013, 20:53:55 »
ja und zum glück mag er wieder alleine futtern... des is auch schon sooo viel wert.
da freu ich mich, dass es ihm wieder besser geht   :yeah:

Offline Ninchenmama

  • Newbie
  • *
  • Registriert: Okt 2013
  • Beiträge: 16

  • Meine Fotos
Re: Leopold ist eingezogen, leider mit Schnupfen und entzündeten Augen
« Antwort #14 am: Dezember 10, 2013, 07:56:00 »
Hallo alle zusammen,

leider hat unser Leopold wieder abgebaut. Er frisst zwar noch eigenständig, aber er kann nicht mehr alleine hoppeln, schläft fast nur noch und trinkt auch nicht mehr genug. Er hat gestern Abend eine Infusion bekommen und noch eine dicke fette Aufbauspritze. Dazu weiter täglich Doxycyclin. Allerdings bewegen wir uns bei der Frage, ob er leidet oder nicht, mittlerweile auf einem sehr schmalen Grat. Ich fürchte, wir werden ihn in den nächsten Tagen gehen lassen müssen.

LG Ninchenmama

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Leopold ist eingezogen, leider mit Schnupfen und entzündeten Augen
« Antwort #15 am: Dezember 15, 2013, 14:19:27 »
Liebe Ninchenmama,

es ist so sehr schwer zu entscheiden, ob man den Tieren eine Unterstützung ist bei langwierigen
und teils  quälenden Behandlungen oder eben nur ihr Leiden hinauszögert. Wir Menschen hoffen,
dass am Ende jeder Behandlung ein Erfolg auf uns wartet, das treibt uns an nicht aufzugeben
und macht es so unglaublich hart die Kleinen am Ende doch erlösen zu lassen.
Ich hasse diese Entscheidungen auch, mir graut es heute schon davor, sollte es dazu kommen...
Aber ich finde auch, es zeigt wahre Größe, diesen Weg für das Tier zu gehen und sich gegen die
eigene Hoffnung zu entscheiden, die doch immer immer immer leise von ganz hinten zu hören ist.

:troest:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf