Autor Thema: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss  (Gelesen 4967 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline onschee

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Nov 2011
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #10 am: Februar 16, 2013, 12:27:57 »
:-(

Falls das wirklich ein Abszess sein sollte, kommt wirklich was auf und zu. Hab gelesen in manchen Fällen kann man den gar nicht vollständig entfernen wenn er blöd liegt.
Und der liegt wirklich direkt unter dem Auge. Am "corner".. (weiß nicht wie man das auf deutsch nennt).
Ich hoffe das ist iiiirgendwir machbar.

Tierarzt hat heute nicht offen :(
Muss also bis Montag warten.

Ist ein Abszess gefährlich?
In welche Kosten kommen im Schnitt auf mich zu?

Offline Tessa

  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jan 2007
  • Beiträge: 1.837
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #11 am: Februar 16, 2013, 14:10:41 »
Gibt es keinen Notfall TA oder eine TK in deiner Nähe. Eiter bei Ninchen ist so agressiv, es muss schnellstens abgeklärt werden. Däumchen sind fest gedrückt.

mein geliebter Schatz Mickey  *2001 +11.08.2009
IN EWIGER ERINNERUNG

Wackelnasen - deine Kaninchen und Meerschweinchen Community

Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #11 am: Februar 16, 2013, 14:10:41 »

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #12 am: Februar 18, 2013, 09:43:48 »
Es gibt einige Tierkliniken in Deutschland, viele sind sogar nicht mal weit weg, ma hört nur nichts von ihnen.

Ich finde es klingt nicht nach einer Lappalie. Die Zähne könnten hier durchaus Ursache sein,
das hat Nina schon gesagt, ebenso wie Steffi das Röntgen angesprochen hat. Es muss dringend
gehandelt werden.
MIT GLÜCK: entfernt ihr den Abszess, den verursachenden Zahn und es heilt ab, aber das dauert
eine Zeit bis zu 6 Monaten kann es schon sein. Der Kiefer muss sich schließen wo der Zahn mal saß,
Gewebe drüber wachsen. Es muss ach überlegt werden ob der Zahn im Unterkiefer auch raus mss, abr das
kann u.U. auch noch warten. Eine Extraktion verschiebt leider einiges im Gebiss, deswegen würde ich
noch nicht alles auf einmal machen lassen, es kann auch ohne Entfernung des unten gegenüberlegenden
Zahnes gehen.
Abwarten.

Mit Pech kann es anders laufen, das wollen wir nicht hoffen! Lass uns erstmal schaue, was der Arzt sagt,
wie das Röntgen aussieht. Ich hoffe es wird sich nicht nur auf den Abszess konzentriert, sondern eben der
Verursacher auch mit einbezogen. Wir drücken die Daumen!
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline onschee

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Nov 2011
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #13 am: Februar 19, 2013, 19:06:56 »
Alsoooo... hier meine Neuigkeiten  :weissnich::

Waren heute beim Arzt und die TÄ hat das/den Abszess festgestellt.
Hat auch gleich ins Mäulchen geschaut und festgestellt das er Sammy auch etwas "speichelt".
Der Zwerg hat sich nicht wirklich reinschauen lassen aber sie meinte da wäre ein längerer Zahn und der Mund innen wäre schon wund.
Sammy ist heute über Nacht in der Praxis geblieben und er hat morgen einen OP Termin für halb zwölf.

Die TÄ wird dann ggf. röntgen und den betroffenen Zahn entfernen. Sie meinte, es wäre optimal wenn der Zahn schon wackelt, was anscheinend öfter vorkommt.

Was das/den Abszess betrifft: im allerbesten Fall geht der Abszess auf, wenn Sie den Zahn gezogen haben. So fließt er von innen sofort ab und muss nicht noch von aussen gespalten werden.

Bitte drückt mir die Daumen, das das so passieren wird. Ich hoffe so Sammy eine längere Tortur zu ersparen.
Was sagt ihr dazu?

Ich hab die TÄ nach den Kosten gefragt, konnte es mir aber momentan noch nciht sagen, weil sie eben noch nciht zu 100% wissen was genau gemacht wird.
Was schätzt ihr? Natürlich würde ich alles zahlen, damit alles gut wird, trotzdem spielt Geld schon eine Rolle.

Eigentlich hätte mir das ganze schon etwas früher kommen müssen. :rolleyes: Sammy ist ja eher so ein schüchterner Typ (verkreuzt die Pfoten wenn er neugierig ist  :kicher: etc.) und ist etwas zaghaft mit allem was er tut.
So ist er auch beim futtern seit einiger Zeit immer zurückhaltender als Diego. Hat Ewigkeiten das Futter nach links und rechts gedreht, bis er dann endlich mal zaghaft reingebissen hat etc. Das lag wohl am Zahnweh  :(


Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #14 am: Februar 20, 2013, 17:59:20 »
So fließt er von innen sofort ab und muss nicht noch von aussen gespalten werden.

Also wenn der Eiter durch den Körper läuft kann ein geschwächtes Immunsystem darunter
schon leiden und weitere Keimherde ansiedeln. Die OP wäre am besten wenn der Abszess
also tatsächlich komplett als Kapsel entnommen werden kann, auch wenn das mehr Aufwand
für die Ärzte bedeutet. Wenn sie die Wunde klein halten beim Eingriff und den Abszess
geschlossen entnehmen können wäre das vom Risiko eines Abszessrückfalls geringer.

Kosten können je nach Intensität der Nachbehandlung schon um die 200€ liegen, das liegt an
deinem Tierchen, dem TA und wie es insgesamt eben läuft. Ich drücke ganz ganz fest die Daumen
für die OP und hoffe sie wissen was sie tun. Nochmals zu den Kosten.... Wenn du nicht alles auf
einmal zahlen kannst (was sicher nicht ungewöhnlich ist!), lassen sich die meisten TÄ auf monatliche
Raten ein. Kannst du gern mit deiner Praxis schriftlich vereinbaren oder je nachdem was sie sagen.

Prinzipiell gilt bei Kaninchen IMMER:
jede Verhaltensänderung muss genau beachtet und als Symptom gesehen werden. Sie sind als Fluchttiere
Meister im Verstecken und das heißt, es ist wirklich ernst zu nehmen, wenn nicht genau wie sonst gefressen,
geschlafen, geatmet, geguckt, geputzt, gemümmelt, gekackt, getrunken,.... wird.

Aber nun hast du ihn ja erstmal an Profis übergeben und damit schon den Anfang zu seiner Besserung gemacht :troest:
Ich drücke fest die Daumen!
Und guck mal hier eine ähnliche Geschichte: klick die letzten Seiten.
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline onschee

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Nov 2011
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #15 am: Februar 21, 2013, 09:15:08 »
Gestern kam Sammy von seiner OP Nachhause.

Die TÄ hat festgestellt, das der "etwas" längere Zahn nicht nur etwas länger war, sondern extrem lang und dazu auch noch gespalten. Hinterher ist ein kleiner Zahn gewachsen (so habe ich das verstanden) der da gar nicht hätte sein dürfen  :( :(. Sie hat beide entfernt .

Das/Den Abszess mussten sie doch von aussen öffnen. Die TÄ meinte, es war ziemlich viel Eiter, also ein Abszess im fortgeschrittenen "Stadium. Sie haben eine Drainage gelegt, die von uns nun zuhause immer feucht gehalten werden muss, mittels einer Spritze.
Täglich sollen wir ihm oral eine Spritze Schmerzmittel geben.

Ich war gestern leider nicht selber dabei, um ihn abzuholen. Deswegen kann ich nicht alles widergeben was die TÄ zu meinem Freund gesagt hat, aber was ja auch schon klar war: Es ist nicht sicher, ob es komplett abheilt. Das Abszess kann immer wieder kommen, auch wenn mal ein halbes Jahr Ruhe war.

Morgen haben wir den nächsten Termin zur Kontrolle. Und das nun alle zwei Tage.

Sammy sieht ziemlich schlecht aus (bei Gelegenheit mache ich ein Foto) :(.
Es tut mir einfach so Leid für ihn und ich hoffe, er hat nicht all zu viele Schmerzen.
Ich will einfach nur, das dieses schei* Abszess verschwindet/heilt....

Ich bin gestern Abend erst um ca. 12 Mitternachts Nachhause gekommen, deswegen kann ich noch nciht richtig sagen wie er sich verhält.
Sonnenblumenkerne isst er, und Banane auch. Immerhin  :weissnich:.
Die meiste Zeit sitzt er unter seiner Pappschachtel (ihr Kartonhäuschen  :kicher:) aber ich denke, das ist auch normal nach einem OP-Tag.

Bitte drückt die Daumen, das das alles gut verheilt :(.


Achja, zur Info:
Zahnarztkosten haben sich auf 180€ belaufen (Grundbehandlung Abszess am Vortag + Übernachtung + Narkose an Heimtier + komplizierte Zahnextraktion + Abszessspaltung + Inhalierte Narkose (ja, zweimal steht auf der Rechnung Narkose) + benötigte Medikamente während dem Aufenthalt + Schmerzmittel und Medikamte für uns)

Ich finde der Preis ist durchaus berechtigt. Hab schon mehr gezahlt für diverse Dinge beim TA.

Bitte drückt die Daumen, das das alles gut verheilt :(.



Prinzipiell gilt bei Kaninchen IMMER:
jede Verhaltensänderung muss genau beachtet und als Symptom gesehen werden. Sie sind als Fluchttiere
Meister im Verstecken und das heißt, es ist wirklich ernst zu nehmen, wenn nicht genau wie sonst gefressen,
geschlafen, geatmet, geguckt, geputzt, gemümmelt, gekackt, getrunken,.... wird.

Ja, man hat ihm auch gar nichts angemerkt. Ich bin ja sowieso immer so übervorsichtig und lauf wegen dem kleinsten Pups zum TA :)
Das mit dem zurückhaltendem Essverhalten hab ich seinem Charakter zugeschrieben, da er so wirklich schon seit ca. einem Jahr ist (bzw. nach seiner Kastra)


Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #16 am: Februar 21, 2013, 09:46:55 »
Ah ja, das klingt schon kompliziert :wow: Gut aber dass er daheim ist :knull:
Die Neigung zu Abszessen kann angeboren sein oder einfach ungünstig verursacht.
Ich meine wenn bisher noch keine Abszesse durch kleine Verletzungen entstanden sind,
 ist die Chance schon noch da, dass durch die Entfernung der Problemzähne die
Abszesswiederkehr zumindest schonmal eingedämmt ist.

Auf jeden Fall werden die Daumen gedrückt!! :troest:
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline onschee

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Nov 2011
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #17 am: Februar 21, 2013, 19:39:49 »
Ja, ich hoffe das damit die Probleme für die Zukunft beseitigt sind.

Die Wunde ist heute nicht mehr so rot wie gestern (weiß aber nicht, ob das gut oder negativ ist?) aber hat deutlich abgenommen.
Da ich ja arbeiten bin, konnt ich sein Essverhalten nicht beobachten. Hab ihm vorher geraspelte Karotten gegegeben, die er auch ein bisschen gegessen hat.
Sonst nimmt er nichts an ausser Banane und Sonnenblumenkerne. Banane geb ich ihm ungern wegen dem Zucker.
Wie sieht es mit Sonnenblumenkerne aus? Kann ich die hernehmen um ihn aufzupäppeln?  :(

Nachdem wir vorher die Spritze gesetzt haben, um die Drainage zu befeuchten war er wie wild am putzen (in einer Pose die ich noch nie gesehen habe). Dabei hat er ein paar Kötel liegen lassen (ist ja schonmal gut oder?)

Offline Zinra

  • *Shopaholic*
  • Administrator
  • WN-Legende
  • *****
  • Registriert: Jun 2005
  • Beiträge: 13.202
  • Geschlecht: Weiblich
  • Feierabend, wie das duftet...
    • Zinras Hoppelse

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #18 am: Februar 22, 2013, 13:35:57 »
Kötteln und putzen sind gute Zeichen!
Ich päppel auch mit sbk, Leinsamen, Kürbiskernen o.ä.
Sie sind nur lieber statt irgendwelcher  Verarbeiteteten Produkte.

Nimm dir trotzdem ein bissi zeit um ihn zu beobachten
beim fressen und in seinem täglichen verhalten, auch wenn's
jobbedingt schwer ist. Gute Besserung für den Kleinen!
mit fröhlichen Grüßen,
 Zinra
:ui:

Durchgedreht oder "positiv verrückt".

Offline onschee

  • WN-Mitglied
  • **
  • Registriert: Nov 2011
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Weiblich

  • Meine Fotos
Re: Kratzer im Auge, weißlicher Ausfluss
« Antwort #19 am: März 17, 2013, 08:41:22 »
Guten Morgen zusammen,

ich will es ja nicht verschreien, aber Sammy macht sich ganz gut und hatte am Freitag seinen letzten TA Termin.
Da haben wir das letzte Mal die Drainage gewechselt und nun wächst das Loch zu.
die TÄ wollte zwar noch eine RUnde Drainage machen, ging aber nicht, da die Wunde nur noch 2mm offen war.
Ich bin aber ganz zuversichtlich denn nach der OP kam auch kein einziges mal mehr Eiter.
Also heißt es jetzt nur noch gut beobachten.
Bitte drückt die daumen.

Ich steh allerdings jetz vor dem nächsten Problem.
Seit Sammy die OP hat ist diego noch angriffslustiger als sonst.. er hat einfach gemerkt das Sammy das perfekte Opfer abgibt. Und Sammy hat auch einen heiden Respekt vor ihm.
Heute kam ich ins Zimmer und wollte guten Morgen sagen  + Fressen bringen und seh das Sammy wieder bissl Fell weghing. Das passiert öfters mal... aber is so nicht wirklich schlimm und auch nciht viel.
Als ich ihm des aber dann rausziehen wollte... hab ich das gesehen und war wirklich schockiert.

Was ist das? Ist das Haut??? Hat Diego ihn gebissen?
Oder ist das nur verklebt mit irgenwas? Banane oder so?

Habt ihr das schonmal gesehen?

Ich hab echt keinen Nerv dafür, das gleich nach dem Abszess jetz eine weitere Tortur los geht :(


Share me

Digg  Facebook  SlashDot  Delicious  Technorati  Twitter  Google  Yahoo
Smf